Wie steht ihr zur Organspende?

  • Ne, SimsonCat, wer schreibt sowas. Ich glaub, das geht echt nicht, da stehen genügend Aufsichtsbehörden dahinter und da schauen die Landesprüfer ganz genau hin. Solche Überschüsse werden z.B. in Preventionsangebote oder ähnliches gesteckt. Das ist ganz genau geregelt.

  • Das ging doch durch sämtliche Nachrichten, dass die Überschüsse der Krankenkassen normalerweise an die Versicherten zurückgezahlt werden müssten. Soweit ich weiß, hat sogar der Gesundheitsminister die Krankenkassen dazu aufgefordert, danach kam nichts mehr (aber auch kein Geld zurück).

  • Keine Ahnung, das ist vielleicht an mir vorbei gegangen. Fakt ist, die Überschüsse kann die Krankenkasse nicht in die eigene Tasche stecken, sondern es ist genau im SGB geregelt, wohin dieser Überschuss fließen kann. Und vielleicht wird der Überschuss auch verwendet, um die nächste Zeit eine Beitragsstabilität zu garantieren? So ne Schlagzeile liest sich ja auch ganz gut, aber im Endeffekt ist alles viel komplexer.

  • Hallo,


    ich bin für Organspende. Wenn ich durch einen Unfall oder so, so sehr verletzt werde, dass ich Hirntod bin, finde ich soll das zumindest noch einen gewissen nutzen haben. Ich vertraue da auch auf die Hirntod-diagnose.
    Ich sehe keinen Sinn darin wenn man Hirntod ist durch Maschinen am Leben gehalten zu werden. Ich lebe in so einem Fall ja sowieso nur noch weil die Medizin so weit ist mich künstlich am leben zu erhalten. Ohne dies wäre ich wahrscheinlich sowieso schon tod.


    Geld kann man mit allem machen da muss man auf das System in Deutschland vertrauen, dass es gerecht zu geht. Ich weiß, dass das nunmal nicht immer klappt. Aber was wäre die alternative? Organspende generell zu verbieten?? Nur Organspende von Lebenden?

  • ich muss das mal grad loswerden, weil ich es ganz oft hier gelesen habe...


    Entweder ist jemand hirntot oder der Hirntod ist eingetreten... die hier viel erwähnten "Hirntoden" (Menschen) sind hirntote (Menschen) oder Hirntote...


    tot ist der Zustand, Tod ist der Kerl mit der Sense....

    LG
    Hannah mit Tochter 08/06, Tochter 01/13 und Sohn 09/16

  • ich muss das mal grad loswerden, weil ich es ganz oft hier gelesen habe...


    Entweder ist jemand hirntot oder der Hirntod ist eingetreten... die hier viel erwähnten "Hirntoden" (Menschen) sind hirntote (Menschen) oder Hirntote...


    tot ist der Zustand, Tod ist der Kerl mit der Sense....


    Bist Du Lehrerin? 8o #angst :D

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

  • Selbst wenn sie es wäre, hat sie ja total recht, mir ist es auch aufgefallen, und man kann ja mal drauf hinweisen, wir lernen doch alle gerne dazu.

    Grüße von Trüffel mit großem J (*06/2010) und kleinem J (*10/2013) und einem sehr großen J (*xx/197x #cool)

  • Klar darf sie. Ich hab gerade mal durchgeschaut - mir ist es auch einmal passiert, obwohl ich den Unterschied kenne. Liegt aber auch daran, dass man manchmal Sätze/Wortfetzen noch mal umstellt - und dann auf diese Kleinigkeit vielleicht nicht so ganz achtet.

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von knallgrau ()

  • Vieles angesprochene ist mir bekannt. Doch sie erwähnte auch, das bei vielen die Schmerzen im Gesicht zu sehen seien und desshalb die Angehörigen gewarnt, bzw gebeten werden sich den Verstorbenen nicht nocheinmal anzusehen.


    Ähem, also ich mache Hirntotdiagnostik für unsere Klinik und für umliegende Krankenhäuser. Und das ist mMn nicht richtig.


  • Bist Du Lehrerin? 8o #angst :D


    Nein, ganz sicher (und zum Glück für alle Schüler) nicht. Kind einer Lehrerin, ja. Und Krankenschwester auf einer Intensivstation. Und ganz offensichtlich immer noch zu doof zum Zitieren. Oder doch nicht?

    LG
    Hannah mit Tochter 08/06, Tochter 01/13 und Sohn 09/16

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Hannah ()


  • Ähem, also ich mache Hirntotdiagnostik für unsere Klinik und für umliegende Krankenhäuser. Und das ist mMn nicht richtig.


    *Hirntoddiagnostik #nägel 8-)

    Ich hänge mich erst auf, wenn alle Stricke reißen!

  • hanna : #knuddel Also, ich glaube, Du wärst eine tolle Lehrerin.


    Noch mal zum Thema: Kissix, magst Du noch mal was zur Hirntoddiagnostik schreiben? Wie läuft es denn nun genau ab?


    Njnia : Halt die Finger still, sonst traut sich bald keiner mehr was dazu zu schreiben! Mich interessiert das Thema wirklich! #pinch ;)

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von knallgrau ()

  • hanna : Also, ich glaube, Du wärst eine tolle Lehrerin.

    *räusper* ich trau mich ja kaum.... aber ich heiße Hannah mit H am Ende... im Gegensatz zu hanna, die auch hier im Forum schreibt. Und das Zitieren macht mich verrückt. Ich leide unter schwangerschaftsbedingtem Schrumpfhirn.

    LG
    Hannah mit Tochter 08/06, Tochter 01/13 und Sohn 09/16

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hannah ()

  • #flehan Entschuldige vielmals, Hannah! Wie konnte mir das bloss passieren. Fielen Dank führ den Hienweiß! #lol


    Njnia : Wenn Du einen Rechtschreibfehler von Hannah mit "h" findest, dann kriegst Du ein Freundschaftsbändchen von mir! :D

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

  • *lol* ich hab Hannah auch schon mal falsch angesprochen, das weiß ich sogar noch, haha. Da gings auch um was medizinisches *grübel*

    Grüße von Trüffel mit großem J (*06/2010) und kleinem J (*10/2013) und einem sehr großen J (*xx/197x #cool)

  • oh, ich mache verflixt viele Tippfehler, die ich, wenn überhaupt, Tage später bemerke, und sicher auch Rechtschreibfehler. Und meine Kommata verstreue ich auch eher planlos. Da braucht´s keine lange Suche. #schäm


    Was ich aber eben noch schreiben wollte: die hirntoten Menschen, die ich nach der Explantation wiedergesehen habe, zeigten keine Anzeichen von Schmerzen und selbstverständlich haben wir den Angehörigen immer die Möglichkeit gegeben, sich von den Verstorbenen zu verabschieden.


    Edit: Trüffel, ging es da nicht entweder um Inhalation von Cortison oder um die Gabe von div. Antibiotika?

    LG
    Hannah mit Tochter 08/06, Tochter 01/13 und Sohn 09/16

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hannah ()


  • *Hirntoddiagnostik #nägel 8-)

    .. und ich dachte noch *sieht ja irgendwie komisch aus* :D .


    Zur HTD (ich bin vorsichtig geworden) schreib ich morgen gern was, jetzt geh ich erstmal ins Bett.


    Gute Nacht.


    edit: RSF #lol

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kissix ()

  • Zitat

    Ich kann mir nicht vorstellen, meine Organe zu spenden, ich weiß, es klingt vielleicht blöd, aber ich möchte gern "vollständig" im Grab liegen.


    Wie definierst du denn vollständig?
    Die Zellen im Körper werden laufend erneuert. Du bestehst jetzt schon zu 100% aus anderen Atomen als bei deiner Geburt. Im Schnitt ist man alle sieben Jahre ein mal komplett erneuert, wenn ich mich recht erinnere.
    Alles im Fluss. :-)

  • Im Schnitt ist man alle sieben Jahre ein mal komplett erneuert, wenn ich mich recht erinnere.

    Zwischenfrage: auch die Zähne?


    Musste an diese Info nämlich kürzlich erst denken und überlegte dann, dass das ja nicht so richtig passen kann.


    Ich habe einen Organspendeausweis, überlege aber, den mal zu ändern.

    "Every day, in every vay, ve get better and better."