Vitamin D Mangel -Austausch?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Wir hatten diese Diskussion ja in diesem Strang schon öfter.
    Dosen über 4000IE am Tag nur nach Blutspiegelkontrolle und ärztlicher Anweisung.

    Es hat in D schon Todesfälle wegen Überdosierung gegeben, in Dänemark auch vor kurzem massive dauerhafte gesundheitliche Probleme, weil ein Mittel 75fach überdosiert war (falsch deklariert oder falsch hergestellt, hab es nur überflogen).

  • Ich hatte einen heftigen Mangel und habe dann, laut Empfehlung, 20.000 i E genommen plus Magnesium und K2. Ich habe trotzdem nach einigen Tagen massive Muskelschmerzen gehabt und abgebrochen.

         

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Bei mir auch so: Nach Einnahme großer Menge massives Krankheitsgefühl. Ich wäre da vorsichtig und würde nachfragen on die 5 Dosen evtl. pro Tag gemeint sind und dananch erst wöchentlich (wäre mir immer noch zu viel) silbergrau

    Ar scáth a chéile amhaireann na daoinne

  • Im Beipackzettel von Dekristol 20000 wird als Startdosis bei Mangel nach ärztlicher Anordnung sogar 10 Kapseln an einem Tag einmalig aufgeführt. Aber wenn es dir wohler ist, nimm halt die 5 Kapsel auf 5 Tage verteilt. Das macht nach einer Woche dann keinen Unterschied mehr.

    Aber zugelassen ist es wohl für diese Dosieerung.

    Ich hab meiner damals 10 jährigen Tochter auch anfangs 7 Tage eine Dekristol 20000 tgl gegeben, jetzt den Winter weiterhin 2 pro Woche. Damit ist ihr WErt auf untere Norm gestiegen.

    Ich hab das so verstanden, dass es bei@RosaRosi um eine ärztlich verordnete Dosis geht, oder? Auf eigene Faust würde ich dir das natürlich nicht empfehlen.

  • Ich hatte einen heftigen Mangel und habe dann, laut Empfehlung, 20.000 i E genommen plus Magnesium und K2. Ich habe trotzdem nach einigen Tagen massive Muskelschmerzen gehabt und abgebrochen.

    massive Muskelschmerzen bekomme ich auch.

    Mehr als 4000 pro Woche geht nicht ... Trotz Magnesium (ca. 1200 MG am Tag). Ich bin aber auch heftig verspannt und gefühlt saugen die Muskeln das Magnesium einfach so weg - Durchfall hab ich jedenfalls nicht ... #gruebel.

    Wie viel Magnesium am Tag kann man eigentlich nehmen?

  • Überdosierung merkst du an Durchfall.

    Ich nehme abwechselnd ein schnell verfügbares Präparat (Citrat) und ein langsameres.

    Hier passen 2x täglich 150 mg.

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • Ich hatte einen heftigen Mangel und habe dann, laut Empfehlung, 20.000 i E genommen plus Magnesium und K2. Ich habe trotzdem nach einigen Tagen massive Muskelschmerzen gehabt und abgebrochen.

    Dann hast du wahrscheinlich zu wenig Magnesium zu dir genommen.


    die.lumme : zu den Todesfällen ist es aber nur bei Patienten gekommen, die alleine Vitamin D genommen haben. Ohne K2 und Magnesium. In dem Fall kann das gefährlich sein, ja.

    Ich hatte einen heftigen Mangel und habe dann, laut Empfehlung, 20.000 i E genommen plus Magnesium und K2. Ich habe trotzdem nach einigen Tagen massive Muskelschmerzen gehabt und abgebrochen.

    massive Muskelschmerzen bekomme ich auch.

    Mehr als 4000 pro Woche geht nicht ... Trotz Magnesium (ca. 1200 MG am Tag). Ich bin aber auch heftig verspannt und gefühlt saugen die Muskeln das Magnesium einfach so weg - Durchfall hab ich jedenfalls nicht ... #gruebel.

    Wie viel Magnesium am Tag kann man eigentlich nehmen?

    Du musst ein paar Wochen mit Magnesium vorlegen, bevor du mit dem Vitamin D beginnst. Dann klappt es besser.

  • Das mag ja sein.

    Aber ich würde mich mit meinem gesammelten Fachwissen nicht darauf verlassen, dass Mg und K2- Gabe einen ausreichenden Schutz vor klinisch relevanter Überdosierung bieten.
    Der Vitamin D-Bedarf ist (auch) gewichtsabhängig. Vielleicht ist die Schreiberin ein 45kg-Persönchen, oder gibt solche Dosierungsempfehlungen ungefiltert weiter.


    Ich möchte Dich nochmals dringend bitten, Deine Dosierungsempfehlungen äusserst umsichtig zu formulieren. Hier lesen und schreiben Laien, es ist das Internet und die Gesetzeslage ist sonnenklar.

  • Das mag ja sein.

    Aber ich würde mich mit meinem gesammelten Fachwissen nicht darauf verlassen, dass Mg und K2- Gabe einen ausreichenden Schutz vor klinisch relevanter Überdosierung bieten.
    Der Vitamin D-Bedarf ist (auch) gewichtsabhängig. Vielleicht ist die Schreiberin ein 45kg-Persönchen, oder gibt solche Dosierungsempfehlungen ungefiltert weiter.


    Ich möchte Dich nochmals dringend bitten, Deine Dosierungsempfehlungen äusserst umsichtig zu formulieren. Hier lesen und schreiben Laien, es ist das Internet und die Gesetzeslage ist sonnenklar.

    Ich habe überhaupt keine Empfehlung gegeben. Außer vielleicht mit Magnesium vorzulegen. Ansonsten habe ich nur meine Erfahrungen weitergegeben.

  • ... der HA verschrieb mir nun Dekristol 20000.Ich soll Initial einmal 5 Stück auf einmal nehmen, dann wie üblich eine pro Woche. Sind fünf nicht ein bisschen viel, warum das?

    Kannst du ohne Probleme machen. Ich nehme im Moment täglich 100.000 I. E., danach täglich 50.000. Du solltest nur mit reichlich Magnesium vorlegen und genug K2 dazu nehmen.

    Das von mir gefettete finde ich sehr weit aus dem Fenster gelehnt.
    Ja, ist ärztlich verordnet.

    Aber nur in Einzelfall sinnvoll und vernünftig unter gründlicher ärztlicher Nutzen-Risiko-Abwägung.
    Gerade weil es so weit weg vom "Tolerable Upper Intake Level" ist.

  • Hallo zusammen,


    denkt bitte daran, dass Vitamin D3 allein nicht ganz optimal ist.

    Wenn an nur Vitamin D3 allein einnimmt, kann das ganze Calcium nicht verwertet werden und der Körper kann damit nichts anfangen. Vitamin D3 steuert die Calciumaufnahme & Verwertet Calcium-> Calcium stärkt Knochen.

    Zuviel Calcium kann den Vitamin K2 Speicher leeren, was zur Folge hat, dass das Calcium nicht in den Knochen gelagert werden kann.

    Daher sollte man unbedingt auf ein Kombiprodukt setzten.

    Ich persönlich habe mit ***Werbung entfernt. Team von rabeneltern.org*** ganz gute Erfahrungen gemacht, es gibt sicher noch andere am Markt.

    Dies verwenden viele Frauen auf Grund ihrer Osteoporose aber wie gesagt, ich hab es gut vertragen und mir hilft es auch echt gut in der dunklen Winterzeit.

    Mein Vitamin D Haushalt ist auf jeden Fall ausgeglichen und ich fühle mich in dieser Zeit wohl.


    Liebe Grüße

    Franzl

  • Hallo Silecea,


    vielen Dank, sehr lieb von Dir.


    Na klar, kann ich gerne machen.
    Ich bin der Franz und komme aus dem schönen Freistaat Bayern.

    Bin verheiratet und habe zwei Söhne. 8 und 5 Jahre alt.

    Verbringe meine Zeit gerne in den Bergen und natürlich am liebsten mit meiner Familie.


    Ich freue mich auf spannenden Austausch in diesem Forum.


    Liebe Grüße

    Franzl ;-)

  • Hallo. Ich habe noch mal eine Frage zum Magnesium.

    Mir fällt da grad die.lumme ein #schäm aber gerne her mit all euren Tipps...

    Ich substituiere vit d jetzt seit vier Wochen in hoher Dosierung. Ich wollte eigentlich schon eher anfangen, hatte aber fieses Augenzucken richtig durchs Gesicht bis in die Wange hinein.

    Also hab ich erstmal Magnesium vorgelegt. Ich hatte eine Packung Kautabletten von meinem Papa bekommen. Blöderweise hab ich die Schachtel weg geschmissen als sie leer war. Die dosis pro Tabletten war nicht so hoch, aber das hat einfach super super gut geholfen. Schon nach dem ersten Tag war das zucken weg. Er hatte die von seinem Arzt verschrieben bekommen. Große, weiße, schlichte Verpackung. Bei ihm gab's die auf Rezept wegen Krebserkrankung. Manno, und die waren super. Keine Nebenwirkungen.

    Ich hatte dann ne Weile Ruhe und nun zuckt das Augenlied wieder. Seit mindestens zwei Wochen. Es nervt. Ich doktor jetzt mit Magnesium Verla Dragees rum. Nehme neun Stück am Tag, schlägt mir auf dem Magen und das zucken wird und wird nicht besser.


    Könnt ihr was empfehlen?


    Lg Erised

  • Magnesium Kautabletten in weiß und erstattungsfähig gibt es nicht so viele.

    MWn. gibt es die KTA von Ratiopharm und Verla (etwa 150mg, gut bioverfügbar, vermutlich baugleich).