Gender-Kacke in Schule und Alltag

  • Ich mach mich mal auf die Suche.... Ich hab ehrlich gesagt auch gar keine Vorstellung davon, was das finanziell für sie bedeutet (haha, dabei hab ich zwei Juristen im direkten Familienumfeld #hammer). Ich hab halt langsam das Gefühl, dass es nur über den juristischen Weg gehen wird, weil die Politik uns da so völlig hängen lässt. Wobei das wäre doch ein schöner letzter Coup für Frau Merkel... #zwinker

  • Haha, ja klar, die CDU kippt den Paragraph 219a#freu Frau Kramp-Karrenbauer hat gestern schon eine Stellungnahme verlinkt, die was von christlichen Werten und dem Schutz ungeborenen Lebens faselt...


    Hier ist der Thread, den ich meinte: Der Fall der Gießener Ärztin


    Und hier ist die Soli-Seite: https://solidaritaetfuerkristi…el.wordpress.com/spenden/


    Ich weiß aber nicht, ob das aktuell noch gepflegt wird bzw. ob da noch gesammelt wird.

    Und es wird laut, wenn du leise bist

    Und wieder eins da und zwei im Sinn

    Doch was kostet dich denn mehr Schlaf?

    Das "Hätt' ich mal" oder "Hätt' ich mal nicht"?

    Fjørt - Couleur

  • Also Frau Merkel trau ich langsam alles zu, aber sie hat natürlich nicht mehr das Standing in der CDU wie noch vor einigen Jahren und AKK wird sich jetzt sicher erstmal schön konservativ profilieren wollen... #rolleyes


    Danke noch für die Links. Ich hab gestern auch noch die Gesellschaft für Freiheitsrechte entdeckt, die sie wohl auch in ihrem Prozess unterstützen. Jetzt denke ich, dass ich eher dorthin spenden würde, weil die auch noch andere wichtige Fälle unterstützen.

    Hach, aber auf eine Demo hätte ich auch Lust. Einmal schön den Frust rausschreien #super

  • Haha, ja klar, die CDU kippt den Paragraph 219a#freu Frau Kramp-Karrenbauer hat gestern schon eine Stellungnahme verlinkt, die was von christlichen Werten und dem Schutz ungeborenen Lebens faselt...

    Also Frau Merkel trau ich langsam alles zu, aber sie hat natürlich nicht mehr das Standing in der CDU wie noch vor einigen Jahren und AKK wird sich jetzt sicher erstmal schön konservativ profilieren wollen... #rolleyes

    Ich möchte daran erinnern, dass Frau Merkel gegen die Ehe für alle gestimmt hat. Ihr progressiver Ruf hat nichts mit der Wirklichkeit zu tun.

    Gruß,
    Chrisss *pling*


    Hier werden nur Zähne geputzt, keine Fenster ... #zaehne

  • Ja, eben. Das werden wir wohl nicht mehr erleben, dass die christlichen Parteien sich für solche Rechte einsetzen...

    Und es wird laut, wenn du leise bist

    Und wieder eins da und zwei im Sinn

    Doch was kostet dich denn mehr Schlaf?

    Das "Hätt' ich mal" oder "Hätt' ich mal nicht"?

    Fjørt - Couleur

  • Ich könnte ihn einfach "darling" oder "honey" nennen, aber eigentlich ist mir das alles zu blöd. Das schlechte ist, dass ich zu perplex war, um sinnvoll zu reagieren, das gute ist, dass ich perplex war, weil sowas bescheuertes bisher noch nie zu mir gesagt wurde.

    Falls der Kollege sowas noch mal bringt, sag ich ihm einfach, dass ich meinen Vornamen als Anrede bevorzuge, dann ist der Drops hoffentlich gelutscht. Aber was mich das jetzt wieder an geistiger Energie gekostet hat 🙄😡😭

  • Auch wenn es absolut bescheuert war - vielleicht ist es ihm auch einfach so rausgerutscht? Idealerweise reagiert man bei solchen Situationen ja spontan...

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • „baby“ wäre eine passende anrede.

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

  • dass ich den Namen als Anrede bevorzuge, finde ich übrigens eine gute Antwort.

    Oft sind es ja die einfachen Antworten, die helfen. Und mir hilft es auch, wenn ich mir einmal ueberlegt habe, was ich beim nächsten Mal sagen koennte, um es dann anzuwenden.


    „baby“ wäre eine passende anrede.

    Das passt ja auch zur Jahreszeit - mir faellt da immer das unsägliche "baby it's cold outside" ein. Das laeuft ja immer noch irgendwo. Mich gruselt das Lied mittlerweile richtig.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~