mal wieder Lust auf 'ne Gruseltrage?

  • Ich hab mal in der IKEA einen Papa mit Kind damit rumlaufen sehen. Es sah jetzt nicht unglaublich bequem aus, aber auch nicht ganz schlimm. Aber der Vorteil von auf den Schultern tragen ist doch, dass es ganz spontan und ohne extra Equipment geht! Dachte ich bisher...

    Ich kann eh nicht lang auf den Schultern tragen, da krieg ich ganz schnell Nackenschmerzen. Aber mein Schwiegerpapa hat den Wusel schon ganz schön viel so getragen beim Wandern, anscheinend hat er ne bessere Technik als ich...

  • Prinzipiell find ichs wirklcih ergonomischer. Das Gewicht kommt von oben, man kann den Rücken besser gerade machen. Also, eigentlich find ichs prima.

    Eigentlich - denn so drei kleine Kritikpunkte hab ich:

    - das Kind muss die ganze Zeit aufrecht sitzen sonst hängts entweder auf dem Kopf vom Papa wo der sich nicht mehr richtig bewegen kann oder mit dem Hals im Gurt. Fürs müde Kind also schon mal nix.

    - Es ist allen Reizen ausgesetzt und kann sich zwischendurch nicht ankuscheln oder verstecken

    - vor allem: Mit Kind auf den Schultern passiert es extrem oft, dass die Türrahmenhöhen, Reklameschilder oder andere hängende Hindernisse falsch eingeschätzt werden und das Kind volle Kanne andotzt. Wenn man das Kind aktiv auf den Schultern hat, hat man es immer wenigstens noch etwas im Hinterkopf dass da oben was ist und man aufpassen muss. Wenn das Kind aber stabil von der Trage gehalten wird hat man das noch weniger im Bewusstsein und stößt vermutlich noch wesentlich häufiger an als vorher.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.



    1 - #post - #post - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - #post - 13 - 14 - 15 - 16 -17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Preschoolmum ()

  • Ich weiß auch nicht, ob das jetzt so eine Trage ist, mit wirklich länger getragen werden soll? Dann wäre es fürs Kind tatsächlich nicht bequem. Das freie "ich nehme dich Mal auf die Schulter" ist ja auch oft eher zur Überbrückung, wenn das Kind nicht mehr laufen will, also kürzere Strecken. Und es hat natürlich den Vorteil, dass man dann kein Tragegestell mitnehmen muss.

  • Ich weiß auch nicht, ob das jetzt so eine Trage ist, mit wirklich länger getragen werden soll? Dann wäre es fürs Kind tatsächlich nicht bequem. Das freie "ich nehme dich Mal auf die Schulter" ist ja auch oft eher zur Überbrückung, wenn das Kind nicht mehr laufen will, also kürzere Strecken. Und es hat natürlich den Vorteil, dass man dann kein Tragegestell mitnehmen muss.

    Wofür ichs echt praktisch find, ist für Trempelmärkte, Radrennen o.ä. wo man das Kind teilweise Stundenlang auf der Schulter hat weils sonst entweder zerquetscht wird oder nix sieht. Als Kompromiss sozusagen wenn SChulter die einzige sinnvolle Variante wär, das aber zu anstrengend ist auf Dauer.


    Dann müsste die Trage allerdings auch noch für Größere gehen, in die Situation kommt man ja mit nem fünfjährigen auch noch. Wär noch ne Nachbesserungsidee.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.



    1 - #post - #post - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - #post - 13 - 14 - 15 - 16 -17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24

  • Die soll bis 5 Jahre taugen....oder 20kg.

    5HnIp1.png



    Hüpfgeheuer O.-Ton: Ich bin ganz fleißig, ich mache ganz viel Arbeit! #hammer
    Ich bin soooo anstrengend, ich schwitze schon!


    „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“


    Sören Aabye Kierkegaard

  • Nachdem ich gestern und heute in Museum und Aquarium mehrere kleine Kinder im Babybjörn und Ergobaby nach vorne getragen gesehen habe und etwas Schnappatmung bekam, aber meinen Mund gehalten habe, wollte ich jetzt mal fragen:

    Ist das "nur" unbequem und die totale Reizüberflutung oder kann da tatsächlich auch etwas geschädigt werden?


    Sprecht ihr Eltern, die nach vorne gerichtet tragen, an? Wie?

  • Nein, ich würde niemanden ansprechen, es sei denn es ergibt sich irgendwie im Gespräch. Das soll jeder selbst entscheiden, die Infos sind leicht zu bekommen und ich denke so aus dem Nichts ansprechen führt nur zu Ablehnung und sich angegriffen fühlen. Ich glaube auch nicht, dass es nachhaltig stark schädlich ist.


    Ich sehe regelmäßig auf unserer Kitastrecke Väter (mehrere!) mit Baby in der Trage auf dem Rad...neulich großes Kind vorne auf der Stange, kleines Kind auf dem Rücken in der Trage. Da können viel schlimmere Dinge bei passieren als bei einem nach vorne gerichteten Tragling, der durchs Museum spaziert wird. Trotzdem habe ich bisher nix laut hinterhergerufen...an der Ampel oder so würde ich wohl eher was sagen.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Schluesselblume der Druckpunkt auf der Symphyse gerade beim schmalen Steg vom Baby Björn kann wohl tatsächlich was kaputt machen. Ansprechen tue ich auch nicht, aber mir ist das Vorwärtsgerichtete Tragen in letzter Zeit wirklich auch viel aufgefallen, auch in Tragen die eigentlich nicht damit werben...

  • Danke für die Einschätzung Aviva ! Ich hoffe jetzt einfach mal, dass das so ein "Wir machen etwas Besonderes und Baby soll alles sehen können"-Ding ist und sie sonst wieder richtig rum tragen, spätestens dann, wenn es ihnen zu unbequem wird.


    Auch dir danke, thumbelina Thumbelina! Stimmt, Trage auf dem Fahrrad ist noch ein ganz anderes Thema. (Oder, Kind einfach so auf dem Arm beim Fahrradfahren #blink. Ich dachte erst, meine Augen spielen mir einen Streich.)

  • Hier ist es total üblich das Kind unangeschnallt im offenen Radanhänger sitzen zu haben.

    Da bekomm ich regelmäßig die Krise.

    Lg

    Annanita


    1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - #post - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - #post - 20 - 21 - 22 - 23 - 24


    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*


  • Wah, ja! Das kenn ich auch! Mir kam ein Papa entgegen und hinten stand das Mädel im Anhänger! #haare Und das nicht etwa auf einem wenig befahrenen Radweg, sondern auf einer viel befahrenen Straße!

  • Wah, ja! Das kenn ich auch! Mir kam ein Papa entgegen und hinten stand das Mädel im Anhänger! #haare Und das nicht etwa auf einem wenig befahrenen Radweg, sondern auf einer viel befahrenen Straße!

    Ich hab letztens im Dunst vergessen, die Kleine anzuschnallen. Sie hat mich dann an einer Ampel beim Losfahren ganz naseweis drauf hingewiesen. Sie saß da (wie immer) tiefenentspannt mit überschlagenen Beinen und ich so #haare

  • Wah, ja! Das kenn ich auch! Mir kam ein Papa entgegen und hinten stand das Mädel im Anhänger! #haare Und das nicht etwa auf einem wenig befahrenen Radweg, sondern auf einer viel befahrenen Straße!

    Ich hab letztens im Dunst vergessen, die Kleine anzuschnallen. Sie hat mich dann an einer Ampel beim Losfahren ganz naseweis drauf hingewiesen. Sie saß da (wie immer) tiefenentspannt mit überschlagenen Beinen und ich so #haare

    Ja, ist mir auch schon passiert #schäm

    Deshalb kann man Eltern mit unangeschnallten Kindern finde ich auch ansprechen. Kann ja wirklich sein, dass es im Trubel vergessen wurde.

  • Wah, ja! Das kenn ich auch! Mir kam ein Papa entgegen und hinten stand das Mädel im Anhänger! #haare Und das nicht etwa auf einem wenig befahrenen Radweg, sondern auf einer viel befahrenen Straße!

    Ich hab letztens im Dunst vergessen, die Kleine anzuschnallen. Sie hat mich dann an einer Ampel beim Losfahren ganz naseweis drauf hingewiesen. Sie saß da (wie immer) tiefenentspannt mit überschlagenen Beinen und ich so #haare

    Ja, ist mir auch schon passiert #schäm

    Deshalb kann man Eltern mit unangeschnallten Kindern finde ich auch ansprechen. Kann ja wirklich sein, dass es im Trubel vergessen wurde.

    Ja, mir auch. Es ist mir auch nur aufgefallen weil der Wagen so gewackelt hat #kreischen und ich mich beim nach hinten schauen gewundert habe warum sich das Kind so weit nach vorne beugen konnte.

    “Stelle Dich an den Abgrund der Hölle
    Und tanze zur Musik der Sterne!”
    (Walter Moers)


    Du darfst sein, wer du bist, du darfst dich äußern und wir nehmen das ernst. Da ist immer beides: Wurzeln und Flügel, Bindung und Freiheit.

    (Herbert Renz-Polster)

  • Nachdem ich gestern und heute in Museum und Aquarium mehrere kleine Kinder im Babybjörn und Ergobaby nach vorne getragen gesehen habe und etwas Schnappatmung bekam, aber meinen Mund gehalten habe, wollte ich jetzt mal fragen:

    Ist das "nur" unbequem und die totale Reizüberflutung oder kann da tatsächlich auch etwas geschädigt werden?


    Sprecht ihr Eltern, die nach vorne gerichtet tragen, an? Wie?

    Fällt mir auch immer öfter auf :( aber ich glaube ansprechen hilft nicht.

    Hebt man den Blick sieht man keine Grenzen #rose