Gender-Kacke in Schule und Alltag

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Ich konnte mir gar nicht vorstellen, dass das keine Satire ist. Die Arbeitprozesse im Ostblock und später in Osteuropa waren für mich irgendwie immer der Inbegriff der Gleichstellung der Geschlechter.


    https://www.n-tv.de/panorama/R…hren-article22279487.html

    Das stand die Tage auch in der SZ und ich habe auch Bauklötze gestaunt, dass in der UdSSR so viele Berufe für Frauen nicht erlaubt waren

    Und die Begründung, dass sie jetzt fahren duerfen ist, dass die Züge automatisiert wurden und es weniger anstrengend ist deshalb.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Ich konnte mir gar nicht vorstellen, dass das keine Satire ist. Die Arbeitprozesse im Ostblock und später in Osteuropa waren für mich irgendwie immer der Inbegriff der Gleichstellung der Geschlechter.


    https://www.n-tv.de/panorama/R…hren-article22279487.html

    Das stand die Tage auch in der SZ und ich habe auch Bauklötze gestaunt, dass in der UdSSR so viele Berufe für Frauen nicht erlaubt waren

    Und die Begründung, dass sie jetzt fahren duerfen ist, dass die Züge automatisiert wurden und es weniger anstrengend ist deshalb.

    Es wurden doch jetzt sehr viele Berufe für Frauen freigegeben, nicht nur Zugfahren.

  • Das stand die Tage auch in der SZ und ich habe auch Bauklötze gestaunt, dass in der UdSSR so viele Berufe für Frauen nicht erlaubt waren

    Und die Begründung, dass sie jetzt fahren duerfen ist, dass die Züge automatisiert wurden und es weniger anstrengend ist deshalb.

    Es wurden doch jetzt sehr viele Berufe für Frauen freigegeben, nicht nur Zugfahren.

    Auch im Baubereich ist die Begründung Automatisierung. Da liegt also immer noch die Annahme zu Grunde, dass Frauen das schwächere, weniger ausdauernde Geschlecht ist.


    Ich freue mich, dass die Jobs jetzt auch fuer Frauen durchzuführen sind, aber so wirklich fortschrittlich ist es dann doch nicht.


    Andererseits - genauso wird hier an der Grundschule und im Gymnasium im Sportunterricht argumentiert.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Ich habe mal eine tolle Dokumentation über eine russische Kapitänin gesehen, die nur ein kleines Boot fahren durfte, weil es ihr nicht erlaubt war, Kapitänin eines Passagierschiffes zu sein.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Doch ich wusste das. Ich hab Vorgänger Zeit mal eine Reportage gesehen von einer Frau, die unbedingt....tja weiß nicht mehr genau ...Lastwagen glaube ich fahren wollte. Schon ewig her. Aber ich erinnere mit ch noch an mein Erstaunen damals, dass Frauenberufe doch so stark reglementiert waren.....

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • im Baubereich ist die Begründung Automatisierung. Da liegt also immer noch die Annahme zu Grunde, dass Frauen das schwächere, weniger ausdauernde Geschlecht ist

    Nein, das ist nicht die Begründung. Frauen sollen keine Jobs machen dürfen, die ihre Gebärfähigkeit einschränken.


    Das wäre auch die Erklärung, wieso Astronautin kein Problem ist. Astronautin ist ja jetzt kein Massenberuf, in dem Tausende Frauen der Mutterschaft verloren gehen könnten.


    Es wäre mal spannend, ob das dann einfach die einzige Art Vorschrift ist. Bei uns gibt es ja auch zahlreiche Jobs, die Frauen verboten sind - aber halt nur dann wenn sie gerade schwanger sind.

  • Xenia hm. In den Artikeln, die ich dazu las wurde es so beschrieben wie ich es sage. Ich kann kein Russisch, kann da also nichts im Original nachlesen.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • zu meinen Studiumszeiten waren bestimmte Labortätigkeiten auch für unschwangere und nicht stillende Frauen verboten.

    welche waren das und warum?

    Es muss ja was gewesen sein, bei dem man die Lösung mit dem Penis umrühren musste... #gruebel

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    In meinem Waldland geht ein Monster um...

  • Es gibt Stoffe die stark fruchtschädigend wirken. Der Arbeitgeber wäre mit dem Klammerbeutel gepudert würde er eine Frau im gebährfähigen Alter dort arbeiten lassen. Eine ungeplante Schwangerschaft wäre dann doch etwas blöd. Und als Arbeitgeber hat man nunmal eine Fürsorgepflicht.

    Und in unilaboren arbeiten schon vor allem junge Menschen.

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)