Gender-Kacke in Schule und Alltag

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich hatte das einfach nur als kleine Frotzlei verstanden, die auch von mir hätte sein können...

    Das ist halt die Gefahr mit Frotzeleien, im Internet nochmals besonders. Man hat keine Kontrolle, wie es aufgefasst wird.

    Wenn dann von der Zielperson der Frotzelei die Rückmeldung kommt, dass sie das als schlechten Stil empfindet, ist es anscheinend nicht richtig angekommen.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Danke Talpa und @Kiwi, ich empfinde die Lage exakt so wie ihr und habe auch nur noch mit Bauchschmerzen hier reingelesen. Ich hatte auch von Anfang an den Eindruck, dass die Diskussion unbewusst von vielen sehr seicht gehalten wurde um größtmöglichen Konsens herzustellen - sobald ein Mann anwesend war - und das liegt nicht am Geschlecht, sondern am Schreibstil aller und der Frequenz der Postings. Ob das Zufall war, ob ich da zu viel "hineinspüre", ob das die Flucht in anerzogene "Mädchenvermittlerinnenstrukturen" war, ob das "Flirterei" war (die dann mit Frotzeleien gekontert wurden) - kann ich nicht genau sagen. Fühlte sich aber extrem falsch und seltsam an, was hier lief.


    lg roma

    Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat - Kurt Tucholsky

  • Ich hatte das einfach nur als kleine Frotzlei verstanden, die auch von mir hätte sein können...

    Dito.

    Und das meinte ich auch mit der fehlenden Gelassenheit und Coolness: Da wird sofort drauf angesprungen in einer Weise, die ich irgendwie unangemessen, unangenehm und befremdlich finde. Aber das ist jetzt nur meine persönliche Wahrnehmung,


    aber ich finde es ist nicht die erste Diskussion in der derFabian in passiv aggressiver Weise reagiert. Ich empfinde seinen Stil als sehr unangenehm ,

    Das finde ich spannend, denn das kann ich jetzt nun überhaupt nicht nachvollziehen.

    Ich erinnere, mehrere Postings von Dir @Kiwi und Talpa und auch evtl. anderen (?) gelesen zu haben, die genau das konstatieren, aber ich für meinen Teil empfinde das überhaupt nicht so, seinen Stil weder als unangenehm, noch als passiv aggressiv.


    Ob das Zufall war, ob ich da zu viel "hineinspüre", ob das die Flucht in anerzogene "Mädchenvermittlerinnenstrukturen" war, ob das "Flirterei" war (die dann mit Frotzeleien gekontert wurden) - kann ich nicht genau sagen. Fühlte sich aber extrem falsch und seltsam an, was hier lief.

    Was ich jetzt davon halten soll, weiß ich nicht... Falls das auf mich bezogen gewesen sein sollte: "Anerzoge Mädchenvermittlerinnenstrukturen" würde ich bei mir als Motiv ausschließen, ebenso wie "Flirterei".

    Aber ich stimme Dir völlig zu, wenn Du sagst, dass sich hier gerade etwas extrem falsch anfühlt. Nur schaue ich dabei aus einer ganz anderen Perspektive, während ich Dir völlig zustimme.


    Mein Motiv ist nämlich tatsächlich, dass ich es als unpassend, ungerecht und keinesfalls als tolerant empfinde, wenn es hier in Diskussionen scheinbar einen Unterschied macht, ob eine Frau oder ein Mann etwas schreibt. Meinem Empfinden nach, werden hier Männer nämlich sehr viel kritischer in ihren Postings beantwortet, als Frauen.

    Und da ich das so empfinde und mich das stört, spreche ich das offen an, ohne zu sagen "das ist so". Es ist nur meine persönliche Wahrnehmung.


    Und da bin ich wieder ganz bei Dir Dindymene : Das fühlt sich extrem falsch und seltsam an.

    Vor allem, weil es nicht das erste Mal ist, dass das in der Konstellation "Vater/Mann schreibt hier etwas und die Gemüter schlagen hier gleich besonders hoch" passiert.


    Das ist völlig losgelöst von derFabian und seinen Postings, denn ich habe dieses Phänomen schon bei anderen männlichen Usern wahrgenommen, die hier ähnliche Reaktionen bekamen. Und genau das befremdet mich sehr.


    Für mich ist diese Sache mit derFabian nur ein weiteres Mal, dass ich hier so etwas wahrnehme.

    Vielleicht sollte ich mal eine Strichliste bei jedem neuen männlichen User führen, um meine Wahrnehmung entweder zu verifizieren oder zu falsifizieren ;-)


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Wie gesagt, Annie: ich nehme Deinen Eindruck ernst und versuche, darauf zu achten. Ich selbst habe für mich nicht das Gefühl, nach Geschlecht gesondert "anzuspringen" (es gab nun in meinen Forenjahren die eine oder andere Userin mit der ich mich mehr oder weniger heftig gekabbelt habe :D), aber eben, ich werde darauf horchen in nächster Zeit.


    Bei mir war es wohl ähnlich wie bei Kiwi, eine bestimmte Kommunikationsform, den der Nick derFabian (ehrlich, weiss ich von diesem Nick das Geschlecht sicherer als von Dir Annie oder von Kiwi? Ok, Susan kenne ich in echt, aber sonst kenne ich ja nur das virtuelle Gesicht - und denke mir, das da durchaus auch mal ein Mann dahinter stehen kann, ohne das ich das weiss) die bei mir was anspringen lässt. Das habe ich ihm gegenüber formuliert, mehr nicht.


    Edit: Deine Wahrnehmung könnte allerdings auch etwas geprägt davon sein, dass sich einige männliche User (einige davon in diesem Thread) durch sehr gezieltes Provozieren und Stänkern ziemlich bekannt gemacht haben... Ob da die "Schuld" bei den Userinnen zu suchen ist, die sich dagegen wehrten, möchte ich bezweifeln.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Bei mir war es wohl ähnlich wie bei Kiwi, eine bestimmte Kommunikationsform, den der Nick derFabian (ehrlich, weiss ich von diesem Nick das Geschlecht sicherer als von Dir Annie oder von Kiwi?

    Hihihi, zumindest @Kiwi und ich haben uns schon "in echt" getroffen und wenn jede von uns Dir gegenüber bezeugen würden, dass die jeweils andere die Userin hinter Kiwi bzw. Annie ist, würdest Du uns dann jeweils glauben? ;-) :P

    (War ein Spaß!).


    Zurück zum Thema:

    Das habe ich jetzt verstanden. Du und Kiwi konntet auf Fabians Schreibe nicht so wirklich gut, ich hingegen hatte damit kein Problem.

    Dafür habe ich hier dann andere "Reizfiguren" im Forum, wo Ihr dann vielleicht sagen würdet "Annie, was hast Du denn, das war doch alles ganz harmlos".

    Ist nur menschlich, denke ich und kein Drama.


    Edit: Deine Wahrnehmung könnte allerdings auch etwas geprägt davon sein, dass sich einige männliche User (einige davon in diesem Thread) durch sehr gezieltes Provozieren und Stänkern ziemlich bekannt gemacht haben... Ob da die "Schuld" bei den Userinnen zu suchen ist, die sich dagegen wehrten, möchte ich bezweifeln.

    Interessanter Punkt, darüber werde ich nachdenken.

    Denn ehrlicherweise muss ich auch einräumen, dass ich nicht jeden Troll sofort als solchen erkenne.

    Zugleich finde ich dieses schnelle und reflexhafte Trollgeschrei bei einem Beitrag, den man "etwas seltsam" findet, auch sehr anstrengend, auch weil es eben oft sehr "hysterisch" bei mir ankommt.

    Wenn das dazu führt, dass manche Schreiberin vorbaut, indem sie vor ihr Posting gleich den Satz schreibt "ich bin kein Troll", finde ich das eine bemerkenswerte Dynamik und bedenkliche Auswirkung dessen. Das gefällt mir überhaupt nicht.


    Es scheint, als würde es mehr "eigenartige" Beiträge brauchen, bis ich stutzig werde.

    Das hat Vorteile (i.e. ich bleibe erstmal allen Userinnen gegenüber gleichbleibend offen, tolerant und ruhig und diskutiere ausgewogen und durchdacht ) und Nachteile (ich könnte aus Naivität heraus verarscht werden, ohne dass ich es merke).


    Daraus folgt die Frage: Welche Eigenschaft priorisiere ich persönlich höher?

    Eine philosophische Frage, nach deren Durchdenken ich vielleicht meine derzeitige Prio verändere.

    Das nur als Abschluss, um das Thema ganz rund zu machen.


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Ich lese ja hier normalerweise nur mit, ich weiß gerade auch, warum, und bin ganz bei Annie und Silke1978.

    Ich fand Deinen Beitrag auch mit Deiner Erklärung, Talpa, unangemessen und sehr persönlich.


    Ich finde es generell schade, dass hier im Forum und besonders in diesem Thread oft neuen Usern das Recht abgesprochen wird mitreden zu dürfen.


    "Newby" ist schon hart, und was ist das überhaupt für ein blödes Wort #rolleyes Ich finde das schon sehr beleidigend, damit hat man doch überhaupt keine Möglichkeit mehr auf eine sachliche Ebene zu kommen.


    Wer neu ist, hat kein Recht mitzusprechen, so würde ich das auffassen. Und ich hätte nicht so defensiv reagiert, wenn der Inhalt Deines Postings mir gegolten hätte.... Ich glaube, das wäre vielen anderen auch so gegangen.


    Nicht umsonst verlassen so oft hier langjährige Schreiber das Forum, bzw. verabschieden sich erstmal, wegen eines bestimmten Beitrags.


    Leider ist es ja wirklich hier im Forum Realität, dass es ganz viele Mitglieder gibt, die sich nicht trauen zu schreiben und lieber mitlesen, das finde ich schade. Es ist eben doch so, dass es eine eingeschworene Gemeinschaft gibt, die einige Threads dominiert und man hat dann schon oft das Gefühl, dass eine Beteiligung nicht erwünscht ist.

    Aber ich finde, dass Forum lebt von frischem Wind, und der darf einen auch mal aus der Komfortzone bringen.


    Und die Männerfeindlichkeit nehme ich hier auch wahr, dazu gab es doch hier im Forum immer wieder Diskussionen.

    Ich erinnere mich ja noch an das hier, das war sehr zum Fremdschämen:

    Grüße aus Berlin


    Und in meinen Augen absolute Genderkacke...


    Mich wundert es nicht, dass so wenige Männer hier im Forum mitschreiben, ich meine, das war früher mal etwas besser. Und ich finde es schade, denn ich finde eine andere Sicht auch interessant.


    Und nicht jeder kommt hier irgendwann mal auf vier- oder fünfstellige Beiträge, wer noch nicht so lange mitschreibt, formuliert vielleicht auch mal nicht so geschliffen und kennt nicht alle Eigenheiten der langjährigen User. Wer länger dabei ist, kann das besser abschätzen.

    Ich schreibe auch nicht genug, um so geschliffen zu formulieren, werde ich vermutlich auch nie.


    Ich fände es trotzdem schön, wenn man sich zu Themen auch äußern darf, ohne der absolute Fachmann zu sein, wen es stört, der überliest dann eben Beiträge, wenn sie nicht direkt grob beleidigend sind. Das machen doch die meisten hier in den anderen Threads so, sonst würden hier doch nur noch die Fetzen fliegen....


    Es fehlt hier eben Mimik und Stimmlage, so kommt das dann eben, dass man Geschriebenes unterschiedlich und oft auch mißverständlich wahrnimmt. Ich habe gerade zufällig selbst die Erfahrung gemacht, wie sich der Tonfall, den man beim Lesen im Kopf hat, verändert, wenn man dann plötzlich die Stimme hört.

    Ich fand das sehr erhellend. :)

  • Ich bin auch relativ befremdet darüber, wie hier im Forum auf derFabian reagiert wird. Ich bin da bei Annie und Nayala. Ich habe den Eindruck, dass bei ihm jedes einzene Wort sehr viel schärfer unter städiger Beobachtung steht als es bei anderen (neuen) Foren-Mitschreiberinnen der Fall ist. Ich finde es ziemlich schade und fände es eher spannend, wenn hier auch mehr Männer mitschreiben würden.

  • Das find ich übrigens auch. Unter "RabenELTERNforum" verstehe ich beide Geschlechter.

    Und offenbar scheint es genderspezifische Unterschiede in der Kommunikation hier zu geben, aber wäre das nicht hier der ideale Thread, die genderspezifischen Eigenheiten auch mal zuzulassen?

    Dieser Beitrag kann eine eigene Meinung enthalten. Im Idealfall ist es die des Verfassers. :evil:

  • Findest Du, dass es an einer "genderspezifischen" Sprache liegt, wirklich?

    Schreibt man "wie ein Mann/eine Frau"? Ich glaube nicht, dass es das gibt, ehrlich gesagt. Es gibt hier Nicks mit direkterer Sprache, welche, die auch mal etwas schnoddrig sind, dann gibt es wohlgewählte, überlegte Voten und solche, die andere wunderbar in ihre Sprache einschliessen können...


    Aber ich fühle mich ehrlich gesagt etwas missverstanden und in die "Männerschreck-Ecke" gerückt gerade. Wenn ich dann weiss, dass ich - zugegebenermassen giftig - auf zwei recht gezielte Sticheleien geantwortet habe, die jetzt nicht mehr nachzulesen sind, dann ärgert mich das. Diesen Schuh ziehe ich mir nicht an.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Wir können das ja mal testen... Eine von uns macht sich (in Absprache mit dem Team natürlich ;) ) einen Zweitaccount mit Männernamen, und wir sehen, ob sie dann anders behandelt wird. ;)

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    In meinem Waldland geht ein Monster um...

  • :D

    Rattenkind wäre jetzt für mich ein gutes Beispiel für eine eher direkte, "gerade" Schreibe.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Ich glaub da wirklich dran, dass es genderspezifische Unterschiede in der Kommunikation gibt, ja. (Und vermutlich ist das genau DIE Genderkacke, die hier im Thread immer wieder besprochen wird #hammer...also ich mach mich ganz und gar nich frei vom Schubladendenken).


    Wenn ich dann weiss, dass ich - zugegebenermassen giftig - auf zwei recht gezielte Sticheleien geantwortet habe, die jetzt nicht mehr nachzulesen sind, dann ärgert mich das.

    (Hervorhebung von mir)

    Genau das ist der Punkt. Das würde mich auch massiv ärgern. Dazu kann ich aber nichts sagen, weil ich es nicht mitverfolgt habe - ich habe nur das gelesen, was JETZT dort steht, und das polarisiert tatsächlich für meine Begriffe.

    Ich glaub dir das auch, dass da vorher was andres stand, und ich kann auch deine Reaktion total nachvollziehen. Wäre nicht meine gewesen, aber ich bin ein anderer Mensch und lange nicht so sachlich und vernünftig und wenig hormonell geleitet wie du (das meine ich jetzt im positiven Sinn).

    Nichtsdestotrotz verstehe ich aber auch Fabian (da spielt vermutlich jetzt meine Empathie wieder rein), der sich hier quasi auf weiter Flur allein gegen einen Riesenhaufen hochgebildeter und extrem eloquenter Frauen behaupten muss. Das IST ganz sicher ein Problem! Und ich kann mir vorstellen, dass man dann auch mal Mist macht und das irgendwie versucht zu retten, indem man es vertuscht. Ja, schlechter Stil, aber dennoch menschlich.

    Ich glaub, das ist in einem Forum auch nochmal schwieriger als wenn man zusammen an nem Tisch sitzt und dort bei nem Bier dieses Thema diskutiert.

    Was ich damit sagen will - sei gnädig ;)

    Dieser Beitrag kann eine eigene Meinung enthalten. Im Idealfall ist es die des Verfassers. :evil:

  • Wir können das ja mal testen... Eine von uns macht sich (in Absprache mit dem Team natürlich ;) ) einen Zweitaccount mit Männernamen, und wir sehen, ob sie dann anders behandelt wird. ;)

    Ich fände das cool, wenn Du das machst. Ich lese Dich so gerne, dann gerne noch von einem zweiten Account. #applaus

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Aber ich fühle mich ehrlich gesagt etwas missverstanden und in die "Männerschreck-Ecke" gerückt gerade. Wenn ich dann weiss, dass ich - zugegebenermassen giftig - auf zwei recht gezielte Sticheleien geantwortet habe, die jetzt nicht mehr nachzulesen sind, dann ärgert mich das. Diesen Schuh ziehe ich mir nicht an.

    Das möchte ich auch nochmals unterschreiben. Die Postings vor der Editierung haben sich für mich, als unbeteiligte, sehr scharf gegen Talpa gerichtet gelesen. Ich fande das ebenfalls schlechten Stil. Gegen die Meinungen von derFabian habe ich an sich nichts, auch nicht in diesem Strang, aber der Kommunikationsstil liegt mir nicht.

    Es hat mich heute tatsächlich lange beschäftigt, ob ich in meiner Antwort einen Unterschied gemacht habe, weil er als Mann auftritt. Ich glaube das ehrlich nicht.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Das möchte ich auch nochmals unterschreiben. Die Postings vor der Editierung haben sich für mich, als unbeteiligte, sehr scharf gegen Talpa gerichtet gelesen. Ich fande das ebenfalls schlechten Stil. Gegen die Meinungen von derFabian habe ich an sich nichts, auch nicht in diesem Strang, aber der Kommunikationsstil liegt mir nicht.

    Es hat mich heute tatsächlich lange beschäftigt, ob ich in meiner Antwort einen Unterschied gemacht habe, weil er als Mann auftritt. Ich glaube das ehrlich nicht.

    Hier möchte ich unterschreiben und ganz kurz zu bedenken geben, ob nicht umgekehrt einige eine besondere Schutzbedürftigkeit am Geschlecht fest machen, denn exakt die gleiche Dynamik mit zum Teil den gleichen Beteiligten hatte ich in einem Strang in dem es mit Nichten um Genderkacke ging.

  • ob nicht umgekehrt einige eine besondere Schutzbedürftigkeit am Geschlecht fest machen, denn exakt die gleiche Dynamik mit zum Teil den gleichen Beteiligten hatte ich in einem Strang in dem es mit Nichten um Genderkacke ging.

    Kannst Du das konkretisieren, Kiwi?

    Ich weiß gerade nicht, ob ich mich davon angesprochen fühlen soll, oder nicht.


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Dafür müsste ich in betreffenden Strang nachlesen, gezielt meinte ich nicht Dich. Den Strang den ich meinte war über Donald Trump, dort hatte eine Bemerkung meinerseits zu Biden und Kamala Harris zu entsprechender Reaktion geführt, die sofort von derFabian in eine bestimmte Richtung interpretiert wurde. Mir war sofort aufgefallen, dass es dieser mögliche Aspekt meiner Aussage war auf den sich gestürzt wurde, gemeint war es politisch und nicht gegendert, aber das war der entsprechende Aspekt, der alleinig im direkten Diskurs , den ich als unangenehm empfand aufgegriffen wurde.

  • Wir können das ja mal testen... Eine von uns macht sich (in Absprache mit dem Team natürlich ;) ) einen Zweitaccount mit Männernamen, und wir sehen, ob sie dann anders behandelt wird. ;)

    Das funktioniert aber schon deshalb nicht, weil Teile des Teams ja beteiligt sind bzw. waren.