Gender-Kacke in Schule und Alltag

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Das wär doch mal echt ein hübsches Klassenprojekt: Krawattenknoten und Wickelkreuztrage binden lernen.

    Beides sehr nützlich, für alle Geschlechter.

  • Ich trage manchmal Krawatte #ja

    Ich auch. Das Binden schau ich mir immer im Netz an, da gibt es ja verschiedene Knoten.


    Ansonsten könnte ich noch einen Pionierknoten anbieten. #angst:D#kreischen


    Und aus dem Artikel mag ich mal gern zitieren, weil es so wahr ist:


    Der eigentliche Skandal besteht nicht darin, dass Frauen mehr Sorgearbeit leisten als Männer, sondern darin, dass die gegenwärtigen gesellschaftlichen Verhältnisse Sorgende in körperliche und psychische Erschöpfungszustände treiben, sie prekarisieren und ihnen ein Leben in Altersarmut in Aussicht stellen.


    Da braucht es mehr als Feminismus, um das zu ändern. Da braucht es eine andere Gesellschaftsform.

  • Ich fände auch gut: einen Akkubohrer benutzen, die richtigen Dübel für Schrauben auswählen, Papierkram sortieren, Essensreste verwerten, einen Einkauf planen, die Waschmaschine bedienen...

  • Mal halblang, die Hälfte davon können wir Lehrer*Innen ja selber nicht! #hammer

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    In meinem Waldland geht ein Monster um...

  • Und aus dem Artikel mag ich mal gern zitieren, weil es so wahr ist:


    Der eigentliche Skandal besteht nicht darin, dass Frauen mehr Sorgearbeit leisten als Männer, sondern darin, dass die gegenwärtigen gesellschaftlichen Verhältnisse Sorgende in körperliche und psychische Erschöpfungszustände treiben, sie prekarisieren und ihnen ein Leben in Altersarmut in Aussicht stellen.


    Da braucht es mehr als Feminismus, um das zu ändern. Da braucht es eine andere Gesellschaftsform.

    Gibt es irgendwo auf der Welt solche eine Gesellschaftsform?

  • Ich fände auch gut: einen Akkubohrer benutzen, die richtigen Dübel für Schrauben auswählen, Papierkram sortieren, Essensreste verwerten, einen Einkauf planen, die Waschmaschine bedienen...

    willkommen in der Arbeitslehre.


    aber natürlich nicht für Gymnasien. #haare

  • Ich fände auch gut: einen Akkubohrer benutzen, die richtigen Dübel für Schrauben auswählen, Papierkram sortieren, Essensreste verwerten, einen Einkauf planen, die Waschmaschine bedienen...

    willkommen in der Arbeitslehre.


    aber natürlich nicht für Gymnasien. #haare

    ja, das finde ich an der Gesamtschule super. Mein Sohn hat AW - HW (Arbeit-Wirtschaft - Hauswirtschaft) bzw. AWT (Arbeit-Wirtschaft-Technik) . Da machen sie genau solche Dinge, Kochen, Lebensmittel-Ettiketten verstehen, Mahlzeiten planen, Werken, aber auch ein paar grundsätzliche Techniken zu Archivierung von Dokumenten am Computer, usw. Waschmaschine lernen sie nicht in der Schule, aber bereits zu Grundschulzeiten von mir zu Hause

  • du kannst dir keine gesellschaftform vorstellen, in der frauen nicht unterdrückt oder ausgebeutet werden? darum ging es doch in dem artikel, diese strukturelle benachteiligung von frauen.

    „Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“


    Abraham Lincoln

  • Ich fände auch gut: einen Akkubohrer benutzen, die richtigen Dübel für Schrauben auswählen, Papierkram sortieren, Essensreste verwerten, einen Einkauf planen, die Waschmaschine bedienen...

    Alles wichtige Kompetenzen.


    Aber da sehe ich durchaus mich als Eltern, dass wir das den Kindern beibringen.

    Da warte ich doch nicht darauf, dass die Schule das (nicht) beibringt

  • Ich fände auch gut: einen Akkubohrer benutzen, die richtigen Dübel für Schrauben auswählen, Papierkram sortieren, Essensreste verwerten, einen Einkauf planen, die Waschmaschine bedienen...

    Alles wichtige Kompetenzen.


    Aber da sehe ich durchaus mich als Eltern, dass wir das den Kindern beibringen.

    Da warte ich doch nicht darauf, dass die Schule das (nicht) beibringt

    da kommt es halt drauf an was man so macht von den genannten Dingen. Ich kann mich nicht erinnern, schon mal einen Akkubohrer benutzt zu haben, die richtigen Schrauben finde ich durch ausprobieren, meine Dokumentenablage funktioniert kein bisschen und die Essensreste kriegen die Schweine oder die Mülltonne. Ich kann meinen Kindern auch nicht wirklich kochen beibringen, mag ich nicht und kann ich nicht.

  • Ich fände auch gut: einen Akkubohrer benutzen, die richtigen Dübel für Schrauben auswählen, Papierkram sortieren, Essensreste verwerten, einen Einkauf planen, die Waschmaschine bedienen...

    Alles wichtige Kompetenzen.


    Aber da sehe ich durchaus mich als Eltern, dass wir das den Kindern beibringen.

    Da warte ich doch nicht darauf, dass die Schule das (nicht) beibringt

    aber eben sowas befeuert ja eine schere.

    manche eltern können oder wollen das nicht so leisten.

  • die in den Köpfen der Menschen drin ist - gerade auch bei den Frauen. Gerade da.


    Du hattest dann die Gesellschaftsform ins Spiel gebracht. Wie soll das also aussehen?


    Mir da jetzt eine Gegenfrage zu stellen, ist ein guter rhetorischer Schachzug aber nicht wirklich hilfreich für eine konstruktive Diskussion.

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • du kannst dir keine gesellschaftform vorstellen, in der frauen nicht unterdrückt oder ausgebeutet werden? darum ging es doch in dem artikel, diese strukturelle benachteiligung von frauen.

    Ich kann mir tatsächlich nicht vorstellen, wie so eine Gesellschaft aussehen/handeln würde. Was wäre anders als jetzt? also klar, es müsste einiges anders sein aber was und vor allem wie?


    Kennst ihr den Film "Hüter der Erinnerung – The Giver". Wäre das so eine gesellschaft ohne Ausbeutung von Frauen?