Toxoplasmose Test sinnvoll?

  • Ich würde auch raten den Test zu machen. Wie bereits geschrieben, ist er bei der Hebamme sogar kostenlos und auch beim FA sind die Kosten von 20 Euro überschaubar. (Der Aufwand ist ja mit der Blutabnahme für Dich gleich null.)


    Ich wurde übrigens zu Beginn meiner ersten Schwangerschaft auch negativ getestet und habe dann Ende des 6. Monats erneut einen Test machen lassen, damit man bei einer eventuellen Infektion eingreifen kann. Meine FÄ meinte, das reicht aus. Beim zweiten Test war ich dann tatsächlich positiv... allerdings stellte sich heraus, dass die Infektion schon sehr alt war. Der erste Test wurde somit im Labor fehlerhaft bearbeitet :augen: Die haben mir dann aber tatsächlich das Geld für den zweiten Test erstattet :)

  • Ich habe mich in der ersten Schwangerschaft nicht testen lassen, weil ich dachte, ich sei immun (mit Katze aufgewachsen, als Kinder im Dreck gespielt etc.). War aber trotzdem vorsichtig mit Fleisch und so.


    Jetzt in der 2. Schwangerschaft habe ich mich testen lassen - und bin negativ. Den Test bei der Frauenärztin musste ich bezahlen, den bei meiner Hebamme allerdings nicht. Warum, kann ich nicht sagen. #confused


    Listerien habe ich noch testen lassen, nachdem ich im Restaurant Salat gegessen hatte und nicht so sicher war, ob da so sauber gearbeitet wurde.


    Was ist CMV?

    vOp2p2.png 

    There is no foot too small, that it cannot leave an imprint on this world.

  • Seltsam, davon hab ich noch nie was gehört, und meine Frauenärztin hat mich auch nie drauf angesprochen, obwohl sie unglaublich drauf steht, einem Igel-Leistungen aufzuschwatzen....


    Macht das Sinn, das jetzt noch zu testen? Ich bin 37 Wochen + ein paar Tage schwanger, hab Montag einen Termin bei der Hebamme und Ende der Woche nochmal bei der Frauenärztin....



    Bei mir wurden b-Streptokokken positiv getestet, das stresst mich schon ungemein zur Zeit, weil ich eigentlich erst so spät wie möglich ins KH wollte, und auch ambulant entbinden - das wird jetzt alles nichts :(

    vOp2p2.png 

    There is no foot too small, that it cannot leave an imprint on this world.

    Einmal editiert, zuletzt von staubschaefchen ()

  • @Staubschäfchen Wie schnell möchtest du denn entbinden. Vier Stunden vor Geburt AB reicht ja.
    Bei uns im KH ist ambulant entbinden auch mit positiven b StreptokokkenTest möglich.
    Hast du ne gute Hebamme? Die nach der Geburt nach euch schaut?


    Persönlich würde ich sagen lohnt sich CMV Test jetzt nicht mehr.
    Zum CMV testen ja und besonders wenn man beruflich mit kleinen Kinder am Start ist, aber ich meine wenn man eigene kleine Kinder im Haus hat ist das irgendwie schwierig zu vermeiden, weil Tränen und Naseputzen etc. Das hat mich die ersten Wochen nach dem negativen Test sehr gestresst.
    Fremde Kinder vermeide ich sowieso #freu was wickeln und Schnupfnasen betrifft #schäm

  • Der Test allein hilft ja nicht wirklich weiter...
    Bei meiner ersten Schwangerschaft war er noch Routine, unterdessen wird er hier nicht mehr gemacht.


    Ich hielt mich an das, was mein Arzt damals sagte: bei Symptomen von grippalem Infekt antraben, dann testet er "negative" Frauen sicherheitshalber.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • @Staubschäfchen Wie schnell möchtest du denn entbinden. Vier Stunden vor Geburt AB reicht ja.
    Bei uns im KH ist ambulant entbinden auch mit positiven b StreptokokkenTest möglich.
    Hast du ne gute Hebamme? Die nach der Geburt nach euch schaut?


    Persönlich würde ich sagen lohnt sich CMV Test jetzt nicht mehr.
    Zum CMV testen ja und besonders wenn man beruflich mit kleinen Kinder am Start ist, aber ich meine wenn man eigene kleine Kinder im Haus hat ist das irgendwie schwierig zu vermeiden, weil Tränen und Naseputzen etc. Das hat mich die ersten Wochen nach dem negativen Test sehr gestresst.
    Fremde Kinder vermeide ich sowieso #freu was wickeln und Schnupfnasen betrifft #schäm

    Naja, es wird immer gesagt, die zweiten Kinder sind schneller. Da habe ich immer die Angst, die Geburt geht so schnell, dass ich es nicht mehr rechtzeitig ins KH schaffe. Zumal ich eben nicht direkt bei der ersten Wehe da hin wollte, sondern erst dann, wenn es "wirklich losgeht".


    Eine Hebamme habe ich, die ist auch da sobald die ersten Wehen auftreten und begleitet mich ins KH. Allerdings habe ich von anderen mit positivem Streptokokken-Test oft gelesen, dass deren Hebamme dann in der ersten Zeit mehrfach am Tag vorbei geschaut hat - meine hat nichts dergleichen gesagt. Da hätte ich einfach Angst, die Krankheitssymptome beim Baby zu übersehen.


    Ich hab beschlossen, mir das offen zu lassen. Je nach dem wie es mir geht, wie es dem Baby geht, bleibe ich eben nur ein paar Stunden oder ein paar Tage im KH.



    Wegen CMV ärgere ich mich irgendwie. Ich hätte mich defintiv testen lassen, vermutlich schon vor dieser Schwangerschaft (die war nämlich geplant). Und zwar deshalb, weil ich eine 2jährige zu Hause habe, die in die Kita geht - da gibt es ständig irgendwelche Infekte, die sie mit nach Hause bringt :S. Gar nicht zu reden davon, dass ich ihr natürlich die Windeln wechsle und die Nase putze, und hier und da Sabberküsschen verteilt werden.


    Ich weiß einfach nicht, warum bei einer Infektionsgefahr die noch höher ist als die von Toxoplasmose und Röteln, meine Frauenärztin nicht wenigstens mal erwähnt hat, dass es diesen Test gibt. X(


    Bin da jetzt total ratlos, denn angeblich wird CMV auch übers Stillen übertragen? Kann man überhaupt je wissen, ob sich ein Kind angesteckt hat?


    Das einzige was mir Hoffnung macht ist, dass ich generell schon recht vorsichtig bin und mir regelmäßig die Hände wasche - gerade wenn wir von der Kita nach Hause kommen oder nach dem Wickeln eben. Keine Ahnung, hoffen wir einfach, das war ausreichend.

    vOp2p2.png 

    There is no foot too small, that it cannot leave an imprint on this world.

  • Hallo,


    hier auch Toxoplasmose negativ. Mein Arzt hat aber ganz klar gesagt, das das in der 22. und 32 Woche nochmals überprüft werden muss, und er das als Vorsorge sieht, da ja eben keine Antikörper vorhanden sind. Und zum Schutze des Kindes, weil ja gut behandelbar - muss ich das auch nicht bezahlen, sondern rechnet er als Kassenleistung ab.


    CMV hier auch negativ und als Erziehrin im U3 Bereich bin ich seit bekannt werden der SSW im Beschäftigungsverbot - ohne wenn und Aber!!! Das ist wohl rechtlich auch so geregelt!!!!



    Auda

  • Ich weiß einfach nicht, warum bei einer Infektionsgefahr die noch höher ist als die von Toxoplasmose und Röteln, meine Frauenärztin nicht wenigstens mal erwähnt hat, dass es diesen Test gibt. X(

    Das verstehe ich auch nicht. Ich habe davon in einer Dokumentation über eine Familie, deren Kind nach einer CMV-Infektion in der Frühschwangerschaft behindert geboren wurde, erfahren. Die Mutter aus dem Film wusste von diesem Test vor der Geburt ebenfalls nichts.

    Bin da jetzt total ratlos, denn angeblich wird CMV auch übers Stillen übertragen? Kann man überhaupt je wissen, ob sich ein Kind angesteckt hat?

    Meines Wissens nach besteht überhaupt keine Gefahr für ein gesundes Neugeborenes, nur für den Embryo in der Frühschwangerschaft und für Frühgeborene, deren Immunsystem eben nicht stark genug ist mit solch einer Infektion fertig zu werden. Lass dich jetzt nicht verrückt machen, die Wahrscheinlichkeit, dass du dich ausgerechnet jetzt infizierst und sich dann noch das Kind bei dir ansteckt, ist ziemlich gering.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • In der Schweiz wir Toxoplasmose seit 2010 nicht mehr getestet, die Vorsichtsmassnahmen werden einfach für alle Schwangeren empfohlen.


    Ich bin auch Toxo negativ, obwohl ich auch mit Katzen aufgewachsen bin und viel mit rohem Fleisch hantiere (auch wenn ich es nicht esse *gg*)


    Die Vorsichtsmassnahmen sind für mich vertretbar, die meisten sogar selbstverständlich (Hände waschen, Gemüse gut waschen etc.). Ich habe meine Hunde weiter gebarft und Fleisch esse ich sowieso selten. Ich war zum Glück im Sommer schwanger, wo das Katzenklo von den Freigängerkatzen nicht gebraucht wird ;)


    Vorsicht ja, Panik nein, war meine Einstellung.

  • ich habe es nicht testen lassen.
    meine frauenärtzin hat mir auch nicht dazu geraten, weil der gängige test oft falsch positiv oder negativ ausgewertet wird.
    ich hätt ihn eh nicht machen wollen, rohes fleisch fass ich nicht an, katzenklo mach ich nicht sauber und ansonsten achte ichhalt drauf, mir die hände in den nötigen situationen zu waschen ...

  • Ganz lieben Dank für eure Berichte! #blume


    Ich habe mich nun dagegen entschieden. In 2 Wochen habe ich einen Termin bei meiner Hebamme, mal hören, was sie so meint.


    Ich hatte beim FA Termin gestern den Eindruck, ihr ginge es eher ums Geld verdienen. Es ist eine Gemeinschaftspraxis mit Hausärztin und Gyn, Sie meinte dann nämlich, als ich sagte die Hebi könne den Test ja auch machen,ich könnte jederzeit zur Kollegin Hausärztin gehen (die Gyn ist nun für 3 Wochen in Urlaub).
    Für die Hebi sei das sicher viel zu umständlich mit Labor und so #augen