Ideen schnell gesucht: Rechen"steinchen" für Waldorf-Rechensäckchen !

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Hallo Ihr schlauen #rabe !


    Meine Tochter benötigt für den Matheunterricht relativ spontan ein sog. Rechensäckchen. In einen Baumwollsack sollen 20 Naturmaterialien hineingepackt werden, um damit zu rechnen.


    Anforderungen:


    - 20 Stück insgesamt, wahlweise in 5-er-/ 10-er-/oder einer 20-er Gruppe aufgeteilt(also 4x5 identisch aussehende/gleich große Teile oder 2x10 oder 1x20)
    - die Teile müssen aufeinander stapelbar sein
    - möglichst aus Naturmaterialien
    - ca. walnußgroß
    - nicht zu laut damit der Lärmpegel im Klassenraum niedrig bleibt.


    Ich dachte an Holz /Äste, das man in Scheiben schneidet und ggf. unterschiedlich anmalt. Ich finde die 5er oder 10 Gruppe zum Rechnen gut. Walnüsse würden zur Not auch gehen, die halbiert man und kann sie dann stapeln. Allerdings lassen sie sich schlecht anmalen.


    Habt Ihr noch Ideen?


    Ps. Frohe Ostern! :)

    Alles was schön ist, bleibt schön, auch wenn es welkt. Und unsere Liebe bleibt Liebe, auch wenn wir sterben.


    Maxim Gorkij

    Einmal editiert, zuletzt von Milch&Schokolade ()

  • Ich finde das mit den farbigen Astscheiben gut.
    Sonst fallen mir nur flache Steine ein oder Rinde, wobei die wahrscheinlich zu schnell zerbröckelt.
    Halbe Walnüsse finde ich nicht soooo gut, weil sie ja halb sind und sozusagen eine andere mathematische Sache darstellen ;).
    Alles andere was mir einfällt ist leider nicht stapelbar.


    Ich habe von diesen Rechensäckchen noch nie gehört, gibt es die schon immer an Waldorfschulen?

  • Halbe Walnüsse finde ich nicht soooo gut, weil sie ja halb sind und sozusagen eine andere mathematische Sache darstellen ;).


    Ich habe von diesen Rechensäckchen noch nie gehört, gibt es die schon immer an Waldorfschulen?


    Ja, mit der Hälfte, daran habe ich auch schon gedacht.


    Ich bin neue "'Waldormutter", insofern kann ich Dir gar nicht sagen, ob das jetzt eine lehrerspezifische Idee ist oder öfter so gehandhabt wird.

    Alles was schön ist, bleibt schön, auch wenn es welkt. Und unsere Liebe bleibt Liebe, auch wenn wir sterben.


    Maxim Gorkij

  • Ich würde von Material her gleich bleiben - also 20 Astscheiben in 4 verschieden Farben. Ich finde es nämlich doof, Walnüsse zu Kastanien dazu zu zählen und demnächst sind dann die Zehner Kastanien und die einer Steine oder so...

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

  • das ist eine eldende Sucherei, bis man genug "platte" Steine gefunden hat ... aber ich fänd Edelsteine cool. :)

  • Och, wenn man genug Geld hin legt, dann kriegt man die geschliffen. Bei uns machen die das im mineralogischen Museum.

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

  • Ich finde auch die Idee mit den Astscheiben super. Statt anmalen könnte man ja auch die Rinde unterschiedlich lassen. Also einmal mit Rinde, einmal ohne und einmal mit Kerben in den Rand geschnitzt oder so.
    Allerdings sollte man nicht die Arbeit unterschätzen, die es macht 20 solche Steine herzustellen. Das hört sich immer so fix an, aber man sitzt tatsächlich ne ganze Weile dran (die sollen dann ja auch schön geschliffen sein und so)!

    "Konzentrier dich auf die kleinen Dinge und mache die gut!"

  • Ich sitz auch gerade hier und bewundere den Arbeitsaufwand von Waldorfeltern ... 20 Astscheiben aussägen, glatt schleifen, anmalen .... das baumwollsäckchen müsst ihr wahrscheinlich auch noch selbst nähen, oder? Ich würde wahrscheinlich einfach 20 kleine Holzbausteine besorgen, falls das erlaubt wäre ...


    Hagendeel

  • Puh was ein Glück, dass unser Sohn in seiner Waldorfschule mit Glasnuggets rechnet ;)


    Ich fände auch Edelsteine schön:) oder eben die Astscheiben. Aber das is ja echt Arbeit...

  • Muscheln?

    An angel opened the book of life and wrote down my babys birth,
    then she whispered as she closed the book: "Too beautiful for earth".




  • Muscheln sind auch eine gute Idee, allerdings müssten es dann echt dicke sein.
    Astscheiben bekommt man auch in der Schreinerei für wenig bis gar kein Geld. ;)

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

  • Sooo, Papa läßt grüßen :) - wir haben heute bei Oma und Opa Ostern mit der Famile gefeiert und da hat mir mein Vater mal eben so zwischendurch 20 tolle Astscheibchen gesägt und auch gleich zurecht gefeilt. #nägel Cool, so ein Landpapa! #super (auch sehr praktisch, daß er so eine Riesen-Werkzeugausstattung hat #ja )


    Jetzt will meine Tochter die Scheiben morgen noch ein wenig feiner abschmirgeln und dann je in 5-er Gruppen anmalen. Wir dachten an Wachsmalkreide, alles andere zerläuft ja wahrscheinlich oder färbt ab, oder? Wir haben sonst noch Acrylfarbe oder eben Filzstifte hier. :D


    Edit: Edelsteine hätten wir auch super toll gefunden, aber mein Goldesel streikt grad mal wieder. Und die Scheibchen waren nun ganz kostenfrei und dazu noch ein warldorfkompatibles Naturprodukt. #top


    @Shakes,
    an Kastanien hatte ich auch gedacht. Allerdings sind unsere gesammelten Werke bereits alle auf ganz verschiedene Größen geschrumpelt und damit nicht mehr ansehnlich oder gar stapelbar.


    @Hagendell
    ja, das ist manchmal echt ein ganz schöner Aufwand. Vor allen Dingen für Neu-Waldörfler.

    Alles was schön ist, bleibt schön, auch wenn es welkt. Und unsere Liebe bleibt Liebe, auch wenn wir sterben.


    Maxim Gorkij

    2 Mal editiert, zuletzt von Milch&Schokolade ()

  • Wachsmalkreiden finde ich nicht so geeignet - dann eher Wasserfarben oder Buntstifte.

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

  • Ihr könntet auch mit Wasserfarben anmalen, dann sieht man die Maserung so schön durch.


    Meint Ihr ganz normale Tuschfarben? Saugen die sich nicht richtig ins Holz rein und "verlaufen"?
    Oder Aquarellfarben? Die haben wir nämlich nicht.

    Alles was schön ist, bleibt schön, auch wenn es welkt. Und unsere Liebe bleibt Liebe, auch wenn wir sterben.


    Maxim Gorkij

  • Ganz normale Wasserfarben, ja. Die laufen schon ins Holz, aber das sieht schön aus. Und Du musst sie dann gescheit trocknen, sonst schimmelt das!

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...