Haare schneiden - wie geht das?

  • Hallo,


    Vielleicht ist das nun eine blöde Frage aber ich hab das noch nie gemacht... B ist nun 8 Monate alt und hat eine Frisur wie ein verrückter Professor. Was macht man da? Falls selber schneiden: wie geht das? Also rein technisch, nicht dass ich ihn total verhunze. Oder kann man in dem Alter schon zum Friseur? Um....

  • ich schneide mit einer haarschere und einem kamm. dann hole ich die haare mit dem kamm hoch und schneide entlang der kammborsten, während ich die haare da durch ziehe oder kurz inne halte. das ganze immer wieder, bis alles so ist, wie ich mir es wünsche. fertig. viel spass :)

    ****Glitzer mit der schnecke (05/06), dem bär (11/08 ), dem hulk (06/13) und findus (04/17) #love ****
    #rabe Für Raben gibt es bei gluecksrabe 5% Rabatt (gebt bei der Bestellung "rabenrabatt5" ein)

  • Und so gibt das nicht ewig viele Stufen? Nicht dass verrückter Professor nachher wie Assopunk aussieht.

  • Hallo,


    ich habe damals selber geschnitten. Auf dem Fußboden. Kind auf Schoss gesetzt und dann einfach immer Stück für Stück. In kleinen Schritten immer etwas kürzer. Das was ich zu viel fand. Einfach eine Strähne in die Hand, straff ziehen und dann abschneiden. Und dann die nächste Strähne. In die nächste Strähne etwas von der schon geschnittenen, damit du sehen kannst wie kurz die neue werden soll. Ist das verständlich?! Und von hinten nach vorne.


    War nicht einfach. Junior wollte immer die Schere schnappen. Zum Glück hat seine Schwester ihn dann abgelenkt. Gefühlt war alles total schief, aber am Ende sah es gar nicht so schlimm aus, wie befürchtet, sondern ganz nett. ;)


    Bei meiner Tochter war es einfacher. Allerdings hatte sie in dem Alter sehr dünne und sehr wenige Haare. Als Junior gut 1 Jahr alt war, bin ich mit seiner Matte dann doch zum Friseur. Da saß Junior auf meinem Schoss und die Friseurin hat geschnitten.


    Und selbst beim Friseur ist bei uns nicht immer alles 100% gerade. Sieht man aber nur, wenn man quasi auf "die Suche" geht.


    Nur Mut, das wächst ja auch wieder nach......... #super

  • Hallo


    Also bei uns ging es mit Schere recht gut, wir haben mit ca. 12 Monate das erste Mal richtig geschnitten, vorher waren es nur lange und verfiltze Sträne. Unsere Tochter hat allerdings ganz glatte Haare und da haben wir auch gerade geschnitten, perfekt war es nicht, aber ich fand sie sah gut aus. Wir haben sie auf dem SChoss vor dem Spiegel gesetzt, das fand sie interessant (es gibt aber Kinder die Angst kriegen). Oft reichte die Geduld für die eine Hälfte, wir mussten schauen, dass wir die zweite am gleichen Tag erwischten...


    Diesen Frühling mussten wir allerdings zu professionnelle Hilfe greifen: die Kleine wollte wie Opa die Haare mit einer Schneide maschine geschnitten kriegen und mein Schwägerin hat ihr voll mittig im Stirn das ganze Haar auf ca. 5 cm geschnitten, es sah aus....... und 3 Monate naccher sieht man es noch. Also ich empfehle es nicht, nur für Profis ;-))


    LG


    Sultana

  • Ok (schneidemaschinemalschnellwiederwegpack)... Und was für eine Schere nimmt man da so? So eine mit eingebautem Kamm? Oder reicht die Bastelschere auch?

  • Sollte schon eine Haarschere sein. Bei einer Bastelschere rutschen die Haare durch, nicht zu empfehlen.
    Ausser du magst "kreative" Ergebnisse *hust*

  • Hihi, die Schere mit dem eingebauten Kamm ist eine Effilierschere, damit dünnt man das Haar aus^^


    Bei Rossmann und Co bekommt man recht günstig Haarschneidescheren.


    Bloß nicht die Bastel- oder Küchenschere nehmen, das sieht hinterher aus wie abgefressen

  • Hier mal eine Stimme für Friseuer ;) Unsere war glaube ich knapp 1 Jahr alt, als ihr die Haare in den Augen hingen und da ich 1. auch noch nie Haare geschnitten hatte und 2. in dem Alter ja auch alles besser ist außer still zu sitzen habe ich mir den Stress einfach gar nicht erst angetan.
    Sind dann zu einem Frisuer gegangen, der sich sehr über Kinder-Kunden freut und die haben... 30 Sekunden gebraucht? Haben 2 € in der Kaffeekasse gelassen und fertig wars. So schnell konnte Kind überhaupt nicht reagieren, wie wir fertig waren :D Positv ist jedenfalls, dass sie bis jetzt immer sehr gern dort zum Frieuer geht, etwa alle 2 Monate. Die haben das immer ordentlich und eben günstig gemacht.
    Einige machen sowas wie Pony schneiden auch ganz umsonst. So oder so, das war es mir jedenfalls wert.

  • meine haben für kamm immer zu doll gezappelt.


    ich hab immer so von unten hinten am nacken hoch gefasst und die haare, die dann zwischen den fingern vorschauten von unten nach oben gekürzt.


    beim pony auch vorsichtig von unten nach oben - bloß nicht seitwärts, dann gibbet diese schrägen prinz eisenherz ponys.

    Denn Gott in seiner Weisheit hat es den Menschen unmöglich gemacht, mit Hilfe ihrer eigenen Weisheit Gott zu erkennen.
    Stattdessen beschloss er, alle zu retten, die einer scheinbar so unsinnigen Botschaft glauben. 1 Kor 1,21

  • Noch eine Stimme für den Friseur. Viele Friseure können Kinder total gut ablenken und bespaßen. Das ist dann ein Erlebnis.
    Als meine Kleine zu Hause nicht mehr wollte (ich bin gelernter Friseur) sind wir zum Friseur gegangen. Das fand sie ganz besonders toll. Alles drehte sich um sie, das hat sie genossen.
    Ich selber habe die kleinen Kunden gerne bedient. Das hat Spaß gemacht. :)

  • Hier die Gegenmeinung :D
    Beim Friseur wars hier eine Katastrophe. Er mochte/mag es gar nicht, wenn ihm Fremde zu nahe kommen. Ich hab dann mit der Schere nachgeschnitten, das war okay. Die letzten Male habe ich mit der Maschine geschnitten und das geht hier schnell und problemlos und mir gefällt es (gerade jetzt für den Sommer) so kurz auch ganz gut.


    LG
    cloudy

  • Ich schneide auch selber. Einfach (haha) mit dem Kamm einen Teil hochkämmen und über den Fingern abschneiden. Wichtig finde ich es mit der Fallrichtung des haars zu machen. Also am hinterkopf eine Strähne von oben nach unten abzuteilen (senkrecht) und nicht waagerecht. Vorne dann eben vom Hinterkopf zur Stirn hin.
    Allerdings hat meiner leichte Locken. Da ziehen sich viele Macken gerade.
    Friseur war mir zu teuer. Daher hab ich es einfach versucht. Hier zahlt man so etwa 7 € für 1-2 jährige und der Pimpf ist so alle 4-6 Wochen dran. Darüberhinaus fangen sie an zu filzen.


    Im Zweifel testen. Wennsnicht klappt kann man ja immernoch zu Friseur. Das hab ich mir gedacht.
    Und ablenken geht bei uns ganz gut mit einer Wasserspritze. Kind in der Hochstuhl (nackt), Wasserspritze in die Hand und schnell schneiden während er sich gackernd 500 ml Wasser ins Gesicht sprüht :D

  • Ich war mit meinem Sohn beim Friseur und nachdem ich einen Haarschnitt bekommen habe, hat die Friseurin einfach ein wenig bei ihm weitergemacht. Er saß dabei auf meinem Schoß und wollte dauernd nach der Schere und dem Kamm greifen. #augen
    Allerdings hat er nicht so viele Haare und das ganze hat nur wenige Augenblicke gedauert...


    Ich würde es trotzdem mal versuchen; abbrechen kannst du das Experiment ja immernoch. Berechnet wurden mir die paar Flusen natürlich auch nicht. ^^

  • WIr waren auch vor kurzem beim Friseur. Gekostet hat es uns nichts und es war auch in 2 Minuten vorbei. Ich habe natürlich auch etwas in das Trinkgeldkässchen geworfen. Er saß dabei auf meinem Schoß und fande es ziemlich witzig.

  • Wir gehen auch zum Friseur. Als ich es zu Hause in dem Alter versucht habe, gab es ein Riesengeschrei und Fluchtversuche, unsere Friseurin macht das blitzschnell und prima, vorher (da bin ich dran) versteckt sie noch sämtliche Lockenwickler und hat insgesamt richtig viel Spass dort.

    Formerly known as Petrosilius und kurz als Muffine

  • Ich bin wohl furchtbar unprofessionell #schäm und habe die Haare selber geschnitten, mit einer Nagelschere, die allerdings gut geschnitten hat. Ich habe die Haare nicht mit dem Kamm, sondern strähnchenweise mit der der Hand genommen und einfach überall soviel abgeschnitten, wie nötig war. Natürlich nicht besonders kurz, aber so dass es ordentlich aussieht. Und das tut es auch, trotz mangelhafter Technik.

  • Wir haben von Anfang an mit einem Haartrimmer geschnitten. Den Aufsatz auf die längste Größe machen und wenn das noch zu lang ist, dann erst kürzer. Und dann hatte ich immer nur ein paar Minuten Zeit zu schneiden. So habe ich an einem Tag oben auf dem Kopf geschnitten, den nächsten Tag die eine Seite und dann am nächsten Tag die andere Seite. Es dauerte also ca. 3-4 Tage bis mein Sohn eine anständige Frisur hatte :D


    Und beim Kleinen habe ich so gestern die Haare geschnitten. Und beim Großen kann ich jetzt mit dem Haartrimmer richtige Frisuren rasieren. Also oben etwas länger als an den Seiten, damit er die Haar hochgelen kann. Oder einen Iro machen oder oder oder. Und mittlerweile bleibt er da auch bis zu 45 min ruhig sitzen.

    Liebe Grüße
    Sinsiria mit Timon 03/08 + Pumbaa 07/11 + Simba 06/13
    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Be calm, be a unicorn



    Mitglied im Reboarder-Verein

  • als stillsitztipp: ich habe die kurzen immer vor ein video gesetzt

    ****Glitzer mit der schnecke (05/06), dem bär (11/08 ), dem hulk (06/13) und findus (04/17) #love ****
    #rabe Für Raben gibt es bei gluecksrabe 5% Rabatt (gebt bei der Bestellung "rabenrabatt5" ein)