Rassistische Kacke im Alltag und sonstwo

  • wenn ich schon lese

    "können als sexistisch empfunden werden" <X

    "könnten die Motive als Provokation aufgefasst werden"


    Da kann doch nur die betreffende Empfindung falsch sein, oder? Also wirklich. Sexismus (und auch Rassismus) gibt es am Ende doch gar nicht. Das sind nur eingebildete Empfindungen. Eine nackte Frau auf einer Einkaufstasche. Also Himmel. Da gleich "Sexismus" zu unterstellen? Das ist wohl wirklich sehr übertrieben und empfindlich


    (Ironie off)

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)


    #NazisRaus #BOohneRechts

  • ja. das ist absurd.


    Vielleicht auch deshalb die Unterstellung, dass es ja gar nicht sexistisch sein kann, weil es ja Frauen entworfen haben?

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)


    #NazisRaus #BOohneRechts

  • Ja, ich weiß, es ist web.de und damit ganz sicher kein Qualitätsjournalismus, aber schaut euch mal den Artikel an:

    https://web.de/magazine/panora…schen-vernichten-34798644


    Es geht um Sexismus und Rassismus, und irgendwie blieb mir beim Lesen gleich mehrmals der Mund offen stehen. Am schlimmsten finde ich, dass „Sexismus“ und „Rassismus“ in Anführungszeichen stehen. Da kennt man doch gleich die Einstellung des Verfassers ...

    Web.de verbreitet in vielen Artikeln sehr problematische Ansichten. hatte da mal ne Mailadresse und war deswegen oft auf der Startseite

  • Die Geschichte mit den Papiertaschen habe ich auf einer anderen Webseite zuerst gelesen. Da liest es sich anders.


    Hier ein Bild der Taschen.

    Nach meinem Verständnis sind sie nicht sexistisch. Aber ich hätte die nicht haben wollen, um meine Einkäufe heimzutragen, ich finde das Motiv einfach unangebracht für einen Grossverteiler. Ziel wäre gewesen, lustige Motive zu produzieren, um die Kundschaft aufzuheitern


    Für Unverständnis sorgte laut Artikel, dass der Auftrag an ein Kollektiv vergeben wurde, das scheints bekannt dafür ist, Nackte abzubilden. Die Bilder wurden vorgelegt, abgenommen, die Arbeit der Künstlerinnen bezahlt, die Taschen produziert - und dann eingestampft. Ohne mit den Künstlerinnen Kontakt aufgenommen zu haben.

    Da hat wohl jemand Angst vor der eigenen Courage bekommen.

    SlUyt4s.jpg

  • #blink

    Was ist denn das bitte?

    Mein erster Eindruck war "Sodomie mit Katze", dann dachte ich "Nee" und beim näheren Hinsehen: "Doch!"

    Das linke Motiv ist nur komisch. Aber das rechte ... :stupid:

    Das kann man vermutlich nur einstampfen, wer läuft mit so ner Tasche rum? Sexistisch finde ich es nicht. Aber eklig und fast schon verstörend. Ich meine, was ... was macht die da? #stumm


    Genug Internet für heute #n8

    Der frühe Vogel wird früher oder später mit dem Problem konfrontiert, dass die Katze am Morgen noch wach ist.



  • Also, nackte Frau auf allen vieren finde ich schon sexistisch. Auch wenn 'ne Katze drauf sitzt. #blink

    Liebe Grüße von Peppi mit Groß-S, Klein-S und Mini-S


  • daß Kindergartenkinder noch kein Konzept von Hautfarbe und Mehrheit haben. Mein knapp Dreijähriger sagte mir neulich, daß er seine Haut nicht mag und viel lieber meine hätte. So viel dazu. Zwei Jahre alt.

    Genau das! Es tut mir so leid fuer dein kleines Kind.


    Es gibt echt schoene Buecher zum Thema I like my skin (oder so aehnlich), denn das ist genau das Problem - diese Schoenheitsvorstellungen werden schon sehr frueh vermittelt. Es gibt eine dunklere Disney-Prinzessin (meine Tochter meinte, so richtig dunkel ist sie nicht), Mulan ist asiatisch, aber sonst sind da sehr wenige Vorbilder. Wir stolperten neulich gemeinsam ueber eine schwarze Elsa: http://goodblacknews.org/2015/…t-representation-matters/

    daß sie befreundet wären, nur weil sie die gleiche Hautfarbe haben.

    #kreischenDas hatten wir auch schon....


    claraluna ich habe das Thema M.kopf N.kuss schon vor 25 Jahren mit meinem Vater diskutiert. Es war also durchaus damals schon bekannt, dass das ungeeignete Begriffe sind. Gut, dann habe ich 20 Jahre im Ausland verbracht, und ich habe das Gefuehl, die Einstellungen zum Thema N.kuss sind immer noch genauso wie damals.

    Aber allein die Haltung der Erzieherin, dass die Mutter das nicht einordnen wird können... ja traurig ist das.

    bzw. ich bin hin- und hergerissen bzgl. folgendem: So oft sind das so "liebe Leute", auch den betreffenden Kindern gegenüber, dass ich mich manchmal frage, ob sie das einfach nicht verstehen "können"... aber das hört sich jetzt auch wieder sehr arrogant an

    Ich denke nicht, dass das am Bildungsabschluss liegt. Ich habe diese Gespräche mit promovierten Menschen genauso wie mit Menschen ohne Studium. Das ist zu einfach gedacht. Es ist wohl leider immer noch durch die Bank akzeptabel solche Begriffe zu benutzen, oder sich zumindest ueber die aufzuregen, die so p.c. sind. t "ich denke doch gar nicht an 'nen N*ger, wenn ich N.kuss sage."

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • daß Kindergartenkinder noch kein Konzept von Hautfarbe und Mehrheit haben. Mein knapp Dreijähriger sagte mir neulich, daß er seine Haut nicht mag und viel lieber meine hätte. So viel dazu. Zwei Jahre alt.

    Genau das! Es tut mir so leid fuer dein kleines Kind.

    wir wohnten zu Kita Zeiten in einer sehr bunten Gegend. Mein (weißer) Sohn hat immer ganz selbstverständlich bei Personenbeschreibung neben der Haar- auch

    die Hautfarbe benannt, also bei ALLEN Personen, da es so normal war, dass sie sehr unterschiedlich sind. Lustigerweise sagte er nie schwarz oder weiß sondern "braune Haut oder blonde Haut".

  • Dann schreib ich das jetzt auch hier, wir sammeln ja, oder?


    Gestern Abend im Sanitätshaus:


    Ich Sitz auf nem Stuhl (da stehen schwierig ist) und warte. Kommt ein junger (PoC) Mann mit Rezept und stellt sich an den "Schalter". Er grüßt und reicht das Rezept rüber. Und nimmt Stellung zu dem Geschriebenen da er anscheinend ne Auswahl zwischen a und b hatte.

    Reaktion der Angestellten: "Maul halten". #blink:diablo:


    Und dann verläßt sie ihren Platz und rauscht in eine Tür wo privat drauf steht.


    Der Mann schaut mich an und sagt zu mir "Maul halten sagt man nicht". Es kam dann zu einem kurzen, netten Gespräch zwischen ihm und mir.


    Ich überlege ob ich einen Brief an das Geschäft schreibe. Damit die Sache nicht unwidersprochen bleibt.



    Ach so, ein Beispiel für positiven Rassismus hab ich auch. Ich war nach dem Sanitätshaus noch hier im Ort bei Aldi. Stehe Schlange an der Kasse und kippe um wegen der Kombi Schwindel plus Mundschutz. Die einzige Frau die mir half war eine PoC Frau. Sie kam zu mir, kümmerte sich um mich, legte mein Gemüse auf's Band, bezahlte aus meinem Geldbeutel, packte mein Zeug in den Rucksack, begleitete mich raus. Sie meinte sie sei Krankenschwester und hätte mir schon vorher angesehen dass ich gleich umkippe. Und sie hat mich nicht für besoffen gehalten, da ich ja mitunter schwanke. Und ich dachte mir typisch, der einzige Mensch der ein bißchen Menschlichkeit hat walten lassen. Und mir ist schon klar dass auch ich nicht frei von Rassismus bin. Find's aber schwierig nach dem Vorfall im Sanitätshaus nicht so zu denken. #angst

  • Ich glaube die Frau im Sanitätshaus hat einen an der Waffel. Hat der Mann das nicht mehr kommentiert oder jemand anders?

    .pngywkFp1.png


    "Freiheit ist nichts, das man besitzt, sondern etwas, das man tut." Carolin Emcke


    save me

  • Nein, der Mann hat geschwiegen.


    Und ich erlebe das oft, also dass der andere dann schweigt.


    Normalerweise sag ich meist sofort etwas. Ich mag das hier auch nicht erläutern warum ich nichts gesagt habe. Mir ging es eh schon körperlich schlecht, aber mir ist schon klar dass das wie ne Ausrede sich anhört. Weil ich mich eh schon dafür schäme, werd ich einen Brief an das Geschäft schreiben. Ich hab sogar den Namen der Angestellten mitbekommen, aber erinnere mich nur an einen Teil, Mist.

  • Falls du Kapazitäten dafür hast, fände ich das gut.

  • Du musst dich nicht rechtfertigen. Manchmal reichen die Ressourcen eben nicht für so eine Scheiße #knuddel

    Ich find es nur so krass, dass ich mich frage, ob es tatsächlich rassistisch motiviert war oder ob die Frau nicht einfach einen totalen Schaden hat.

    .pngywkFp1.png


    "Freiheit ist nichts, das man besitzt, sondern etwas, das man tut." Carolin Emcke


    save me

  • Ich find es nur so krass, dass ich mich frage, ob es tatsächlich rassistisch motiviert war oder ob die Frau nicht einfach einen totalen Schaden hat.

    Das Geschäft ist mitten in der Innenstadt. Das heißt es wird von Leuten aus der ganzen Welt frequentiert.


    Vor besagten Mann war ein Paar (PoC) da, ich vermute aus dem Sudan, und es wurde ähnlich abschätzig behandelt. Es gab aber jetzt nicht DEN EINEN SATZ der geradezu plakativ war.


    Also Schaden ja, aber dann gepaart mit Rassismus. Ich sehe ja wie ich im Gegensatz zu den anderen behandelt werde.

  • Ja, dann wird das so sein :(

    Das ist wirklich so übel.

    .pngywkFp1.png


    "Freiheit ist nichts, das man besitzt, sondern etwas, das man tut." Carolin Emcke


    save me

  • Stop. Natürlich habt Ihr recht, aber Seerose hat grad absolut keinerlei Kapazitäten für soetwas.

    Halten wir ihr hier einfach das Händchen, damit sie es sich von der Seele schreiben kann.

    Und dass hier die Münchner Rabinnen wissen, wie es in dem genannten Laden zugeht und sich überlegen, ob sie dort hingehen.

  • Das wär doch was für eine Anzeige? Die Presse?

    Ich hatte tatsächlich den Gedanken WENN ich das tatsächlich hinbekomm mit dem Brief dass ich ne Kopie an die SZ schicke.


    Vermutlich ist die Wahrscheinlichkeit größer wenn ich nur ne Mail schreiben muß. Ich entwerfe mal nen Text.

  • Stop. Natürlich habt Ihr recht, aber Seerose hat grad absolut keinerlei Kapazitäten für soetwas.

    Halten wir ihr hier einfach das Händchen, damit sie es sich von der Seele schreiben kann.

    Und dass hier die Münchner Rabinnen wissen, wie es in dem genannten Laden zugeht und sich überlegen, ob sie dort hingehen.

    O. K. Du hast recht. Ich schick JETZT ne Mail an den Laden und gut is'. Das ist mehr als ich normalerweise hinbekomme.