Gender-Kacke in Schule und Alltag

  • Im Falle eines brechdurchfalls lege ich mich auch nicht ins Bett und überlasse die Kinder sich selbst.

    Ich auch nicht.


    Aber wenn ich im "normalen Alltag" Probleme mit dem Vermieter bekomme, weil ich oft um 23 Uhr "einfach so" (meint ohne Notfall) Wäsche wasche und im Mietvertrag steht, dass ab 22 Uhr Nachruhe gilt, dann diskutiere ich das ebenfalls nicht, sondern halte mich dran.


    LG,

    Anne


    edit: Was heißt denn nun dieses (tm)?

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Annie ()

  • also in der schweiz hat man in normalen mietswohnungen „waschtag“ für die gemeinschaftsmaschine im keller, in der wohnung ist sowas allermeist nicht vorgesehen.


    und das bedeutet in vielen fällen: alle zwei wochen donnerstags von 17-21 uhr darf man waschen. isso.

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von VivaLaVida ()

  • VivaLaVida :

    In D gibt es auch oft solche Gemeinschaftswaschmaschinen im Waschkeller.

    Aber es gibt auch Wohnungen, wo Mieter ihre eigene WaMa in der Küche oder im Bad haben können/dürfen/müssen, weil es keinen gemeinsamen Waschkeller gibt. Und wenn unter Dir jemand wohnt, während Deine WaMa um 23 Uhr schleudert, tja...


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • ja, das ging uns auch so. es war echt schwierig.

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

  • Was heißt denn nun dieses (tm)?

    Trademark, eigentlich.

    Benutzt man, um anzuzeigen, dass es sich um ein Klischee handelt. Der "Gute Hund" (tm) harrt z.B. tieftraurig am Grab des Herrchens aus, bis er selbst verhungert ist.

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    You say you want a revolution. Well, you know, we all want to change the world.

    But when you talk about destruction, don't you know that you can count me out? Don't you know it's gonna be all right?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rattenkind ()

  • Für alle zwei Wochen waschen hätte jeder in diesem Haushalt zu wenig Kleidung... Sachen gibt's.

    Das ist bei uns auch so.

    Wer schrieb denn von"alle zwei Wochen" nur waschen?

    Bei uns läuft die WaMa mind. jeden zweiten Tag, am Wochenende waschen wir auch mal 2 Maschinen pro Tag, aber eben nicht mehr um 23 Uhr (weder am Wochenende noch unter der Woche).


    Trademark, eigentlich.

    Ja, als das kannte ich das auch.

    Aber das mit dem Klischee war der goldene Tipp, danke dafür.


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Nö, Spinne, denn der Text müsste lauten: ich lasse die Maschine laufen und mein Mann hängt sie auf (ohne, dass ich oder er das vorher planen müssen, es IST einfach unser Job...).

    Wir haben das grosse Glück zu Zweit zu sein - und als Kind einer alleinerziehenden Mutter werde ich wohl nie verstehen, warum sich Menschen Beziehungen antun, in denen sie im Endeffekt dann auch alleinerziehend sind.


    Und nein, der mental load sitzt -*Fluch einsetz*- nicht auf dem zweiten X. Ich kenne genügend XY-Träger, die ihn gefunden haben.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • also in der schweiz hat man in normalen mietswohnungen „waschtag“ für die gemeinschaftsmaschine im keller, in der wohnung ist sowas allermeist nicht vorgesehen.


    und das bedeutet in vielen fällen: alle zwei wochen donnerstags von 17-21 uhr darf man waschen. isso.

    Wie funktioniert das?


    Ich brauche wöchentlich drei Ladungen Wäsche. In zwei Wochen sind das schon mal 6 Ladungen, und das muss am Wochenende passieren, denn in der Woche arbeiten wir alle.


    Wie macht ihr das in der Schweiz?


    Was das Thema angeht: Ich frage da auch nicht nach männlich oder weiblich. Es ist eben einiges notwendig, und ich schätze, das lernt man auch mehr oder weniger hart, wenn man für die Kinder wirklich verantwortlich ist.

    It all started with the big BANG!


    (Big Bang Theory)

  • Wie wäre es erstmal mit Lokalpolitik? Dann könnte ich dich sogar wählen #cool

    #pro#pro#pro

    also in der schweiz hat man in normalen mietswohnungen „waschtag“ für die gemeinschaftsmaschine im keller, in der wohnung ist sowas allermeist nicht vorgesehen.


    und das bedeutet in vielen fällen: alle zwei wochen donnerstags von 17-21 uhr darf man waschen. isso.

    :stupid:


    Das geht doch gar nicht. Wie soll man denn in der Zeit die Wäsche von 2 Wochen unterkriegen? Meine Maschine braucht 2-3h für einen Waschgang... und ich habe mehr als 1 Maschine pro Woche, als Alleinstehende.

    "Every day, in every vay, ve get better and better."

  • Wir haben das grosse Glück zu Zweit zu sein - und als Kind einer alleinerziehenden Mutter werde ich wohl nie verstehen, warum sich Menschen Beziehungen antun, in denen sie im Endeffekt dann auch alleinerziehend sind.

    :D Das meinst du jetzt aber nicht ernst, oder?

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • Organisation, Gewohnheit und die ungeschriebene Regel in den meisten mir bekannten Häusern, dass Familien mit Kindern "Notfallwäschen" machen dürfen.


    Für das Verständnis dieser skurrilen Eigenheit empfehle ich die Lektüre vom Hugo Loetschers "Der Waschküchenschlüssel".


    In allen Häusern, in denen ich wohnte, haben die Mieter das übrigens pragmatisch gelöst - oft mit der Ausnahme von Partei X, an deren Tag halt niemand gewaschen hat. Aber an allen anderen Tagen wurde nach Bedarf gewaschen.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Wir haben das grosse Glück zu Zweit zu sein - und als Kind einer alleinerziehenden Mutter werde ich wohl nie verstehen, warum sich Menschen Beziehungen antun, in denen sie im Endeffekt dann auch alleinerziehend sind.

    :D Das meinst du jetzt aber nicht ernst, oder?

    Doch das meine ich ausgesprochen ernst.


    Warum fragst Du?

  • Talpa Bei mir macht die Kinderaufzucht dann doch nur einen Teil meines Lebens aus. Ich nehme an, dass das bei dir auch so ist. Und wenn der Kinderaufzuchts-Teil komplett an mir hängt, kann es trotzdem noch viele andere Dinge geben, weswegen ich mir meine Beziehung „antue“.


    Edit: Und patrick*star erwähnt den anderen Punkt.

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Xenia ()

  • Echt jetzt?

    Sorry, wie gut kann der Sex sein, dass ich dafür zu meinen Kindern auch noch die Versorgung des dritten Kindes (aka Mann) achselzuckend hinnehme?


    patrick*star : Du kennst mich ja jetzt unterdessen. Diese Denkweise ist mir sowas von fern... Ich verdiene immer schon mein eigenes Geld und wenn ich gerne Haushälterin geworden wäre, dann hätte ich diesen Beruf ergriffen.


    Aber jetzt nochmal etwas genauer, da ich offenbar etwas unklar bin: ich erlebe (im Real life eher selten, hier im Forum doch recht häufig Geschichten von "Paaren", bei denen ich mir ernsthaft überlege: "Würde ich das für mich wollen?' Nö, würde ich nicht. Ich habe Kinder mit meinem Lieblingsmenschen auf die Welt gesetzt, weil ich damals hoffte (und heute sicher bin), dass er Teil des Teams ist. Wäre er das nicht? Sorry, dann lieber alleinerziehend - den restlichen Kram hole ich mir dann lieber auswärts, ohne dass der auch noch ständig reinquakt...


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • na ja, sie sind nicht alleinerziehend, wenn der mann vorhanden ist und geld reinbringt....

    Danke. Denn es ist was anderes, ob man sich Aufgaben teilen kann. Egal, ob beide Geld verdienen und beide Hausarbeit machen oder einer Geld verdient und der andere den Haushalt / Kinder versorgt.

  • na ja, sie sind nicht alleinerziehend, wenn der mann vorhanden ist und geld reinbringt....

    Danke. Denn es ist was anderes, ob man sich Aufgaben teilen kann. Egal, ob beide Geld verdienen und beide Hausarbeit machen oder einer Geld verdient und der andere den Haushalt / Kinder versorgt.

    Dennoch würde ich es mir nicht antun Alleinerziehend mit Mann zu sein. Da Suche ich mir dich lieber einen anderen Mann, einen der beides bringt, statt in einer beschissen ungleichen Beziehung zu verharren.


    Ich weiß dass ihr beide Alleinerziehend seid, aber würdet ihr das wirklich gegen einen Mann eintauschen, der zwar die Kohle ran bringt, aber sonst nur Mehraufwand bedeutet? Und evtl. noch ein Arsch ist?

    #herzKleiner Zwerg 07/14

    #herzMinizwerg 06/17

    ticker?TT=bdy&TT1=bdy&CL=&CT=&CG=F&O=m_chick&T=t_b14&D=2017-06-07&M1=&D1=&T2=&T1=Minizwerg&T3=&CC=0&CO=FFFFFF&CO2=&W=&TS=&R=A&SC=green

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jono ()

  • Wie macht ihr das in der Schweiz?

    ich hab eine Waschmaschine in der Wohnung. In allen anderen Wohnungen, in denen ich lebte, gab es entweder einen waschplan, in den man sich laufend eintragen konnte (dr schneller isch dr gschwinder), oder es wurde nach Bedarf ohne Waschplan gewaschen - das ging aber nur, wenn wenig Parteien im Haus.

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7