Vitamin D Mangel -Austausch?

  • Deswegen ist es ja so praktisch, es aufzulösen und über den Tag zu trinken. In einer Dosis kann der Körper nur wenig Mg aufnehmen. Es muss auf mehrere Dosen verteilt werden, dann ist die Tagesgesamtaufnahme viel höher.


    Sonst droht das Klo.

    Das stimmt! Darum trinke ich meinPulver auch in 1 Liter Wasser über den Tag verteilt.

  • Pamela


    Ist wohl auch ne Frage des Präparats.

    Hab gerade nachgesehen: Inhaltsstoff Magnesiumcarbonat und Magnesiumoxid bei dem, was ich aktuell nehme.

    Kann man also wohl. Mit Magnesiumcitrat nicht vergleichen. Mein Fehler. Sorry.


    Bin von Durchfall gaaaaaaanz weit entfernt.

  • Also ja, ich hab immer K2 dazugenommen, 200 ui am Tag.

    Ich nehme 800 mg Magnesiumcitrat am Tag, verteilt auf 3 Dosen.

    Ich kann mich nach keiner Durchfallgrenze richten, leider. Ich habe oft Durchfall und dann wieder nicht, das hängt mit meiner kaputten Darmflora etc zusammen seitdem ich einmal massiv Antibiotika per Tropf nehmen musste. Ich habe mich davon nicht mehr erholt, bin aber mal wieder mitten in der Darmsanierung.

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Also ja, ich hab immer K2 dazugenommen, 200 ui am Tag.

    Ich nehme 800 mg Magnesiumcitrat am Tag, verteilt auf 3 Dosen.

    Ich kann mich nach keiner Durchfallgrenze richten, leider. Ich habe oft Durchfall und dann wieder nicht, das hängt mit meiner kaputten Darmflora etc zusammen seitdem ich einmal massiv Antibiotika per Tropf nehmen musste. Ich habe mich davon nicht mehr erholt, bin aber mal wieder mitten in der Darmsanierung.

    Vielleicht solltest du dann entweder erstmal die Darmsanierung abschließen oder aber Zeolith dazu nehmen...

  • Mein Arzt hat mir nun wie vor einem Jahr Vitamin B verschrieben, die Einheit ist 20000. Er sagt 2 mal pro Woche zwei Monate, dann einen Monat einmal pro Woche. Die Blutwerte haben sich in den 12 Monaten nicht verbessert, jedesmal 52.

    Was meint Ihr schlauen Raben dazu?

  • 1. der Blutwerte ist nicht schlechter geworden

    2. kommt auf die Einheit an, 52 auf meiner Scala wäre gut

    3. vielleicht weiß jemand schlaueres was schlaueres

    4. wie geht’s dir damit?

  • Nein, also wenn ich erst warte bis mein Darm gesund ist, bis dahin wäre ich vor Mängeln umgekippt. Ich bin seit 3 Jahren!! dabei, meinen Darm irgendwie wieder zu flicken, bisher immer nur mit kurzzeitigem Erfolg. Ich habe von der damaligen Sache Leaky gut und ne Histaminintoleranz und die Sanierung ist deutlich umfangreicher als nur mit Zeolith.

    Ich nehme Colibiogen, Lactopia pro bio histamed, Flohsamenschalen, Toxaprevent, Inulin, Vitamin B6 und C und L-Glutamin. Seit Monaten.

    Aber davon werden die Mängel nicht besser, das musste ich also langsam anfangen.


    Seit ich das Vitamin D pausiert habe und weiter an die 1000 mg Magnesium nehme geht es mir besser. Die Schmerzen haben aufgehört. Ich werde dann in zwei drei Tagen langsam wieder anfangen, also mit 20.000 alle drei Tage oder so. Mein Spiegel müsste ja sowieso durch die vorhergehenden Tage schon viel besser sein.


    Ich wollte auch um Himmels Willen niemandem die hohen Dosen madig machen. Falls das so ankam. Nur ich habs zum Ende hin nicht mehr gut vertragen und da findet man auch so einiges zu im Netz, scheint also nicht ungewöhnlich zu sein.

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Gestern habe ich bei RTL einen Bericht gesehen, in dem hieß es, nach neuesten Erkenntnissen empfehlen Ärzte 40.000i.E. täglich einzunehmen. Zumindest den Winter über. Ich war total überrascht.

  • Gestern habe ich bei RTL einen Bericht gesehen, in dem hieß es, nach neuesten Erkenntnissen empfehlen Ärzte 40.000i.E. täglich einzunehmen. Zumindest den Winter über. Ich war total überrascht.

    Das ist ja echt erstaunlich :) .

    Mein Mädchen 12/2oo8
    Mein Prinz o4/2o12
    Mein Äffchen 11/2o14

    Instagram: mina_eluna


    Vorher Purzmurzel, nun ëluna


    +239 Beiträge im alten Forum

  • Ich habe gerade angerufen, mein aktueller Vitamin D Wert ist bei 19,3 (war letzte Woche zum Blutabnehmen), nachdem ich nun seit letztem Frühjahr Dekristol genommen hatte (im Frühjahr war der Wert bei 4? sagte die Arzthelferin gerade am Telefon)


    Ferritin ist bei 56, das sei normal.


    Warum bin ich dann trotzdem immer so müde?

  • Ich habe gerade angerufen, mein aktueller Vitamin D Wert ist bei 19,3 (war letzte Woche zum Blutabnehmen), nachdem ich nun seit letztem Frühjahr Dekristol genommen hatte (im Frühjahr war der Wert bei 4? sagte die Arzthelferin gerade am Telefon)


    Ferritin ist bei 56, das sei normal.


    Warum bin ich dann trotzdem immer so müde?

    Weil ein Wert von 19,3 immer noch ein deutlicher Mangel ist!?

  • Die Arzthelferin meinte, der Normbereich beginnt bei 20


    Dann ist 19,3 ja schon fast im Normbereich, oder?

    Sie meinte, ich solle noch mal direkt den Doc anrufen. Mache ich morgen, heute kriege ich den nicht mehr ans Telefon.


    (im Nachhinein frage ich mich, wie ich mit 4 überhaupt noch wach wurde und rumlaufen konnte #freu)


    Dann scheint das Dekristol aber tatsächlich schon was genützt zu haben. Immerhin.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von liddy ()

  • Also eigentlich beginnt der Körper erst bei einem Wert von 80 mit den Reparaturarbeiten.


    Meine Freundin (chronisch krank) hat jetzt einen Wert von 160. Mit dem geht es ihr richtig gut.

  • ich meinte das weiter oben verlinkte fachblatt der apotheker/innen und nicht das apotheken rundschau blättchen o.ä......da wurde vor so hohen gaben ausdrücklich gewarnt...es hat ja letztlich alles nebenwirkungen. es mag ja sein, dass das in extremen mangelfällen was bringt, aber in eigenmedikation ist das nichts....

    schnecke 2004 und schneckchen 08/2008