Vitamin D Mangel -Austausch?

  • Ja ich habe schon Rechner probiert. Da wird ja meist empfohlen 1x 50000 und dann täglich 10000.

    Bei den Tabletten die sie mir aufgeschrieben haben würde das ja bedeuten... #haare#kreischen

  • ich nutze 2x im jahr den melz rechner und gebe je nach befinden den Zielwert 80 oder 100 ein.

    Da sind es schon ganz andere Dosen an vit D die man zu sich nimmt. Ich nehme zur Erhaltung des Wertes mindestens 8000 Einheiten am Tag....bis ich wieder schludere. Wichtig ist dass ich mindestens 3 Wochen vorher vieeeel Magnesium zu mir nehme. Ich nehme Podukte von Vitabay.

    Ich habe 5000er 10000er und 50000er Tabletten.

    Mein Sohn bekommt ganzjährig 5000er pro Tag ab und zu vergisst er sie. Er ist übrigens nie krank.

    Trummelbiene startet durch in diesem Jahr!

  • Erised, ich würde mich beim Zielwert am unteren bis mittleren Normalbereich orientieren und dann mal schauen wie weit ich da bis zur nächsten Testung im Februar komme. Dosis anpassen kannst du dann immer noch. Und zum auffüllen musst du ja nicht die verschriebenen Tabletten nehmen, sondern kannst jedes andere Präparat mit höherer Dosis nehmen. Ich würds auch nicht übers Knie brechen und 50.000 auf einmal nehmen, sondern langsamer auffüllen.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Ich kauf Vit D übrigens immer als Familien-Jahresvorrat im Sommerurlaub in Finnland im Supermarkt. Da nimmt jeder den Winter über vit D. Der Markt da ist riesig und entsprechend niedrig sind die Preise.


    Nur zur Info falls da mal jemand hin kommt.....:)

    Die langweiligsten Frauen haben die ordentlichsten Haushalte...

  • Das Problem: Da muss man vermutlich ein bisschen finnisch können.


    Und hättest du das nicht einen Tag früher sagen können? ;)

    Im Übrigen müssen wir die fossilen Energieträger im Boden lassen.



    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • Tschuldigung - warst du gestern in Finnland im Supermarkt?!


    Da steht Vit D drauf und die Menge in Microgramm, das muß man dann umrechnen. Und puretabletti / Kautablette

    Die langweiligsten Frauen haben die ordentlichsten Haushalte...

  • Nein, nicht persönlich. :D Aber ich treffe heute jemanden, der gestern in Helsinki war und für mich dort sicher in einen Supermarkt gegangen wäre.


    War aber auch nicht wirklich ernsthaft. Ich habe noch ein bisschen Vorräte von damals als Aldi Süd Vitamin D im Sortiment hatte.

    Im Übrigen müssen wir die fossilen Energieträger im Boden lassen.



    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • Zwei günstige Bezugsquellen aus der Ecke der Sporternährung:


    DE -> bulkpowders.de (Vitamin D Tabletten, 5000 ie)


    CH -> wheyprotein.ch (Vitamin D als Oel, Vitamin K2 Tabletten)

  • Zur Info: auch hinter diesem Link steckt ein kommerzieller Anbieter.

    Jascha, das weiß ich und es ist ja auch klar ersichtlich. Aber da sehr viele Quellen aufgeführt sind, denke ich, dass das nicht ganz unsinnig ist.

    Wer mag, kann sich die ja alle raussuchen und durchlesen.


    Solange es keine gut gemachte Studie gibt, die Probanden hat, die Vitamin D und Vitamin K2 einnehmen, und eine andere Vergleichsgruppe, die nur Vitamin D einnimmt, weiß man es einfach nicht genau. Aber scheinbar fahren einige, mich eingeschlossen, gut damit.


    Auch zur reinen Vitamin D-Einnahme gibt es ja verschiedene Ansichten und auch immer wieder neue Erkenntnisse, wenn ich so an die letzten Jahre denke.

  • So, ich habe jetzt mal versucht den thread von vorne zu lesen und habe doch noch ein paar Fragen.

    Hier habe ich gelesen das man rezeptfrei nur 1000iE bekommt.

    Ich habe im rossmann geschaut und da gibt es bis 7000 iE... Hat sich da was geändert?

    Wenn ich ein Magnesium Präparat aus der Drogerie nehme (500 mg) für ein paar Tage und dann mit dem vit d starte, reicht das aus?

    Vit d Öl fände ich für mich auch interessant. Hat da jemand eine Bezugsquelle?


    Lg Erised

  • Rezeptfrei zugelasse Arzneimittel dürfen nur 1000IE/Tag Vitamin D enthalten. Die verschreibungspflichtigen mehr (z.B. Dekristol 20.000IE).

    Was im Rahmen von Nahrungsergänzung auf den Markt geworfen wird, unterliegt weder einer wirksamen Kontrolle noch einer Verfolgung von Verstößen durch die völlig überforderten Landesbehörden.

    Nahrungsergänzungsmittel müssen lediglich angemeldet werden, und diese Anmeldungen werden nicht geprüft.

    Dieser Bereich wird noch weniger kontrolliert als der Lebensmittelbereich... berufsbedingt ist daher mein Vertrauen in die Garagenfirmen mit glitzerndem Webshop dementsprechend gering.

  • Viele sind auch qualitativ schlechter (bei Johanniskraut wurde zB der Wirkstoffgehalt getestet, und da schnitten die Drogerieprodukte schlechter ab).

    Das lässt sich natürlich nicht von einem Wirkstoff auf den nöchsten übertragen, aber in Apotheken abgegebene Mittel unterliegen eben einer Kontrolle, die zumindest die Qualität dieser garantiert.

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

    Einmal editiert, zuletzt von jascha ()

  • Ich mal wieder mit meinem Chaoshaushalt...#rolleyes


    ich habe Vit D Tropfen mit VitK von Dr Jacobs in die Kühlschranktür gestellt und keinen blassen Schimmer mehr, wann ich die geöffnet habe. Nachdem die echt teuer waren, hadere ich noch. Laut BPZ soll man sie 6 Monate nach dem öffnen nicht mehr verwenden.
    Grob geschätzt würde ich sagen, sie stehen da zwischen 5-12 Monaten.


    Meint ihr, das würde ranzig riechen oder so, wenn es schlecht würde? Oder merkt man nix, aber mein Magen explodiert davon? #angst Oder ist dann nur der Wirkstoffgehalt weg?


    Ich bin zur Zeit immer soooo müde, dass ich es gerne mal wieder mit VitD versuchen würde. Bei der letzten Testung vor zwei Jahren war der Wert bei 17, aber ich hab es noch nie geschafft, irgendein Produkt mal regelmäßig einzunehmen...

  • Viele sind auch qualitativ schlechter (bei Johanniskraut wurde zB der Wirkstoffgehalt getestet, und da schnitten die Drogerieprodukte schlechter ab).

    Das lässt sich natürlich nicht von einem Wirkstoff auf den nöchsten übertragen, aber in Apotheken abgegebene Mittel unterliegen eben einer Kontrolle, die zumindest die Qualität dieser garantiert.

    wobei in Apotheken ja auch zT Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden #gruebel, oder?

    Kannst du die.lumme etwas dazu sagen, warum die Produkte in Apos zumindest zum Teil qualitativ hochwertiger sind, als in Drogerien?

    Wird mehr darauf geachtet, was verkauft wird?


    Ich liefere mal noch die Quelle für die Johanniskrazt-Aussage nach.

    https://www.deutsche-apotheker…apotheke-kann-ueberzeugen

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

    Einmal editiert, zuletzt von jascha ()

  • Rezeptfrei zugelasse Arzneimittel dürfen nur 1000IE/Tag Vitamin D enthalten.

    Ich hol mir in der Apotheke Vigantolvit, weil das Kapseln sind, die schon Öl enthalten. Die haben 2.000 I.E. Das ist dann aber meines Wissens wirklich das höchste, was man rezeptfrei bekommt.

    Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es verstehen.


    Konfuzius

    Einmal editiert, zuletzt von undine ()

  • Ich hab in der Apotheke auch schon 4000 I.E. gesehen. Das sind dann Nahrungsergänzungsmittel und keine Arzneimittel.