Gender-Kacke in Schule und Alltag

  • Wenn man von solchen Idioten auch noch abhängig ist. Augen zu und durch. Ich drück dir die Daumen.

    Ja, ich finde es auch total schlimm, dass ich dazu jetzt nicht Stellung beziehen kann(habe mit ihm auch durch meine Arbeit zu tun). Der hat übrigens auch mal einem geflüchteten Studenten an den Kopf geworfen "SO ist Unterricht in Deutschland", nachdem der im Unterricht rassistisch beleidigt wurde. Damals habe ich zum Glück widersprochen.

    Aber ja, Augen zu und durch!

    ">F3iGp1.png">ywkFp1.png


    "Freiheit ist nichts, das man besitzt, sondern etwas, das man tut." Carolin Emcke


    save me

  • Entschuldigung, dass ich nichts weiter dazu geschrieben habe, ich war nur kurz so geschockt, weil ich nicht damit gerechnet habe. Man muss dazu sagen, ich habe zwei Jungs, die Fans von Mia and me sind, bei Mario Kart als Peach fahren und bei Zelda die Quests mögen, die man nur im Frauenkostüm machen kann. Das ging mir nah.


    Insofern: Ja, ich empfehle das Video auf jeden Fall auch. Wenn man trigger-gefährdet ist, kann man einfach ausmachen, wenn er anfängt von Jungs zu sprechen.

  • Ganz anderes Thema, weiß jemand, wie der Begriff „Bauherren“ gendergerecht ausgedrückt werden könnte?


    Der Begriff InvestorInnen/Investierende ist ausdrücklich nicht gewünscht.

  • Ganz anderes Thema, weiß jemand, wie der Begriff „Bauherren“ gendergerecht ausgedrückt werden könnte?


    Der Begriff InvestorInnen/Investierende ist ausdrücklich nicht gewünscht.

    übliche Begriffe --------------------------------- gendergerechte Alternativen

    Bauherr -------------------------------------------- den Bau in Auftrag gebende Person

    Bauherren ---------------------------------------- Bauverantwortliche; den Bau in Auftrag gebende Personen

    ... Angebot für private Bauherren -------- ...Angebot für privat Bauende


    aus: https://geschicktgendern.de/

    Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht!


    Aber es hilft ungemein, wenn man ihm im Rahmen seiner Möglichkeiten Wasser gibt, ab und an etwas Dünger und gute Erde zur Verfügung stellt und ihm Schatten spendet wo die Sonne zu stark scheint


  • Hab gerade einen interessanten Artikel gefunden.

    https://www.watson.de/amp/!969…__twitter_impression=true


    Besonders das Video am Ende ist absolut sehenswert!

    Vielen Dank für das Video!


    Wie nur sind diese Denkweisen aus den Köpfen zu bekommen?

    Wenn wir einen Menschen glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es in jedem Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.


    - Hermann Hesse: Das Glasperlenspiel -

  • Danke dir. Irgendwie ist das noch nicht ganz griffig für den Anlass. Es soll etwas wie „Bauherren-Austausch“ sein, da sind die meisten Vorschläge irgendwie zu sperrig. Vielleicht noch „Austausch für Bauende“ #gruebel

  • Ich kürz das ja gerne einfach ab.

    Aber das ist in dem Zusammenhang wohl auch nicht das Wahre:

    „BH-Austausch“ klingt irgendwie seltsam...#cool

    "Konzentrier dich auf die kleinen Dinge und mache die gut!"

  • muss ja nicht genau so sein, ich meine halt nur, dass es nicht funktionieren wird, begriffe zu ersetzen und formen zu basteln, insbesondere welche, die extrem konstruiert und nervig und hässlich rüberkommen (in dem fall "bauende", aber auch "lernende", "xyz-personen" und so).


    wenn die sprache nicht "schön" rüberkommt oder der "zeigefinger" lesbar wird, löst das aggression aus und das gegenteil von akzeptanz, fürchte ich. besonders bei dummen menschen, die für das thema auch null sensibel sind.



    ich habe heute bei fb einen thread gesehen, da ging es um berufe, die mehr wertschätzung bekommen sollten. mir haben die augen geblutet. gar nicht mal inhaltlich, sondern: NUR generisches maskulinum, außer da, wo es aufgrund der frauenübermacht allzu lächerlich wäre.



    es muss irgendwann jedem komisch aufstoßen, wenn nur von "bauarbeitern" gesprochen wird oder wenn sich eine frau als "bauleiter" bezeichnet. aber bis dahin muss die gerechte sprache von denen, die sensibilisiert sind, untergemischt werden wie man unwilligen kindern gemüse in die tomatensauce püriert, fürchte ich.

  • Ich kürz das ja gerne einfach ab.

    Aber das ist in dem Zusammenhang wohl auch nicht das Wahre:

    „BH-Austausch“ klingt irgendwie seltsam...#cool


    #super#super#super


    wobei ich tatsächlich auch viel abkürzungen nutze. "mitarbeiterinnen" wird bei mir immer zu MA beispielsweise. das ist auch sehr akzeptiert.

  • patrick*star , findest du "Bauende" usw. persönlich fies oder denkst/weißt du dass das generell nicht gut ankommt?

    Bei mir im Team wurde zb bisher "Bieter" gesagt, jetzt Bietende. Fand ich anfangs auch nicht so hübsch, aber nachdem ich es ein paarmal genutz hab, klingt es für mich inzwischen total normal (und ich versuche es jetzt allen brokkolimäßig unterzumischen, guter Vergleich :D).

    Aber wenn diese Variante generell auf Ablehung stößt, weil noch zu grün und nicht genug Tomatensoße drumrum, sollte ich vllt doch lieber ne andere Formulierung nutzen :/...

    Naja … vielleicht schon ... aber … ^^

  • Ich hab das Video mit meinem Mann geguckt und im Anschluss haben wir ihm ein Elsa-und-Anna- und ein Gamora-Shirt bestellt. So als "gutes Vorbild". ;)

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    In meinem Waldland geht ein Monster um...

  • Ich habe einen aufmunternden Buchtip für alle, die sich mit dem Thema auseinandersetzen und auch ihre (etwas älteren) Kinder dafür sensibilisieren wollen: Boy2girl - sehr, sehr, sehr lesenswert #top

  • patrick*star , findest du "Bauende" usw. persönlich fies oder denkst/weißt du dass das generell nicht gut ankommt?

    Bei mir im Team wurde zb bisher "Bieter" gesagt, jetzt Bietende. Fand ich anfangs auch nicht so hübsch, aber nachdem ich es ein paarmal genutz hab, klingt es für mich inzwischen total normal (und ich versuche es jetzt allen brokkolimäßig unterzumischen, guter Vergleich :D).

    Aber wenn diese Variante generell auf Ablehung stößt, weil noch zu grün und nicht genug Tomatensoße drumrum, sollte ich vllt doch lieber ne andere Formulierung nutzen :/...


    "bietende" finde ich weniger problematisch, weil sich das tatsächlich auf einen aktuellen, zeitlich abgegrenzten vorgang bezieht. manche formen sind tatsächlich schon gut etabliert, bei anderen wird gezuckt. "auszubildende" bzw. azubis zum beispiel stellt nirgends mehr ein problem dar.


    ich kann ziemlich genau im vorfeld sagen (ist aber auch beruflich bedingt), wer worauf anspringt und wo das gemüse ausspuckt.


    auf die tour habe ich in unserem unternehmen wirklich alle formulare, qm-anweisungen, infomaterialien etc. "neutralisiert", OHNE dass sich jemand beschwert hat, und dies in einem extrem schwierigen umfeld dafür (menschen leider sehr resistent und kognitiv oft nicht viel zu holen).


    wegen "d" und dem konzern hats mir die stellenanzeigen leider wieder zerhackt. darüber ärgere ich mich absolut maßlos. die männer, die das "innen" vorher genervt hat, die aber die fresse gehalten haben, feiern das jetzt total... und ich weiß: wenn ich demnächst da weg bin, wird bei JEDER änderung wieder in alte muster zurückgefallen. war also ziemlich für den arsch leider alles.

  • wegen "d" und dem konzern hats mir die stellenanzeigen leider wieder zerhackt.

    Was ist da passiert?


    Ich finde das "d" ehrlich gesagt total blöd, weil dann alle wieder die männliche Form schreiben und nur so feigenblattmäßig ein "m/w/d" dahintersetzen.


    genau DAS ist passiert!!! ich habe anfangs volles programm gefahren mit *innen und m/w/d, das wurde mir irgendwann um die ohren gehauen (jetzt reicht es aber wirklich! diese d-scheiße ist schlimm genug, da können wir wenigstens ausnutzen, dass wir jetzt wieder die normale form schreiben können). und jetzt sind wieder 52% der bevölkerung ausgeschlossen, äh, mitgemeint, schönen dank auch...