Gender-Kacke in Schule und Alltag

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Na dann interessiere ich mich offenbar nicht so für meine Familie, wie es einigen richtig erscheint… so ist das mit den Maßstäben, die man anderen überstülpt, damit sie sich mit dem Attribut „ich interessiere mich für meine Familie“ schmücken können

  • janos Ich fand es auch inszeniert. Und man kann sich auch anders um die Kinder kümmern. Mein Mann ist sehr involviert, gerade was Gedanken, sorgen und lernen oder auch Sport bei den Kindern angeht. Aber wo der Kinderarzt ist oder wie kleidungsgroessen funktionieren? Er würde in den Laden gehen und was kaufen, was passt. Bei Schuhen ist er da sehr sorgfältig. Aber tshirts? Die müssen der Körper bedecken. so lebt er halt auch und das ist auch ok. Vielleicht geht es dir ja ähnlich? Ich finde nämlich nicht, dass das Wissen der Kleidergröße so furchtbar essentielles Wissen ist.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Ich habe nicht behauptet...dass sich einige hier nicht für ihre Kinder interessieren


    Für MICH gehören diese Infos zu meinem Leben dazu...ich weiß auch, welche Blumen meine Schwiegermutter mag...und womit ich meiner Freundin eine Freude machen kann.


    Andere interessiert dies nicht...


    Dafür kenne ich mich mit anderen Sachen nicht gut aus...

    Ich fand nur diese Fragen in den beiden Link's blöde...denn alle Antworten gehören für mich zu meinem Alltag..den wir hier als Familie leben.

    Meine Kinder kennen übrigens auch meine Größe...das Geburtsdatum ihres Vaters..und wo der Impfpass liegt



    Wie andere ihr Leben gestalten...wie schon geschrieben...ist mit egal

    LG paulina mit paula (11.05)
    + paul (04.08)

  • Ich weiß was mental Load ist und habe einen Mann, der sich da nicht als brillianter Vater hervortut


    Aber gerade diese Beispiele, bei denen offenbar auch von Frauen angenommen wird, dass man die wissen sollte, um die Familie gut zu strukturieren (Kleidergröße, Name des Klassenlehrers, Lieblingsfach) sind in meinen Augen eher symbolisch für den Wettstreit unter Müttern, wer den besten Job macht als dass es was damit zu tun hätte, wer mehr mental load trägt

    Ich kenne die Kleidergrößen meiner Kinder nicht, weil das eine "gute Mutter" kennen muss.

    Und die Namen der Lehrkräfte

    Und die Impfungen, die sie haben

    Und die Namen der engeren Freundschaften


    Sondern weil ich mit ihnen Kleidung einkaufe

    Mir die Zettel aus der Schule angucke und mit den Kindern mich über das, was mehr als 50 Prozent ihrer wachen Wochenzeit füllt, unterhalte

    Sie schon mal zu den Freundinnen und Freunden bringe, mich auch darüber mit ihnen unterhalte, was sie (also meine Kinder) so machen


    Und Ich wundere mich tatsächlich, wie Eltern das alles nicht mitbekommen können

  • aber wenn man über gendersachen redet muss man sich denke ich schon fragen, welche Standards man setzt.


    Und die Empörung derjenigen hier, die es schlimm finden wenn die Väter die Kleidergrößen nicht wissen finde ich nun wiederum ziemlich erschreckend…

  • Wenn beide Eltern es nicht wissen...und bei Bedarf nachschauen..ist es doch ok


    Genderkacke wird es erst, wenn ersichtlich wird, das Papa da keinen Bock drauf hat und alles auf Mama anwälzt

    LG paulina mit paula (11.05)
    + paul (04.08)

  • Ich bin klar Team janos und Ohnezahn was das betrifft. BTW: Arzttermine weiß im besten Fall unser Kalender und ansonsten gibt es hier a) halbwegs klare Zuständigkeiten, wer sich um was kümmern sollte (und wer wen im Vergessensfall anmotzen darf #nägel) und zweitens übernehmen die Kids schon recht lange Sachen selbst. Zu wissen was in die Brotbox soll ist Kinderaufgabe. Die müssen’s ja essen. Und welche Größen aktuell sind, wissen sie auch entweder selber oder man geht halt beim Einkaufen an die Messlatte. Freundin? Das wissen wir in dem Umfang, in dem die Kids davon erzählen. Namen die öfter fallen sind vertrauter, jene die hier ein und ausgehen und mit uns Essen und Freizeit teilen, sortiere ich als „Freundin“ ein. Neulich fragte ich allerdings das Mittelkind mal, bei wem ich im Verschwindensfall anrufen könnte, weil sie uns bezüglich aktueller Freundschaften überhaupt nicht auf dem Laufenden hält.

    Ich verstehe nicht, warum aus sowas tatsächlicher mental Road gemacht werden soll. Der ist bei uns mit überlebenswichtigen Dingen schon mehr als groß genug. Was ich nämlich genauso kenne wie mein Mann ist, dass nur eine bestimmte Menge Dinge in unsere Köpfe passt. Ich verstehe also, dass Menschen bewusst Bereiche ausklammern wollen, um mehr Hirnkapazitäten in anderen freizuhaben. Darum stellen wir uns immer wieder recht bewusst die Frage, was in welchem Bereich wirklich Rechenleistung binden muss und was einfach auch so läuft, auch wenn wir zwischenzeitlich den Faden verlieren (s.o.) Ich würde wirklich gerne die Lieblingspralinen der Tante kennen, weil ich solche Gesten einfach gerne mag. Aber derzeit ist es nicht möglich. Da liegt die Priorität darauf zu wissen, welche Eissorte das Allergiekind essen darf und wie wir unsere Jobs am Laufen halten und wann unser Sohn die Abchlussarbeit fertig haben sollte usw. Ich denke, dass Menschen da recht verschieden sind - auch in der Frage, was sie leisten können und wollen und wie sie ihre Energie einteilen, so dass es gut für sie ist.

    Einige schrieben es ja schon: genderkacke wird es dann, wenn ein Geschlecht sich da seiner Wahl- und Gestaltungsfreiheit beraubt sieht.

  • Die Lehrernamen wußte ich an der Grundschule noch. Mein Mann auch.

    An der weiterführenden eher nicht mehr so... aber ich eher als er.

    Kleidergrößen wußte ich, weil ich gerne immer Mal zwischendurch was gekauft habe und er nicht. Warum sollte er auch? Hätte ich da nicht Spaß dran gehabt, hätt ich mir das auch nicht gemerkt 🤷‍♀️

    Schuhgrößen wussten wir nach dem Schuhkauf, und dann nicht mehr weil warum sollte ich mir das merken? Wird doch eh jedesmal neu vermessen.

    Lieblingsfarbe: ich hätte eine genannt und vielleicht wäre sie gerade richtig gewesen. Oder auch nicht. Mann hätte mit den Schultern gezuckt, völlig okay...


    Dafür wusste er ne Menge anderes von seinen Kindern. Ich auch. Und nicht immer das selbe. Manches davon weil wichtig, manches weil unsere Köppe sich manches einfach so merken und anderes nicht.

    Passt schon. :)


    Ob andere da ne Liste führen, was Eltern so zu Wissen hätten... Na meinetwegen. Zuck ich halt mit den Schultern und fall als interessierte Mutter in mancher Augen durch, aber hey: lebt sich ziemlich entspannt damit :D

    Und ich musste in all den Jahren nicht einmal über irgendwas klagen, weil mein Kopf so voll und seiner leer 🤷‍♀️ (wie toll der Kerl ist weiß ich tatsächlich dank dem Forum, sonst hätte ich das unter selbstverständlich abgeheftet ;D)


    Ich bin auch ziemlich dolle interessiert an meinem Mann #love Aber wie sein Chef heißt geht mir komplett am Popöchen vorbei. Und ich weiß das verzeiht er mir... also der Ehemann. Ob der Chef mir das auch verzeiht kann ich nu so gar nicht einschätzen ^^


    Und ich habe täglich eine andere Lieblingsfarbe. Oder auch zwei. Oder keine. Ob der Mann das wohl weiß... Ich frag den Kerl Mal nachher ob der das weiß, ich kenne immerhin seine, also wehe nicht! 😆

    What the world needs now is love, sweet love

    It's the only thing that there's just too little of.

    What the world needs now is love, sweet love

    No, not just for some, but for everyone.

  • Meine Kinder reden einfach kaum von der Schule und ich merke mir Namen und Gesichter extrem schlecht,. Wir reden ueber anderes.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Meine Kinder reden einfach kaum von der Schule und ich merke mir Namen und Gesichter extrem schlecht,. Wir reden ueber anderes.

    das könnte zB der Grund sein, dass man all die abgefragten Dinge nicht weiß


    Mich erinnert die Häme darüber, dass die Väter die Sachen nicht wussten an die Selbstverständlichkeit, mit der Instamütter die jahreszeitenpassende Deko bei der wohnraumgestaltung darstellen.

  • Also bei Unkenntnis von Terminen oder Kleidergrößen würde ich nicht von mangelndem Interesse ausgehen.


    Beste/r Freund/in oder Lieblingsfarbe wechselt auch bei kleineren Kindern häufiger.


    Aber bei Grundschulkindern sollte man Klassenleitung und/oder Lieblingsfach schon kennen.

    Ich kenne auch die besten Freunde / Freundinnen meines Mannes, weil ich an ihm als Person Interesse habe.

  • Und wisst ihr...das Ganze ist echt lustig...


    Wenn ich an die Tatsache denke...dass ich hier die in der Nachbarschaft die totale Antimutti bin...

    Die ihre Kinder mit 3 Jahren in den Vollzeit-Kiga schickte...Arbeitet..deren Mann die Fenster putzt (obwohl er Vollzeit tätig ist)...deren Sohn hüftlange Haare hat....die unmögliche Ehefrau, die ohne Einverständniserklärung in doppelter Ausführung einfach so ganz alleine in Urlaub fährt... und dann im umkehrschluss die Helikoptermutti ist, deren Kinder alles mit ihr besprechen (trotz rotziger Pubertätsphasen)...Was wiederum auch für Kopfschütteln sorgt...denn so eine innige Mutter-Kind Beziehung ist bestimmt toxisch und nicht gesund..


    Wenn ich eines in den letzten 15 Jahren gelernt habe...

    Ich mache eh alles falsch...

    also kann ich es direkt so machen, wie ich es für richtig halte..


    Und irgendwas muss ich richtig gemacht haben..denn mein 13 Jähriger Sohn erkennt Genderkacke 1457 km gegen den Wind...

    LG paulina mit paula (11.05)
    + paul (04.08)

  • elly, die LuL in der GS und das Lieblingsfach sollte man benennen können, damit man … was ist? Interessiert? Ein gutes Elter?


    Und wenn man es nicht kann, dann … findet man seine Kinder langweilig? Hätte besser keine Kinder kriegen sollen?


    Und wenn keins der beiden Eltern es weiß … hat das Kind ein Problem?



  • Also ich weiß noch ganz genau, wie mein Sohn mir freudig von seinem Tag erzählte, so 2. Oder 3.Klasse.

    Von seinem neuen besten Freund, was die beiden alles gemacht haben, sich gleich für morgen wieder verabredet uswusf.

    "Cool, wie heißt er denn?"

    "....🤔 Weiß ich nicht. Kann ich ihn ja morgen für dich(!) Mal fragen."

    8o


    Aber er wußte wo der wohnt und was für ein Auto sie fahren #freu

    What the world needs now is love, sweet love

    It's the only thing that there's just too little of.

    What the world needs now is love, sweet love

    No, not just for some, but for everyone.

  • Wenn ich eines in den letzten 15 Jahren gelernt habe...

    Ich mache eh alles falsch...

    Das hat hier jede von uns schon gelernt.


    (Ich halte ja einen virtuellen Ort mit Tausenden von Personen des gleichen Geschlechts, die alle denselben Job machen und sich an diesem Ort treffen, weil sie diesen Job auch noch besonders gut machen wollen für tendenziell und potenziell toxisch.)

    „Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“


    Abraham Lincoln

  • warum sollst du eine HelikopterMutti sein? Du redest offenbar mit deinen Kindern über schulsachen und bringst ihnen immer mal Klamotten mit, das ist doch gut? Ich finde daran nichts schlechtes, definitiv nicht! Ich finde auch die Jahreszeitendeko super und beneide durchaus Familien, in deren Wohräumen sowas existiert…. Also manchmal zumindest, je nach Deko.


    Aber die Häme über die schlimmen Väter, die die Schuhgröße ihrer Kinder nicht wissen ist jedoch durchaus darauf gerichtet, dass es offenbar als notwendig betrachtet wird, so etwas zu wissen. Und eben dies verstehe ich nicht. Für mich sagt es nichts darüber aus, ob sich jemand für sein Kind interessiert wenn er die Schuhgröße weiß oder nicht. Auch nicht über den mental load, den dieser Erwachsene zu tragen hat.

  • stimmt, darüber amüsiere ich mich bei meinem 2.-klassekind auch immer. Es erzählt begeistert aus dem Hort, dass es jetzt seit ein paar Tagen immer mit der großen Schwester von Julia spielt. „Und wie heißt die?“ „keine Ahnung, aber sie geht in die 3b, spielt Klavier und macht Judo“.


    Wenn Kind selbst seine Freunde nicht beim Namen nennen kann muss ich das glaube ich auch nicht können

  • Mir fällt gerade auf, dass ich die Schuhgröße meines Vaters nicht exakt kenne. Dabei interessiere ich mich sehr für ihn und kenne sein Leben in- und auswendig. Und klar, ich kaufe ihm auch keine Schuhe, das macht er selbst.

    „Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“


    Abraham Lincoln