Schönwettertreat für Schwangere

  • Sooo ein schöner Thread! Das tut gut, genau was ich brauche!


    Ich hab eine schöne Geschichte von heute. Mein Liebster, ich und das Kleine im Bauch waren heute zusamen beim Kurs "Achtsamkeit in der Schwangerschaft", wo wir geübt haben, während der Geburt im Moment zu bleiben, und auch, wie die Männer uns dabei unterstützen können. Mein Liebster hatte an einem Punkt Tränen in den Augen, weil er so gerührt davon war. Das fand ich sehr innig und hat eine schöne Atmosphäre zwischen uns geschaffen.


    Ich liebe auch meinen Bauch, und gucke ihn jeden Morgen im Spiegel an. Das ist schön, den so klar wachsen zu sehen!


    #herzen

  • Ich weiß nicht was los ist, aber seit einigen Tagen kitzelt mich das Baby ständig von innen am Bauch und es fühlt sich an als würden da drinnen dicke Blasen aufsteigen, das ist vielleicht ein witziges Gefühl :-)

    So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn.

  • In meiner ersten Schwangerschaft konnte ich so toll riechen und schmecken. Leider nur einige Monate lang, aber danach sehne ich mich noch heute. Zum Beispiel konnte ich im Wohnzimmer riechen, wenn mein Mann in der Küche irgendwelche Kräuter ans Essen tat. Ich habe dann gerufen: "Majoran" oder "Oregano" oder was auch immer. Das war wirklich besonders für mich. Ich bin leider normalerweise überhaupt kein Feinschmecker-Typ.


    Gruß,
    F

    Mal geht es dir schlecht. Dann geht's dir wieder gut. Ich jedenfalls trag jetzt immer einen Hut.

  • Ich weiß noch wie ich mit meinem schwanger war, auf dem Weg zum Arzt und im Bus saß. Und er anfing Schluckauf zu kriegen. Mein ganzer Bauch hat gebebt und ich musste so lachen und hätte am liebsten jedem Mitfahrer zugerufen "he kuck mal, mein baby hat schluckauf!" #love #love

  • In meiner ersten Schwangerschaft- ich war bereits im Mutterschutz - war ich mal frühs um neun einkaufen: Erdberen und Brathering in der Dose. Ich geh an die Kasse und leg das Zeug auf Band, außer mir steht sonst niemand an der Kasse. Die Kassiererin schaut mich an, schaut aufs Band, schaut nochmal mich Ahnung fängt laut an zu lachen: "wirklich, um DIE Uhrzeit schon?" - "Jahaaa, was sein muss..." - "bei mir war es damals Magnum eis, aber das musste mein Mann immer ran schaffen..."

  • Das ist ein toller Thread. #super Den hätte ich in meiner ersten Schwangerschaft gut gebrauchen können.

  • oh, ich will auch!
    als man meinen bauch langsam erahnen konnte waren wir in der therme. ich lag auf einer liege und hab in einer zeitschrift geblättert, da blieb so ein junger mann (typ oberproll) stehen und fragte: "schwanger?"
    ich:"jep."
    und da wurde der auf einmal ganz weich und erzählte mit stolz geschwelgter brust, dass seine schwester auch schwanger ist und er das ja gleich gesehen hätte usw. der hat so gestrahlt vor stolz auf uns frauen, dass war echt toll!

  • HI,
    jetzt bin ich selbst wieder mal schwanger und obwohl ich jede Menge mit Erkältungen zu tun habe, gibt es doch wieder ein paar schöne Erinnerungen, die ich mitnehmen will. Da ist zum Beispiel die Sache mit dem Brüderchen oder Schwesterchen für unseren Wickinger: weil wir ganz auf seine intuitiven Fähigkeiten vertrauten, fragten wir ihn, was es denn werden wird. Er sah mich völlig verdutzt an, so nach dem Motto:"Mensch Mama, ist doch klar" und sagte dann "Na erstmal wird es ein Baby, und später dann ein großes Mädchen...". #super
    Ein paar Wochen später bei den Großeltern zu Besuch - inzwischen wussten wir, es wird wohl doch ein Bengel: Oma: "Habt ihr schon einen Namen?" Wir: "Naja, sind uns noch nicht so sicher" (es standen noch zwei Namen zur Auswahl). Der Wickinger: "Mensch, Mamas Baby heißt doch [...]" - tja, der Nama fällt dann wohl raus... #weissnicht
    Und schließlich die Sache bei der Feindiagnostik: Wir zum Arzt: "Wir sind uns eigentich sicher, dass es ein Mädel wird - wir haben alle so ein Gefühl." Der Arzt sah sich gerade das Gehirn an: "Ja, das sieht wirklich nach einem Mädel aus, es hat ein sehr breites Corpus Callosum." ... ungefähr zehn sekunden später... "Aber es ist trotzdem ein sehr sensibler Junge" #super
    Ach ja, immer diese schönen Momente in der Schwangerschaft... #love

    #banane "Der Körper ist nicht dazu da, dass man mit ihm quasselt!" (Valeska Gert, 1916)

  • Zum Thema Schwangerschaftsdemenz:
    Meine schwangere Freundin hier, nahm neulich ihr großes schweres Kind mit zum Einkaufen, direkt nach der Kita - ich winkte ihr noch zu. Und eine Minute später kam sie keuchend zurück zur Kita: "Ich hab irgendwie den Kinderwagen vergessen" ... #super


    So ging es mir damals mit den Einkaufsbeuteln auch, ich hatte extra das Rad genommen, damit ich nicht so schleppen brauche und vergesse es dann vorm Supermarkt #hammer

    So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn.

  • Oh, das ist ein toller Lacher, den Du mir grde geschenkt hast! Danke!!!

    #banane "Der Körper ist nicht dazu da, dass man mit ihm quasselt!" (Valeska Gert, 1916)

  • Sowas ähnliches ist mir neulich auch passiert. Hab auf dem Wochenmarkt ein bisschen Gemüse gekauft, gleich am ersten Stand, und bin dann gemütlich eine Runde um den Markt gelaufen. Beim Verlassen des Marktplatzes ist mir dann zum Glück aufgefallen, dass ich gar keinen Beutel in der Hand halte...tja, der stand dann immer noch abholbereit am Gemüsestand #schäm.


    Am Samstag in der Apotheke: zwei Leute vor mir, eine Frau und ein Mann. Als ich mich anstelle, drehen sich beide reflexartig um so wie man das manchmal macht, wenn sich halt dahinter noch jemand anstellt. Köpfe drehen sich wieder zur Apothekerin und...zack, wieder zurück um auf meinen dicken Bauch zu starren. Das lässt sich schlecht beschreiben, sah aber zu lustig aus!


    Was auch total schön ist, wenn mir wildfremde Menschen alles Gute wünschen hihi. Z.B. ein älterer Herr im türkischen Feinkostladen...er habe selbst drei Enkel und er würde sich ja jedes Mal sooo freuen, wenn er eine schwangere Frau sehe und Kinder seien so toll etc etc. Dann kommt eine weitere Frau mit großem Babybauch rein und die gleiche Lobeshymne bekommt auch sie ab. Dann die Frage wie lange haben Sie denn noch? Nein, lassen Sie mich raten! 6 Wochen (zu der anderen Frau), und Sie (zu mir), drei Wochen. Hat er aber falsch geraten :D.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Ich fand es immer total süß, wenn mein Freund mir abends (leicht beschämt) erzählte, dass er "schon wieder" fremden Leuten die US-Bilder gezeigt hatte #love

  • Ach, mir ist gestern wieder was schönes passiert:
    Bauch ist ja inzwischen wieder schön rund (37ste Woche). Da ging (rollte) ich also stolz die Straße entlang, in Gedanken versunken - bis mir plötzlich ein wildfremder Mann zulächelte und "viel Glück" wünschte. Einfach so. Das hat mich noch den ganzen Tag zum Lächeln gebracht...

    #banane "Der Körper ist nicht dazu da, dass man mit ihm quasselt!" (Valeska Gert, 1916)

  • Ich bin 3x problemlos schwanger geworden, hatte 3 komplikationslose Schwangerschaften und 3 schöne Spontangeburten - für dieses "Gesamtpaket" bin ich unglaublich dankbar!
    Schön find ich rückblickend ein Ritual, das sich zwischen meinem Mann und mir in der 1. Schwangerschaft eingeschlichen hat und das wir dann beibehalten haben, auch in Schwangerschaft 2 und 3:
    Nach jedem Frauenarzttermin gab es einen Anruf per Handy, in dem ich in Kurzform erzählt habe, was es "Neues" gibt. Auch, wenn ich direkt nach Haus gefahren bin und er gerade keinen Jobtermin hatte, wir uns also 3 Min später gesehen haben.
    Ein "heiliger Moment" war auch immer der Vorbereitungsstart: Die ersten Einkäufe für das neue Baby. Und der jeweils letzte Kauf: Windeln hab ich immer erst dann gekauft, wenn ich alles andere schon hatte und es quasi stündlich hätte losgehen können. Wenn die Windeln zuhaus waren, war alles fertig #freu .


    Ich habe auch sehr viel wohlwollende Anteilnahme von Fremden erlebt: Anlächeln, Aufstehen im Zug, Gespräche ... das find ich schön!
    (Und schön ist, dass das auch so bleibt, wenns Kind dann draußen ist. Deutdchland ist kinderfreundlich, find ich :D )

  • zum Thema aufstehen in Öffis: in der letzten Schwangerschaft in der Straßenbahn. ein Jugendlicher hechtet an mir vorbei um den freiwerdenden Sitz neben mir zu ergattern - ich stand mit dem Rücken zu ihm und hatte mich zugegeben schon auf den Platz gefreut. Er setzt sich hin, schaut mich an, sieht meinen Bauch, über dem die Jacke schon nicht mehr zu geht - grinst verlegen und steht wieder auf.

  • Meine letzte Geburt war ein Traum.


    Als die Wehen anfingen hatte ich überhaupt keine Lust zu gebären. Ich stand am Gartentor und wartete auf meine Hebamme, drehte mich zu meinem Mann um und sagte, dass ich nicht will und wieso ich mir das nur eingebrockt habe.


    Ein paar Stunden später hätte ich gleich wieder gebären können. Ich konnte die Wehen sehr gut veratmen so dass ich kaum Schmerzen hatte. Und nach zwei Presswehen war das kleine Wunder da, dass auch gleich richtig fest andockte #love .

    Philomene mit Inga 11, Bosse 9 und Lasse, 6

  • Ach ja
    bei uns ist morgen errechneter ET, und tatsächlich schenkt mir diese Sws noch ein paar schöne Augenblicke. Sehr süß fand ich vor ein paar Nächten, als ich das Gefühl hatte es könnte losgehen meinen Mann. Er war die Sws über ziemlich entfernt von mir und dem Kind, was mich tw. schon traurig gemacht hat. In der besagten Nacht konnte er nicht schlafen und erzählte mir am Morgen, dass er die ganze Zeit gegrübelt hat, ob ich daran gedacht habe in die Geburtshaustasche auch Sachen fürs Baby zu packen #super. Außerdem nimmt er inzwischen das Telefon sogar mit aufs Klo und ist wie ein Fuchs hinterher, einen Parkplatz für unser Auto direkt vorm Haus zu finden - falls wir ganz schnell los müssen. Mal sehen ob mir noch mehr einfällt, aber das wars auf jeden Fall für heute...

    #banane "Der Körper ist nicht dazu da, dass man mit ihm quasselt!" (Valeska Gert, 1916)