Tipps für Flugzeugreise

  • Hallo zusammen,



    in zehn Tagen geht es los mit unserem ersten Urlaub. Leider haben wir keinen direkten Flug und müssen einmal umsteigen. Insgesamt sitzen wir im Flugzeug glaube ich etwa 5 Stunden. Meine Tochter ist ein Jahr alt. Der erste Flug startet gegen 17. Uhr, der zweite gegen 22 Uhr, also alles richtung Nacht.


    Ehrlich gesagt habe ich ein bisschen Angst, wenn sie im Flugzeug nicht schläft und total müde ist, dass man sie auch nicht beschäftigen kann. Und wie soll ich sie beruhigen wenn sie laut schreit? Ich möchte nicht unangenehme Blicke von anderen Passagieren usw...


    Hat jemand solche Erfahrungen oder Tipps für mich?


    Liebe Grüße,
    L.

    Lalena
    Wunschloses Gemisch aus Ekstase und Frieden

    ինչպես Փյունիկ թռչուն նորից վեր կհառնես մոխիրներից

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lalena () aus folgendem Grund: tags vergessen

  • Ich hab grad nen 11 stunden flug mit meinen dreien hinter mir und die kleinste ist auch erst 1. Eine weile war sie gut damit beschaeftigt, die hefte, spucktueten etc zu analysieren und sich die anderen passagiere sehr genau anzuschauen. Mit essen konnte ich sie auch ne weile gut beschaeftigen. Aber einfach war es nicht ... ist ein doofes alter zum fliegen. Die boesen blicke muss man einfach ignorieren ... meine hat auch irgendwann nur noch geschrien, weil ihr alles zuviel war und sie nicht in den schlaf gefunden hat. Aber ich denke bei euch sind die einzelnen fluege kuerzer und beim zweiten wird sie sicher schlafen. Man ueberlebt es halt irgendwie ;)
    Und sofern es nicht nach usa geht, kannst du sie auch ev ein bissel krabbeln lassen.

  • Ja, boese Blicke und bescheuerte Kommentare muss man ueberhoeren...ich weiss wie schwierig das ist. Hab mich da vor einiger Zeit sehr ueber ein Paar geaergert #stumm


    Ich wuensche euch nette Mitreisende und angenehme Fluege. Gute Tipps hab ich naemlich nicht. Uebermuedung und Ueberforderung kann man leider nich besonders gut verhindern #knuddel

    Mit der Großen (2011), dem Mittleren (2014), dem Ministernchen (2015) und der Kleinen (2018)

  • Meine ist schon etwas aelter und hat ziemlich viel gezappelt. Irgendwann konnte ich sie einschlafstillen. Das war etwas bessrr, wenn mir auch die Arme eingeschlafen sind. Trotz des grossen Kissens, das ich mit hatte. Fuer den Rueckweg muss ich mir auch noch was ueberlegen, wie ich sie brschseftigen kann. Die Buecher haben sie nicht interessiert.

    ---1-2-#post-4-5-#post-#post-8-9-10-#post-12-13-#post-#post-16-#post-18-19-2x#post-21-22-23-24 ---

    #paket #post#post :)

  • hier mal eine Stimme zur Beruhigung:
    Meine Kinder fliegen beide seit sie 5 Monate sind jährlich Fernstrecke >10 Stunden tlw. Auch mit Umsteigen sowie auch mehrfach nach Griechenland. wir hatten bislang keine Probleme. klar haben sie mal kurz geweint. Aber nichts Stressiges.
    Imho musst Du möglichst ruhig bleiben, das färbt aufs Kind ab.
    Uns hat Singen (Mitreisende haben die Wahl zwischen Singen und schreien ;)) geholfen. außerdem Fingerspiele und Bücher. Geschlafen hat meine Tochter immer nur auf mir, mein Sohn auch im Bettchen. das solltest Du in jedem Fall mal bestellen. a kann Das Kind dann richtig liegen. Beide haben einschlafgestillt und sind dann gemütlich weggedöst.


    also, nicht verrückt machen und guten Flug!

  • Eventuell ist die Nachtzeit ja gut für euch und euer Kind schläft einfach nach der ersten Aufregung. Dann zum Umsteigen in eine Tragehilfe packen und hoffen, dass es ruhig weiter geht.