Rassistische Kacke im Alltag und sonstwo

  • Erklärst du mir warum du das witzig findest?

    Ich hab Angst vor ihm....

    Mir gefällt die Vorstellung, das, wovor man Angst hat, im Spiel zu veralbern. Den König auszulachen, sich mutig zu geben, sowas.

  • Finden sie es auch schade dass Raider twix geworden ist? (Ironie Off)

    Da gab es doch was von Titanic damals...


    "Aus Haider* wird jetzt Wix" #super


    https://images.app.goo.gl/D15AY1k1k2NhpFSG7


    *Haider = FPÖ Chef, inzwischen verstorben (als Info für die Jungen hier)


    Die M*Kopf/N*Kuss Debatte geht mir inzwischen so auf die Nerven, wie kann man sich bitte an so was festklammern #haareich mag da auch nix mehr erklären.

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)

  • Drahtesel, die Erzieherinnen, beide die da waren, waren sich da relativ einig. Vielleicht muss ich da mehr Konfrontation suchen? Wobei ich das immer schwierig finde, denn ich will mein Kind ja auch versorgt sehen.

    dazu kann ich nur sagen, dass ich als ich hier angekommen bin, keine Aufgeschlossenheit bemerkt habe diesbezüglich solcher Gespräche und überhaupt.

    deswegen bin ich ja immer wieder so erstaunt, wenn Leslie von sich schreibt


    Insofern, nein das liegt ganz bestimmt nicht an Dir und selbst wenn Du die Konfrontation suchen solltest, ich behaupte das wird diese Erzieher nicht ändern und wohl auch nicht zum Nachdenken bringen.


    Ich muss sagen ich bin hier echt müde ob der Diskussionen, sowohl von Seiten der Erzieher / Lehrer als auch der Eltern.


    casa: Danke für die Erklärung, ich bin da wohl ein bißchen ander gestrickt :-)

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • dazu kann ich nur sagen, dass ich als ich hier angekommen bin, keine Aufgeschlossenheit bemerkt habe diesbezüglich solcher Gespräche und überhaupt.

    deswegen bin ich ja immer wieder so erstaunt, wenn Leslie von sich schreibt

    Danke dir; es tut gut zu hoeren, nicht alleine dazustehen mit solchen Eindrücken. Ich finde es toll, was @Leslie Winkel erlebt und macht, aber ich glaube, dass das nur ganz wenig zutrifft.


    Was mich so erstaunt - ich dachte, dass N*kussThema sei im Jahre 2020 doch endlich mal bei allen angekommen. Ok, ich habe gelernt.


    Ich habe es dann beim Abholen nochmal angesprochen, ohne Konfrontation: naemlich, dass ich nochmal drueber nachgedacht haette, und mir nun Sorgen mache, dass A. dieses Wort eventuell überhört haette, und dass das Wort ja doch eindeutig heutzutage negativ belegt sei. Antwort: " Machen Sie sich da keine Gedanken, A. spricht noch nicht so viel, und die Mutter wird das dann nicht einordnen koennen." Ich erwiderte so ungefähr, dass Sprache doch auch wichtig ist und Gedanken formt, ausserdem lernen viele Kinder erst in der KiTa deutsch. Antwort: man werde keine N*kuesse in der Kita essen, man versuche Zucker zu vermeiden.


    Ich bin dann gegangen, ich habe das Gefuehl, es ist so sinnlos....

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • ich bewundere Dich, dass Du da Ruhe und Haltung bewahren konntest


    das Thema ist in der Tat durch... zumindest so, dass wenn man es anspricht die Leute da ein Einsehen haben

    wobei ich erst neulich das bei meiner Großen am Kiosk gesehen habe (M.k. brötchen). Leider war zu, sonst wäre ich da reinmarschiert. Wobei das wohl jemand anders übernommen hat, laut meiner Tochter war das Schild dann nämlich zeitnah weg.


    Aber allein die Haltung der Erzieherin, dass die Mutter das nicht einordnen wird können... ja traurig ist das.

    bzw. ich bin hin- und hergerissen bzgl. folgendem: So oft sind das so "liebe Leute", auch den betreffenden Kindern gegenüber, dass ich mich manchmal frage, ob sie das einfach nicht verstehen "können"... aber das hört sich jetzt auch wieder sehr arrogant an :-)


    unsere liebste Erzieherin hat mir damals geantwortet, als ich sie fragte ob Jungen / Mädchen Themen, wie sie das handhaben, das wäre hier gar kein Thema, sie machen keine Unterschiede....sie hat gar nicht gesehen wie voll der Kindergarten von Stereotypen, Genderkacke und sonstigem war - auch kein Thema mit dem sie sich beschäftigt hat. ich konnte ihr dann auch überhaupt nicht erklären, was mir wichtig war, weil sie einfach meine ganzen Argumente nicht relevant fand. Du bist also ganz sicher nicht alleine


    oder hatte ich hier die Thematik mit dem Schweigefuchs gelesen (den sie auch rege genutzt hat). angesprochen... ich glaube da fand sie mich.... mh... ja... zumindest hätte ich mir gewünscht, dass sie sich mal informiert... aber nein. nicht passiert.

    aber eine wirklich liebe Erzieherin und toll mit allen Kindern


    Wie gesagt ich bin müde.

    und im Vergleich zu anderen Gegenden sind wir hier denke ich durch den Arbeitgeber vor Ort sehr divers.

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • ich erschrecke mich, wenn ich lese, was ihr so im pädagogischen Kontext so erlebt.


    ich kenne einige Kolleg*innen die die N...Kuss debatte total albern finden, und sich nicht vorschreiben lassen würden, was sie zu einem Gegenstand sagen, was sie seit Jahrzehnten so nennen. ABER wenn Eltern sie ansprechen würden, würden sie sich schämen und darauf achten, dass sie während der arbeit nicht gehört werden, wenn sie "N...kuss" sagen.

    ABER die Mehrzahl der Leute, mit denen ich mich umgebe, haben eine Haltung, die mit "N...kuss" nicht vereinbar ist.


    ich fürchte, ich lebe in einer Blase, aber so wirklich wahrhaben will ich das nicht.



    ich finde, man kann ruhig auch mal reflektieren:


    als Kind und Jugendliche nutzte ich die Begriffe "Vergasung" und "dann ist Polen offen" ohne mir darüber klar zu werden, dass da schwierige Assoziationen kommen.... ja, dann sag ich halt was anderes... ich möchte doch, dass mein Gegenüber mir gerne zuhört

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • *Haider = FPÖ Chef, inzwischen verstorben (als Info für die Jungen hier)

    Gott, jetzt fühl ich mich alt!

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    You say you want a revolution. Well, you know, we all want to change the world.

    But when you talk about destruction, don't you know that you can count me out? Don't you know it's gonna be all right?

  • Wir haben hier im Rhein-Main-Gebiet einen sehr beliebten lokalen Hersteller dieser Süßigkeit, die Inhaberfamilie heißt Köhler, deswegen heißen diese Dinger seit meiner Kindheit für mich "Köhlerküsse" und ich hatte selbst das Problem mit der Bezeichnung nie (ich kenne es quasi nur aus dem Kontext, dass sich mal wieder irgend jemand meint beschweren zu müssen, man dürfe ja garnix mehr sagen, und das dann als Beispiel anführt). Irgendwann als Jugendliche habe ich dann mal kurz gestutzt und überlegt, ob das mit dem "Köhler" nicht auch ein Problem ist - bin dann zum Glück drauf gekommen, dass das nur die Farbassoziation mit der Holzkohle war und der Begriff eben keinen rassistischen Touch hat.


    Nachtkerze Das klingt für mich auch, als wäre da eine weitere Diskussion nicht mehr so zielführend....

  • ich erschrecke mich, wenn ich lese, was ihr so im pädagogischen Kontext so erlebt.

    Ha. Ich habe gerade eine Umfrage dazu gestartet #blume

    Der frühe Vogel wird früher oder später mit dem Problem konfrontiert, dass die Katze am Morgen noch wach ist.



  • Hier, für Suchende.

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    You say you want a revolution. Well, you know, we all want to change the world.

    But when you talk about destruction, don't you know that you can count me out? Don't you know it's gonna be all right?

  • claraluna Ich habe das Thema auch versucht zu adressieren, mit ähnlichem Statement der Erzieherin. "Schau auf unsere Vorstellungsleiste, wir sind international und multikulturell." Naja, mein Kind ist deutsch. Es sind auf 25 Kinder 6 Kinder, die aus dem "Deutsche sind weiß!" -Schema rausfallen, aber ja, "wir behandeln alle gleich, das ist gar kein Thema. Dein Sohn wird sich sicher gut mit Z. (Schwarzes Mädchen) verstehen." Tut er nicht, also verstehen durchaus, aber es ist jetzt nicht so, daß sie befreundet wären, nur weil sie die gleiche Hautfarbe haben.


    Vom Kinderbonus spendiere ich der Kita einen Stapel Papp- und Sachbücher mit diversen Illustrationen, jawohl.

    Und es bleibt ein blödes Gefühl, denn ich weiß nicht, ob das Personal mitbekommen wird, wenn ein Kind oder mehrere rassistisch ausgegrenzt würden. Und soll mir niemand erzählen, daß Kindergartenkinder noch kein Konzept von Hautfarbe und Mehrheit haben. Mein knapp Dreijähriger sagte mir neulich, daß er seine Haut nicht mag und viel lieber meine hätte. So viel dazu. Zwei Jahre alt.

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Ach Du Sch.... Das ist ja furchtbar!

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    You say you want a revolution. Well, you know, we all want to change the world.

    But when you talk about destruction, don't you know that you can count me out? Don't you know it's gonna be all right?

  • Vollmond.... argh und in die Tischkante beiß... ja genau sowas meine ich



    als Kind und Jugendliche nutzte ich die Begriffe "Vergasung" und "dann ist Polen offen" ohne mir darüber klar zu werden, dass da schwierige Assoziationen kommen.... ja, dann sag ich halt was anderes... ich möchte doch, dass mein Gegenüber mir gerne zuhört

    ich erschrecke mich ganz oft mit welchen Worten ich ganz selbstverständlich aufgewachsen bin.... ... vielleicht sind wir gerade deswegen sehr willig zu lernen?

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Ich glaube, das kommt auch daher, daß in unserer Familie sonst alle weiß sind, außer neuerdings sein Nenn-Papa, aber der ist viel dunkler als er. Immerhin bekommt er voraussichtlich im Dezember Verstärkung. :)


    Einem so kleinen Kind nahezubringen, daß es so viel mehr ist als seine Hautfarbe, ist insofern traurig, als daß weiße Kinder sich das nie fragen müssen. Da sehe ich den krassen Unterschied. Man wird sehr oft angesprochen, daß das Kind so süß, niedlich, hübsch etc. ist, das finde ich belastend, eben diese Diskrepanz.

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Leslie Winkle "Bis zur Vergasung" ist älter als der Holocaust, aber natürlich völlig indiskutabel, es zu verwenden.

    Ein interessantes Buch, wie ich fand, ist "LTI" von Viktor Klemperer. Es gibt sehr viele Begriffe, die ungestört weiterleben.

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Leslie Winkle "Bis zur Vergasung" ist älter als der Holocaust, aber natürlich völlig indiskutabel, es zu verwenden.

    Ein interessantes Buch, wie ich fand, ist "LTI" von Viktor Klemperer. Es gibt sehr viele Begriffe, die ungestört weiterleben.

    ich weiß, dass der Begriff Vergasung älter als der Holocaust ist. Als ich mal mit ca. 16 überlegt habe, was eine Vergasung ist, hatte ich nur schreckliche Bilder aus dem Geschichtsunterricht vor Augen - eine damalige informelle Umfrage in meiner Peergroup hat meine Assoziation bestätigt und dann wollte ich das wort nicht mehr verwenden.... erst seit kurzem weiß ich von hier, dass das ein Irrtum ist. Ist aber egal! Das Hakenkreuz ist auch älter, als die Nazis und dennoch ist inzwischen die Assoziation untrennbar.

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Eben das meine ich.

    Dinge, über die man gar nicht diskutieren müssen sollte.

    Es aber doch hin und wieder tun muß.

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Ja, ich weiß, es ist web.de und damit ganz sicher kein Qualitätsjournalismus, aber schaut euch mal den Artikel an:

    https://web.de/magazine/panora…schen-vernichten-34798644


    Es geht um Sexismus und Rassismus, und irgendwie blieb mir beim Lesen gleich mehrmals der Mund offen stehen. Am schlimmsten finde ich, dass „Sexismus“ und „Rassismus“ in Anführungszeichen stehen. Da kennt man doch gleich die Einstellung des Verfassers ...