Vitamin D Mangel -Austausch?

  • Danke schon mal, aber die sind es beide nicht #hmpf

    Aber die könnte ich versuchen.

    Sind die besser verträglich als Dragees?

    Edit : in einer ähnlichen Packung hatte er Calcium, das ist von MEDA... Ist mir grad eingefallen das ich davon noch eine Packung habe.

    Ich suche mal...



    #stirn Ich habe sie gefunden, manchmal ist man einfach zu blöd... Über die Bildersuche von dem Calcium Präparat.

    Es ist Magnesium von Drossapharm


    Lg Erised

  • Ich nehme gerade auch wieder VitD, K2 ist in den Tropfen schon dabei. Nachdem mir das Verla Typ Orange (die Tütchen zum Auflösen) lange so gut geschmeckt hat, widersteht es mir nun schon einige Zeit.


    Deshalb nehme ich jetzt diese Magnesium/ Kalium "Brausesticks" von der dm Eigenmarke, die schmecken mir prima.


    Sind die auch o.k. als Magnesium-Quelle oder eher Quatsch? (ich setze mal einen Link, wo die besprochen werden, ich hoffe, das ist o.k.)

    https://erfahrungen-mit.com/da…ium-kalium-sticks-direkt/

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)

  • Ich habe eine Frage. Unser Sohn hatte vor 1. Jahr Vitamin D Mangel. Aktuell ist er wieder sehr sehr müde. Aber auch blass, Eisen könnte auch eine Rolle spielen.

    Da unser Kinderarzt wegn der aktuellen Situation bis am 4. Mai geschlossen hat, wollte ich nicht abwarten und habe in den letzten 3-4 Wochen Floradix und Vitamin D gegeben. Sobald die Praxis wieder geöffnet hat, werde ich einen Termin vereinbaren.

    Kann ich weiterhin Eisen und Vit.D geben oder könnte das die Tests verfälschen?

    Mandragora
    mit Sonnenschein 07, Kuschelbär 10, Zwerglein 14, kleine Bohne 20

  • Seerose Ich glaube, dies ist der richtige Thread für Deine Fragen zu Vitamin D

    Dann kopiere ich mal meine Dosierung rein aus dem anderen Thread:


    (Wobei ja dort auch schon geantwortet wurde. Nur das ganze ist ja so umstritten)


    Zitat:

    --------------------

    Thread dazu?


    VitD ist mein Thema gerade.

    Ich nehme seit zwei Tagen 10.000 iE/täglich und hab ein schlechtes Gewissen. Hätte ich nie im Leben gemacht, hätte ich nicht einen Bruch der seit 9 Monaten nicht heilt.


    Aber ich befürchte von ärztlicher Seite ist es nicht o. K. Die Maximaldosis die ich vor Jahren mal verschrieben bekam war 20.000/Woche.


    Ich nehme VitD, Magnesium und Omega3, weil ich bei Einnahme noch nichts essen kann.


    K2 soll man diesbezüglich auch nehmen?

    Oder ist nur allgemein empfehlenswert.


    --------------------


    Was wäre denn nun das Optimale?


    Gerade nehm ich


    Täglich

    1x D-light-full Vit D3, 10000 IU (hab ich geschenkt bekommen, also keine Ahnung woher, reicht für 1 Jahr)

    2x DocMorris Magnesium 250

    1x Omega-3 1000



    Mein Vitamin D Wert ist so gut wie noch nie, bei 27. Aber es geht ja um die Unterstützung einer Knochenheilung.

  • Ich hatte es hier schon mal geschrieben, mir hat vor einigen Jahren eine Ärztin bei Mangel zum Auffüllen zweimal 100.000 IE Vitamin D intramuskulär gegeben. Als weitere Empfehlung sagte sie 3.000 IE täglich. Die nehme ich seitdem(außer wenn ich mal mehr Sonne abbekomme) , habe einen super Wert und habe extrem selten Infekte.

  • Wo gibt's denn enter oder senden oder...?


    Da kommt nix bei mir.


    Und was wäre denn mein gewünschter Wert?


    Hab nachgeschaut. Es sind 27 ng/ml

  • Bei gleichzeitiger Einnahme von Gerinnungshemmern darf kein VitK eingenommen werden.

    Prima!

    Dann brauch ich's nicht besorgen.


    Ich hätt da gar nicht drauf geachtet 🙈


    Ganz lieben Dank für den Hinweis!

  • Ich hatte es hier schon mal geschrieben, mir hat vor einigen Jahren eine Ärztin bei Mangel zum Auffüllen zweimal 100.000 IE Vitamin D intramuskulär gegeben. Als weitere Empfehlung sagte sie 3.000 IE täglich. Die nehme ich seitdem(außer wenn ich mal mehr Sonne abbekomme) , habe einen super Wert und habe extrem selten Infekte.

    Huiii, 100.000!


    Hmm, es ist blöd. Es sind ja 10.000er Kapseln. Wenn ich weniger nehmen soll, muss ich neue kaufen. Kann die ja nicht teilen.


    Aber klar, ich könnte ja jeden zweiten Tag eine nehmen. Puh, ich weiß jetzt auch nicht. Wenn ich die Hausärztin frage, fällt die tot um wenn sie von der Dosis hört.


    Meine Freundin hingegen nimmt zigmal mehr, aber die steht unter ärztlicher Kontrolle und hat sehr viel Essenseinschränkungen.


    Und Infekte hab ich nie, ich bekomm nichtmal Schnupfen. Nur lauter komisches andere Zeug.



    Zitat


    Die maximale Dosierung gemäß der amerikanischen Leitlinie liegt bei 10 000 IE pro Tag. Die DGE ist zurückhaltender.06.02.2012


    Hier kommt das wohl her mit den 10.000ern.

  • Aber klar, ich könnte ja jeden zweiten Tag eine nehmen. Puh, ich weiß jetzt auch nicht. Wenn ich die Hausärztin frage, fällt die tot um wenn sie von der Dosis hört.

    Wenn Du Dir unsicher bist, nimm sie eben nur jeden zweiten Tag. Dann dauert das Auffüllen des Speichers etwas länger.

  • Vitamin D kannst Du auch nur jeden 2. oder 3. Tag nehmen.


    Ich habe vor Jahren mal Dekristol 20000 bekommen mit der Ansage, einmal wöchentlich eine zu nehmen. Genausogut könnte man aber täglich 3000 nehmen und hätte eine Wochendosis von 21000 gehabt.

  • Der Körper produziert von selbst ausreichend Vit K2.

    Der Nutzen von VitK-Einnahme zur VitD Einnahme ist nicht bewiesen und wird von Marketingseiten für Nahrungsergänzungsmittel beworben.

    Bevor ich Gerinnungshemmer (häufig VitK-Antagonisten) einnehmen und dann VitK zuführen würde, würde ich definitiv meinen Arzt konsultieren.

  • Und die verlinkte Seite macht genau das: Marketing für von ihr und dazugehörigen Seiten vertriebene Produkte! Das ist eine Werbeseite.


    edit. Das sieht alles toll belegt aus, aber ich hatte vor längerer Zeit mal die Quellen angeschaut und die bezogen sich größtenteils auf eine einzige Studie, die das nicht so aussagt, wie das, was in dem Text steht.