Kürbisgläschen - Verstopfung

  • Hier jetzt auch noch schnell ein Thema.. :-)


    Die Kleine isst ja jetzt seit einer guten Woche mittags Kürbis in steigender Menge, und hat aber jetzt nur noch alle 2-3 Tage Stuhlgang und das auch mit ordentlich Drücken und ziemlich fest.. Alternativ Möhren zu geben, würde wahrscheinlich ja noch mehr stopfen, ne..


    Außerdem liebt sie Kürbis, wollte eignetlich erstmal noch etwas dabei bleiben.. Was kann ich denn tun, damit der besser "flutscht"? (Ohne Medikamente aber!!)


    LG

    Ein Großer (10/2001) und eine Minimaus (02/2012).

  • Hallo mieke.


    Ich nehme an, dass du schon an den zusätzlichen Teelöffel Öl pro Gläschen denkst?


    Ansonsten würde ich mal ein paar Löffelchen Bine als Nachtisch probieren.


    LG
    Brina

  • Mehr Öl oder Butter ran,hilft meistens ;)

    Liebe Grüße,Lakritze mit Sohn 10.09, Bonussohn 1.05 und Käfermäuschen 2.17

  • Machst du denn noch etwas in den Brei rein?
    Also: Wasser, Butter, Öl oder Apfelsaft, Mandelmus?
    Und stillst du danach oder davor bzw. bietest Tee/Wasser an?


    Ich habe immer einen kleinen Löffel Butter dazugetan und einen Schluck Wasser druntergemischt. Ganz am Anfang auch noch ein Esslöffel naturbelassenen Apfelsaft (also kein Konzentra oder mit Zuckerzusatz oder so).


    Mit diesen Tipps sind wir damals ganz gut gefahren und es gab nie Probleme mit der Verdauung.

  • Ich hab die Demeter-Gläschen von Sunval oder wie die jetzt grad heißen.. und da ist schon Rapsöl drin.. also einfach noch mehr dazu geben??


    Ich habe sie immer so "unverändert" gegeben und danach bekommt sie noch nen guten Schluck Muttermilch.. :D

    Ein Großer (10/2001) und eine Minimaus (02/2012).

    Einmal editiert, zuletzt von mieke79 ()

  • Wird ab morgen in die Tat umgesetzt!! Arme Püppi, muss so drücken, weil Mama denkt, am Öl kanns nicht liegen.. #schäm


    Wie viel denn dann in so ein großes Kürbisgläschen noch zusätzlich, was meint Ihr?

    Ein Großer (10/2001) und eine Minimaus (02/2012).

  • UUUUHHH, das MIttagessen rückt näher - und ich weiß nicht, wie viel Öl ich reinmachen soll.. Könnte mir jemand noch schnell antworten?! DANKE!! #blume

    Ein Großer (10/2001) und eine Minimaus (02/2012).

  • Ich weiß ja nicht so genau, wieviel Öl in den Gläschen ist, weil ich nur selbst gekocht habe. Ich habe auf eine anständige Portion, die vielleicht etwa einem großen Gläschen entspricht etwa einen Esslöffel Öl gegeben.

  • Hmmm.. da steht Rapsöl 1,7 % drauf.. hilft uns jetzt auch nicht wirklich weiter, ne.. Ich mach mal einen Teelöffel auf ein Gläschen..

    Ein Großer (10/2001) und eine Minimaus (02/2012).

  • Ja, so einen Teelöffel voll hab ich auch meistens dazugetan. So einen kleinen "Schuss" halt oder einen Stich Butter.

  • Ich würd auch erstmal einen Teelöffel reinmachen u. gucken wie dann der Stuhl ist. Evtl. dann noch einen beim nächsten mal.


    Wir kochen auch selbst u. da wird das Gemüse mit einem TL Butter auf 5 Gläschen/Portionen angedünstet u. zur Malzeit kommt noch ein EL Rapsöl pro Glas/Portion dazu u. zusätzlich bieten wir immer wieder Wasser am Tag an.

  • Ok, so versuch ichs...


    Ist zwar ein anderes Thema, aber da Dus grad erwähnst, Pudieb: muss ich ihr Wasser anbieten?? Wenn es bisher nur eine Mahlzeit ist, die noch nicht mal voll ersetzt ist und sie ansonsten alle 2-3 Stunden stillt? Ne, oder?

    Ein Großer (10/2001) und eine Minimaus (02/2012).

  • Mhhhh, das kann ich dir gar nicht sagen. Unser wird eher immer alle 3-4 Std. gestillt. Da ich aber von vielen Stillmamas später die Problematik mit der Flasche u. dem Trinken anderer Dinge als MuMi mitbekommen habe, habe ich zeitig ab u. an Wasser in ner Flasche angeboten. Und mit Einführen von Brei u. nun bei höheren Temperaturen, unterwegs etc. bieten wir ihm immer wieder Wasser an was er auch gern nimmt.

  • Wir haben jedesmal Wasser im Becher angeboten. Einfach aus Übungszwecken. Das hat ganz bald ganz super geklappt.
    Bei uns hat Birne als "Nachtisch" immer super funktioniert, den Stuhl weichzuhalten. Und ja, ein Teelöffel Öl dazu, einer ist ungefähr schon drin. Welches Öl am Besten ist, kennst Du Dich da aus?

    "Die größte Kunst ist, den Kleinen alles, was sie tun oder lernen sollen, zum Spiel und Zeitvertreib zu machen."
    John Locke, 1632-1704

  • Wir haben damals Rapsöl genommen. Als dann die Gläschen/Breizeit vorbei war, bin ich auf Oliven- bzw. Disteöl umgestiegen, also das, was wir sonst auch zum Kochen benutzen. Dafür mag ich Rapsöl nämlich nicht so, finds irgendwie bitter...

  • Wenn sie eh mit Verstopfung reagiert, würde ich auf jeden Fall Wasser anbieten.


    Hirse wirkt stuhlauflockernd, das könntest Du dann evtl als nächste Zutat nehmen. und auch da: immer genug Wasser dazu ins Kind.


    Liebe Grüsse


    Talpa