Bitte helft mir diese Facebookseite zu melden *trigger* nur für starke Nerven

  • Ich hab sowas schon befürchtet, als ich die Bilder sah, auch wenn ich nur drei gesehen hab, da ich selber nicht bei Facebook bin. Ich denke, pornographische Bilder müssen Kinder bei sexuellen Handlungen zeigen. Wie soll man das sonst bewerten? Ich weiß schon, welche Assoziationen die Posen der Mädchen beim Betrachter wecken - aber das lässt sich nicht gerichtsfest in juristische Gesetze gießen. Ansonsten müsste man ja auch Katalog Bilder von Kindern in Unterwäsche oder in Planschbecken oder Bilder von Kindern beim Sport verbieten. Kinzu kommt die Freiheit der Kunst. Kennt Ihr den Film I´m not a fucking princess, wen es interessiert: http://www.sarabow.net/2011/12…ucking-princess-tipp.html
    Die original Fotographien, die ihr dort seht, sind Kunst - werden als solche gehandelt, gezeigt und verkauft.

  • Waaaaas? Wie kann man das Gesetz denn bitte so schreiben?
    Was soll man sich denn bloß dabei denken?
    Das muss geändert werden, aber hurtig!


    Unfassbar!


    Ja, das denke ich auch. Die Bilder waren zu eindeutig und sicherlich mit wesentlich mehr Leid verbunden, als das "bloße" Fotografieren. ;(


    Und das Bedürfnis, dass sich etwas zum Schutze der Kinder ändert, haben (zum Glück) viele - allerdings setzen hier auch rechtsradikale Unterwanderungsbemühungen an. Die meisten "gegen Kinderschänder" oder "Opferschutz statt Täterschutz"-Seiten bei FB werden leider relativ subtil von Naziparteien betrieben, die einen Ansatzpunkt suchen, die Verfassung in ihrem Sinne zu ändern. Ich finde, das darf man bei aller Emotionalität dabei nicht aus den Augen verlieren. Tut mir leid, dass ich das im dem Zusammenhang immer wieder erwähne, aber diese Seiten haben gerade wieder extremen Zulauf (auch von vielen Ahnungslosen). :S

    mache Pause - bin im Flohmarkt erreichbar! :)

  • Ach du scheisse...
    Kunst...?! da fehlen mir echt die Worte.
    Das müsste meiner Meinung nach trotzdem weiter Differenziert werden.
    Dann gibts halt auch keine Bilder mehr von Kindern in Unterwäsche oder Planschbecken. Das ist nicht zwingend notwenig um etwas zu verkaufen. Sollten eben alle mitziehen müssen.

  • Welchen Sinn hat es denn Bitte wenn Kinder halbnackt und sexuell aufreizend abgelichtet werden?
    Nun gut, hier werden keine "Genitalien" gezeigt, aber dennoch geht es hier um eine sexuelle Erregung die durch diese Bilder erreicht werden will, bzw um erotische Darstellung von Kindern und DAS kann ja nicht legal sein, oder sagt das LKA, dass es DAS ist?......was für Hampelmänner sitzen denn bitte da?
    Gerne kann man das Ganze ja mal umformulieren, dass es für das LKA korrekt wird, dann ersetzen wir Pornografie durch Erotik. #confused
    ....erotisch aufreizende Darstellung von Kindern ist also legitim?

  • also wenn es nach mir geht, - dann würde ich solche Bilder auch sofort verbieten wollen, egal ob Kunst, Katalog oder angebliche Sportfotos
    Ich denke auch, dass die Polizei hier sorgfältig ermittelt hat - die sind ja nicht blöd.
    Trotzdem bleibt das Problem, das Gesetze sprachlich korrekt in Worte fassen müssen, was genau verboten ist - ansonsten schafft man Gesetze die
    schlimmstenfalls missbraucht werden können, bzw. jegliche Abbildungen von Kindern verbieten würden.
    Ich habe ja wie gesagt nur die zwei, drei Bilder gesehen, die auf der Startseite von Facebook kamen, wenn man den Link angewählt hat.
    Und noch einmal ganz ausdrücklich, ich teile Eure Empörung 100 Prozent - und bin ja im übrigen auch keine Juristin oder Expertin auf diesem Gebiet.


    Aber versucht mal z.Bsp. in Sätze zu fassen, ab wann die Darstellung eines Kindes eine "erotische" Pose ist. Und halbnackt sind Kinder auch auf den
    normalen Katalogbildern für Bademode/ Sommermode, oder in Familienzeitschriften, die gerne halbnackte/ ganz-nackte Babys und Kleinkinder zeigen.


    Kleine Mädchen im Badeanzug oder Banane essend oder mit Mamis Schminke geschminkt sind erst einmal harmlos - die sexuelle Assoziation entsteht
    im Auge des Betrachters. Jeder von Euch kennt sicher das Bild von der Nevermind-CD von Nirvana - ist das Pornographie?
    Und wenn ihr meint ja bzw. nein, warum oder warum nicht?


    Das Problem ist, dass denke ich jeder von uns genau fühlt, dass solche Bilder verboten sein müssen - dass es aber unheimlich schwer ist, dieses gefühlte
    Rechtsempfinden juristisch eindeutig zu formulieren.

  • Scheint sich was getan zu haben...wenn ich auf den link klicke, kommt nix mehr.

    " Ich bin eine gute Hausfrau...bei mir kann man vom Boden essen..........da findet sich immer was."

    ...war schon immer ein Fensterschwein.



    1933 Einträge im alten Forum



    Trageportal.de

  • also ganz ehrlich? ich hab mir die fotos angeschaut. auf den meisten waren ein oder mehrere mädchen äh, eher knapp bekleidet und in posen die nicht altersgemäß waren. okayyyy. aber wenn da auch fotos dabei sind, die mädels auf allen vieren zeigen und richtig schon zwischen die beine fotografiert, dann find ich das einfach mega #flop #flop #flop und da ist mir das auch wurscht, ob die ne unterhose anhatte oder net. und ich finde, es ist auch ein unterschied, ob man private fotos hat (ich hab hier auch welche von meinem sohn, wo er mir nackisch im garten durchs bild rennt, aber die setzt ich auch niemals nicht online), einen katalog hernimmt, wo die posen doch eher harmlos sind oder ob es eine seite ist, wo ausschließlich eindeutig viel zu junge mädchen in eindeutigen posen abgebildet sind, die eher zum nächsten porno starlett passen......



    ok, pädophilen ist das wohl wurscht. da gabs mal einen bericht über einen pädophilen und der wurde gefragt, ob er denn jetzt "clean" ist nach der therapie. und was sah man im hintergrund? fotos mit bademoden für kinder. da ist doch eigentlich schon alles gesagt, oder?


    aber zumindest sind die bilder in katalogen, zumindest für den normalgeist, nicht sexuell orientiert, was das posing angeht.....

  • Ich habe ja die Hoffnung, dass sie bei dem Seitenersteller (oder der Seitenerstellerin) weiter nachschauen und konkreteres finden, sodass man ihn doch belangen kann. Nicht, dass ich mir wünsche, dass er konkreteres hat, sondern einfach, dass man ihn belangen kann, wenn man es wegen der Facebook-Bilder schon nicht kann.
    Ich fürchte jedoch, dass ich da etwas fernab der Realität schwebe :/

  • Bitte was?!
    Ich habe den Fehler vor ein paar Tagen begangen und habe mir den Fotoordner angeschaut, und da waren aber sowas von eindeutige "Posen" dabei.
    Z.B. auch ein Bild was mich seitdem nicht los lässt, ein kleines Mädchen auf einem liegenden Mann sitzend und sie knöpft gerade die Hose auf...und das ist harmlos?

  • *trigger*



















    Ja, oder das Bild mit dem Kind mit dem Mund voller Sprühsahne....das war so extrem zu kotzen, dass ich (sonst unbelastet) wirklich mich fast übergeben hätte. Das war mehr als eindeutig.

  • ich konnte die bilder (zum glück) nicht sehen, aber kann es vielleicht sein, dass sie das nur sagen, um die betreiber in sicherheit zu wiegen? vielleicht beobachten sie sie weiter?