Gender-Kacke in Schule und Alltag

  • finde ja, das geschlecht sollte einfach nicht im pass auftauchen. was gehts irgendwen an, was ich zwischen den beinen habe oder wie ich mich fühle..

    Finde ich auch und ich hab gerade mal geguckt, in meinem Personalausweis steht nirgendwo was von Geschlecht?

    Ich meine es steht im richtigen Reisepass Kinderausweis. Wenn ich wüsste, wo der liegt würde ich nachsehen #rolleyes

  • ich kann es Auch nicht lesen; aber hat das mit der Theorie um einen der französischen Könige, louis irgendwas, zu tun? Der seinen Frauen beim gebären genau zuschauen wollte...? Falls ja - erstmal seltsame Einstellung und für mich schwierig nachvollziehbar, wie das auf die restliche Gesellschaft übergegangen sein soll.

  • zum Frauentag gibts bei uns immer Veranstaltungen von der Gewerkschaft dieses Jahr war ich nicht (Elternzeit) fands aber immer recht kämpferisch

    Hebt man den Blick sieht man keine Grenzen #rose

  • danke, anisp. bei mir ging der link seltsamerweise. vielleicht hatte ich mich mal registriert. abonniert habe ich die zeit nicht.

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

  • wildfang Ich nehme an, dass die Jahrestickets eh irgendwie personalisiert sind, d.h. es geht nicht nach Aussehen, sondern nach dem was im Pass steht. Schließt natürlich immer noch trans Frauen aus, die das noch nicht im Pass stehen haben.

    und das dritte geschlecht in den pass eingetragen zu bekommen, ist ja fast unmöglich, wenn ich das richtig verstanden habe - mensch muss sich ja erstmal von zwei ärzt*innen als psychisch krank attestieren lassen oder so?

    Nein, es ist sogar viel einfacher als die herkömmliche Vornamens- und Personenstandsänderung für trans* Menschen: Attest vom Arzt ("Variation der Geschlechtsentwicklung" oder so), damit zum Standesamt und fertig. Eigentlich war das ja nur für intersexuelle Menschen gedacht, inzwischen stellen einige Ärzte das Attest auch für trans* Personen aus.

    echt? dann mach ich mich nochmal schlau - hab ne sehr gute hausärztin..

    finde ich auch unnötig. inzwischen sind sowieso so viele erkennungsdienstliche daten hinterlegt, da kann man auf die geschlechtsangabe nun echt verzichten.

    da hast du so recht...

    finde ja, das geschlecht sollte einfach nicht im pass auftauchen. was gehts irgendwen an, was ich zwischen den beinen habe oder wie ich mich fühle..

    Finde ich auch und ich hab gerade mal geguckt, in meinem Personalausweis steht nirgendwo was von Geschlecht?

    Ich meine es steht im richtigen Reisepass Kinderausweis. Wenn ich wüsste, wo der liegt würde ich nachsehen #rolleyes

    Ja, im Reisepass.

    Es ist gut, den Glauben zu bewahren, dass alles viel wunderbarer ist, als man fassen kann; denn das ist die Wahrheit. (Vincent van Gogh)[/font][/size]
    --------------------------------------------------------------

  • Oh man, "Wir haben extra darauf geachtet, dass es nicht sexistisch ist." #stirn Klar, deshalb Models in Unterwäsche.

    Die Reaktion von Frau Giffey find ich gut. #top

    Liebe Grüße von Peppi mit Groß-S, Klein-S und Mini-S


  • Mein Sohn (schulterlange blonde Haare) war am Wochenende in schöner bunter frühlingshafter Kleidung unterwegs...grüne Hose, rote Schuhe, rote Wollwalkjacke (von den Raben #love), rote Spidermansonnenbrille :D.

    Dass er von ganz vielen Passanten für ein Mädchen gehalten wurde, geschenkt. Aber dann wurde ihm auf dem Flohmarkt automatisch das “Mädchenspielzeug“ angepriesen.

    Er hat sich dann auch ein kleines Püppchen ausgesucht, später einen Dino-Transformer, den er im Café stolz der Bedienung zeigte...ihr Kommentar? “Was ist das denn? Du solltest mal lieber eine Püppi zum spielen haben, Kleene!“ 8o Ich konnte mir das Lachen kaum verkneifen.


    Dann waren wir am Samstag Geburtstagsgeld im Spielzeugladen auf den Kopf hauen...ohweh, ich weiß schon, warum ich da nie hingehe.


    Ich weiß, das sind nur Lappalien angesichts einiger hier geschilderter Umstände, aber es ist so nervig, dass solche Lappalien so festsitzen in den Köpfen.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Andreas Scheuer zeigt mal wieder, in welch altbackener Blase er lebt. Seiner Meinung nach sind junge Menschen nur durch Werbung zu erreichen, die halbnackte Models zeigt. Es geht um Fahrradhelme.

    Vielviel schlimmer als der Sexismus ist es, dass Scheuer zeigt, was für unseren Verkehrsminister das wichtigste Instrument zur Verbesserung der Sicherheit der Radfahrer ist.

    "Stay afraid, but do it anyway. What’s important is the action. You don’t have to wait to be confident. Just do it and eventually the confidence will follow." Carrie Fisher

    LG Matilda mit Tochter (08/2004) und Sohn (09/2015)

  • flugtaxis!!111!!!

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

  • Andreas Scheuer zeigt mal wieder, in welch altbackener Blase er lebt. Seiner Meinung nach sind junge Menschen nur durch Werbung zu erreichen, die halbnackte Models zeigt. Es geht um Fahrradhelme.

    Vielviel schlimmer als der Sexismus ist es, dass Scheuer zeigt, was für unseren Verkehrsminister das wichtigste Instrument zur Verbesserung der Sicherheit der Radfahrer ist.

    Ich habe da gerade beim Fahrradfahren (mit Helm) nochmal drüber nachgedacht.


    Erstens: Ich finde es eine Unverschämtheit, wenn mir mein Bundesverkehrsminister meint sagen zu müssen, eins meiner Kleidungsstücke würde aussehen „like shit“. Ein Autodach ist sicher nicht weniger entstellend als ein Fahrradhelm.


    Zweitens: Sich jemanden in Unterwäsche vorzustellen ist immer der Tipp, wenn man in einer 1:1-Situation nervös wird. Nach dem Motto: Nimm dein Gegenüber nicht ernst, stell es dir in Unterwäsche vor. Danke auch.


    Drittens: Ich würde gerne mal jemanden sehen, der von diesem Plakat dazu motiviert werden würde, einen Helm zu tragen.

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Xenia ()

  • Xenia da kann ich unterschreiben.


    Die Kampagne ist mal wieder so absurd. Klar bekommt sie jetzt jede Menge Publicity. Aber was ist da schief gegangen? Soll das jetzt irgendwie witzig sein? Versteh ich etwas nicht? Das ironische Augenzwinkern?

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • Erstens: Ich finde es eine Unverschämtheit, wenn mir mein Bundesverkehrsminister meint sagen zu müssen, eins meiner Kleidungsstücke würde aussehen „like shit“. Ein Autodach ist sicher nicht weniger entstellend als ein Fahrradhelm.

    #freu

    Danke, das muss ich mir merken #top

  • Ich stelle mir schon eine Stunde lang vor, wie ich zukünftig in Unterwäsche, aber dafür mit Helm bekleidet, durch die Stadt radele. :D Das müsste man echt mal bringen. In jeder größeren Stadt eine Aktion, bei der hunderte Radler halbnackt aber mit Helm durch die Stadt radeln.