Vitamin D Mangel -Austausch?

  • Weil die Symptome passen. Mein Arzt hält es für einen Hype u wollte nichts untersuchen.

    Ich warte jetzt nochmal etwas ab. Sonst lass ich es auf eigene Kosten testen.

  • Wenn Du Symptome hast: was spricht dagegen, es einfach für ein paar Wochen auszuprobieren und zu schauen, ob sich was verändert?


    Ich bin ja tendentiell eher nicht diejenige, die auf Ergänzungsmittel steht - aber gerade bei Vit. D kenne ich jetzt einige Leute, die gute Erfolge hatten. Und es handelt sich ja um eine gut bekannte und altgediente Ergänzung.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Vit B-12 Mangel macht so ziemlich die selben Symptome, Eisenmangel auch.


    Ich bin auch sehr hell und meide die Sonne schon in der Mittagszeit. Aber wenn ich im Garten arbeite, creme ich mich nicht ein und auch sonst nur sehr selten. Ich ziehe dann lieber etwas langärmeliges an oder bin im Schatten. Am Strand rumliegen ist eh nicht meins und so komme ich gut zurecht.

    Beim Joggen nehme ich manchmal so ein fettfreies Zeug, sonst werden die Schultern schnell rot.

    Aber ich mag mir auch nicht alles zucremen, wir haben doch nicht so viel Sonne :(.

    Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen

  • Edit gerade erst gelesen...

    Warum hältst du den Test für überflüssig?

    Also Testen auf Vitamin D-Mangel finde ich nicht überflüssig, aber man braucht dafür keinen Bluttest.


    Du könntest auch ohne Mangel gefahrlos mehrere Wochen lang 6000 IE Vitamin D zu dir nehmen.

    (Es gab mal eine Studie zur Vitamin D-Versorgung von gestillten Babys, da wurde das einer der drei Gruppen von Müttern einfach gegeben, ohne vorher deren Vitamin D Spiegel zu bestimmen.)

    Wenn du damit nach 2 Wochen keine Verbesserung der Symptome merkst, dann war‘s kein Vitamin D Mangel und du hörst halt wieder damit auf.

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • Ich finde schon, dass ein Bluttest Sinn macht.

    Wenn du Symptome hast sollte einer gemacht werden. Denn wie schon Mio sagte, das können auch andere Dinge sein.

    Bevor du rumprobierst kommst du mit einem Test schneller ans Ziel.


    Zur Frage: ich bekomme superschnell Sonnenbrand und ohne Kappe/Hut sehr schnell Kopfschmerzen. Ich muss im Sommer auch immer extrem viel trinken (locker 6 - 8 Liter am Tag) sonst klappe ich zusammen. Ich wüsste gar nicht, wie ich mich gefahrlos der Sonne aussetzen sollte um mehr Vit.D selbst zu produzieren #weissnicht

  • Bevor du rumprobierst kommst du mit einem Test schneller ans Ziel.

    Sicher? ;) Also wenn das Ziel ist, sich besser zu fühlen, dann ist das mit einfach mal Vitamin D ausprobieren schneller erreicht als mit erst testen.


    Und wenn es kein Vitamin D-Mangel war, beschleunigt ein Bluttest auf Vitamin D die Suche auch nicht wesentlich, es macht sie nur teurer. Also hier wären das zwei zusätzliche Arzttermine, die für den Bluttest nötig sind, und die kriege ich eher nicht innerhalb einer Woche unter.

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • B- Vitamine habe ich längere Zeit als Kombination genommen als Migräneprophylaxe.

    Eisen hatte ich einen festgestellten Mangel, aber da hab ich aufgefüllt. Von daher tippe ich jetzt halt auf Vitamin D.


    Mein Hautarzt sagt bei der Krebsvorsorge immer: Sonne nur eingeschränkt u nur mit hohem Lichtschutzfaktor. Aber dann ist ja die Vitamin D Produktion gleich null, oder?


    Wenn ich nur nicht diese Sch...Angst vor Hautkrebs hätte#cryingneu

  • Mein Hautarzt sagt bei der Krebsvorsorge immer: Sonne nur eingeschränkt u nur mit hohem Lichtschutzfaktor. Aber dann ist ja die Vitamin D Produktion gleich null, oder?

    Quatsch - letzteres meine ich: nur weil Du einen guten Sonnenschutz nimmst, heisst das nicht, dass Dein Körper kein Vit. D bildet.

    In unseren Breitengraden, Alpennordrand, geht man davon aus, dass täglich eine halbe Stunde Tageslicht (nicht direkte Sonnenbestrahlung) für hellhäutige Menschen bereits reicht (Gesicht, Augen und Vorderarme).

    Liegt ein Mangel vor, dann ist nicht geboten, sich ungeschützt in die Sonne zu legen - sondern dann wird empfohlen, zu substituieren (denn es ist ja ehrlich gesagt nicht wahnsinnig sinnvoll, mit toll versorgtem Vitamin D-Spiegel einen Hautkrebs herauszufordern).


    Liebe Grüsse


    Talpa


  • ...ein normaler Vitamin B-Komplex hilft nicht bei B12-Mangel

    ...wenn einmal ein Eisenmangel vorlag: gab es einen Grund dafür und ist diese Ursache behoben?

    ...die sichere tägliche Aufnahme von Vitamin D liegt bei 4000IE. Offiziell empfohlen sind maximal 1000IE täglich. 6000IE täglich würde ich persönlich nur unter Blutspiegelkontrolle nehmen (was ja in einer Studie gegeben ist).

  • 6000IE täglich würde ich persönlich nur unter Blutspiegelkontrolle nehmen (was ja in einer Studie gegeben ist).

    Ich habe mir die Studie damals daraufhin angeschaut und keinen Hinweis darauf gefunden. Der Blutspiegel wurde nur bei den Babys überprüft.


    Ich glaube auch nicht, dass sie es gemacht haben und einfach nur nicht erwähnen, wobei das natürlich nicht völlig ausgeschlossen ist.

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • Ich habe gerade was Interessantes gefunden.


    Mein Sohn hat an dem Füller der Tochter gelutscht und war komplett blau #yoga also hab ich gegoogelt ob Tinte giftig sein kann.


    Dabei stieß ich auf diese Seite


    http://www.gizbonn.de/752.0.html


    Und da stehen auch weitgehend ungefährliche Medikamente.


    Unter anderem Vitamin D, ungefährlich bis 50.000 Einheiten JE KG KÖRPERGEWICHT 8o#blink


    Tja, ich denke ich mache mir jetzt weniger Sorgen wenn mein Kind nen Tropfen VitD öl zuviel abbekommt. ;)


    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei