mal wieder Lust auf 'ne Gruseltrage?

  • Dankeschön für eure Einschätzung #herz

    Ich werde mir auf jeden Fall nochmal ein Tuch anschaffen :)

    Bei den anderen beiden (8 und 10 Jahre her) hatte ich zusätzlich eine Manduca, den fanden sie aber eher bescheiden.

    Ob das nötig ist oder nicht, kann ich noch nicht sagen, würde aber ungern eine gruselige Alternative zum Tuch für den Papa etc. hier haben wollen.

  • Hier im Ort sieht man immer mehr Papas, die tragen, was ja super ist. Noch mehr, wenn sie dafür ein Tuch verwenden.

    Jetzt habe ich aber vor kurzem einen Papa mit ziemlich kleinem Baby gesehen, ich schätze es auf ca 3 Monate. Trug im Tuch, allerdings hatte er einen Extra Schal um sich und das Baby gebunden und zwar so, dass der Rücken vom Baby ganz gerade gehalten wurde. Also der Schal war in Papas Rücken zusammengebunden und auf Babys Rücken ganz aufgefächert und wirkte sogar etwas gespannt. Könnt ihr euch in ungefähr vorstellen, was ich meine?

    Ich weiß nicht ganz, was ich davon halten soll.

  • Könnte das ein unglücklicher Versuch gewesen sein, dem Baby eine extra Schicht Wärme zukommen zu lassen?

    Oder der Versuch, das Tuch stabiler zu kriegen. Bzw. mit nem zu kurzen Tuch die dritte aus ner einfachen ne Wickelkreuztrage zu machen?

    Ich muss gestehen, hab ich auch schon so ähnlich gemacht als das Billigtuch dauernd ausgeleiert ist. Unterwegs ohne Spiegel mit schon Rückenschmerzen oder wie nasser Sack zusammensackendem Baby (was ja riskant für Rücken UND Atmung ist) hat man da nicht viel andere Möglichkeiten wenn Neubinden nicht hilft oder wegen schlafendem Baby nicht geht.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.



    1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - #post - 13 - 14 - 15 - 16 -17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24

  • Ich finde gad in solchen Momenten sieht man ja gar nicht, was dem voraus ging oder was weiß ich.

    Oder ob das aufgrund eines Notstands ein Kompromiss war weil grad nix anders ging. Not macht erfinderisch und oft ist es dann eben die Möglichkeit erstmal gut heimzukommen.

    Das vergisst man ziemlich schnell, weil man davon ausgeht "der denkt das sei richtig".


    Ich bin sooft aus den verschiedensten Gründen "gruseltragig" unterwegs gewesen, weil irgendeine Not zu lösen war...

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Ich hab mir mein im Kinderwagen höllisch schreiendes Baby im Winter mit meinem langen breiten Wollhalstuch notdürftig umgebunden, weil nur im Arm Tragen zu kalt gewesen wäre bei -10 Grad und er sich im Wagen nicht beruhig hat. So hielt er fest und halbwegs warm bei mir unter der Jacke und von außen mit dem Arm gestützt.

    Danach bin ich nie wieder mit Kinderwagen und ohne Tragetuch aus dem Haus.

    Tja, beim ersten Kind ist das manchmal so.

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • Könnte das ein unglücklicher Versuch gewesen sein, dem Baby eine extra Schicht Wärme zukommen zu lassen?

    Oder der Versuch, das Tuch stabiler zu kriegen. Bzw. mit nem zu kurzen Tuch die dritte aus ner einfachen ne Wickelkreuztrage zu machen?

    Ich muss gestehen, hab ich auch schon so ähnlich gemacht als das Billigtuch dauernd ausgeleiert ist. Unterwegs ohne Spiegel mit schon Rückenschmerzen oder wie nasser Sack zusammensackendem Baby (was ja riskant für Rücken UND Atmung ist) hat man da nicht viel andere Möglichkeiten wenn Neubinden nicht hilft oder wegen schlafendem Baby nicht geht.

    das könnte tatsächlich so sein. Wärme kommt mir eher unwahrscheinlich vor, es war sehr warm an diesem Tag.

    Klar, wissen kann man es nicht. Weil es doch immer wieder solche Tragen gibt, in denen das Kind steckerlgrad drinsitzen muss, ist’s mir nur aufgefallen.


    Nur nach Notstand, wie Runa beschrieb, sah es nicht aus, sie sind da gemütlich über den Markt geschlendert. Naja, ich freu mich mal einfach übers Tuchtragen an sich. :)

    #yoga

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jeya ()

  • Wenn das tuch zu kurz ist (hatten wir zb bei 30 cm unterschied), gehen ja auch manche trageweisen nicht.


    bei meinem Ex gatten die babys aber auch immer nen wesentlich geraderen rücken, weil er viel breiter war als ich.

  • Nur nach Notstand, wie Runa beschrieb, sah es nicht aus, sie sind da gemütlich über den Markt geschlendert. Naja, ich freu mich mal einfach übers Tuchtragen an sich.

    Aber Notstand heißt ja nicht, dass man Hals über Kopf heim hetzt.

    Wenn ich dann eine einigermaßen gute Lösung gefunden hatte, hab ich dann auch meinen Plan (zB Weihnachtsmarkt) fortgesetzt.

    Ich hab auch aus irgenwie allem ein Kanga gebunden, was das ein oder andere Mal auch abstrus war, aber immer funktioniert hat. Kanga mit Saunahandtuch geht heute noch mit dem langen Kerl ;)

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • ich finde ja, nach vorne sieht immer irgendwie gruselig aus #tuppern(auch bei den "guten Tragen", die da extra konzipiert sind und die Hüfthaltung berücksichtigen etc)

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • Gruseltrage nicht, aber auch nicht toll. Das vorwärts nich das gelbe vom Ei ist, wissen wir, ob der Steg verstellbar ist konnte ich auf die Schnelle jetzt nicht rauslesen, das Rückenteil ist je nach Modell so naja bis okay, soweit man das nach Bildern sagen kann... Fazit: kannste nix mit kaputt machen, aber empfehlen würd ich sie auch nicht ;)

    lg, Marie
    mit L 08/02, C 06/07, P 01/10 und J 02/13