3 in 1 Jacke von Vaude - Erfahrungen?

  • Unser Sohn soll nun ja ab Herbst in den Kindergarten gehen - sofern wir eine Lösung für unser Eingewöhnungsproblem finden. Jedenfalls besorge ich schon nach und nach das Zeug, was er da brauchen wird. Unter anderem soll er eine robuste Winterjacke haben. Ursprünglich wollte ich dafür jetzt kein Vermögen hinblättern, sondern was Günstiges nehmen, was dann auch ruhig leiden kann, ohne dass ich dann einen Herzinfarkt bekomme. Nun habe ich aber als Alternative die 3 in 1 Jacke von Vaude gesehen bzw eine im Angebot gefunden. Normalerweise liegen die preislich ja bei 150 Euro etwa, diese hier ist ein Auslaufmodell und kostet "nur" 80 Euro. Eigentlich finde ich die Jacke suoer praktisch aufgrund ihree vielen Funktionen. Und damit er lange was von hat, , würde ich sie auch gut groß nehmen. Aber es wäre eben doch eine teure Jacke, was ich ursprünglich ja nicht wollte.


    Was würdet Ihr aus Eurer Erfahrung heraus nehmen? Eine günstige, robuste Winterjacke oder doch sowas Vielseitiges?

    Sternenkind 11/2004 #kerze
    Junge 10/2010 #herz
    Junge 8/2013 #herz
    Sternenkind 9/2015 #kerze

  • Wir haben diese Funktionsjacken für die Kinder seit Größe 104, also im Falle des Großen seit etwa 4 Jahren.
    Angefangen haben wir mit Finkid (die trägt jetzt die Kleine im 2. Jahr und die ist immer noch prima),
    danach kam eine mit der Tatze (die auf ihren Einsatz bei der Kleinen wartet) und jetzt trägt der Große gerade die VauDe, letztes Jahr bei genau so einer Aktion gekauft.
    Dem Kind gefällt sie, ich finde sie schön und praktisch und bin vollauf zufrieden.
    Anfangs habe ich nur bei jeder neuen Jacke Schwierigkeiten, sie als Gebrauchsgegenstand zu betrachten,
    eben weil sie doch immer viel Geld gekostet haben. Und ich habe in jeder Größe einfache Zweitjacken vom Flohmarkt für Waldevents, Sauereien und andere Sachen.

    mamaraupe (*1973) mit paparaupe (*1969), großer raupe (*06/06), und kleiner raupe(*02/10)

  • Meine Tochter mag gar keine 3 in 1 Jacken, sie sind ihr in der Wintervariante zu schwer! Wir haben schon einige Firmen durch......

  • Sind hier seit 3 Jahren bei zwei Kindern im Einsatz, heißgeliebt und ich finde sie furchtbar praktisch. Wir haben jetzt die 4. Größe ;-) Bei ebay gibts die öfter gebraucht für 20-40 Euro.

    Mal bist du die Taube, mal bist du das Denkmal.

  • Also, ich kann jetzt nur von MIR sprechen (nicht von meiner Tochter):


    Ich habe zwei 3-in-1-Jacken. Eine von JW und eine von Schöffel. Beide sind super. ABER:


    Ich finde sie im Winter nicht warm genug!


    Für die wirklich kalten Wintertage habe ich mir einen Parka von Fjäll Raven zugelegt. Der würde preislich aber definitiv den Rahmen für kleine Kinder sprengen, fürchte ich. Der ist aber super: Robust, suuuperwarm (ich brauch nur ein T-Shirt drunter tragen!) und schön lang, sodass der Wind unten nicht so reinpfeift. Außerdem wasserDICHT (sind die wenigsten Winterjacken) und winddicht.


    Ich kaufe meiner Tochter für den Winter eine richtig gute Daunenjacke. Eine 3-in-1 würde ich für den Herbst und Übergang nehmen (und dann wohl gebraucht, weil sie schon eine Softshell hat, die gut ist für weniger regenintensive Tage).

    Die Menschen erstaunen mich,
    weil sie die Gesundheit aufs Spiel setzen, um Geld zu verdienen,
    danach geben Sie es wieder aus, um ihre Gesundheit wieder zu erlangen;
    und weil sie sehnsüchtig an die Zukunft denken,
    genießen sie die Gegenwart nicht,
    weshalb sie weder in der Gegenwart noch in der Zukunft leben.
    Und sie leben so, als ob sie nie sterben müssten.
    Und sterben so, als ob sie nie gelebt hätten.
    (Geshe Yonten)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Malin ()

  • Hallo,


    Als unere Kinder kleiner waren, hqatten wir keine, da hatten wir genug ererbte Winterjacken.


    Seiit wir Jacken kaufen müssen, haben unsere Kinder eigentlich nur noch noch 3-1 Jacken und sonst nicht. Höchstens mal noch eine Sweatjacke für Sport oder so. Da hat man ja alles was man braucht.


    Es gibt welche mit dickerem und dünnerem Fleece, meinen Kinder reichen sie mit inem Pullover drunter locker im Winter, und bei uns wird es wirklich kalt. Das kommt immer auch aufs Kind an. (OK, meine Große ist kein Argument, die rennt im Kurzarmshirt und nur der Oberjacke - offen natürlich - bei -10 Grad rum...)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Trin ()

  • Wir hatten/haben hier zweimal Finkid. Die erste hatte ich wohl (hüstel) etwas groß gekauft. Jedenfalls hatte alleine mein großer Sohn sie 4 Jahre an, meine Tochter auch nochmals ein Jahr. Sie waren zwar oft draußen damit, aber meine Kinder machen sich nicht so sehr dreckig. Also manchmal reichte alle 3 Wochen waschen (damals bei meinem SOhn) aus. Die Jacke wird wohl ein weiteres Jahr getragen werden und für meine Begriffe noch nicht völlig unansehnlich.


    Der gleiche umisichtige wenig schmutzaffine Sohn hat nun eine 3 in 1 Jacke von Vaude. Er hatte sie gerade mal einen Winter an und es sind schon einige Löcher drin. - Die Jacke kostete allerdings zwischen 100 u. 130 (?) €, es wird sich wohl um ein anderes Modell handeln. - Ach ja warm genug war sie ihml. Er hat sie nahezu den ganzen WInter ohne Innenjacke getragen und angeblich nicht gefroren - sehr erstaunlich bei seiner Figur, so ohne jegliches Grämmchen Fett. Aber ja, auch er ist dahingehend wohl eher eine weitere Ausnahme. Aber qualitativ kann ich wirklich eher Finkid empfehlen. Mein Plan: lieber etwas mehr für eine Jacke von Vaude auszugeben und sie wieder zu vererben anstatt die Hälfte für Qechua zu bezahlen ging nicht auf.

  • Wir hatten so eine Jacke auch und sie wurde zwei Jahre lang in allen Variationen getragen, nur die Oberjacke, nur die Fleecjacke und beides zusammen, auch zum Skifahren. So gesehen, ist die Jacke nicht zu teuer, wir haben sie sogar noch weiter verschenkt, Löcher etc. hatten wir nicht.

    LG, Suse


    Denn leise kann ja niemand hören... #blume

  • Mein Sohn hat 2 Winter eine Campfire von Vaude getragen, damals auch ein Internet-Sonderangebot. War prima. Letzten Winter hatte ich ihm eine Meru-Jacke bei Globetrotter gekauft, für knapp über 20 Euro, war dann aber nur die Außenjacke, Fleece hatten wir genug, da konnte ich keinen qualitativen Unterschied feststellen, abgesehen davon, dass diese Jacke in einem etwas schmuddeligen orange war und Söhnchen sie nur leicht maulend trug, die rote Vaude fand er schicker. Jetzt trägt er eine JW die wir billig auf dem Flohmarkt bekommen haben. Freunde von uns konnten schon einen Unterschied Vaude-Finkid feststellen, die Finkid 3in1 hielten deutlich kürzer wasserdicht als die Vaudes, angeblich haben die eine bessere Wassersäule. Keine Ahnung... Damals hat es aber auch sehr lange sehr ausgiebig geregnet und die Kinder waren dauernd draussen (Waldkindergarten...).


    Für ganz kalte Tage habe ich tatsächlich noch eine gebrauchte H&M-Daunenjacke da ich irgendwie auch den Eindruck habe, dass die besser wärmen. Daune und komplett wasserdicht habe ich für Kinder noch nicht gefunden, weiß auch nicht, was das kosten würde. Ich kaufe gerne gebraucht und solche hochwertigen Sachen werden ja oft unter der Hand weiter gegeben, ist zumindest in unserem Kindergarten so. Irgendwann ist bei mir auch mal Schluss mit der Extremausstattung für Kinder. Die Erzieherinnen schmunzeln da eh etwas über die Eltern, früher kamen die Kinder in Jeans und Südwester und haben es auch überlebt...

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • Mein Sohn hatte die vaude 3-in1 (campfire) 2 Winter lang an, ich hoffe, sie passt in diesem Jahr auch noch.


    Hält gut warm und trocken, trocknet schnell wenn sie abends in die Waschmaschine muss, sieht gut aus.


    Mein Sohn ist kein bisschen umsichtig, hatte keine Zweitjacke und die Jacke ist nicht kaputt zu bekommen.

    Süsskram aus den Jahren 2009 und 2012 <3

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von soulfire ()

  • Hallo,
    ich finde die klasse. Mein Sohn hat jetzt schon die 3. Sowohl Little Champion als auch campfire
    Ich habe für beide gerade die nächste Grösse bestellt (Little Champion), d.h. die kleine hexe bekommt ihre erste.


    Bei McTrek sind die übrigens gerade im Angebot! Die little champion für 69.99 und die Campfire für 59,99 für ausgewählte Farben. Die Campfire wimre allerdings nur in schwarz.


    Durch deutsche Winter sind wir immer warm gekommen.
    Ich habe auch seit Jahren die 3in1 Jacken und bin begeistert. man braucht wirklich nur noch 1 Jacke im Jahr.


    Moki mit selbstbestimmter Shifttaste

  • Wir haben jetzt die zweite 3-in-1 Jacke von Vaude in Gebrauch. Die erste wurde zwei Jahre komplett getragen, d.h. wir hatten gar keine andere mehr (nicht mal 'ne andere Regenjacke). Sie sah häufig aus wie Sau durch die Kita aber egal ;) Meiner Ansicht nach hat sich die Anschaffung absolut rentiert (zumal inzwischen eine kleine Schwester nachgekommen ist, die das Teil nun auch noch tragen wird :) )

    Grüße von mala mit maus (04/07) und mäuschen (11/12) :)

  • Ich finde gute Outdoorsachen - und dazu gehört natürlich auch eine Winterjacke - total wichtig. Die Jacke sollte atmungsaktiv, winddicht/-abweisend sein und eine hohe Wassersäule (würde sagen mind. 5.000mm) haben. Wenn dir die Vaude gefällt und du sie für 80€ bekommen kannst, nimm sie. Ich finde das eigentlich gar nicht so viel Geld, wenn man bedenkt, dass das Kind die Jacke vormittags im KiGa und nachmittag auf dem Spielplatz/im Garten etc. trägt und das von Oktober oft bis in den April hinein täglich!
    3 in 1 hatte ich für meine Tochter noch nicht. Ich empfinde das oft als Augenwischerei, da die Außenjacke ohne Fleece meist viel zu groß ist. Und irgendeine (ich weiß die Marke gerade nicht mehr) hatte ich mal angesehen und die war so aufwändig zusammen- resp. auseinanderzuzippen, dass man das nicht mal eben zwischendurch macht.
    Wir hatten bislang gute Outdoorjacken (Winter und Sommer/Übergang) von TicketToHeaven und ich finde die Sachen super. Die Winterjacken liegen ohne Ermäßgung in einer vergleichbaren Preisklasse; reduziert bekommt man sie für knapp 100 Euro. Vaude ist sicher auch eine gute Marke. Ich würde aber auf jeden Fall darauf achten, zu der gewünschten Vaude-Jacke gleich eine passende Schneehose/Skihose zu kaufen! Denn diese Kombi tragen die Kinder im Winter auf dem (KiGa-)Spielplatz. Wenn es sich bei der Jacke um eine reduzierte handelt, liegt das vermutlich daran, dass sie aus Winter 2012/13 ist. Und dann muss man u.U. ein bissle suchen, um noch die farblich passende Hose zu finden... Es sei denn, es geht schwarz dazu oder so.

  • Hier auch: Vaude 3 in 1 (leider keine Ahnung mehr, welches Modell) im Waldkindergarten!
    Hat schon 1,5 Jahre Tochterkind überlebt, jetzt steht der Härtetest mit Sohnemann an, aber bisher siehts ganz gut aus. :D
    Im Winter war sie mit Pulli drunter eigentlich immer warm genug, sie hält wunderbar dicht auch an Dauerregen-eklig-Tagen und ist auch immer wieder in Einzelteilen im Einsatz.
    Im Grunde ist das Arbeitskleidung für die Kinder und an Arbeitskleidung, die sie ja doch stundenlang täglich tragen, will ich nicht sparen, wenn es sich lohnt. Und in diesem Fall lohnt es sich, finde ich. Bei den Hosen habe ich lange mit billigen Schneehosen (alle vererbt bekommen) und günstiger Matschhose drüber experimentiert. Bis ich eine teure, wasserfeste Schneehose gekauft hatte. Ab da lagen die anderen nur noch rum. Man spart sich so viel Ärger und Nerven (und nasse Kinder), wenn das Material passt.

    Statusbericht:
    #hammer#haare#tuppern#kreischen:stupid: Ich hätte gerne wieder mehr #baden und #yoga

  • wir haben hier bereits die dritte VAUDE 3 in 1 Jacke im Einsatz. "Racoon" heißt sie glaube ich, mit "Kinderhaus" Fleecejacke. Die ist auch waldkiga-tauglich. Ich finde sie spitze und kaufe die auch ein 4.mal.


    Meine Empfehlung dafür!!!

  • Danke für Eure Eindrücke. Insgesamt lese ich raus, diese Jacken sind gut und die Anschaffung lohnt sich.


    Jetzt noch eine Verständnisfrage:


    Was ist denn der Unterschied zwischen der Campfire und der Champions?

    Sternenkind 11/2004 #kerze
    Junge 10/2010 #herz
    Junge 8/2013 #herz
    Sternenkind 9/2015 #kerze

  • Ncoh eine Frage zu Campfire, da ihr alle so zufrieden seid. Es gibt ja zwei Serien Campfire 3 in 1.
    Bei einer Serie gibt es 5 Farben, unter anderem lila, die andere Serie hat 6 Farben, unter anderem rosa (nur zur Unterscheidung). Preislich gibt es einen Unterschied. Ist denn Möglicherweise auch die Qualität unterschiedlich?

  • Hier sind die Vaude Racoon Jacken als Regenjacken von Frühling bis Herbst im Einsatz und das schon seit 3 Jahren und das Geld hat sich bisher wirklich gelohnt.
    Wir zippen allerdings keine Fleecejacken ein, weil meine Kinder lieber ihre normalen Fleece-/Sweatjacken locker drunter tragen.


    Im Winter sind hier Schneeanzüge bzw. Ski-Kombis im Einsatz, da verweigern meine Kinder Zwiebelschichten.

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen