Unsere Statistik zum tatsächlichen Geburtstermin

  • Ich habe nur ein spontan geborenes Kind, nämlich die Kleine. Sie kam nach Mutterpass genau eine Woche vor ET, nach meiner Berechnung 39+2. Ist aber die gleiche Kategorie.

  • 1. Kind 39+1 (wobei Blasensprung schon bei 38+6 war...)
    2. Kind 39+6
    3. Kind 38+0


    Im Schnitt würd ich beim (mehr als theoretischen) nächsten Kind ca. 10 Tage vor ET nichts Wichtiges mehr planen :D

  • ET im Mutterpass wurde nach dem Zyklus berechnet (der bei mir nicht regelmäßig ist). Danach kam er 41+1 (Beginn 41+0). Nach dem ersten Ultraschall kam er 39+6. Wobei das nicht möglich gewesen wäre oder da ein Schwimmer seeeeeeeeeehr lange ausgehalten hätte :D


    Und da meine Mutter auch Langbrüter war könnte das erste in etwa hinkommen.

  • Hier war dreimal der Zeugungstag bekannt und mit dem Zyklus/Eisprung hats auch übereingestimmt, daher haben die ETs schon gestimmt. Korrigiert wurde nie.


    Nr.1 kam 38+0
    Nr.2 kam 37+6
    Nr.3 kam 39+0


    Der, der sich am längsten Zeit gelassen hat, war der Bub...hab ich noch bei jemandem gelesen hier im Thread. Wäre ja fast ne neue Umfrage wert.

  • Also bei meinem Sohn war der Zeugungstermin absolut 100 %ig sicher, und er kam trotzdem bei ET+10 bzw. 11.

    Grüße von Trüffel mit großem J (*06/2010) und kleinem J (*10/2013) und einem sehr großen J (*xx/197x #cool)

  • Der erste 41plus 3, der zweite dann 41plus 6, falls ich also noch ein Kind kriege müßte das dann 42plus 2 kommen ;)


    Habe meiner Hebamme schon angekündigt dass sie sich das nächste Mal nicht ab 37plus0 bereit halten muß, 40 plus 0 reicht bei mir locker...

  • Der erste zählt nicht, der war eingeleitet (bei 38+ irgendwas)


    Nr.2 kam bei ET -3
    Nr.3 wurde beim ersten US um 8 Tage vordatiert und kam dann von dem Datum aus ET -5


    LG

    #rose Mascha mit J. (1993), C. (2004), A. (2009) und * (2013)

  • kind1: blasensprung bei 36+2 und kam 5 stunden später bei 36+3. inzwischen gehe ich und auch meine hebamme davon aus, dass wohl keime den BS ausgelöst haben. ich hatte immer wieder Nitrit und leukos im urin (in beiden sws), da ich aber reine FA vorsorge gemacht hab, is da nie viel passiert. das kind was zwar fit (apgar 10/10/10) aber war zu klein&schwach zum stillen zb.


    kind2: 38+2. hier hab ich engmaschig meinen urin kontrolliert..und auch einmal AB genommen, nachdem ne kultur angelegt wurde. außerdem prohhylaktisch milchsäure-zäpfchen alle paar tage.


    bei beiden kindern war der zeugungstermin bekannt und hätte auch mitm ET hingehauen.

  • Fritz kam an 39+3, Fridolin an 38+3. (Beim Kleinen bin ich allerdings nicht 100% sicher, kann auch +4 sein. Auf jeden Fall kam er sehr spontan. 20.30 Uhr hatte ich noch Kiga-Vorstandssitzung, um 22.00 Uhr habe ich meinen Mann dann doch mal Heim beordert, um kurz nach 1.00 Uhr war Fridolin da. Voller Käseschmiere und total verknautscht. #love#herzen )

    Trillian grüßt






    “Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?“ (Douglas Adams)

  • Kind kam an ET+1, also bei 40+1. Gerechnet wurde nach erstem Tag der letzten Periode. Zeugungstag war bekannt, käme aber fast aufs selbe raus, wären nur 2 Tage Unterschied, da wäre sie ET-1 geboren.
    Im US war sie die ersten Wochen bisschen zu klein, etwa eine Woche hinterher, die Differenz wurde aber wöchentlich kleiner.
    Kind ist völlig reif, mit Miniresten Käseschmiere und viel zu langen Fingernägeln geboren.

    Phönix mit Wuseline (03/12) und Mops (03/14)


    Ich bat Gott um Geduld und er gab mir Kinder...


    Du hast es nur noch nicht probiert - und darum glaubst dus nicht! Gerhard Schöne


    Wenn dich dein Leben nervt, streu Glitzer drauf.


    Näherei und Tragendes - klick

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Phönix ()

  • Sams: ET+3 nach letzter Periode
    Don Blech: ET+9 nach Eisprung
    Sursulapitschi: am Termin nach Eisprung

    Das Sams (05/2005) + Don Blech (01/2008 )



    mit dabei seit 6.9.2004

  • Kind 1 38+4, war viel zu früh für mich. Kind 2 39+0, war super. Das lag aber auch daran, dass sie einen Tag nach dem Geburtstag der Großen kam. Das war mein Ziel, nicht am Geburtstag der Großen, danach war mir alles egal.

  • Die Große kam bei 41+5, ich hätte an dem Tag zur Einleitung erscheinen sollen, Kind entschied sich dann in der Nacht davor es doch selber zu versuchen #super
    Die Kleine kam bei 39+2

  • Mein Sohn kam 40+5 nach einen Blasensprung wurde ich engeleitet


    Meine Tochter kam am errechneten Geburtstermin (Vom Gyn vor der 12.Woche, 2Wochen zurück datiert). Laut meiner Rechnung kam sie 40+14.



    lg knopf

  • sohn kam 2 tage vor termin nach berechnung, nach ultraschall kam er fast zwei wochen zu früh (3020 gramm, 49 cm)
    tocher kam am stichtag, sowohl nach berechnung (nfp), als auch nach ultraschall (3140 gramm, 51 cm)

    Was bleibt, sind die Erinnerungen...
    schlaf gut, schlaf ruhig
    Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen

    1976-2003-2013


    »Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.«
    ― Platon

  • Nelkenöltampons zählen nicht als spontan, oder?


    Ansonsten hätt ich nach ET 42+0 zu bieten, aber ET war falsch berechnet, aber hat ja keinen interessiert, dass ich immer nen Zyklus von 8-9 Wochen hatte, nur da nicht. Nach meiner Berechnung hätte der ET der 10.6. sein müssen, gekommen ist der räuber am 3.7.
    Und irgendwas mussten wir tun, denn Herztöne haben verrückt gespielt. Wegen meiner hät er sonst noch bleiben können, wo er war. Ging mir gut so mit der Knutschkugel....



    Also, falls es noch als spontan zählt, würd ich an der Umfrage teil nehmen.

    You never know how strong you are until being strong is the only choice you have

    .