Umgang mit Spielzeug – berichtet doch mal!

  • Fairy***tale Und wenn ihr halt versucht halt Bücher, Spiele, Hörspiele von Playmobil schenken zu lassen statt immer nur Spielsätzen? Und wenn Lego Ninjago gewünscht wird, halt auch erstmal ein Buch oder so statt einem Baukasten? Dann ist es zwar immer noch etwas von Playmobil/Lego, aber halt keine Figuren/Bausätze mehr.

    Manches fängt klein an,
    manches beginnt groß,
    aber manchmal ist das Kleinste das Größte. #love

  • Bei uns gibt es (noch) kein playmobil, dafür jede Menge Lego. Ich hab ein IKEA Trofast dafür gekauft und dann haben wir gemeinsam sortiert. Anschließend hab ich jeweils Fotos vom Kisteninhalt von außen auf die Kiste geklebt. Das klappt prima. Die Bauanleitungen sind greifbar, aber es wird eher viel selbst ausgedacht.


    Wenn es zuviel und zu unübersichtlich ist, könntest du einzelne Sets mal verschwinden lassen und irgendwann wieder tauschen sodass immer nur eine überschaubare Menge da ist.

  • ich überlege die ganze zeit wegen der geschenkeflut. wir haben das problem zum glück nicht. hier gibt es einen von und abgestimmten wunschzettel an den sich die verwandtschaft zum glück hält. (sie wissen aber auch, dass sie es sonst einfach wieder mit bekommen. :D ) wem das zu wenig ist, der überweist noch was aufs sparbuch.


    würde es sich denn einrichten lassen, ein lego set zu teilen, oder besteht das söhnchen auf die originalverpackung? da ist ja meist genug drin, dass jeder was davon einpacken und schenken kann. wenn euch das schon genug ist, den verwandten aber nicht, kann der rest immernoch als geld aufs sparbuch wandern.

  • Zitat

    ich überlege die ganze zeit wegen der geschenkeflut. wir haben das problem zum glück nicht. hier gibt es einen von und abgestimmten wunschzettel an den sich die verwandtschaft zum glück hält. (sie wissen aber auch, dass sie es sonst einfach wieder mit bekommen. :D ) wem das zu wenig ist, der überweist noch was aufs sparbuch.


    würde es sich denn einrichten lassen, ein lego set zu teilen, oder besteht das söhnchen auf die originalverpackung? da ist ja meist genug drin, dass jeder was davon einpacken und schenken kann. wenn euch das schon genug ist, den verwandten aber nicht, kann der rest immernoch als geld aufs sparbuch wandern.



    So, kurzer Zwischenbericht: ganz viel Playmobil ist in den Keller gewandert, nur eine Kiste mit Figuren und Tieren, eine mit Kleinkram und eine mit Fahrzeugen ist noch da. Gespielt wird damit nicht, stattdessen bauen beide jeden Tag Lego. Und zwar gemeinsam, am Esstisch im Wohnzimmer. Oder Pippo baut mit Zoob.


    Uber die Geburtstagswunsche hab ich nachgedacht und mich entschlossen, dem Lego Wunsch in kleinen Sets nachzukommen und mit anderen Sachen zu ergänzen. So kriegt er bei uns ein kleines Ninjago Teil, ein Ninjago Buch und einen Boxsack fuer sein Zimmer. Meinem Schwieva drücke ich ein weiteres Zoob Set aufs Auge, die Schwägerin schenkt noch ein kleines Lego Set. Und ich hoffe, die anderen sind auch damit einverstanden, nur ein kleines Set zu schenken und dazu vielleicht auch ein Buch oder eine Cd....

  • Eine Randnotiz zum Thema LEGOs zusammenkleben ...


    Im Februar 2014 wird es einen LEGO-Kinofilm geben. In diesem Film muss der Held gegen einen Superschurken kämpfen, der das ganze LEGO-Universum zusammenkleben will.


    http://en.wikipedia.org/wiki/The_Lego_Movie
    http://variety.com/2012/film/n…-s-lego-movie-1118055994/


    Zitat

    Pratt will play Emmet, an ordinary, law-abiding, Lego mini-figure who is mistaken for the most extraordinary MasterBuilder. He’s drafted into a fellowship of strangers on a quest to stop an evil tyrant from gluing the universe together.


    https://www.youtube.com/watch?v=lPnY2NjSjrg

    Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.

    2 Mal editiert, zuletzt von kolja ()