Erwachsenenmund *gröhl*

  • wunderbar!!!


    und so gehts weiter: ich lese das meiner tochter vor (fünfzehn und geistig echt fit) und sie sagt lachend: warum auch nicht wo doch große firmen immer mehr daten von uns sammeln


    #confused


    und dann dämmert es mir: mein schätzelein hat oduktion mit observation verwechselt.


    wir liegen immer noch lachend unterm tisch.

  • Oh Esme das ist herrlich #lol #lol #lol


    gerade eben hab ichs getoppt. ich sage: und dann leihe ich mir den nintendo deiner schwester und mache im zug dieses rätselspiel: dr hiroshima


    kind guckt fassungslos und korigiert: der heißt kawashima.


    #schäm#schäm

  • Hach, danke für den amüsanten Thread.


    Ich habe auch einen Erwachsenenmund. Eine figurbewusste Freundin und ich überlegen, was wir uns kochen. Sie schlägt Kasslerfleisch vor, das sei so schön mager. Ich frage sie nach dem Tier vom Kasslerfleisch. Sie antwortet: Naja, halt vom Kasslertier. #weissnicht

    »Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet.«


    Christian Morgenstern

  • Ja, mit 2 kann man noch gut an ein Kasslertier glauben - mit Mitte 20 wirkt es eher... öhm #nägel

    »Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet.«


    Christian Morgenstern

  • meine oma (eigentlich auch noch fit) hat vor ein paar jahren beim gänseessen im restaurant gegrübelt, wieviele pfoten so eine gans wohl hat... 2 oder 4?

    k. (*1979) mit p. (*02/2006), k. (*09/2008), h. (*12/2010) und f. (*09/2015)

  • Oh Cosel,


    mit Mitte 20 war meine Schwester immer noch nicht überzeugt, dass die Kartoffeln in der Erde wachsen. Und das, obwohl meine Großeltern sogar welche angebbaut haben :D
    Und Radieschen wachsen auch im Busch und praktischerweise gleich mit schnippgummi frum #yoga

  • Wir hatten hier vor kurzem die Diskussion, das die Mama doch gar kein richtiges Englisch mehr kann. :stupid:
    Das wollte ich aber zum frecken nicht auf mir sitzen lassen, also habe ich dem Töchterchen vorgeschlagen sie solle mir einen Satz sagen und ich würde den ins perfekte Englisch übersetzen.


    Tochter:" Sag mal: ich bin ein Vegetarier."


    Mama (wie aus der Pistole geschossen): "I´m a vegetable."


    Tochter (und der Rest der Familie) liegt vor lachen unterm Tisch. #lol Seitdem muss ich mir bei jeder passenden Gelegenheit anhören, das ich ja eh nur Gemüse wäre. #yoga

  • Apropos Mitte 20...damals, nach dem Absturz des Flugzeugs "Birgen Air" sah ich mit Eltern und Schwester in den Nachrichten, dass nun der Flugschreiber gefunden war, von dem man sich genauere Infos zum Absturz erhoffte. Mein Erstaunen darüber konnte ich leider nicht für mich behalten: Hä, verstehe ich nicht, der müsste doch schon längst tot sein... 8I #schäm :D


    Noch besser eine ältere Bekannte der Familie vor laaanger Zeit: Mein damaliger Freund und ich zeigten Urlaubsfotos, unter anderem von einem Besuch in einem Dino-Park. Der erschreckte Kommentar der armen Frau dazu: Oha, war das nicht ganz schön gefährlich? :D :D :D


    Liebe Grüße! :)


    Marion

  • Wie, Kartoffeln wachsen nicht am Baum? #pfeif


    Frag doch mal deine Schwester, woher Kassler kommt. :D

    »Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet.«


    Christian Morgenstern

  • gerade eben hab ichs getoppt. ich sage: und dann leihe ich mir den nintendo deiner schwester und mache im zug dieses rätselspiel: dr hiroshima


    kind guckt fassungslos und korigiert: der heißt kawashima.


    #schäm #schäm

    das beste.... beim lesen deines Satzes ist mir nicht aufgefallen was falsch ist #lol

    #super



    Das erinnert mich an etwas.... als ich so ca. 16 Jahre war, musste ich irgendeinen Antrag (glaub fürs FSJ) ausfüllen und habe meine Mutter ganz entrüstet gefragt, warum die denn meine Klamottengröße wissen wollen... ähmja, Konfektion und Konfession #augen

    Wie ein Quadrat in einem Kreis,
    eck ich immer wieder an.....




    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mrs. Murphy ()

  • Als ich vor Jahren über Sylvester zusammen mit meinem damals frisch angetrauten Ehegespons im verschneiten München weilte, hielt ihm jemand unversehens ein Radiomikrofon vor die Schnüss und fragte in breitem "bayrischem Hohdeutsch", was er denn von der Aktion "Brot statt Böller" hielte. Mein Mann, in Hessen geboren und in Köln aufgewachsen, war so verdattert, dass ihm im breitesten Kölsch ein "Dat äss Kappes" entfuhr. Ich vermute, dass die, wenn die das tatsächlich gesendet haben, mein Minuten andauerndes Gewieher auch mit haben laufen lassen. #ja#freu


    Und dann hab ich noch einen dialektalen Papamund. Wer Aachener (Öcher) Platt kann, hat gleich die größte Freude dran. Mein letzter Urlaub mit meinen Eltern, eine Wanderreise in Südfrankreich, mein Papa war einer der Organisatoren. Hielt der geneigten Wandergruppe auf einer Rast einen kleinen Spickzettel-gestützten Vortrag über die Ausgrabungen in Vaison-la-Romaine, die wir gleich erreichen würden. Und kam nicht über den Begriff "Archäologische Zone". "Archä... archö... *räusper* ...archäö..., ach aue Pröll". (Für die nicht-Aachener: "altes Gerümpel").

  • Am nächsten Tag nachdem mein Sohn S.amuel geboren wurde:


    Oma/Uroma (damals 79Jahre) beim Mittagstisch, ganz stolz zu meiner Mama:
    "Jetzt is mir eingefallen, wie er heißt ISREAL heißt er der Kleine!"


    Wir lachen noch heute gern darüber!


    Lg

  • Meine Oma findet es seltsam, dass ich "kokainfreien" Kaffee trinke - also diese seltsamen Erfindungen. Und diese Leute, die kein Fleisch essen, ach wie heissen die doch gleich, ach ja die "Proletarier", ja die sind auch komisch.


    Zwei Kolleginnen unterhielten sich:
    die Eine: ich muss zum Zahnarzt, aber rein provokatorisch.
    die Zweite: du meinst rein provisorisch!


    lg,
    Wonne

  • mein alter Chef hat oft statt "Koryphäe" "Konifere" gesagt, das hat sich irgendwann zum geflügelten Wort entwickelt..

    k. (*1979) mit p. (*02/2006), k. (*09/2008), h. (*12/2010) und f. (*09/2015)

  • :D


    Bei meiner Arbeit gibt es auch tolle Sachen. Eigentlich schade für den Chef, dass er in seiner Schulzeit kein Englisch hatte...


    Wir haben einen Surfer im Keller, stellen immer den Würg-Floh sicher, bereiten Fuck-Shits für die Kunden vor und ähnliches. Und immer wenn eines dieser Worte kommt, darf ich auf keinen Fall in die Richtung meiner Kollegin gucken. Das gäbe ein schlimmes Ende.


    Den Sufer und den Würg-Floh liebe ich besonders. Die laden immer zu Bildern im Kopf ein #zaehne

    Sommer und Winter wechseln,
    so sind die Dinge.

  • #lol
    Einen Moment hat's bei mir ja gedauert, Abergam...aber die sind echt klasse.

    Wer sagt eigentlich, dass die Schildkröte unter dem Panzer keine Flügel versteckt?


    Dechslein: 7/2013