wieviel kinder wolltet ihr ursprünglich und wie viele sind es geworden?

  • Früher wollte ich 3 Kinder, bekam dann mit 28 meinen sohn und dabei wird es nun wohl leider auch bleiben. Komplett fühlen wir uns nicht. Aber wir akzeptieren, dass es nunmal so ist.

    Liebe Grüße vom Waldweib

    "Dass Eltern auch Menschen sind, ist für Kinder nur schwer zu akzeptieren!" #yoga

  • Erst wollte ich immer 4 - 2 früh (habe das 1. ja mit 17 bekommen und war mit dem 2. ja mit 20 schwanger) und 2 erheblich später (mit Mitte/Ende 30)


    Dann kamen die Zwillinge als 2. und 3. Kind und mein Plan war hinfällig... Nach wie vor wollte ich einen erheblichen Nachzügler, aber kein "Einzelkind" - also war klar: 3 jetzt, 2 später - macht 5


    Die Zwergin kam dann geplant früher mit Mitte / Ende 20


    Also sind nun 4 da... Manchmal finde ich schade, dass sie niemanden hat, die nah dran ist bei ihr... Zumal sie ein ziemlicher Platzhirsch ist und in unserer Familie auf einem Thron hockt, wie es normal nur ein Einzelkind kann... Bewundert, geliebt, verhätschelt, nicht nur von uns, sondern auch noch von Großeltern und 3 wunderbaren Schwestern... Jemand, der ihr diesen Platz etwas streitig machen würde, täte ihr bestimmt gut...


    Aber ich habe (im Moment) weder Geld, noch nervliche Kapazität, noch Platz im Haus, noch den Mut noch ein Kind zu bekommen und außerdem ist grad alles so... perfekt... Die Zwergin und ich haben so eine tolle Symbiose, eine wundervolle andauernde Stillbeziehung... Wir hatten eine wunderbare Geburt... Und sie ist ein wunderbares Geschöpf... Perfekt, für zum Abschluss...


    Also würde ich sagen - es bleibt bei Vieren...






    Doch seit ihrem 2. Geburtstag ist da dieses Stimmchen.... Gaaaaaanz leise... (Jedoch wird mir nach wir vor bei dem Gedanken an eine Schwangerschaft heiß und kalt vor Panik)


    Nichts desto trotz bin ich nicht einmal 30... Und wer weiß, was die Zukunft bringt?


    Never say Never ;-)

  • ich wollte auch immer vier, schon als Kind
    habe mir neben meiner Schwester auch immer noch mehr Geschwister gewünscht


    evtl. wollte ich auch zwei, zur Not null (war auch ein Fan von geraden Zahlen)



    jetzt haben wir bisher drei - und zur Zeit sind wir gut ausgelastet
    besonders mein Mann ist gerade am Limit
    Hauptaufgabe ist gerade völlig unerwartet unser Großer
    der braucht momentan so, so viel


    doch wenn sich das wieder eingependelt hat, unser jüngstes (gerade drei Monate alt) etwas älter ist, wer weiß...


    ich merke nur, dass mich immer wieder die Frage beschäftigt, ob dieses Baby unser letztes sein wird

  • Als Kind wollte ich dreizehn, und hab mich dann sukzessive runter gearbeitet. Ich bin jetzt 32, und will 3 Kinder (mit einem Mann!!!). Wollte immer früh Mutter werden, das hat dann nicht geklappt, mein erster Mann wollte keine Kinder, er hatte Existenzängste finanzieller Art. Ich hab immer weiter gehofft...
    Schwanger bin ich mit dem ersten, mit einem tollen (anderen) Mann. Wir werden sehen, wie das Leben spielt, und ich bin gespannt.

  • Ich wollte bis Anfang 30 keine Kinder, hab jetzt mi 42 2 Kinder und wenn die Rahmenbedingungen und mein Alter anders wären, dann hätte ich wohl 3 oder 4!

  • Ich wollte keins, dann zwei, sofort nach der zweiten Geburt noch ein drittes... Jetzt hab ich drei und mehr werden es nicht mehr. Mein LG hat sich vorige Woche unterbinden lassen.

    Me: 06/2012


    Ma: 02/2010


    Mi: 10/2005

  • spannend wie nicht wenige gar keine kinder wollten.
    ich wollte immer 2 kinder. 3 fand ich immer doof. eines ist bestimmt das 5te rad und so weiter.
    nun haben wir 2 kinder und wenn ich nicht 2 beschissene schwangerschaften gehabt hätte hätten wir bestimmt 3 kinder.

    Mandragora
    mit Sonnenschein 07, Kuschelbär 10, Zwerglein 14, kleine Bohne 20

  • Als Teenager wollte ich immer viele Kinder.
    Als dann mit meinem Mann das Kinderthema spruchreif wurde - da war ich Anfang 30 - war klar, dass wir kein Einzelkind wollen, also waren wir bei zwei Kinder.
    Bald einmal nach der Geburt meiner zweiten wurden rundum viele schwanger mit dem dritten Kind... da war dann mein Kinderwunsch stark da. Wir wollten also ein drittes Kind und bekamen noch unser Bonuskind dazu!


    Jetzt mit vier Kindern ist bei uns fertig.
    Ich werde nächstes Jahr 40. Die Zwillinge haben das für mich schwierige erste Lebensjahr bald beendet. Ach, und noch eine Schwangerschaft, Geburt und Neugeborenenzeit will ich auf keinen Fall - es gab bei allen vier Kinder tw massive Komplikationen!
    Ich freu mich wieder auf mehr Mobilität und Eigenständigkeit! Vier Kinder sind also super für uns!

  • nun haben wir 2 kinder und wenn ich nicht 2 beschissene schwangerschaften gehabt hätte hätten wir bestimmt 3 kinder.


    #ja hier auch #ja
    Da aber die Nummer 2 jetzt so brav ist, überleg ichs mir nochmal, dann kann man sich wenigstens nach der Schwangerschaft erholen :D

    Nicht müde werden

    sondern dem Wunder

    leise

    wie einem Vogel

    die Hand hinhalten.

    [align=center][size=10][size=8](Hilde Domin)[size=8]

  • Ich wollte eigentlich immer nur sehr abstrakt Kinder haben. Irgendwann mal... und habe nie den richtigen Zeitpunkt dafür gesehen. Also eigentlich wollte ich erst mal keine. Ich war in den Augen anderer auch nicht der Typ für Kinder - zu egozentrisch und zu ehrgeizig hieß es immer. Mein Mann gab dann den Ausschlag, endlich mal ins kalte Wasser zu springen und die Familienphase einzuläuten. Dann dachte ich lange Zeit, ein Kind genügt und nach dem zweiten dachte ich, zwei sind jetzt aber wirklich genug. Inzwischen wollen wir definitiv noch ein drittes Kind, was aufgrund unseres Alters (38 und 46) dann auch das letzte sein würde. Heute denke ich, hätte ich gewusst, wie vernarrt ich in meine Kinder sein würde und wie schön es ist, mit meinem Mann Kinder zu haben, hätte ich früher mit der Familienplanung begonnen. #herzen

    ----------------------------------------------------
    [/url]




    Einmal editiert, zuletzt von Kamille ()

  • Als Teenager wollte ich keine Kinder. Oder höchstens eventuell später, wenn ich alt bin.
    Mit Anfang 20 war ich ungeplant und vom falschen Mann schwanger, hatte aber eine Fehlgeburt. Seitdem wollte ich aber Kinder haben #pfeif . Zahlenmäßig schwankend, eine Weile wollte ich entweder 2 oder 4, ungerade Zahlen fand ich doof.
    Jetzt bekomme ich gerade noch mit Ende 20 das erste Kind. Ein Einzelkind wollen eigentlich weder mein Mann noch ich, aber eine feste Zahl hab ich nicht im Kopf. Erstmal gucken, wie das alles läuft, so ganz schnell sollte aber kein zweites folgen.

  • Ich hatte nie eine bestimmte Zahl im Kopf aber ich hatte schon immer eine Begeisterung für Großfamilien :D



    Erstmal fand ich es eh schon einen mega Segen, überhaupt ein Kind zu bekommen. Dann musste auch recht bald noch ein zweites folgen.
    Als meine Hebamme damals zum Abschied flötete, dass wäre bestimmt nicht das letzte, dachte ich noch, die hat nen Knall.


    Drei Jahre später kam Nummer 3 :D Vier konnte ich mir damals dann auch unter keinen Umständen vorstellen...völlig abwägig.


    Naja...jetzt drei Jahre später, kommt eben diese Nr.4.


    Ich mache keine Prognosen mehr. Meine Mutter fragt mich schon immer ganz ängstlich, ob das jetzt auch wirklich das Letze sei :D Ich kann ihr diese Frage gar nicht ehrlich beantworten 8o

    Susanne mit Kasperle 08/04 , Seppel 01/07 und Gretel 10/10 :) und Überraschungsstar April/2014


    Pippi Langstrumpf:" Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder ein
    geordnetes Leben zu haben. Besonders, wenn sie es selbst ordnen dürfen." :D

  • Kinder wollte ich nie, auch keinen Mann. Nur drei Hunde.


    Kind Nr 1 kam ungeplant 2005. Drei Hunde hatte ich da auch - und keinen Mann. #freu


    2010 kam dann der Mann und brachte ein Kind mit (welches bei der Mutter lebt und am WE bei uns ist) - und drei Hunde. #freu


    In 2014 bekommen wir nun ungeplant ein gemeinsames Kind. Ich meine das reicht dann aber auch - Kinder wie Hunde. #freu