Unsere Statistik zum tatsächlichen Geburtstermin

  • Nachdem bei der Großen bei ET+9 eingeleitet wurde (und laut jemanden im OP noch richtig viel Käseschmiere hatte - ich hab's ja nicht gesehen - allerdings hatte sie überstehende Fingernägel), hat sich die Kleine bei 40+4 von selbst auf den Weg gemacht.


    Bei uns scheint langes Brüten allerdings in der Familie zu liegen. Ich selbst kam bei ca. 41+5, wenn ich richtig gerechnet habe.

  • 39+6
    39+4
    39+6
    23+4


    Die ersten drei kamen alle ohne Einleitung oder Sectio. Blasensprung war jeweils während der Geburt. Beim vierten hatte ich einen vorzeitigen Blasensprung sehr lange bevor ich bei 23+4 Wehen bekam und dann die Sectio gemacht wurde.

    vOp2p2.png 

    There is no foot too small, that it cannot leave an imprint on this world.

  • 38+1 bei spontanem Blasensprung mit 5,5 Std. später Kind im Arm.


    Hätte für meinen Geschmack einen Tuck geruhsamer sein können, Wehen hatte ich laut Wehenschreiber, aber das war alles im mir bekannten Schmerzbereich mit subjektiv großen Pausen. Trotzdem sollte ich die Melone rauspressen, weil schon voll in der Geburt und Kindchen im Kanal. Ähm, ja. In dieser Phase soll's dann *seufz* zügig vorangehen; ich war noch gar nicht so weit.



    Edit: Ich selbst war übrigens 40+x, also ganz anders als beim Töchterchen. Mein Bruder dagegen ist ein 8-Monats-Kind gewesen.

  • tolle umfrage!


    Nr. 1 kam genau am ET (nach mutterpass wäre er ET+1, aber unsere hebamme hatte sich mit dem schaltjahr vertan)
    Nr. 2 kam ET + 2


    beide kündigten sich mit einem blasensprung an


    eigentlich war ich mir bei nummer 1 sicher, dass er mindestens ET+10 ausreizt
    und Nummer 2 wirkte auf uns die ersten 2 wochen so, als wolle er von der welt noch nix wissen.
    obwohl er bei der geburt äußerlich reif war hätte er wohl ruhig noch 2 wochen drin bleiben können ;)

  • Die Wehen begannen bei ET+5, da war sie um 00:16 Uhr an ET+6. Der ET wurde nach Ultraschall in der 9. Woche bestimmt.


    Ich finde es spannend, das bei manchen die Kinder alle zu ähnlichen Zeitpunkten kamen und bei manchen alle Kinder unterschiedlich.

    Liebe Grüße von Peppi mit Groß-S, Klein-S und Mini-S


  • Danke, interessante Umfrage! #top


    Meine Tochter war eine Punktlandung.
    Blasensprung an 40 +0


    Bei meinem Sohn wurde an 40+3 von meinem FA morgens bei der Kontrolluntersuchung der Eipol gelöst. - Ohne vorherige Rücksprache :huh:
    Am frühen Nachmittag haben dann Wehen eingesetzt, die aber als wir abends im Krankenhaus waren wie weggeblasen waren. Als in der Nach wieder Wehen kamen, hat die Hebamme ohne zu fragen die Fruchtblase aufgestochen. :evil: Die Geburt war also nicht wirklich ganz spontan. Auch wenn es durch diese Eingriffe nicht zu Komplikationen kam, hab ich an dieser Fremdbestimmung noch zu knabbern. :(
    Mein Sohn wurde bei 40+4 01:22 Uhr am 25.Oktober geboren. Aber ich hatte und habe im Unterbewusstsein irgendwie immer den 28. im Kopf. #confused #weissnicht

  • Zitat

    ET - 6 beim ersten Kind
    ET - 2 beim zweiten Kind
    ET + 10 beim dritten Kind


    Und heute bin ich am Termin und frage mich, wann wohl mein Baby kommt...


    Deshalb krame ich die Umfrage mal wieder hoch. :)


    Es wurde Blasensprung an ET+2 und Geburt nach medikamentöser Einleitung ca 35 Stunden später an ET +3.


    :)

  • Nr1 kam ET -13


    Nr2 kam ET +11


    Beide spontan, die Wehen setzten jeweils ein

  • kind zwei pünktlich nach nfp und ultraschall bei 40+0, kind 1 2 tage vor termin laut berechnung nach mens ( ultraschall sagt 2 wochen vor termin)


    zeitlich kamen sie um 23:57 und 00:24 :-)

    Was bleibt, sind die Erinnerungen...
    schlaf gut, schlaf ruhig
    Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen

    1976-2003-2013


    »Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.«
    ― Platon

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Klettermax ()