Vitamin D Mangel -Austausch?

  • Aber die Aussage passt doch nicht zum allgemeinen Vorurteil zur Pharmaindustrie, dass sie hauptsächlich verkaufen wollen...


    Die Frauenärztin, bei der ich auf der Warteliste stehe, strebt einen Wert von 60-80 ng/ml an.


    Ich versuche jetzt mal selber auf 60 zu kommen.

  • Das sehe ich genauso. Vor allem merke ich körperlich ganz deutlich, wie gut mir das Vitamin D tut.

  • Aber die Aussage passt doch nicht zum allgemeinen Vorurteil zur Pharmaindustrie, dass sie hauptsächlich verkaufen wollen...


    Die Frauenärztin, bei der ich auf der Warteliste stehe, strebt einen Wert von 60-80 ng/ml an.


    Ich versuche jetzt mal selber auf 60 zu kommen.

    Aber wenn die sagt der und der Wert ist gut, bloß nicht zu viel kann man evtl durch zu wenig Vitamin D3 im Blut andere Krankheiten bekommen oder bestehende gar nicht erst heilen weil eben zu wenig Vitamin D3 vorhanden ist, was einen wiederum dazu zwingt zu anderen Medikamenten zu greifen... , was die Pharmaindustrie bezwecken will, obwohl evtl. ein sehr guter Vitamin D3 Spiegel den Körper hätte heilen können.

    Mein Mädchen 12/2oo8
    Mein Prinz o4/2o12
    Mein Äffchen 11/2o14

    Instagram: mina_eluna


    Vorher Purzmurzel, nun ëluna


    +239 Beiträge im alten Forum

  • Ich bin ganz bei eluna. Gerade bei meiner Freundin sehe ich, was das hochdosierte Vitamin D bewirkt. Sie hat so viele Jahre unter ihren Hautexemen gelitten, war bei unzähligen Ärzten, hat unzählige Cremes verschrieben bekommen, dann lange Zeit Cortison genommen usw. Trotzdem hatte sie richtig große nässende Exeme. Durch das hochdosierte Vitamin D ist das komplett abgeheilt.


    Nun war sie der Meinung, dass sie genug Vitamin D genommen hat und hat damit aufgehört. Innerhalb einer Woche hatte sie ein neues Exem. Wieder stark nässend. Wieder hat keine Creme geholfen. Also hat sie nochmal eine Woche 50.000i.E. Vitamin D genommen und das Exem ist wieder komplett abgeheilt.

  • Man kann sich auch mal anschauen, was in anderen Ländern als "zu hoch dosiert" gilt und was in Dtl.

    Da sind schon enorme Unterschiede.


    In F bekommen Neugeborene Dosen von Vit D, da schlackern uns hier die Ohren.


    Ich weiß nicht, wie die Blutwerte in anderen Ländern gesehen werden und warum das überhaupt so unterschiedlich ist.

  • Ihr spracht vom Selbsttest.

    Wie genau sind die mittlerweile, und welchen könnt ihr empfehlen?

    Genauso genau wie beim Arzt auch.

    Du bekommst ein Test nach Hause geschickt, zapfst dir etwas Blut ab mit nem kleinen Piekser und schickst es zurück. Dort wird es dann im Labor ausgewertet und du kannst dein ausführliches Testergebnis einige Tage später im Internet nachlesen.

    Ich bin ganz bei eluna. Gerade bei meiner Freundin sehe ich, was das hochdosierte Vitamin D bewirkt. Sie hat so viele Jahre unter ihren Hautexemen gelitten, war bei unzähligen Ärzten, hat unzählige Cremes verschrieben bekommen, dann lange Zeit Cortison genommen usw. Trotzdem hatte sie richtig große nässende Exeme. Durch das hochdosierte Vitamin D ist das komplett abgeheilt.


    Nun war sie der Meinung, dass sie genug Vitamin D genommen hat und hat damit aufgehört. Innerhalb einer Woche hatte sie ein neues Exem. Wieder stark nässend. Wieder hat keine Creme geholfen. Also hat sie nochmal eine Woche 50.000i.E. Vitamin D genommen und das Exem ist wieder komplett abgeheilt.

    Wow, wie toll das das Vitamin D deiner Freundin so gut tut.

    Als wenn das mal nicht Beweis genug ist.

    In dem von mir empfholenen Buch stehen lauter solch toller Berichte von Menschen, die durch Vitamin D geheilt wurden, bei den verschiedensten Erkrankungen.

    Mein Mädchen 12/2oo8
    Mein Prinz o4/2o12
    Mein Äffchen 11/2o14

    Instagram: mina_eluna


    Vorher Purzmurzel, nun ëluna


    +239 Beiträge im alten Forum

  • Ich hole immer das Vitamin D3 von Vitabay. Hatte letztes Jahr von denen auch das K2 MK-7 , hat aber auch ein paar nicht soo gute Bewertungen und hab dann da noch ein etwas günstigeres gefunden, von InnoNature, ist bei Amazon auch gerade reduziert.

    Danke! :)

  • Ja neeee, das ist zu viel Verschwörungstheorie.

    Ich glaube auch nicht an die große Verschwörung der Pharmaindustrie. Aber Vit D ist schlicht uninteressant, weil es sehr billig herzustellen ist und in jeder Drogerie verkauft wird. Warum sollte man dafür in Forschung, Ärztekongresse, Werbung investieren?


    Neben Vit D gibt viele andere Dinge, die gesundheitsfördernd sind und zur Heilung beitragen können, die aber nicht in Apotheken verkauft werden und auch nicht von Pharmaunternehmen beworben werden.

    Keine Toleranz gegenüber Intoleranz!

  • Ich habe das Vitamin d gestern abgesetzt.

    Laut Labor sollte ich noch min inkl. dem 20.12. 20.000 Einheiten täglich nehmen.

    Aber mir tut das nicht gut. Nachdem es mir anfänglich besser ging, vorallem waren endlich die permanenten Kopfschmerzen weg, tun mir jetzt die Knochen und Muskeln oder Sehnen weh, insbesondere in den Armen. Ich bin wieder total müde. Ich nehme 800mg Magnesiumcitrat am Tag. Vielleicht war es immer noch zu wenig Magnesium? Keine Ahnung. Das Magnesium nehme ich erstmal weiter. Mit Vitamin D mache ich eine Pause. Ich hoffe das es dann wieder besser wird.

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Midna2 hast du denn auch K2 MK-7 dazu genommen?

    Das ist ja besonders wichtig.

    Mein Mädchen 12/2oo8
    Mein Prinz o4/2o12
    Mein Äffchen 11/2o14

    Instagram: mina_eluna


    Vorher Purzmurzel, nun ëluna


    +239 Beiträge im alten Forum

  • 800 mg waren bei mir viel zu wenig. Bin mittlerweile bei der doppelten Dosis. Sättigung nicht in Sicht.

    800mg Magnesium pro Tag?

    Ich hab mal aus Versehen zwei 400er Kapseln genommen und kam ab Mittag vom Lokus nicht mehr weg. Funktioniert das bei Dir?

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul


  • Ich habe das Vitamin d gestern abgesetzt.

    Laut Labor sollte ich noch min inkl. dem 20.12. 20.000 Einheiten täglich nehmen.

    Aber mir tut das nicht gut. Nachdem es mir anfänglich besser ging, vorallem waren endlich die permanenten Kopfschmerzen weg, tun mir jetzt die Knochen und Muskeln oder Sehnen weh, insbesondere in den Armen. Ich bin wieder total müde. Ich nehme 800mg Magnesiumcitrat am Tag. Vielleicht war es immer noch zu wenig Magnesium? Keine Ahnung. Das Magnesium nehme ich erstmal weiter. Mit Vitamin D mache ich eine Pause. Ich hoffe das es dann wieder besser wird.

    Nimmst du K2 dazu?


    Es kann gut sein, dass 800g Magnesium noch zu wenig sind. Nimmst du bis zur Durchfallgrenze?

  • Deswegen ist es ja so praktisch, es aufzulösen und über den Tag zu trinken. In einer Dosis kann der Körper nur wenig Mg aufnehmen. Es muss auf mehrere Dosen verteilt werden, dann ist die Tagesgesamtaufnahme viel höher.


    Sonst droht das Klo.

    Mäh!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mio ()