Stoffwindeln-Fragen

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich versuche auch bei Kackwindeln (die wir inzwischen kaum noch haben) möglichst viel ins Klo zu befördern. Der Rest wird dann im Waschbecken mit einer dafür reservierten Bürste soweit gereinigt, dass echt fast nix mehr übrig ist. Windelvlies hab ich zwar da, vergess ich aber meistens. Bzw verwurschtelt sich das in der Windel eh so, dass dann doch wieder alles daneben landet.

  • Ich mache das auch so wie magorma. Gute Frage woher wir die wäschenetze haben? Auf dem Etikett steht Popolini in L.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Wäschenetz oder Wetbag? Also ein richtiges Netz? Unser riesiger Wetbag ist von Blueberry.

    Ich mache ihn inzwischen einfach zu, dann stinkt es nur noch, wenn man direkt daneben steht.


    Vollmond Echt, wenn es heiß ist stinkt es nicht? Hier wird es bei Hitze immer schlimmer. Obwohl ja nur Pipiwindeln drin sind.

    Ich habe das mit dem Extrawasser jetzt auch mal gemacht, und ich bilde mir ein, die Einlagen (Bambusviskose und Synthetik) riechen nicht mehr. Die rochen nach der letzten Wäsche noch leicht nach Ammoniak #hmpf

    Ich würde mich ja gern mal trauen, alles 1x bei 90 Grad reinzuwerfen. Den Mullwindeln zumindest tut das ab und zu gut...

  • Dann nimm alles an PUL raus und mach das. Wobei auch PUL auch ein paar gelegentliche Kochwäschen überlebt, nur, wenn man das dauerhaft macht, nimmt er es übel.


    Ich bin gerade etwas genervt, dass das Abhalten nicht klappt, seit Monchichi mobil ist. Sie hält Abhalteb, Töpfchen oder Klo für die totale Zumutung und fordert immer "neue Windel anziehn!", wenn sie merkt, dass etwas kommt, seufz. Jedenfalls ist die Kita aufgeschlossen gegenüber Stoffis, ich werde mal gucken, wie Monchichi das in zwei Monaten sieht...

  • Jente Das geht besser, als wenn der Eimer zu ist, der schließt nicht luftdicht. Der Eimer mit den Wegwerfwindeln für nachts stinkt wesentlich mehr.

    Ich habe einmal, nachdem ich Windeln bei 90° gewaschen habe, Buntwäsche in die Maschine getan und vergessen, die Temperatur umzustellen. Es ist gar nichts passiert. Ich habe die Höschenwindeln von An*avy auch ab und zu so heiß gewaschen, nichts passiert.

    Julia und Tochter (11/04), Tochter (04/08), Sohn (06/17) und Tochter (12/20)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.


  • Wir haben das Vlies mitsamt dem 'Inhalt' jeweils im Klo entsorgt.

    Ich dachte das sollte man nicht, weil es die Kläranlagen belastet?

    wenn das Windelvlies sich in der Waschmaschine nicht auflöst (ich wasche die ggf. mit, darf es auch nicht ins Klo. Denn in das Klo gehören ja nur Dinge, die sich auflösen: Klopapier.


    Ich spüle alles im Klo aus. Ich kratze das mit einem Gegenstand ab, greifbar ist meist ein Haarsieb, das ich dann auch nochmal reinigen muß. Zum Teil unter fließend Wasser (Klospülung, Windel gut festhalten). Das Vlies werde ich in Klopa eingewickelt in den Restmüll, das ist dann auch grob gereinigt.


    Ja, klappt hier auch gerade nur mäßig mit windelfrei/ abhalten (war hier eher immer Letzteres)…

  • Wir nehmen ein richtiges Netz. Das kommt offen in die Maschine. Aus einem Wetbag müsste man die Windeln ja wieder rausholen. Wir wickeln komplett mit Mullwondeln, da ist die Tonne schneller voll als bei Einlagen.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Wir wollten ja bei Nr.3 Stoffies probieren, aber irgendwie funktioniert das nicht und wir haben aufgegeben, überlegen aber wieder anzufangen...derzeit haben wir hier ein Set von Popolini....

    1. Mir kommt vor, dass die riesig sind für den kleinen Hintern. Ist das normal? Also es hält, aber ist halt ein riesiges Paket.

    2. Gefühlt ist Nr. 3 ein Durchlauferhitzer...also sehr oft Pipi. Wie oft wechselt ihr denn dann?

    3. Vlies fürs große Geschäft ist absolut unsinnvoll, da rinnt ja alles vom Mumi-Stuhl vorbei#confused


    Vielleicht ein paar ultimative Startertipps?

  • Wir wollten ja bei Nr.3 Stoffies probieren, aber irgendwie funktioniert das nicht und wir haben aufgegeben, überlegen aber wieder anzufangen...derzeit haben wir hier ein Set von Popolini....

    1. Mir kommt vor, dass die riesig sind für den kleinen Hintern. Ist das normal? Also es hält, aber ist halt ein riesiges Paket.

    2. Gefühlt ist Nr. 3 ein Durchlauferhitzer...also sehr oft Pipi. Wie oft wechselt ihr denn dann?


    Vielleicht ein paar ultimative Startertipps?

    Wir haben die Popolinis auch in Einsatz und ja, die sind riesig. Wir nehmen die selbst beim Einjährigen nur für die Nacht. Dafür allerdings finde ich sie super und die Dinger sind unverwüstlich. Wir haben die schon gebraucht geschenkt bekommen und die sind nicht totzukriegen.

    Wenn dir das System grundsätzlich gefällt, gibt es aber auch andere ähnliche Marken, die viel weniger auftragen. Wir haben z.B. die Windel von Christine Bendel, die sind viel schmaler. Oder eben ein anderes System. Ich kenne viele, die mit dem Windelmanufaktur System sehr zufrieden waren. Da wechselst du im Idealfall nur die Einlage und hast so auch weniger Wäsche.


    Wir wickeln bei Pipi-Windeln alle 1-4 Stunden, auch abhängig von der Tageszeit. Morgens pinkelt er z.B. sehr viel. Nachts hält die Popolini durch und das verträgt er gut.


    Das blöde ist, dass man eigentlich am Anfang nicht wirklich weiß, welche Windeln einem liegen. Vielleicht kannst du nochmal andere leihen oder gebraucht kaufen?

  • Ich hatte für meinen schmalen Durchlauferhitzer Bamboolik Windeln mit Klett und fand die super. Ichnhatte zeilweise diese sanduhrförmigen Einlagen drin, und da dann nochmal was rein. Da war das Windelpaket etwas dicker. Sonst einfach Mullwindeln, Frotteeeinlagen und wasnsonst so da war.

    Windelmanufaktur hab ich auchausprobiert, die haben hier leider nicht gut gepasst. Dabei finde ich das System echt super.

    Milovia hatte ich auch ein paar, die haben auch gut gepasst, allerdings kam ich mit den Druckknöpfen nicht so gut klar wie mit den Klettis.


    Windelvlies hatt ich am Anfang auch drin, aber das ist bei MuMiStuhl echt kontraproduktiv.


    Gewickelt habe ich auch ziemlich oft, alle 1-3 Stunden vielleicht...

  • Kein Windelvlies (das wie Papier zum abreißen) bei MuMistuhl. Ich nutze WindelFLEECE und zwar das von little lamb, das ist sehr hochflorig und fängt dadurch den MuMistuhl ganz gut auf. Meist geht am Rand aber doch bissl was an die Überhose, weswegen ich wenns irgend geht großes Geschäft abhalte.


    Ich wickel meist mit Mulli, ab und an mit verschiedenen Einlagen. Morgens wird sehr viel Pipi gemacht, da wechsel ich nach 1-2h, später am Tag geht dann auch 3h.

  • Bei Muttermilchstuhl habe ich mir das Vlies immer gespart und die Windel stattdessen einfach in der Dusche mit scharfem Strahl kurz abgebraust.

    Vor allem bei den Stoffis, die ich beim Viertling hatte - überwiegend Bambuswindeln von Totsbots - war das ideal. Die waren auch längst nicht so dick wie andere Pakete. Und soo bunt #love

  • Ich würde auch Mullwindeln und Überhose empfehlen. Alle zwei Stunden am Tag habe ich anfangs bestimmt gewickelt. Und ja, Windelvlies wird erst später interessant. Windeln mit Muttermilchkacka kamen einfach so, wie sie waren, in den Eimer. Ist alles wasserlöslich.

    Julia und Tochter (11/04), Tochter (04/08), Sohn (06/17) und Tochter (12/20)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.


  • Und bei dem Vlies bedenken, dass es nicht ins Klo darf.

    Wir wickeln inzwischen so ganz oldschool mit Mullwindeln und Überhosen. Da kann man die Dicke sehr variieren. Tagsüber was dünnere, nachts mehr und die Windeln selber passen vom Neugeborenen bis zum Ende der Wickelzeit. Nur Überhosen habe ich in verschiedenen Größen, die meisten selber genäht aus Pul und einmal Gummi rum. Kostet nicht viel und läuft nicht aus.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Ich kann nur immer wieder eine Stimme für Pop-Ins abgeben. Für das Midi-Baby habe ich extra die Newborngröße angeschafft und ich bin einfach rundum zufrieden. Vom Neugeborenen bis zum Ende der Wickelzeit.

    Nachts haben wir ab einer gewissen Menge mit Höschenwindel plus Woll-ÜH gewickelt.


    Wenn es euch wichtig ist: bleibt dran, nicht aufgeben.

    Wenn es euch zu sehr stresst: man ist keine weniger gute Mutter, nur weil man mit WW-Windeln wickelt.

    #blume

  • Vinted ist da Gold wert, find ich. Grade wenn du verschiedene Marken/Systeme erstmal ausprobieren willst. Und, je nachdem wie/wo ihr wohnt: Bei uns in der Stadt gibt es auch mehrere Stoffi-Miet-Dienste, die dir je nach Alter/Gewicht des Kindes ein Paket mit verschiedenen Windeln zusammenstellsn, da konnten wir am Anfang gut ausprobieren. Vielleicht gibt es ja sowas auch bei euch?

  • Danke für die vielen Tipps.

    Eine Freundin hat heute 2 Säcke Gewand gebracht für Nr.3 und dabei waren auch einige Stoffies! Sehr genial, jetzt wird hier mal die nächsten Tage ausprobiert.