Gender-Kacke in Schule und Alltag

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Heute beim Arzt mit meinem Sohn. Ich soll auf einem Anmeldebogen private Daten ausfüllen (wir sind erstmals dort und privat versichert). Da steht "Name des Versicherten" (sic!). Ich frage nach, ob da der Name des Kindes oder des Versicherungsnehmers hin muss. Die Helferin: "Da muss der Name Ihres Mannes hin. Den Name ihres Sohnes schreiben Sie darunter."


    Unabhängig davon, dass mein Mann nicht der Vater meines Sohnes ist, bin ICH die Versicherungsnehmerin der PKV meiner Kinder 8o


    Ich war echt sprachlos. Hab dann nur sowas gesagt wie "Nein, das bin dann ich." Hat keiner kommentiert.

  • Und jetzt schreien alle wieder Cancel Culture?

    Wie meinst du das?

    Naja, es gibt doch immer Leute, die sich sofort aufregen, wenn ein Verlag ein Buch nach Protest aus dem Programm nimmt oder ähnliches, und der Meinung sind, dass alle, die nicht "linksgrünversiffter Mainstream" sind, den Mund verboten bekommen.

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    In meinem Waldland geht ein Monster um...

  • Heute beim Arzt mit meinem Sohn. Ich soll auf einem Anmeldebogen private Daten ausfüllen (wir sind erstmals dort und privat versichert). Da steht "Name des Versicherten" (sic!). Ich frage nach, ob da der Name des Kindes oder des Versicherungsnehmers hin muss. Die Helferin: "Da muss der Name Ihres Mannes hin. Den Name ihres Sohnes schreiben Sie darunter."


    Unabhängig davon, dass mein Mann nicht der Vater meines Sohnes ist, bin ICH die Versicherungsnehmerin der PKV meiner Kinder 8o


    Ich war echt sprachlos. Hab dann nur sowas gesagt wie "Nein, das bin dann ich." Hat keiner kommentiert.

    Hättest ja mal ausprobieren können, von wem der Arzt sich seine Bezahlung geholt hätte, wenn du den Namen deines Mannes hingeschrieben hättest ;)

  • Das hätte ich genauso gemacht. So ein dämliches Statement!

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    In meinem Waldland geht ein Monster um...

  • Ich hätte vorher noch gefragt, ob ich die Anweisung, dass da der Name meines Ehemannes hingehört schriftlich haben kann.

    Dann nach dieser schriftlichen Vorgabe ausgefüllt und abwarten was passiert. (Schriftlich, damit du belegen kannst, dass sie es dir so gesagt hat. Das glaubt nachher doch niemand).

    It all started with the big BANG!


    (Big Bang Theory)

  • Eine Praxis will dass die Rechnungen problemlos bezahlt werden. Wenn es da aufgrund falsche Vorgaben Probleme gibt, bewegt das schon zum Umdenken.

    Gerade wenn man klar aufzeigen kann, dass diese Anweisung so gegeben würde.


    Eventuell denkt sie schon mal nach, wenn man das schriftlich haben will.

    It all started with the big BANG!


    (Big Bang Theory)

  • Eine Praxis will dass die Rechnungen problemlos bezahlt werden. Wenn es da aufgrund falsche Vorgaben Probleme gibt, bewegt das schon zum Umdenken.

    Gerade wenn man klar aufzeigen kann, dass diese Anweisung so gegeben würde.


    Eventuell denkt sie schon mal nach, wenn man das schriftlich haben will.

    Na, wenn man das gerne so praktizieren möchte, während hinter einem dreißig Leute anstehen, um wasauchimmer zu erledigen kann man das ja tun. Den Ablauf beschleunigen tut das sicher nicht wirklich.


    Aber erwähnen, dass man selbst der Versicherungsnehmer ist veranlasst vielleicht zum Nachdenken.

  • Ist halt meistens so.


    Typischerweise fangen Patienten solche Diskussionen genau dann an, wenn die Schlange lang ist. Weil soviel Zeit muss sein. Sei es, dass sie ihre Telefonnummer nicht rausgeben wollen oder den Leitzordner mit den 200 Seiten Vorbefunden nicht aus der Hand geben wollen.

  • Das Diskussionsthema (Telefonnummer, Leitzordner, Genderkacke) ist doch unabhängig von der Anzahl der Patient:innen in der Warteschlange.


    Wenn das Thema für den Patienten oder die Patientin wichtig ist, wird es nicht weniger wichtig, weil die Praxis so schlecht organisiert ist, dass sich eine Warteschlange bildet.

  • janos

    Tja, was typischerweise so ist.


    Ich erlebe Arztpraxen nicht grunsätzlich überfüllt.

    Und gerade wenn die Sprechstundenhilfe noch Zeit hat mir zu erzählen, wie ich den Fragebogen auszufüllen habe, ist eher selten viel los in der Praxis,


    Eine Frage ist auch keine Diskussion, die beginnt erst, wenn die andere Seite dann anfängt zu diskutieren, das ist erstmal eine Frage. "Soll ich da wirklich den Namen meines Mannes hinschreiben? Das steht da anders, kann ich dass dann von ihnen schriftlich haben."

    Geht recht schnell.

    Vermutlich wird die Person das nicht schriftlich geben sondern, je nach Fähigkeiten, patzig oder freundlich sagen, dass man sich dann eben an das halten soll, was da steht.

    It all started with the big BANG!


    (Big Bang Theory)

  • Naja, du wolltest es ja schriftlich haben und so ausfüllen, dass die Praxis dann eben kein Geld bekommt.


    Ein einfaches nachfragen stelle ich mir anders vor.


    Die Sprechstundenhilfe ist gefragt worden, wessen Namen da reingehört und hat eine Antwort gegeben, aus der man gut ablesen kann, wie sie gemeint ist. Auch wenn sie genderkack ist.


    Nigiri, was meinst du denn, wie lange die Anamnese eines Patienten dauert, der mir nicht seinen Leitzordner geben möchte, damit ich mir vorab das Wichtige raussuche, sondern der das gerne selber suchen will..."hach...Moment mal, da war irgendwo ein Befund davon.."? Verkürzt das die Wartezeit der anderen oder macht es sie länger? Und wer beklagt sich, dass es so ist? Richtig - im allgemeinen die mit den Leitzordnern.


    Und rate mal, wer am heftigsten diskutiert, wenn wir Termine nicht absagen können, weil wir keine Telefonnummer haben?

  • was meinst du denn, wie lange die Anamnese eines Patienten dauert, der mir nicht seinen Leitzordner geben möchte

    Es ging Nigiri aber nicht darum, wie lange das dauert, sondern um deine Behauptung, dass Patienten das gerade dann machen, wenn die Schlange hinter ihnen lang ist.

  • was meinst du denn, wie lange die Anamnese eines Patienten dauert, der mir nicht seinen Leitzordner geben möchte

    Es ging Nigiri aber nicht darum, wie lange das dauert, sondern um deine Behauptung, dass Patienten das gerade dann machen, wenn die Schlange hinter ihnen lang ist.

    Das stimmt. Sie machen es nicht nur dann, wenn die Schlange lang ist. Sondern auch dann. Und beschweren sich dann, dass sie lang ist.


    Edit: dass man lange warten muss liegt im Wesentlichen daran, dass keiner vorhersieht, wer welches Päckchen mitbringt. Und ob die mit Termin überhaupt kommen. Und wieviele der neuen Patienten Leitzordner mitbringen. Und nicht daran, dass wir unfähig sind.