Gender-Kacke in Schule und Alltag

  • Das waren (bzw sind) aber nur bestimmte Tätigkeiten innerhalb eines Berufsfeldes - in der Udssr und später Russland waren es aber ganze Berufe. Mit einer, naja, nicht so ganz schlüssigen Erklärung. Schuften durften die Frauen ja schon, nur halt nicht in bestimmten (oft prestigeträchtigen) Berufen.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Was das genau alles war weiß ich nicht (mehr) - ich z.B durfte nicht selber Thoriumbeschichten (ungeachtet der Tatsache, dass das ein schwacher Alphastrahler ist, den du mit Seidenpapier abschirmen kannst).

  • Es gibt Stoffe die stark fruchtschädigend wirken. Der Arbeitgeber wäre mit dem Klammerbeutel gepudert würde er eine Frau im gebährfähigen Alter dort arbeiten lassen. Eine ungeplante Schwangerschaft wäre dann doch etwas blöd. Und als Arbeitgeber hat man nunmal eine Fürsorgepflicht.

    Und in unilaboren arbeiten schon vor allem junge Menschen.

    Schoko

    Danke, dass wollte ich gerade sagen. Es ist auch oft weniger ein Verbot als vielmehr eine Dienstanweisung. Bei uns im Labor wurden die Ethidiumbromidgele auch vorsorglich von den Männern gegossen (terratogenität ist nicht 100% nachgewiesen) . Ganze Berufe zu verbieten ist in meinen Augen etwas anderes und warum dich Kapitänin auf einem Passagierschiff negativer auf die Gebährfägigkeit auswirken sollte als auf einem Frachtschiff erschließt sich mir nicht, da steckt sicher auch noch was anderes dahinter.

    "Wir wollen lieber fliegen als kriechen" - Louise Otto-Peters (1819-1895) Frauenrechtlerin


    „Es gibt so viele gute Sachen auf der Welt. Es ist wirklich wichtig, dass jemand sie findet!“ Pippi Langstrumpf


    Men det finns sätt att leva och inte bara överleva - Lena Hallengren 2020