Welches Auto?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • danke schonmal für eure antworten
    der roomster hat einen deutlich kleineren kofferraum wie der caddy und ist auch niedriger.


    touran usw. fallen alle raus, ich brauche ein kleines auto, bei dem auch das amt nicht rum meckert.

  • Müssen es denn hinten unbedingt 3 Sitze sein? Das stelle ich mir in einem kleinen Auto schwierig vor. Ich finde es im Passat zwischen den Kindern schon eng, für lange Strecken nicht geeignet.


    Bei den Viersitzern gibt es schöne kleine günstige, auch als 5-Türer.

  • Daihatsu Sirion


    Klein, kurz - aber breit.
    Wir haben auch schon 3 vollwertige Kindersitze nebeneinander hinein bekommen. (Gut, hing ein bisken von den Sitzen ab, aber es ging)

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Ohhhh, ich hatte einen Sirion der ersten Generation!
    In der allereinfachsten Version (sogar ohne Radio). Für das Geld war es ein traumhaftes Auto!
    Innen wirklich geräumig, da wurde kein Millimeter ans Design verschwendet.
    Und mit 5 Erwachsenen sind wir öfter auch längere Strecken gefahren.
    Und sparsam im Verbrauch war er.
    Nach gut 10 Jahren und 320000km ist er der Abwrackprämie zum Opfer gefallen. Ich hatte dem armen kleinen aber leider auch eine Achse krumm gefahren, damit wäre er nicht mehr über den TÜV gekommen.
    Das nächste Auto wäre auch ein Daihatsu geworden, wenn der Händler/die Werkstatt vor Ort anständig gewesen wären.

  • Unser "großes" Auto hier ist ein VW Bora (=Golf Variant) BJ 2002. Hinten zwei Kindersitze und ich komme da grade so zwischen, mit Verenkungen und Quetschungen aber schön/ bequem ist das NICHT. UND der Sitzabestand zu den Vordersitzen ist nicht sehr reichlich. Großsohn hats ziemlich eng, wenn mein Mann vor ihm sitzt. Kann ja aber bei neueren Modellen ganz anders aussehen???


    Wie wäre es mit Ford C-Max, Renault Scenic (da wäre auf der Rückbank genug Platz) oder zu groß?

  • Die Frage ist ja, was genau an dem Caddy zu teuer ist? Wenn ich hier so Ford C-Max, Touran usw. höre, dann ist der Caddy doch günstiger #gruebel Und wenn ich den Caddy direkt mit einem Golf vergleiche, ist der Caddy in der Versicherung auf jeden Fall günstiger, der Verbrauch warscheinlich etwas höher (dürfte aber bei Berlingo und co gleich liegen), Werkstattkosten in etwas gleich liegen (da beides VW) und der Anschaffungspreis dürfte gleich liegen...
    Dazu kommt, das es kaum Autos in der Golfklasse geben wird, in der man hinten zwischen zwei Kindersitzen sitzen kann. Autos die noch kleiner sind, haben meist nur 2 Sitze auf der Rückbank....

    Gruß Conny
    mit 2 Großen *93 und *95, Zwergi *03.07 und Minimaus *01.12
    #kerze #kerze

  • Im Sirion hatte man hinten wesentlich mehr Platz als im gleich alten Golf.
    Und auch bei meinen neueren Vergleichsmodellen mit je 5 Türen schneidet der Citroen C1 hinten besser ab, als der Skoda Fabia Kombi (ok, steckt auch nur der Polo hinter).
    Der C1 hat aber nur 4 Plätze.

  • haben letzte Woche versucht, im Ford Focus eine Babyschale (isofix), einen Erwachsenen und einen Cybex Solution (Isofix) unterzubringen, no Chance. Haben dann den Cybex nach vorne gemacht und hinten eine Sitzerhöhung, dann gings. Aber bequem ist was anderes,und meine Mama musste sich auch ziemlich verrenken dabei.

  • Wenn das Amt meckert wegen des Autos- genau prüfen, ob sich nicht ein Widerspruch lohnt. Wenn Du nämlich ein Auto benötigst und nun mal 4 Kinder hast und das Auto ist schon da, kann es durchaus sein, daß es wirtschaftlich großer Blödsinn wäre, sich zu verkleinern.

  • In meinen C 3 passen hinten zwei Kindersitze und ein (relativ normalgewichtiger) Erwachsener. Es passen auch drei Kinder hin (zwei Sitze und eine Sitzerhöhung), allerdings nicht so komfortabel.


    Mein kleiner blauer Flitzer ist total klasse und ich bin echt zufrieden!

    1900 von 2018 Teilen entrümpelt

    1300 von 2019 Teilen entrümpelt

    661 von 2020 Teilen entrümpelt

    310 von 2021 Teilen entrümpelt

                        #wisch

  • haben letzte Woche versucht, im Ford Focus eine Babyschale (isofix), einen Erwachsenen und einen Cybex Solution (Isofix) unterzubringen, no Chance. Haben dann den Cybex nach vorne gemacht und hinten eine Sitzerhöhung, dann gings. Aber bequem ist was anderes,und meine Mama musste sich auch ziemlich verrenken dabei.


    Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man das mit drei Kindersitzen bzw. 2 Sitze und einem Erwachsenen auf der Rückbank komplett vergessen kann, wenn man in einem "normalen" Auto Isofix nutzt. Mit Isofix sind die Sitze einfach zu weit in der Mitte.
    Wenn man allerdings nicht Isofix nutzt und die Sitze so weit wie möglich nach außen schiebt, dann funktioniert es ganz gut.
    Wir haben daher aber auch Sitze, die man ohne Isofix anschnallen kann.

    Mirjam mit Clown (2006) und Spaßvogel (2008) und Quatschkopf (2010)

  • Mein Senf:
    Ich schwöre auf den Mitsubishi Colt.


    Ich finde, er ist ein Raumwunder! Und ich hatte schon 2 Kindersitze (1 Reboarder) + 1 Erwachsenen hinten drin. Mein 193cm Bruder kann hinter mir (180 cm) sitzen, ohne sich zu verbiegen oder den Kopf zu stoßen.


    Nur Kofferraum ist bei voller Besetzung etwas...ömmelig.


    Und er ist in Anschaffung und Unterhalt echt günstig. Ich fahre 800km mit 40l Benzin (gegurke Kindergarten, -Mittelstrecke Arbeit, auch Langstrecke bequem).


    Also: schau Dir mal einen Colt von innen an :D (außen find ich ihn, ähm, okay).

    Sommer und Winter wechseln,
    so sind die Dinge.