Einschulung 2012

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • gern :-)






    hab ich schon erwähnt wie süß ich ihn finde??? :D
    Er passt farblich genau zum Ranzen und überhaupt #super

    Sei immer Du selbst, außer Du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn.

  • Juana, nee, keine Rechenketten.

    Sei immer Du selbst, außer Du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn.

  • Hallo zusammen,


    ich geselle mich hier auch noch dazu, unser Mittlerer ist schon ganz hibbelig wann es losgeht mit der Schule, aber hier in Ba-Wü haben noch nicht mal die Ferien angefangen.


    Schulpost haben wir schon bekommen, auch eine lange Einkaufsliste. Ein wenig ärgere ich mich über die Spezialwünsche, ein Ablagefach nicht höher als 5cm (bisher keines gefunden), und Knetmasse in genau 2 Farben (hab ich bisher auch nur Sets mit mehreren Farben gesehen). Meine Güte, kann man für solche Sachen nicht einfach einen oder ein paar Euro einsammeln, und dann besorgt der Lehrer einen Klassensatz davon... Zum Glück haben wir sonst alles im hiesigen Schreibwarenladen bekommen, da musste ich nur freundlich mit den Augen klimpern und die Verkäuferin hat mir alles zusammen gesucht #freu

  • hmm, also unsere Große hat gerade ihren höhenverstellbaren Schreibtisch an ihren kleinen Bruder weitervererbt, und der Tisch war trotz Unterlage total vollgekritzelt, aber bis auf eine kleine Stelle Nagellack ist alles wieder abgegangen. Sieht fast aus wie neu! :)


    ich finde sowas aber keinen Grund, der gegen qualitativ hochwertige Möbel spricht. Wobei Ikea auch toll ist, nur bei den Schreibtischen haben wir keine gefunden, die und wirklich geeignet für Erstkläassler scheinen.

    Ich weiß nicht, ich mach mir nicht so viele Gedanken darum, ob ein Schreibtisch für einen Erstklässer geeignet ist. Die sitzen doch höchstens 30 Minuten am Tag dran und bewegen sich dabei viel (was das eigentlich Wichtige dabei ist. Also einmal sitzend, dann kniend, mal stehend, mal ein Bein auf dem Stuhl und das andere unten etc...). Wir haben Schreibtische in den KiZi, weil die Kinder auch in Ruhe mal malen wollten und der Kleinkind-Tisch zu klein war. Immer auf dem Boden fand ich nicht so gut, wobei es ab und zu auch ok ist.


    Ich kann auch mit diesen kippbaren Arbeitsplatten nichts anfangen. Die brauchen wir hier einfach nicht. Vielleicht später mal, wenn sie richtig viel schreiben müssen. Aber da wäre fast zu überlegen, ob man nicht zum normalen Tisch noch irgendwo ein Stehpult hat. Die finde ich richtig toll.

  • Bei uns wird es erstmal keinen Schreibtisch geben sonbdern Ella soll die Hausaufgaben am Esszimmertisch machen.


    Die Kinder haben ein gemeinsames SPiel- und eingemeinsames Schlafzimmer.
    Da wüsste ich auch gar nicht, wie wir das abgrenzen oder stellen sollten.


    In einem JAhr wird wohl eh ein Umzug bei uns anstehen.
    Un dann ist es ein guter Zeitpunkt für neue Einrichtung samt Schreibtisch und evt. auch getrennten Schlafzimmern für meine beiden (bin gespannt, was die dann dazu sagen).


    MEine Sorge ist eher, wie ich Immo dazu bekomme, dass er Ella auch wirklich in Ruhe lässt zum HA machen. Sowas fällt ihm nämlich echt schwer!

    #freu Man ist dafür verantwortlich, was man sagt, nicht dafür, was andere verstehen! #freu

  • Super, es hat alles geklappt wie gewünscht Ihr glaubt gar nicht, was für ein Stein von meinem Herzen gefallen ist.


    Unser Sohn kommt in eine Klasse mit 19 anderen Kindern. Davon kennt er schon drei Kinder sehr gut und den Rest wird er dann kennenlernen. Die anderen Eltern sind auf den ersten Eindruck zum Teil sehr nett und andere wiederum so richtig "hmnajahm"... Ihr wißt schon, was ich meine.


    Die Lehrerin ist ausgesprochen nett, offen und hat einen sehr guten Ruf!

  • Jippiieh, Maimami, mir geht's gerade wie dir. :) Ich komme just von unserem ersten Elternabend und finde die (Montessori-)Lehrerin toll, viele Eltern auch, eine supergute Durchmischung!


    Mein Sohn kennt einen Jungen, der mit ihm aus seinem Kindergarten kommt - ich hatte vorhin allerdings das Gefühl, dass die Klasse sehr mädchenlastig ist, aber das muss ja nicht schlecht sein. ;)


    Ein tolles Klassenzimmer gibt's auch in einer ruhigen Ecke der Schule und einen männlichen Kooperationsklassenlehrer, der zu Anfang nur Sport in der Klasse macht und ab der Dritten noch Deutsch und ein anderes Fach. Die beiden sind schon länger ein Klassenlehrerteam, für sie ist dies jetzt ihr dritter Klassenlauf und sie hat schon 2 Töchter an weiterführenden Schulen, so dass ich hoffe, dass sie in den 4 Jahren auch nicht nochmal aussetzen wird. Nachdem ich von anderen Klassen mitbekommen habe, dass so ein Wechsel viel Unruhe reinbringen kann, beruhigt mich das gerade sehr.


    Hach, das war wirklich schön gerade, dass alle Wünsche geklappt haben!


    Schreibtisch hat mein Sohn einen winzigen alten, gebrauchten mit Geheimklappe unter der Tischplatte. #top Den nutzt er ohnehin nur zum Malen und Basteln und Aufbewahren. Ich denke mal, er wird seine Hausaufgaben anfangs mit seinem großen Bruder zusammen am Esstisch machen. Wobei... an 3 Tagen in der Woche bleiben die beiden ohnehin bis 15:15 Uhr in der Schule und haben da Zeit und Raum, ihre HA zu machen, vielleicht bleibt da auch gar nicht mehr so viel für Zuhause übrig, sie sind mit sowas beide sehr unkompliziert. Und freitags gibt's eigentlich keine Hausaufgaben auf, wenn sie früh nach Hause kommen, bliebe also nur der Montag und das kriegen wir hin! #super

    LG von Sosh - dem weiblichen Viertel unserer Familie #yoga

  • Toll Sosh, das klingt prima! Ist das denn eine Montessorischule oder eine normale Grundschule?


    Und richtig - wir haben auch heute endlich die Zusage für die Nachmittagsbetreuung erhalten, wie schön #dance

  • soshi, das freut mich für dich :)


    ich hab ja diesen modifizierten verstellbaren ikea-schreibtisch gebaut, aber mit hausaufgaben auf diesem rechne ich eigentlich nicht. einerseits ist ckind ja im hort, andererseits wird der rest dann bestimmt hier am esstisch gemacht, wo ja auch alles andere an leben bei uns stattfindet.


    aber der stolz meines kindes vor einem halben jahr, als ich ihr den gebaut habe, der war es wert. cpapi hat sie dabei beobachtet, ohne dass sie das wusste, als sie sich liebevoll über ihren tisch beugte und mit beiden händen in weitem bogen über ihn strich, voller stolz. naja, und er ist ein selbstgebautes unikat, ich bin auch stolz #dance

    Der große Weg ist sehr einfach, aber die Menschen lieben die Umwege (Laotse)


    LG, Cmami + die kleine Dame 1/06

  • Maimami, es ist eine normale Sprengelgrundschule mit Montessorizweig, nicht zu vergleichen mit einer vollblutigen (ich wollte gerade vollbusigen schreiben #lol) Montessorischule, aber in meinen Augen schon sehr viel experimentierfreudiger und offener als viele normale Grundschulen. Mein Großer ist ja bereits seit zwei Jahren dort.


    cmami, auf einen selbst gebauten Schreibtisch wäre ich auch megastolz, und wenn er dann auch noch soooo geliebt wird. #herzen

    LG von Sosh - dem weiblichen Viertel unserer Familie #yoga

  • #super

    (ich wollte gerade vollbusigen schreiben )


    vollbusige schulen sind schon was tolles, gerade für langzeitstillkinder

    Der große Weg ist sehr einfach, aber die Menschen lieben die Umwege (Laotse)


    LG, Cmami + die kleine Dame 1/06

  • Ach mann,



    bei uns ist in drei Tagen der "Raus-Schmiß" im Kindergarten.
    Ella freut sich schon seit einiger Zeit darauf.


    Aber am Sonntag sagte sie dann auch mal ganz trocken: "Dann ist gar kein Kindergarten mehr. SCHADE EIGENTLCIH!"


    Allerdings weiß sie ja immerhin auch schon, dass sie mal im KiGa hospitieren darf z.B. in den Herbstferien.
    Immerhin geht ihr kleiner Bruder ja auch noch dorthin #freu




    Unser Sohn kommt in eine Klasse mit 19 anderen Kindern. Davon kennt er schon drei Kinder sehr gut und den Rest wird er dann kennenlernen. Die anderen Eltern sind auf den ersten Eindruck zum Teil sehr nett und andere wiederum so richtig "hmnajahm"... Ihr wißt schon, was ich meine.


    Maimami, ich weiß genau, was du meinst.


    Meine Tochter wird als "nur bis 13Uhr-Kind" trotzdem in die OGS-Klasse kommen, da diese noch aufgefüllt werden musste.
    Und da saßen auch einige Eltern auf dem Elternabend, deren Kinder recht "wild" sind (zumindest bisher im KiGa).


    Allerdings ist die Klassenlehrerin eine, die schon seit 30 Jahren an dieser Schule ist und der traue ich vom ersten Eindruck her ganz bestimmt zu, dass sie die Klasse gut leiten kann

    #freu Man ist dafür verantwortlich, was man sagt, nicht dafür, was andere verstehen! #freu

  • Hallo,


    ich bin gerade etwas unsicher, wie ich mich verhalten soll. Mein Sohn freut sich eigentlich auf die Schule, aber er ist vom Typ her sehr unsicher und ängstlich neuen Situationen gegenüber. Gerade haben wir mal wieder das Thema Schule gehabt und da sagte er, er wolle nicht zur Einschulung (kann natürlich auch sein, dass ihm die Einschulung nicht geheuer ist). Gestern hat er noch zu seiner besten Freundin gesagt, dass er sich auf die Schule freut.
    Nun überlege ich, ob ich das Thema mit ihm bespreche bis er vielleicht keine Angst mehr davor hat oder bausche ich das Thema damit zu sehr auf, so dass seine Angst nur größer wird?
    Mein Bauchgefühl sagt mir, dass zu viel drüber sprechen eher die Angst steigert. Vielleicht erkläre ich ihm noch einmal wie das bei der Einschulung abläuft, damit er es weiß und sonst lasse ich das Thema mal ruhen.
    Sie hatten ja schon Schnuppertag vor den Ferien und die Lehrerin war auch einmal im Kiga zu besuch und er mag sie, findet sie nett.


    Wie macht ihr das in solchen Situationen?


    Schultüte iist immer noch nicht gebastelt, dabei sind es keine vier Wochen mehr bis es soweit ist.

  • lucky
    Meine Tochter ist auch eher ängstlich was neue Situationen angeht und bei ihr hilft es definitiv vorher gemeinsam zu überlegen wie es wohl ablaufen wird. Meist frag ich noch gezielt wovor sie Angst hat bzw. was ihre Befürchtungen sind und dann überlegen wir zusammen was sie in so einer Situation machen könnte. Auch Bilderbücher zu dem Thema sind ihr dann immer ganz wichtig.
    Also von daher, würde ich es immer wieder aufgreifen und ein Gespräch anbieten, gibt aber mit Sicherheit auch Kinder denen das nicht gut tut.


    @Arbeitsplatz
    Ich denke auch, dass in der ersten Zeit die Hausaufgaben in der Küche erledigt werden. Trotzdem ist es mir wichtig, dass sie auch im Kinderzimmer einen Arbeitsplatz bekommt, falls die kleinen Geschwister zu sehr stören.
    Da steht jetzt erstmal ein alter Schreibtisch von meinem Bruder und wir haben heute als Überraschung eine Schreibunterlage aus der Stadt mitgebracht. Mal schauen was sie dazu sagt.
    Und einen guten, mitwachsenden Schreibtischstuhl wird es dann wohl zum Geburtstag geben, nachdem sie sonst bisher keine wirklich Wünsche geäussert hat.


    @KiGa-Rausschmiss
    Der ist bei uns Ende nächster Woche. Wahnsinn, wie schnell die letzten Wochen nun doch vergehen. 8I

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • achjee und ich wundere mich als warum ihr schon alle fertig seid mit einkaufen und schultüten...


    ich bin ja in einem anderen bundesland und vergess das immer.
    Unsere Ferien fangen erst noch an... stimmts soshi :D

    Sei immer Du selbst, außer Du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn.

  • ckind ist meistens auch eher ängstlich. oder eher so: sie hat eine riesige klappe, tolles selbstbewußtsein, bis es gelegentlich und überraschend völlig in sich zusammenfällt. jetzt bezüglich einschulung sieht aber alles sehr gut aus, weil wir einfach mit vorbereiten beschäftigt sind (ja, sind hier nur noch 4 wochen bis einschulung), und wir jede aufgeregte äußerung von ihr gerade aufnehmen und unseren stolz und mitaufregung ausdrücken. zurzeit wird zum beispiel der schulranzen täglich morgens ins wohnzimmer getragen und abends wieder zurück ins zimmer. und dann schauen wir noch mal hinein, und die noch leere schultüte wird auch betrachtet...


    grad hab ich sie gefragt, wer eigentlich was in die schultüte reintun soll: na du!!! das machst du am besten so: du kaufst was ein und steckst das dann abends rein, wenn ich es nicht sehe.


    neugier ist sowas von wertvoll. und ich förder und verstärke echt jedes bißchen.

    Der große Weg ist sehr einfach, aber die Menschen lieben die Umwege (Laotse)


    LG, Cmami + die kleine Dame 1/06

  • achjee und ich wundere mich als warum ihr schon alle fertig seid mit einkaufen und schultüten...


    ich bin ja in einem anderen bundesland und vergess das immer.
    Unsere Ferien fangen erst noch an... stimmts soshi :D


    Bei uns ist ja auch erst Mitte September Schulstart, aber irgendwie hat der KiGa da jetzt so einen Stress reingebracht, nachdem der ja am 26.07. endet und die Schultüten aber dort zusammengebastelt wurden.
    Sonst hätte ich das auch ganz gemütlich irgendwann in den 6 langen Wochen Ferien mit Töchterchen daheim gemacht.
    Nun steht das Ding halt erstmal 2 Monate im Weg rum.
    Wobei, die Füllungssachen muss ich jetzt schon kaufen, weil ich ja dann, wegen der Ferien, nur noch mit 3 Kindern im Schlepptau einkaufen gehen kann. Und dann ist es ja keine Überraschung mehr. #pfeif

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • ich war letzte woche beim elternabend und fand es ziemlich toll. die lehrerin ist sehr erfahren, hat sich viele schlaue praktische gedanken gemacht (z.b. sollen sie keine dosenspitzer mitbringen, weil dann immer die krümel rausfallen und den schulranzen dreckig machen. stattdessen soll man eine ausgespülte schraub-cremedose o.ä. nehmen und einen ganz normalen doppelspitzer reintun. wer keine dose zuhause findet, bekommt eine von ihr geschenkt - sie hat eine große schublade voll mit u.a. alten haargel-dosen von ihrem sohn ;-))


    sie sagt wohl auch immer genau bescheid, welche hefte etc. mit in den ranzen müssen, der rest darf dableiben. und wir dürfen schon vor der einschulung kommen und das material bringen, damit dann nicht so viel zu schleppen ist. ("aber das mäppchen lassen sie im schulranzen, sonst weint ihr kind"!)


    und: es sind nur 20 kinder bisher, mal sehen wieviele noch dazukommen.


    p. freut sich schon sehr auf seinen schreibtisch, mal sehen ob er dann auch wirklich dransitzt. sinnvoll wäre es, weil unser kleiner wiesel gerade auf jeden tisch draufklettert und alles runterwirft, unter wasser setzt oder auf andere weise zerstört, verschleppt oder verziert... oben könnte man dann einfach das treppengitter zumachen, dann könnte die zimmertür offen bleiben. alternativ haben wir auf der unteren etage noch das sog. "spielzimmer", da gibt es ein altes schulpult und eine zweite ebene. dieses zimmer ist ebenfalls durch ein gitter geschützt (für kinder ab kindergartenalter zugänglich).


    wisst ihr schon, welche schrift bei euch gelehrt wird? ich hab die "vereinfachte ausgangsschrift" gelernt, hab die aber nie so richtig hinbekommen (weil ich auch bücher mit der "anderen" schreibschrift hatte und diese eigentlich schöner fand... und dann eben beide gemischt habe.) heute lernen die kinder wohl erst druckschrift und dann schreibschrift?


    bin auch gespannt wie sich neugier, freude und angst vermischt... eigentlich ist er nicht schüchtern, aber er hat z.b. angst dass er nicht aufs klo darf wenn er mal muss (ist leider so ein schwieriges thema), vor allem wenn es mehrmals hintereinander ist. und wg. seiner krankheit (er darf z.zt. nicht hüpfen und rennen etc.), da hat er angst dass ihn lehrer die ihn nicht kennen zum rennen zwingen oder so.

    k. (*1979) mit p. (*02/2006), k. (*09/2008), h. (*12/2010) und f. (*09/2015)