Rassistische Kacke im Alltag und sonstwo

  • Hier gibt es das nicht. In meiner Kindheit war ich einmal als Caspar geschminkt.


    Ich kenne auch die Begründung, dass das Symbol ist, dass alle Menschen zur Krippe kommen dürfen und Jesus für alle Menschen unabhängig von der Hautfarbe da ist.


    Warum, dann keine Hirten angemalt wurden, weiß ich aber auch nicht.


    Naja, das war vor 30 Jahren, nach mir (und das war auch nur einmal) wurde kein Kind mehr angemalt. Der Grund war allerdings, dass man furchtbar unter dieser Schminke schätzte und wenn man zwei Tage lang so Treppen steigt, ist das ziemlich ätzend. Also ein ganz pragmatischer Grund.

  • Und ich hatte mal gelesen, dass das künstlerisch-ästhetische Gründe hatte, weil dr Kontrast der schwarzen Haut zum Rest eben wirkungsvoll gewesen sei. Angeblich wurde Balthasar erst relativ spät schwarz, in historischen Quellen sei keine Rede von schwarzer Hautfarbe.

    Alle Möpse bellen, alle Möpse bellen, nur der kleine Rollmops nicht...

  • In meinem (kirchlichen) Kindergarten wurde heute von der Chefin die Weihnachtsgeschichte vorgelesen. Und sie las leider wieder von den "weißen" Männern, die dem Stern folgten und zum Jesuskind kamen und Geschenke brachten. Zuerst dachte ich, ich hätte mich verhört, aber beim zweiten Mal waren es wieder "Weiße" und keine "Weisen" - und im buch steht es richtig, nur die Chefin hat das falsch gelesen.

    Gesciht anmalen muss ja nun wirklich nicht sein - aber weiße Männen waren es wohl auch nicht.... Seufz

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png

  • Ich habe eine Frage...

    Heute im baumarkt um die Ecke, habe ich nach einer Dekor Platte gesucht. Es gab drei Farben zur Auswahl :weiss grün und Congo (braun )

    Würdet ihr das schon als rassistisch bezeichnen?


    LG mel

  • Ich selbst bin gar nicht so, hinter allem und jedem Rassismus zu sehen. Bin aber auch nicht betroffen. Das stach mir aber gleich ins Auge und als ich es daheim erzählte, lachte meine Freundin los und meinte das ist böse.


    Und klar, mir ist es ja auch sofort aufgefallen... Hmmm


    LG mel

  • Ja, das ist mir eben beim googeln auch aufgefallen...

    Deswegen habe ich hier auch so blöd gefragt... Ich dachte die Raben wissen das sicher.

    Oder haben eine Meinung dazu.


    LG mel

  • Soweit ich weiß werden Farbtöne oft nach dem Fundort der Mineralien benannt. Das gibt es auch bei anderen Farbtönen, etwa Falunrot, der Rostton der Schwedenhäuser. Insofern sehe ich da keinen Zusammenhang mit Hautfarben (zumal der Ton wirklich nicht einer Hautfarbe ähnelt). Das werden mineralische Erden in Kongo gewesen sein, die man zu Kolonialzeiten fand und die halt speziell rot und braun gefärbt waren.

    Ich finde es eher verwunderlich, dass die Werbung diesen speziellen Farbton so hervorhebt, und die anderen einfach nur grün und weiß.

  • Ich war im Zug unterwegs Frankreich-Deutschland. Zoll und dann auch Polizisten kontrollierten einzig und allein Menschen, die klar nicht-europäisch aussahen - sprich arabisch, asiatisch und schwarz. Alle andere Passagiere wurden einfach sitzengelassen und musste nicht mal die Fahrkarte zeigen.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Ich fand's ganz schlimm, wie da junge Menschen alles auspacken mussten, ungeduldig befragt wurden, und ich als weisse Europäerin wurde übergangen. Einer der jungen Maenner hat mich nur ganz verwirrt angeguckt, eben weil er auch erwartete, dass ich drankäme, war aber nix. Haette ich was sagen koennen oder sollen? Ist aber halt auch sehr schwierig als Einzelperson wenn da 3 vollbewaffnete Grenzpolizisten durchgehen.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Ich war im Zug unterwegs Frankreich-Deutschland. Zoll und dann auch Polizisten kontrollierten einzig und allein Menschen, die klar nicht-europäisch aussahen - sprich arabisch, asiatisch und schwarz. Alle andere Passagiere wurden einfach sitzengelassen und musste nicht mal die Fahrkarte zeigen.

    Wir fahren sehr viel Zug innerhalb Europas. In Bayern kommt dann noch die Schleierfahndung dazu. Mir ist das so unangenehm (und dann denke ich: was für ein mimimi, wie unangenehm ist das erst für die, die immer kontrolliert werden!). Ich hatte schon den Impuls, den Grenzern unsere Pässe hinzustrecken und zu sagen: „Tun Sie doch wenigstens so, als ob Sie unvoreingenommen kontrollieren!“


    Und spontane „Stichproben“ samt auspacken sind hier am hbf irgendwie dauernd. Die geflüchteten Jungs machen da inzwischen schon sarkastische Witze drüber...

  • Im Regionalzug von Wü nach FFm ist das auch so, und zwar immer. Mein Freund muß seinen Ausweis auspacken und ich werde übergangen. Ich sage immer etwas und werde dafür tierisch angeschnauzt, jetzt sofort meinen Ausweis zu zeigen, nachdem wäre sowieso gleich gefragt worden.

    Grüsse von Bergsee mit Alois (2007), Sepp (2010) und Peter (2014)

  • Wo ihr es schreibt - ich war zusammen mit einem Nigerianer in Bamberg am Bahnhof und wir haben den Zug verpasst dank dieser spontanen Stichprobe.


    Ist racial profiling denn in Europa legal?

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~