Trinkgeld für Paketlieferservice?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Ehrlich gesagt bin ich erst nach den ganzen Diskussionen um die echt fies niedrigen Löhne drauf gekommen und dann beim Friseur, die verdienen ja auch nicht gerade üppig und Trinkgeld spielt da ja auch eine Rolle.

  • Ich habe nein geklickt, weil ich bisher einfach nicht dran gedacht habe. Aber sozial betrachtet wäre es sicher sinnvoll. Danke für die Inspiration, ich werde das in Zukunft machen. Ich denke an 2 €. Das tut mir nicht weh. Komisch eigentlich, dass ich da noch nie drüber nachgedacht habe. Gebe sonst dauernd Trinkgeld.....

  • Zu Weihnachten bekommen DPD/GLS/Hermes ein Geldpräsent von uns - sie sind allerdings auch in der Regel schon länger für unseren Bereich zuständig und sehr zuverlässig. Wenn es "blöde Schnösel" ;) wären, würde ich es nicht machen, obwohl diese das Geld sicherlich auch brauchen würden.

  • Ich habe manchmal angeklickt.


    Kommt etwas kleines gebe ich nichts.


    Am Freitag wurde unser neues Sofa geliefert und den beiden Herren gab ich jeweils 5 Euro. Eben deshalb weil es ein Knochenjob ist und schlecht bezahlt.

    Sind so kleine Seelen, offen ganz und frei. Darf man niemals quälen, gehn kaputt dabei.



  • Äh da habe ich noch nie drüber nachgedacht. Also nein.
    Aber 2 Euro pro Lieferung? Da bin ich ja arm am Ende des Monats....
    Ne aber ich denke mal drüber nach, ob es was zu Weihnachten gibt oder so.
    Viele Grüße
    Eumelmama

    Trummelbiene startet durch in diesem Jahr!

  • Nein, mach ich nicht. Da wuerd ich arm bei.
    Der Postbote bekommt ein Weihnachtspraesent, wenn ich es nicht verpeile wie letztes Jahr. Grosse Lieferungen wie ein Sofa sind was anderes, da gibt es auch Trinkgeld.

  • Ich gebe kein Trinkgeld, verschicke aber selbst ausschließlich über die Post. Meines Wissens werden die Angestellten bei der Post nicht gar so übel ausgebeutet, das will ich unterstützen.


    Ich finde es letztlich nicht gut, dass immer schlechtere Löhne bezahlt werden und dafür dann höheres Trinkgeld üblich wird. Ich finde, jeder Angestellte sollte von vornherein vernünftig bezahlt werden.

  • Zu Weihnachten bekommen DPD/GLS/Hermes ein Geldpräsent von uns - sie sind allerdings auch in der Regel schon länger für unseren Bereich zuständig und sehr zuverlässig. Wenn es "blöde Schnösel" ;) wären, würde ich es nicht machen, obwohl diese das Geld sicherlich auch brauchen würden.

    Das kann ich praktischerweise so unterschreiben. #ja

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • Zu Weihnachten bekommen DPD/GLS/Hermes ein Geldpräsent von uns - sie sind allerdings auch in der Regel schon länger für unseren Bereich zuständig und sehr zuverlässig. Wenn es "blöde Schnösel" ;) wären, würde ich es nicht machen, obwohl diese das Geld sicherlich auch brauchen würden.


    das kann ich so unterschreiben... bei großen Lieferungen Kühlschrank etc.pp gibt es jeweils 5€ Trinkgeld...

  • Bisher noch nicht, aber jetzt, wo du es erwähnst, fällt mir ein, dass ich den Boten zu Weihnachtszeit immer mal was geben wollte, was dann aber im Stress untergegangen ist. Das Problem ist, dass die Fluktuation bei Hermes sehr hoch ist. Ich kannte jemanden, der dort nach ein paar Wochen aufgehört hat, weil die Bedingungen unerträglich waren. Er geht lieber putzen.


    Mein Sohn trägt Zeitungen aus. Zweimal wöchentlich für 5€ pro Austragen - dafür ist er 1,5h unterwegs; bei Schnee und Eis auch mal locker 2 Stunden. Er ist immer total dankbar, wenn er mit 2€ Trinkgeld nach Hause kommt, dann steigt seine Motivation sehr. Er ist zwar erst 14, aber bei den Boten wird es nicht anders sein. Also: nächstes Weihnachten gibt es einen Zehner für den netten jungen Hermesmann.


    In HH dürfen die Müllmänner übrigens kein Trinkgeld mehr annehmen. Schweinerei! #flop

    mache Pause - bin im Flohmarkt erreichbar! :)

  • Hermes macht hier ein nettes Ehepaar, die mir mal ihre Karte gegeben haben. Da kann ich mir auch vorstellen, denen zu Weihnachten was zu geben.
    DHL sind wechselnde. Die sind auch nicht wirklich freundlich, irgendwie.

  • Bei grossen Lieferungen wo geschleppt werden muss,ja.


    Ansonsten gebe ich den Paketzustellern kein Trinkgeld,hab ich auch noch nicht drueber nachgedacht #weissnicht .

  • Da würde ich arm werden, manchmal kommen hier Hermes, DHL und DPD an einem Tag....


    Möbelschleppern gebe ich was, den beiden Herren die unser Sofa in den 2. Stock gewuchtet haben, habe ich je 5 Euro zugesteckt.

  • Selten, sehr selten.
    Letztens gabs was für den netten DHLer, der mir das Hundefutter nicht nur vor die Tür gestellt hat, sondern reingetragen hat. :)

  • Nein, auf die Idee bin ich bisher auch nicht gekommen.


    ... werde aber gern drüber nachdenken.
    bei hermes kommt öfter jmd. anderer, da wird´s schwierig, aber der dhl-mann ist fast immer derselbe und immer sehr nett und bemüht.
    meinen postboten kenne ich gar nicht, der kommt immer zu einer zeit, zu der ich nicht zuhause bin.

    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
    Mahatma Gandhi