Rassistische Kacke im Alltag und sonstwo

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Ich kenne das Zeichen ursprünglich aus dem Indischen Tanz, dort steht es für "Löwe". Der Leisefuchs ist mir ebenfalls bekannt. Von den "Grauen Wölfen" und ihrem Erkennungszeichen habe ich bisher nur im Rabenforum gehört, und ich würde tatsächlich nicht die Grundschule meiner Kinder gehen, um mich darüber zu beschweren, wenn es dort verwendet würde. Mir fällt nämlich kein einziges türkisches Kind ein an der Schule. Wem sollte das also schaden?

    Wenn man in Deutschland verständlicherweise das Hakenkreuz verbietet, muss Indien das doch nicht nachmachen. Für sie bedeutet es was anderes und mit Hitler haben sie nichts am Hut. Nur weil Zeichen feindlich übernommen werden, ist man doch kein böser Mensch, wenn man es trotzdem verwendet in einem Kontext, in dem jeder weiß, wie es gemeint ist.

  • Es ging bei der Diskussion damals um Hindus in Deutschland oder eine Swastika auf einer Ganesha-Statuette... Aber ich will das auch eigentlich nicht wieder von vorn diskutieren. ;)

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    In meinem Waldland geht ein Monster um...

    Einmal editiert, zuletzt von Rattenkind ()

  • Ich beziehe mich auf gar keine Diskussion außerhalb der letzten paar Beiträge. Ich habe nichts von einer Ganeshastatue mitbekommen Rattenkind.

    Einmal editiert, zuletzt von Alusra ()

  • Hallo,


    Zitat

    ich fände es auch befremdlich, wenn irgendwo in einem anderen Land weit verbreitet der gehobene rechte Arm möglichst noch mit Hacken zusammenschlagen als Zeichen für etwas benutzt würde, mit der Begründung man wisse zwar, woher das Zeichen kommt, aber es wären ja aktuell keine deutschen/jüdischen/... Kinder in der Klasse.

    Hat sich denn der Flüsterfuchs aus dem Symbol der Grauen Wölfe entwickelt? Gab es eines der beiden Symbole zuerst? Wurde das Symbol absichtlich von der anderen Gruppe genutzt? Oder war das eine parallele Entwicklung mit zufälliger Ähnlichkeit?


    Warum so aggressiv?


    Du kannst es doch für dich anders sehen. ICH fände es halt befremdlich, wenn mit Hintergrundwissen der H-Gruß oder das Fuchs/Wolfszeichen gemacht werden, du fändest es OK. Ich möchte das Fuchs/Wolfzeichen nicht nutzen, für dich wäre es kein Problem. Das muss am Ende jeder mit sich selber und den ihn umgebenden Menschen ausmachen.


    Das Symbol der Swastika ist z.B. sehr viel älter als knapp 100 Jahre. Trotzdem käme vermutlich kaum einer auf die Idee, es mit den entsprechenden Antworten auf deine Fragen hier als Symbol für... z.B. Schönwettertage oder Sonnenaufganszeiten o.ä. oder auch inhaltlich etwas ganz anderes prima zu finden.


    Wem sollte das also schaden?


    Mir würde es schaden, wenn ich es verwenden müsste. Muss ich zum Glück ja nicht. Weil es sich für MICH falsch anfühlen würde. Und da es nicht soooo viel Aufwand ist, sich eine andere Geste oder Symbolik fürs leise sein auszudenken, mache ich das. #weissnicht

  • Hmm, keine Ahnung, wie verbreitet dieses Zeichen der grauen Wölfe ist, aber irgendwie erscheint es mir falsch ihnen den Flüsterfuchs einfach zu überlassen. Und ehrlich gesagt würde ich das Symbol (von dem ich mal stark annehme, dass es weltweit für Schattenspiele benutzt wird) lieber positiv besetzen

    #herzKleiner Zwerg 07/14

    #herzMinizwerg 06/17

    ticker?TT=bdy&TT1=bdy&CL=&CT=&CG=F&O=m_chick&T=t_b14&D=2017-06-07&M1=&D1=&T2=&T1=Minizwerg&T3=&CC=0&CO=FFFFFF&CO2=&W=&TS=&R=A&SC=green

  • Liebe Trin,


    ich will hier nicht falsch rüberkommen. Es ging hier um das Beispiel unserer Grundschule. Bei Euch mag es ganz anders aussehen.

  • Hallo,



    Mir geht es, wie geschrieben, gar nicht um die Grundschule, sondern um mich. Egal wo ich arbeite bzw. egal, woher die Kinder dort kommen.


    Jono


    Der "Leisefuchs" ist ja nun kein traditionelles Zeichen, das in irgend einer Form tief in unserer Kultur verwachsen ist und um daß es sich zu kämpfen lohnt. #weissnicht


    Es ist vor ein paar Jahren "Mode" geworden und es ist aus meiner Sicht nicht besonders aufwändig, ein anderes Zeichen zu wählen. Inzwischen weiß man, was damit auch in Verbindung gebracht wird und dann muss jeder für sich selber entscheiden, ob er dieses Zeichen mit dem entsprechenden Hintergrundwissen tatsächlich weiter machen möchte oder nicht. Ich persönlich möchte es eben nicht, ganz egal, ob akut jemand da ist den ich damit verletzen könnte oder nicht.


    In Österreich ist er inzwischen sogar verboten...

  • Ich habe gar nicht behauptet, dass es ein traditionelles Zeichen an Grundschulen ist, ich frage mich nur, wieso es einfach einer nationalistischen Vereinigung überlassen wird. Das fühlt sich für mich nach einem Zugeständnis gegenüber dieser Gruppe an und ich Frage mich wieso eigentlich

    #herzKleiner Zwerg 07/14

    #herzMinizwerg 06/17

    ticker?TT=bdy&TT1=bdy&CL=&CT=&CG=F&O=m_chick&T=t_b14&D=2017-06-07&M1=&D1=&T2=&T1=Minizwerg&T3=&CC=0&CO=FFFFFF&CO2=&W=&TS=&R=A&SC=green


  • In meinen Augen hat das nichte mit "überlassen" zu tun, sondern eher mit Rücksichtnahme auf die Menschen, die von den Grauen Wölfen bedroht werden.

    Und der Klügere gibt nach, ganz ehrlich, es gibt so viele Möglichkeiten, sich daran zu erinnern, bitte etwas leider zu werden, da muss ich nicht auf den Flüsterfuchs beharren.

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png

  • Das stimmt, darauf zu beharren, zb nachdem Eltern ihr Unwohlsein dargelegt haben fände ich auch nicht in Ordnung, aber hier wurde sich ja darüber aufgeregt, dass der Flüsterfuchs überhaupt noch irgendwo verwendet wird und das finde ich so pauschal einfach ein falsches Zeichen.

    #herzKleiner Zwerg 07/14

    #herzMinizwerg 06/17

    ticker?TT=bdy&TT1=bdy&CL=&CT=&CG=F&O=m_chick&T=t_b14&D=2017-06-07&M1=&D1=&T2=&T1=Minizwerg&T3=&CC=0&CO=FFFFFF&CO2=&W=&TS=&R=A&SC=green

  • Was spricht eigentlich dagegen den Finger auf die Lippen zu legen? Für mich ist das ein uraltes und weitgehend internationales Symbol zum Stillsein und zuhören.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Jono: "aufgeregt"? Das habe ich jetzt aus den Posts nicht heraus gelesen. Im Gegenteil, ich fand die meisten Kontra-Schweigefuchs-Posts eher unaufgeregt... warum ich es nicht nutze, was ich stattdessen nutze...


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Tatsächlich war es ein bestimmter Beitrag, der mir aufgestoßen war,in den es darum ging, dass das Thema ja schon in mehreren pädagogischen Zeitschriften thematisiert worden sei und daher Unverständnis herrschte, wieso er trotzdem noch verwendet wird.


    Aber ehrlich gesagt ist mir das Thema auch nicht so wichtig, dass ich da jetzt noch lange zu diskutieren möchte. Soll jede pädagogische Kraft so halten, wie sie es möchte.

    #herzKleiner Zwerg 07/14

    #herzMinizwerg 06/17

    ticker?TT=bdy&TT1=bdy&CL=&CT=&CG=F&O=m_chick&T=t_b14&D=2017-06-07&M1=&D1=&T2=&T1=Minizwerg&T3=&CC=0&CO=FFFFFF&CO2=&W=&TS=&R=A&SC=green

  • Mir geht es auch gar nicht um den "Schweigefuchs", sondern um dieses sehr universelle Handzeichen für "Tier". Wer sind schon die "Grauen Wölfe"? Das Zeichen wird es noch geben, wenn es die längst nicht mehr gibt.

  • @Alusra mir ist kein besonderes Handzeichen für „Tier“ bekannt. #weissnicht


    Die handgeste kenne ich nur vom Schattenspiel und dort speziell für Hunde/Wölfe. auch in ASL geht das Wort für Tier deutlich anders.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Ich kenne das wie gesagt aus dem Bharata Natyam. Wenn man googelt, kommt das auch unter Yoga, aber mit Yoga kenne ich mich nicht aus.

  • Hallo,


    Tatsächlich war es ein bestimmter Beitrag, der mir aufgestoßen war,in den es darum ging, dass das Thema ja schon in mehreren pädagogischen Zeitschriften thematisiert worden sei und daher Unverständnis herrschte, wieso er trotzdem noch verwendet wird.


    Jono, warum schreibst du so drumrum und nicht Klartext, daß du meinen Beitrag meinst?


    Ich habe mich nicht "aufgeregt" sondern "gewundert" was für mich zwei verschiedene Dinge sind.

    Ich darf mich durchaus wundern, denn wie gesagt, es IST schon seit Jahren immer wieder Thema im pädagogischen Bereich. Daher finde ich es nun mal verwunderlich, wenn jemand - wie gesagt, ich meine speziell aus diesem Bereich noch nichts davon gehört hat. Offenbar gibt es das tatsächlich - oder derjenige entscheidet sich bewusst dafür dieses Zeichen weiter zu benutzen. Dann ist es eben so.


    Du findest es wichtig, sozusagen "für den Flüsterfuchs zu kämpfen" und nur dann etwas zu ändern, wenn sich jemand über dieses Zeichen beschwert - ICH mag dieses Zeichen einfach gar nicht machen. Ich mochte es vorher schon nicht besonders (weiß nicht mal, warum), habe es aber ganz am Anfang manchmal übernommen, wenn die Kinder dran gewöhnt waren. Aber es mit dem Wissen, daß ich nun mal jetzt habe habe, zu machen, würde sich für mich(!) eben falsch anfühlen - also mache ich es nicht.


    Auch das ist nun mal mein gutes Recht. Ich bin vielleicht nicht genug "Freiheitskäpfer" um an dieser Stelle gegen mein Gefühl und Gewissen handel zu wollen, noch dazu auf die Gefahr hin, jemanden zu verletzen. Und es zu verwenden, obwohl ich weiß, was es bei Menschen für Gedanken und Gefühle auslösen kann, fühlt sich nun mal falsch für mich an. Da spielt es für mich eben auch keine Rolle, ob diese Menschen gerade anwesend sind oder nicht.


    @Alustra


    Es geht an der Stelle auch nicht um Schattenspiele (wo ich die Handhaltung für die diversen Tier allerdings anders kenne), auch nicht um Yoga, sondern um ein Zeichen, gegebenenfalls daß mehrfach täglich offen in Schulklassen vor Kindern verwendet wird.


    Die Frage "Wer sind schon die Grauen Wölfe" finde ich an der Stelle unpassend und massiv verharmlosend, wenn man sich etwas damit beschäftigt hat.


    Wikipedia:


    Graue Wölfe (türkisch Bozkurtlar oder Bozkurtçular) ist die Bezeichnung für türkische Rechtsextremisten wie Mitglieder der Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP) oder der Partei der Großen Einheit (BBP). Sie haben in der Vergangenheit und besonders in den 1970er Jahren zahlreiche Gewalttaten und Morde begangen.[1][2][3][4] Sie bezeichnen sich selbst als „Idealisten“ (Ülkücüler).


    (...)


    Die Ideologie ist der türkische Rechtsextremismus. Als Feindbilder sehen die Grauen Wölfe die kurdische Arbeiterpartei PKK, welche auf einschlägigen Webseiten als „Babymörder“ bezeichnet wird, und jegliche Kurden, welche eine „Gefahr“ für die Türkei darstellen. Ebenfalls als Feindbilder gelten des Weiteren Juden, Christen, Armenier, Griechen, Kommunisten, Freimaurer, Israel bzw. „Zionisten“, die EU, der Vatikan und die Vereinigten Staaten.[7]


    Der „Wolfsgruß“ ist die Grußform der Grauen Wölfe, die einen Wolf darstellt. Laut dem deutschen Verfassungsschutz soll Alparslan Türkeş auf die Frage nach der Bedeutung mal geantwortet haben:


    Schau her, der kleine Finger symbolisiert den Türken, der Zeigefinger den Islam. Der beim Wolfsgruß entstehende Ring symbolisiert die Welt. Der Punkt, an dem sich die restlichen drei Finger verbinden ist ein Stempel. Das bedeutet: Wir werden den Türkisch-Islamischen Stempel der Welt aufdrücken.“[8]


    Es ist also keine kleine unbedeutende Gruppe, die irgendwo weit weg agiert, sondern eine Gruppe, die aktiv agiert und Gewaltaktionen und Bombenanschläge, hunderte von politischen Moden beging, auch in Deutschland schon Attentate ausführte, Massaker mit Massenmorden anzettelte .


    Ich möchte einfach dieses Zeichen mit dem Wissen nicht machen. Punkt.

    Zumal es so viele andere Möglichkeiten gibt. Ich habe nun mal auch nicht das Gefühl irgendwem irgend etwas Wertvolles zu "überlassen". Die rechte Hand mit entsprechendem Schwung nach vorne zu strecken war auch erst mal einfach eine körperliche Bewegung und könnte sicher auch als Geste für das ein oder andere verwendet werden. Und trotzdem habe rein auf Grund ihrer Symbolik ich keinerlei Bedürfnis, das zu tun.

  • Mir war das mit dem Wolfsgruß tatsächlich bis heute nicht bekannt. Trin , ich hatte Deinen Beitrag auch erst als Affront verstanden und mich dumm und ungebildet gefühlt, weil ich das nicht wußte. Deine jetzige ausführliche Erklärung hilft mir, das besser einzuordnen. Danke dafür.