"Nur für liebe Kinder versteckt der Osterhase eine Überraschung" auskotzposting

  • Arrgh, jetzt muss ich im kiga ein Fass öffnen und das passt mir gar nicht.
    Das Duracellmädchen meinte, dass sie nicht wisse, ob es heute im kiga eine Osterhase suche für sie gibt, weil sie sich so oft mit den anderen Kindern streitet, weil der Osterhase kommt nur zu den lieben Kindern.
    Das Thema gabs im Dezember schon, da hatte sie drei Wochen lang sich Gedanken gemacht, warum sie ihr adventssäckchen nicht bekam, obwohl sie "schon so brav ist, wie sie kann(o-Ton Duracellmädchen)
    Ich habe das deutlich kommuniziert -dass ich das pädagogisch sehr fragwürdig finde, aber auch ganz genau erläutert, was das mit meiner Tochter macht.
    Ich geh stark davon aus, dass es den anderen Kindern damit auch nicht gut geht....
    Ich werde heute Anfragen, ob ich einen Termin für ein Gespräch Kriege....


    Leslie

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Sowas macht mich richtig sauer. Im Kindergarten haben wir das gottseidank nicht erlebt. Wir wurden nur manchmal in der Vorweihnachtszeit von Fremden angesprochen, ob sie denn auch lieb wären und darum der Nikolaus/Weihnachtsmann/Christkind was bringt. Ich sage dann immer, meine Kinder müssen nicht lieb sein. Ich sage meinen Kindern auch, dass sich die Erwachsenen das ausgedacht haben, damit die Kinder tun, was sie wollen. Nikolaus/Osterhause & Co. bringen den Kindern was, um ihnen eine Freude zu machen und weiter nichts.


    Wie ich im Kindergarten damit umgehen würde, weiß ich gar nicht so genau. Erstmal das Gespräch suchen und schauen, was dahinter steckt. Im schlimmsten Fall meinen Kindern sagen, dass das Blödsinn ist und diesen Quatsch im Kindergarten damit boykottieren.

  • Ich würde ihr sagen, dass im Kiga die Erzieherinnen die Sachen verstecken, da der Osterhase nur am Sonntag kommt. So was geht gar nicht, da könnt ich echt ausflippen.

  • Ich finde das aus zwei Gründen gut und wichtig, dass du das Gespräch suchst:


    1. fiese Methode des Kindergartens


    2. bei der Adventssäckchen-Sache war deiner Tochter ja offenbar noch nicht mal richtig klar, welches Verhalten jetzt bestraft wurde. Sie bekam das Gefühl, was falsch gemacht zu haben, aber es gibt ja keinen logischen Zusammenhang zwischen irgendeinem Vergehen und der Konsequenz kein Adventssäckchen. Wenn sie sich dann drei Wochen Gedanken macht, bekomme ich jedenfalls den Eindruck, die Erzieher_innen haben auch nicht wirklich mit ihr geklärt, warum sie denn nun kein Säcklein bekam (auch wenn die Erklärung das Vorenthalten des Säckleins nicht rechtfertigen würde, aber naja).
    Da scheint sich ja seitdem nichts verbessert zu haben, wenn schon damit gedroht wird, dass der Osterhase nur zu den lieben Kindern kommt und deine Tochter fürchten muss, kein liebes Kind zu sein... Also ein bisschen eine Ferndiagnose, aber das sehe ich schon als Hinweis, dass da mit deiner Tochter grundsätzlich etwas eigenartig kommuniziert wird.


    Wie haben denn die Leute vom Kiga reagiert, als du die Adventssäcklein-Sache thematisiert hast?


    Naja, du hattest ja eigentlich dich glaube ich nur auskotzen wollen und brauchst auch gar keine tollen Tipps...


    So oder so hoffe ich aber, dass deine Tochter heute was vom Osterhasen versteckt bekommt. Und wenn nicht, versteckt er vielleicht bei euch zu Hause was...

  • Bei uns im Kiga war der Osterhase gestern schon... weil er doch so viel zu tun hat, in den nächsten Tagen...


    Ich hasse auch diese "Lieb-sein" Sachen. Bei uns ist es aber hauptsächlich ein Großelternpaar, die da drauf rumreiten.


    flummi, schön gesagt. Solche Geschenkebringer aus Freude kann ich leiden #ja. Ist auch die Lieblingserklärung vom Snutsch gerade, wenn er irgendwas tut (oder nicht): Damit Du Dich freust! (Wenn er einen Wunsch hat, dann direkt: "Ja, genau das wollte ich! Damit ich mich freue!" Dann könnte ich ihn immer fressen. Ich glaube, das waren der kleine Tiger und der kleine Bär #love

    Sommer und Winter wechseln,
    so sind die Dinge.

  • Sowas macht mich richtig sauer. Im Kindergarten haben wir das gottseidank nicht erlebt. Wir wurden nur manchmal in der Vorweihnachtszeit von Fremden angesprochen, ob sie denn auch lieb wären und darum der Nikolaus/Weihnachtsmann/Christkind was bringt. Ich sage dann immer, meine Kinder müssen nicht lieb sein. Ich sage meinen Kindern auch, dass sich die Erwachsenen das ausgedacht haben, damit die Kinder tun, was sie wollen. Nikolaus/Osterhause & Co. bringen den Kindern was, um ihnen eine Freude zu machen und weiter nichts.


    Wie ich im Kindergarten damit umgehen würde, weiß ich gar nicht so genau. Erstmal das Gespräch suchen und schauen, was dahinter steckt. Im schlimmsten Fall meinen Kindern sagen, dass das Blödsinn ist und diesen Quatsch im Kindergarten damit boykottieren.


    da schließe ich mich an. bei uns kommen nikolausi und osterhasi, weil sie ALLE kinder sooo lieb haben, dass sie ihnen etwas schenken möchten.
    wenn ich ehrlich bin, finde ich es ganz schön armselig bis gemein, dass erzieher/innen es nötig haben soetwas als druckmittel zu gebrauchen! 8I  
    ich würde das auf jeden fall ansprechen & zwar auf einem elternabend, wo es auch alle eltern mitbekommen, denn es hat ja offensichtlich im einzelgespräch zu weihnachten nichts gebracht.


    ich wünsche euch ein schönes osterfest mit ganz vielen ostereiern :D

    #herzen liche Grüße
    luna bluebell mit Chaoskrümel #male (Feb. 2009), Sternenkind (7.SSW Jan. 2011) und Rumpelchen #male (Feb. 2012)


    While we try to teach our children all about Life,
    Our children teach us what Life is about.

  • lesli,
    deine tochter ist schon fuenf oder?
    mein sohn ist auch fuenf und ich hab ihm erklaert,
    dass das nur eine dumme erfindung von erwachsenen ist,
    damit die kinder "lieb"sind.
    ich hab ihm schon frueh erklaert, was erpressung ist,
    weil er mich gerne mal erpresst,
    und dass das mit dem lieb sein, um geschenke zu bekommen,
    auch erpressung ist, und dass der nikolaus oder der osterhase das nie tun wuerden
    weil das gemein ist!
    und dass die erzieher garkeine ahnung haben!!


    Für die einen ist das Glas halbleer,
    für die anderen ist es halbvoll,
    und ich freu mich schon, wenn überhaupt etwas drin ist !!
    :D

  • Deine Tochter hat tatsächlich kein Adventssäckchen bekommen, weil sie nicht "lieb" war? hab ich da so richtig verstanden? Da hätte ich schon im Advent nachgefragt, jetzt auf alle Fälle.


    Find ich völlig falsch, die Kinder mit solchen Mittel zu erpressziehen.


    edit: sorry, jetzt nochmal genauer gelesen, dass Du ja sehr wohl mit denen gesprochen hattest. Was war denn das Argument für diese Form der Bestrafung?

  • Ich würde das auch nochmal mit der Kindergartenleitung besprechen. Es geht nicht dass Kinder ausgeschlossen werden weil sie nicht " brav" waren. Wenn ein Kind streitet oder Mist baut wird das sofort geklärt und eine Lösung gesucht. Danach ist dann aber auch gut.
    Bei uns ist es so dass anfang des Kindergartenjahres Geld gesammelt wird. Hiervon werden Advent und Ostergeschenke bezahlt ( ebenso die Geschenke an Erzieher) Da würde ich mich doppelt aufregen . Kriegen dann Erzieher die nicht "brav" waren kein Weihnachts/ Geburtstagsgeschenk?


    Komischer Kindergarten in dem ihr seid
    schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Wie das bei uns im KiGa ist weiß ich nicht, da unsere Kleine noch nicht geht! Aber ich hatte letztens so etwas Ähnliches. Da meinte meine Mutter zu der Kleinen: "Wenn du jetzt nicht lieb bist, dann kommt der Osterhase nicht". und ihre Godi sagte zu ihr: " Wenn du mich jetzt nicht drückst, dann bring ich dir nichts vom Osterhasen mit". Fand ich beides wirlkich zum k*** und habe meiner Tochter dann auch vor den Augen der Beiden gesagt, dass der Osterhase garantiert zu ihr kommt und er mir das schon lange verraten hat. Sie solle sich keine Gedanken darüber machen. Dann hat sie auch direkt aufgehört mit Schippchenziehen und es war gut!


    Wenn der KiGa nicht drauf eingeht in deiner Situation würde ich deiner Tochter wohl einfach erklären, dass manche Leute so etwas Nutzen, damit die Kinder brav sind. Aber dass der Osterhase zu allen Kindern kommt...

  • das geht ja gar nicht! finde ich


    genau, wie war denn die Reaktion im Dezember?


    wenn Du das damals schon angesprochen hast und es jetzt so weitergeht, würde ich auch mit den Elternvertretern, evtl. anderen Eltern, ich denke auch Kitaleitung sprechen

  • Pah. Von wegen liebe Kinder - böse Kinder. Ich glaube, wenn mein Sohn mir sowas erzählen würde, würde ich ihm mitteilen, dass es keine bösen Kinder gibt, aber böse Erwachsene, die so einen Mist erzählen.
    Für mich ist das tatsächlich am plausibelsten: Kinder sind immer lieb, bis sie böse gemacht werden.

  • Oh man, das ist ja echt unfassbar.. Meine Mum leitet einen Kindergarten und wenn ich sowas lese (oder auch von ihr höre, was sie aus anderen Kindergärten mitbekommt) bin ich echt sprachlos.


    Erstmal ein ernstes Wort mit der Leitung reden.. Wenn die noch rumzickt: Auch die Leiterinnen haben ja normalerweise irgendwelche Vorgesetzte, sei es irgendwer von der Stadt, bei kirchlichen Kindergärten irgendwer von der Gemeinde oder oder oder.. Vielleicht auch mal mit anderen Eltern reden und sich mit diesen zusammentun!

  • Vielen Dank für eure Feedbacks.
    Ich bin von euch teilweise missverstanden worden - jetzt kann mir das nicht im Kiga passieren. Ich habe am Mittwoch ein Gespräch mit der Leitung.


    Das Duracellmädchen hat ihr Adventssäckchen bekommen. Da aber pro Tag nur ein Kind ein Säckchen bekam, bekam sie eben 3 wochen lang keines - so wie alle anderen Kinder ja auch. In ihrer Wahrnehmung lag es aber daran, dass sie nicht brav genug war, weil die ERzieherinnen gesagt hatten, dass nur brave Kinder was kriegen.
    So ähnlich war es wohl auch zu Ostern, es wurde wieder gesagt, dass nur brave Kinder was bekommen. Beim Duracellmädchen erzeugt es DRuck! Obwohl sie "brav" ist und obwohl sie nie leer ausgegangen ist im Leben.


    Also folgendes will ich besprechen:
    - mein Kind erzählt, dass nur brave Kinder was bekommen
    - mein Kind ist im Kiga sehr angepasst, es ist ihr wichtig, sich an die Regeln zu halten
    - das war auch Thema im Entwicklungsgespräch im Februar, dass meine Tochter sich sehr unter Druck setzt
    - unangepasstes und angepasstes Verhalten ist im Kiga laut meiner Tochter immer Thema
    - die Erzieherin haben bestätigt, dass sie die Methode, den Kindern mit Entzug von Highlights im Leben zu drohen, anwenden
    - die hat Wirkung bei meiner Tochter, obwohl sie sich den Schuh gar nicht anziehen müsste und verknüpft normales altersentsprechendes (Konflikte mit anderen Kindern) Verhalten damit


    Ich hoffe, jetzt ist klarer geworden, weswegen ich mich so aufrege...


    Leslie

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Is ja noch schlimmer, Leslie, wenn ein ohnehin schon "braves" Kind überangepasst ist wegen solchem Mist und altersentsprechende Konflikte nicht austragen kann!

    Süsskram aus den Jahren 2009 und 2012 <3

  • Im Dezember hatte ich ja schon versucht mich zu äußern. Die Erzieherinnen haben im Prinzip das bestätigt, was das Duracellmädchen sagte.
    Ich habe mit der stellv. Leitung gesprochen, die meine Haltung in der Sache teilte. Sie meinte, es wird im Team darüber gesprochen. Da dann der 21. dezember war und mein Kind endlich an der Reihe war, war das thema in der Winkle Familie vom Tisch, wir hatten zuvor vom 1. Dezember an jeden!!! Tag 2x das Thema. Beim Bringen und beim Abholen.
    Im Entwicklungsgespräch habe ich deutlich erklärt, wie sehr sich meine Tochter von Haus aus unter Druck setzt, im Kiga brav zu sein und solche Aussagen der Erzieherin beim Duracellmädchen unnötigen Druck erzeugen.


    So, nun habe ich am Mittwoch das Gespräch mit der stellv. Leiterin und bin zuversichtlich, dass sie mich versteht. Ich muss dazu sagen, dass diese Frau bis letzten Sommer in der Gruppe meiner Tochter war - und während ihrer Anwesenheit hatte es solche Methoden nicht gegeben!!!


    Argh - ich sehe jetzt erst, dass das Thema eigentlich in einen geschützten bereich gehört, kann das jemand bitte verschieben?


    Leslie

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Und, was ist draus geworden Leslie?

    Je kaputter die Welt draußen, desto heiler muss sie zu Hause sein. Rheinhard Mey

  • Ah, sorry #stirn ...ich hoffe, es haben alle Kinder ihren Osterhasen bekommen...

    Je kaputter die Welt draußen, desto heiler muss sie zu Hause sein. Rheinhard Mey

    Einmal editiert, zuletzt von Locke87 ()