Stoffwindeln-Fragen

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Unsere Waschmaschine hat Storm über die Trommel geschickt und ist ausgelaufen... Also definitiv hin...
    Wir werden uns eine neue kaufen müssen, nur welche?


    Da ich ja immer eher ein Stink-Problem hatte und gelesen habe, dass es Maschinen gibt, die einfach nicht gut waschen wollte ich mal bei euch fragen: Was habt ihr so für Maschinen? Seid ihr absolut zufrieden? Hat vielleicht eine ein extra Stoffwindel-Programm?

  • Total naive Anfängerfrage und vllt schon 100x gestellt. ..ist das wirklich billiger mit den Stoffwindeln langfristig (den Mehraufwand bei der Handhabe mit eingerechnet) oder sind das mehr Ideologische, Gesundheitliche bzw Umwelttechnische Gründe warum man das macht??
    Danke!

  • Kommt drauf an, wie man wäscht, wie viele Windeln das Kind so verbraucht, wie viele Windeln man zu welchem Preis kauft und wie lange man es macht, schätze ich.
    Bei uns gehe ich davon aus, dass es günstiger ist.


    Es gab dazu auch schon Versuche, glaube ich, die sind aber vermutlich weder besonders repräsentativ noch im Einzelfall zutreffend.

  • Ich würde behaupten:ja, immer. Selbst wenn du teuer kaufst, gibst du 500€ aus für eine komplette ausstattung, dann wäschst du die mit deiner normalen wäsche bei max. 60 grad. Bei uns machten windeln ca. Ein drittel einer waschmaschinennladung aus und wir haben 3 mal die woche gewaschen, also eine ladung die woche für 3 jahre sagen wir mal. Wie viel dich die kostet hängt natürlich von vielen faktoren ab. Zeit, die man mehr braucht, weil man aufhängen und einräumen muss, würde ich bei 10 minuten die woche einplanen, dafür muss man keine windelpakete mehr durch die gegend tragen.
    Die benötigte menge wegwerfwindeln kostet so 1000-1500€.
    Es gibt einige auflistungen zum vergleich. Z.b. http://www.schickgewickelt.de/kostenvergleich/
    Da du windeln nach dem ersten kind fürs zweite nutzen oder für die hälfte des neupreises verkaufen kannst, würde ich aber wie gesagt immer behaupten, dass sie günstiger sind als wegwerfwindeln.

  • Wegen dem Wiederverkaufspunkt würde ich auch sagen: rechnet sich!
    Und wir Zweckentfremden momentan einen Teil der Mullwindeln als Geschirrtücher..sie trocknen einfach besser ab #angst

    #herz Bärchen (07/12) #herz Äffchen (07/14) #bherz Sternchen (07/16)#herzBauchbaby (08-09/2018)
    nahtkaeferbanner190x70.png
    #rabe -Rabatt (10%) bei Registrierung mit Rabennamen

  • Ah danke na ich werde mich einlesen..was ich noch befremdlich finde bisschen ist, dass ich quasi die Kacke in die Waschmaschine stecke :D 8I was vllt auch wieder auf die Frage von CarodieNudel vom Seitenanfang überleitet, die noch unbeantwortet ist :)

  • Aber höchstens ganz am Anfang, danach sollte man sie schon von der Windel entfernen, bevor man sie in die Waschmaschine steckt(Klopapier, abkratzen ("Teigschaber-Methode" ;), oder gleich Windelvlies).

  • Das Windelvlies hält natürlich Milchstuhl nicht komplett auf, aber später, wenn das fester ist wahrscheinlich schon, oder? Passiert hier quasi nie, daher weiß ich das nicht.
    Du kannst aber das Kind auch einfach für große Geschäfte abhalten, das ist echt einfacher, als so ein Kind, das in die Windel gemacht hat, wieder sauber zu bekommen.


    Wir haben unsere Waschmaschine schon vor dem Kind gehabt. Es gibt welche, die ein Wasser plus Programm haben oder sowas. Die sind wohl ganz praktisch, weil die Windeln ja so viel Wasser saugen und dann evtl. zu wenig da ist, um gut zu spülen. Keine Ahnung, ob das überhaupt relevant ist, wenn man keine Wäsche mit nur Windeln macht.

  • Ich habe MuMi-Stuhl, der neben das Windelvlies gelaufen ist (das funzt durchaus auch), kurz ausgewaschen. Aber wirklich nur kurz.

  • Wir haben Stuhl von Anfang an mit einer zweckentfremdeten Küchenbürste unter fließendem Wasser runtergeschabt und die betroffenen Stellen mit Gallseife eingerieben. Da waren nur noch kleine Spuren von über, die dann in der WaMa landeten und die uns bis jetzt nicht umgebracht haben. ;)


    Windelvlies haben wir zwei Mal verwendet, aber das war so hart, das kann ja nicht bequem für das Kind sein. Und da unser Zwerg das große Geschäft eigentlich immer ansagt, brauchen wir es de facto auch nicht.
    Will jemand die knapp angebrochene Rolle haben? :P


    Stoffies kann man wiederverwenden oder weiterverkaufen, das ist im Endeffekt schon billiger. Wir benutzen die Mullwindeln auch zum Aufwischen, manchmal als Lätzchen, als Sonnenschutz, ... wird ja gekocht und ist sauber. :)


    Wir haben uns aber vor allem aus ökologischen Gesichtspunkten dafür entschieden. Diese Müllberge von WWW wollten wir nicht verantworten. Und die ersten anderthalb Wochen, wo wir noch mit WWW gewickelt haben und ständig dieser Chemiegeruch in der Luft lag, hat uns bestätigt.

  • Oja, dieser chemiegeruch! Gruselig! Das ganze Kind riecht nach Plastik!


    An sch...gewöhnt man sich :D sich. Ich hatte die gleichen Gedanken wie du. Wir haben am Anfang kein windelvlies benutzt und nienicht was ausgewaschen. Jetzt bei normalen Stuhl benutzen wir windelvlies. Aber abkratzen und auswaschen Tu ich immer noch nix #angst
    Www laufen meiner Beobachtung nach schneller aus. Zumindest im Bekanntenkreis hat man sich arrangiert, dass der Muttermilchstuhl den Rücken hoch läuft. Super!
    Da ist dann ne stoffie waschen nix dagegen. Stoffies sind bei uns mit Stuhl noch niieeee ausgelaufen. Auch nichtbei Durchfall.

    Abhalten find ich super! Problem hier: Knabe mag nicht mehr. Darauf würde ich mich nicht verlassen.


    Und was mir noch einfällt: volle Windeln kommen bei uns in de Oskartonne, wo baumwollbeutel drin ist. Den Beutel nehm ich dann und schüttel seinen Inhalt in die Waschmaschine. Beutel dann dazu. D.h. man fasst die dreckigen Windeln nicht nochmal an. MIR war das vor Stoffwindelzeiten nicht klar.

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • Meine Stoffis sind durchaus mal ausgelaufen, aber im Gegensatz zu WWW nicht den Rücken hoch. Sondern die Beine runter.

  • Meine Stoffis sind durchaus mal ausgelaufen, aber im Gegensatz zu WWW nicht den Rücken hoch. Sondern die Beine runter.


    Hier auch, aber ganz selten und nur am Anfang. Wenn ich das WWWKinder gewickelt habe, habe ich da auch ganz andere Erinnerungen an das Ausmaß.


    Ausgespült haben wir nur, wenn kein Windelvlies drin war. Flecken sind nie geblieben.

  • Www laufen meiner Beobachtung nach schneller aus. Zumindest im Bekanntenkreis hat man sich arrangiert, dass der Muttermilchstuhl den Rücken hoch läuft. Super!
    Da ist dann ne stoffie waschen nix dagegen. Stoffies sind bei uns mit Stuhl noch niieeee ausgelaufen. Auch nichtbei Durchfall.

    Das kann ich bestätigen. Auch wenn die Stoffis auch schon an ihre Kapazitätsgrenzen gekommen sind, laufen www deutlich schneller Richtung Rücken.
    Ich nutze Windelvlies, habe selten mal ausgespült.

    Wikinger 03/15
    Wochenendbesuchsdame - Rübchen 01/10

  • Bestimmt wurde die Frage schon 100mal gestellt, aber ich will diesen Thread nicht komplett durchlesen.


    Welches Waschmittel nimmt man den für Stoffwindeln? Ich hatte gedacht, ich fang auf jeden Fall mal für das Januar-Baby mit Mullwindeln an und wechseln dann zu Popolini oder so, weiß ich noch nicht.


    Normalerweise nutze ich DM Denk mit Nature Waschmittel, hatte auch schon Frosch und Ecover. Reicht das? Oder sollte man spezielles Windelwaschmittel verwenden?

    Es gibt eben Dinge zwischen Himmel und Acker, die wir Schweine nicht verstehen."
    Piggeldy und Frederick

  • Welches Waschmittel nimmt man den für Stoffwindeln?


    Ganz normales... Fest oder flüssig, ganz nach Geschmack. Kein Pulver für Bambus oder ähnliche Windeln, die vertragen die Enzyme nicht. Kein Weichspüler.

    Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte. (Nietzsche)

  • Doch, Stuhl am Rücken hatten wir auch mit den Bindewindeln mit Mulleinlage und Wollüberhose. Ziemlich selten, aber es kam vor.


    Ich finde, dass Bindewindeln von allen (Stoff)Windeln den allerbesten Auslaufschutz haben, den man sich so vorstellen kann. Manchmal läuft was in die Überhose, aber versaute Strampler/ Bodys gabs damit nie...

    Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte. (Nietzsche)

  • Ich nehme ganz normales Vollwaschmittel (sensitiv) für alles aus Baumwolle. Für Bambuswindeln hatte ich mir extra Waschmittel von Bambinex gekauft, hier wurde aber auch Entkalker plus Fleckensalz vom DM empfohlen, ist im Prinzip das gleiche in billiger. Habe ich auch schon ausprobiert, funktioniert super. Weichspüler gibt's hier grundsätzlich nicht.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Zitat

    Welches Waschmittel nimmt man denn für Stoffwindeln?


    Ich hab lang mit ecover gewaschen, die Windeln (Baumwollprefolds) fingen aber nach einiger Zeit an, schon beim ersten Pipi furchtbar zu stinken. Inzwischen nehm ich dm Fleckenentferner + Entkalker und es müffelt nix mehr.