Stoffwindeln-Fragen

  • Also wir haben für nachts auch die Totsbots Bamboozle mit einer Hanfeinlagen von Huda und einer doppeltgestrickten Wollüberhose. Die ist glaub ich von Disana - kann grad nciht nachschauen, Kind schläft ja. Hatten wir so seit er 2 Monate alt ist und ist bis jetzt ein einziges Mal leicht durchgefeuchtet.

  • In den ersten zwei Monaten hatte ich meist Bindewindeln oder Mullis. Einfach, weil die Piesel- und Kackintervalle so kurz sind und die Windeln im Herbst/Winter schneller trocknen.
    Darüber gabs Wollüberhosen zum Reinschlüpfen oder verstellbare PUL mit Klett (die gingen für meinen Mann schneller).
    Nachts gabs ne extra Moltoneinlage, damit ich nicht so oft aufstehen musste.
    Meine Tochter hat sich aber auch sofort beschwert, wenn die Windel nass war. #pfeif

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • Ich glaub das waren Capri-Überhosen.
    Die hatte ich gebraucht geschenkt bekommen und später weiter gegeben, da ich die nicht so doll fand.

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • Theoretisch müsste , wenn viel auf ein Mal gepieselt wird, eine Mikrofasereinlage helfen. Bambus wie in den Bamboozles saugt zwar viel, aber eher langsam, Mikrofaser weniger aber schnell. In Kombi funktioniert das erfahrungsgemäß sehr gut, nachts habe ich damit keine Erfahrung.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Statt der bamboozle kannst du wahrscheinlich auch die basic nehmen, ist günstiger.
    Ich würde auch etwas schnell saugendes als oberste Schicht wählen, also Mull z.B.


    Ich will schon ewig fragen, kam aber nie online. Seid ihr bei Neugeborenen mit Strick- oder Mullwindeln auch durch die Nacht gekommen? Ich bin zu geizig für Neugebornenwindeln ^^ Ein paar habe ich jetzt selber genäht aus alten Handtüchern bzw. einer Betteinlage aus Molton, quasi Kontourwindeln, also ganz simpel mit Snappy zu schließen und mit Pocket, um zusätzliches Material einfügen zu können. Auch ein paar NBPrefolds habe ich genäht. Ansonsten würden wir wohl Mullwindeln nutzen, um kein ganz so dickes Paket zu haben. Komm ich also hin, wenn ich da z.B. noch einen Bamboozlebooster reinlege für die Nacht? Windelfrei ist halt auch geplant und anfangs wickelt man ja eh meist nachts... Aber ich weiß, dass ich keine Nerven für ein nasses Bett habe. Eine NBÜberhose zum Kletten hab ich schon, zwei zum Schlüpfen würd ich noch besorgen, eine PUL, eine evtl. Wolle, vielleicht häkel ich auch noch selber.

  • Ich will schon ewig fragen, kam aber nie online. Seid ihr bei Neugeborenen mit Strick- oder Mullwindeln auch durch die Nacht gekommen?

    Ja, locker!
    Zumal man in den ersten Tagen ja Nachts doch noch das ein oder andere Mal wickelt, weil die ganz Kleinen doch auch Nachts schietern. ;) War zumindest bei meinen Babys immer so.
    Dann hängt es natürlich stark an der Stillfrequenz. Meine Kinder tranken in den ersten Wochen nur so 2-3 mal die Nacht. Das hat die Windel gut geschafft.
    Wir hatten immer Mulli, zum Drachen gefaltet und eine kleine zusätzliche Moltoneinlage 40/40cm drin. Diese dann dreifach gefaltet. Darüber Wollüberhosen von Disana.
    Oder Strickbindewindel mit Moltoneinlagen drin, meist dann zwei 40/40cm. Also sechs Lagen Baumwolle.

    Junge 11/1998
    Mädchen 12/2002
    Junge 07/2007
    Junge 06/2010
    Junge 10/2013
    Mädchen 03/2016

    Junge 04/2017

  • Lillifee da unterschreib ich mal bei dir. Genau so ging das bei uns auch und so werd ich es in der Anfangszeit auch wieder machen.

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles


  • Ich will schon ewig fragen, kam aber nie online. Seid ihr bei Neugeborenen mit Strick- oder Mullwindeln auch durch die Nacht gekommen? Ich bin zu geizig für Neugebornenwindeln ^^ .

    Strickwindeln hatte ich nie, habe aber Mullwindel in Überhose versucht. Hat bei uns nicht funktioniert. Ich hatte aber auch mit Kind Nr. 3 ein Neugeborenes, das extrem viel gepinkelt hat #schäm Mit einigen Monaten wurde es dann besser, ich vermute weil sie dann nicht mehr den ganzen Tag gestillt hat. Ich musste von Anfang an auf die Bamboozle zurückgreifen.

  • Überhosen: am besten und längsten haben die TotsBots Microfaser Überhosen gehalten, aber ich habe das Gefühl, dass die älteren Modelle mit mehr Beschichtung sogar noch besser waren. Die Stretchy-Wraps Überhosen sind unbrauchbar, die halten nicht dicht. Von Imse-Vimse habe ich auch mehrere verschiedene Modelle probiert. Mein Fazit: es braucht einfach eine gewisse Menge PUL drin, damits die ganze Nacht hält. Wollüberhosen hatte ich nie, damit habe ich keine Erfahrung.
    Generell gilt: bei Kindern die grosse Pieselmengen aufs Mal machen, brauche ich PUL-Überhosen, bei eher 'trockenen' Kindern reichen auch die atmungsaktiveren.

  • Ich schlussfolgere ein eindeutiges Jein #freu Also mal schauen. Im Zweifelsfall lege ich ganz viele Booster ein, bis dann eine Bestellung eintrifft oder vielleicht wird es ja ein Bröckchen, dann passen die normalen Bamboozle direkt. Nachts ist das mit der dicken Windel ja eh nicht sooo wichtig.
    Wir sind beim ersten mit den Blueberry Überhosen sehr gut gefahren, die Huda Schlupf aus PUL hat nachts nicht gut gehalten, hatten wir aber auch erst später. Ich will aber in NB lieber Schlupf, weil ich mir das am Nabel einfach angenehmer vorstelle. Ich überlege sogar, die Klett-PUL direkt wieder zu verkaufen #schäm

  • Apropos Klett: ich fand die Popolini-Kletts z.b. doof, weil die so eckig waren und in den Bauch gepiekst haben, die von Imse Vimse und Bamboozle sind gerundet und deshalb viel angenehmer. Ansonsten gehen bei NB die Windeln meist eh über den Nabel, drunter hats bei mir nicht funktioniert. Und man kann (v.a. wenn die Babies noch klein sind) die Kletts auch gut 'abwärts' kletten, damit sie sicher nicht kratzen.


    Ich hätte ja ein paar NB-Bamboozles zu verleihen, aber ob sich das lohnt, dass Paket aus der Schweiz nach Deutschland zu schicken?

  • Ich möchte noch in den Raum werfen:
    Wir hatten über den Bamboozles immer die Little Lamb Überhosen (Wraps). Unsere Tochter war auch Vielpieselkind. Vielleicht ist das noch was als Idee? Wir hatten uns unter anderem für diese ÜH entschieden, da sie etwas größer ausfallen als die von Totsbots und sie so besser über die dicke Windel plus 1 bis 3 Einlagen gepasst haben... ;)

    LG Binti mit Tochter (11/2011) und Sohn (06/2014)

  • @Kontextfrei ich stöbere gerade durch das Netz, weil ich paar Windeln selber nähen will und bin hier auf diese Seite gestossen, vielleicht hilft dir das weiter.
    Klick


    Ich habe in der Neugeborenenzeit immer Bindewindeln und Wollüberhose benutzt, die Pul Überhosen fand ich so künstlich an so ein kleines Baby ;) . Ich wil jetzt trotzdem paar Windeln Aio und oder Prefolds nähen, wenn es schnell gehen muss und oder für unterwegs.


    Bin froh zu lesen, dass der Waschmittel Passt! für Stoffwindeln empfohlen wird. Der wurden von einem Kunden von meinem Mann empfohlen und wir benützen es seit ca. 3 Monaten und bin sehr zufrieden, niedrige Dosierung, Wäsche riecht neutral (mag keine Duftstoffe in der Wäsche) und eine alternative zu Ökowaschmitteln (die sind mir zu teuer um alles damit zu waschen).

    #love


    #love


    #herzen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von evalino ()


  • eine alternative zu Ökowaschmitteln (die sind mir zu teuer um alles damit zu waschen).

    Hast du schon mal Efeu probiert? Einfach einige große, dunkle Blätter sammeln und in einer Socke oder einem Säckchen zur Wäsche dazu geben. Funktioniert ähnlich wie Waschnüsse, aber ökologisch in Deutschland sinnvoller. Für Windeln müsste man einen Sud ansetzen, damit die Saponine auch ausgespült werden.

  • Wenn man keinen Efeu in der Nähe hat: Kastanien
    Finden dann die Kinder auch viieeeel spannender :D

    #herz Bärchen (07/12) #herz Äffchen (07/14) #bherz Sternchen (07/16)#herzBauchbaby (08-09/2018)
    nahtkaeferbanner190x70.png
    #rabe -Rabatt (10%) bei Registrierung mit Rabennamen

  • Ja, aber ob man da jetzt noch genug findet? Hier ist es ganz schön leer. Und Efeu ist so viel einfacher, ich bin da faul ^^ Aber ich hab auch Efeu im Garten :P Und ansonsten: Wäscheei, wäscht nur mit Salzen, auch total praktisch, windelgeeignet und ökologisch sowie finanziell sinnvoll.


    Dein Link @evalino hat mich übrigens bestärkt, v.a. auf Mullwindeln zu setzen. Scheint ja so verkehrt nicht zu sein, auch wenn ich keine Markensachen habe, sondern alle gebraucht besorgt/geerbt habe. Genäht hab ich ja auch ein paar Sachen, quasi Prefolds und Konturwindeln in klein, mal sehen, wie ich damit klar komme.

  • Also hier bei Uns..bei gefühl 100 Kastanienbäumen...finden die Kinder das ganze Jahr welche #trommel


    Waschei haben wir auch. Wäscht aber die Windeln (gefühlt?) nicht so sauber... keine Ahnung warum. Das ist aber immer zusätzlich bei uns in der Trommel. Walkt die Windeln wenigstens gut durch #heilig

    #herz Bärchen (07/12) #herz Äffchen (07/14) #bherz Sternchen (07/16)#herzBauchbaby (08-09/2018)
    nahtkaeferbanner190x70.png
    #rabe -Rabatt (10%) bei Registrierung mit Rabennamen