menstasse unterwegs

  • jetzt mal eine frage, die ich schon immer gern beantwortet gehabt hätte. ^^


    jedes mal, wenn ich mit menstasse intus das haus verlasse, frage ich mich, was bei einem unfall ist. wird die tasse bemerkt? ich finde die vorstellung, tage oder wochen mit der tasse im unterleib (im koma oder so) rumzuliegen..äh eklig?!
    einen tampon sieht man ja aufgrund des fadens, aber die tasse...?


    sollte ich einen hinweis im portemonnaie deponieren an den entsprechenden tagen? #gruebel

    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
    Mahatma Gandhi

  • öh.... diese Frage habe ich mir noch nicht gestellt.
    Ich glaube im Fall Koma würde man sie finden....
    Es gibt auch Menschen, so hörte ich die tragen andere Dinge in sich rum...
    Ich glaube Ärzte überprüfen sowas.


    Viele Grüße
    Eumelmama

    Trummelbiene startet durch in diesem Jahr!

  • spannende Frage..... habe ich mich noch nie gefragt..... aber jetzt denke ich wahrscheinlich immer dran....


    Edit: und das Ärzte sowas "prüfen" find ich grad noch grusliger.

    Grosser Sohn: Nov. 02
    Mittlere Tochter: Juni 05
    Kleine Tochter: Juni 09

    Einmal editiert, zuletzt von Morgenmuffel ()

  • Hmmm, ich frage mich gerade, ob mich das bei einem Unfall, nach dem ich nicht mehr sprechen oder anderweitig kommunizieren kann wirklich kratzen würde.


    Hmm, irgendwann (spätestens bei der nächsten Periode) würde die aber ja auch mal auslaufen. Dann spätestens würde man sie imho finden.
    Bei den Ärzten würde sie, denke ich, nur auffallen, wenn irgendwelche bildgebenden Verfahren angewandt würden wg. der verletzungen und man dabei darüber stolpern würde. Ich denke nicht, dass bei jedem Unfall standardmässig eine Vaginaluntersuchung durchgeführt wird. Dafür wird gar keine Zeit dasein.

  • Wenn du einen Unfall hast bei dem du im Koma liegst bin ich mir sehr sicher das da auf jeden Fall ein paar Bilder von deinem Körper gemacht werden - zum Beispiel um innere Verletzungen auszuschliessen.


    Und nicht immer guckt bein Tampon der Faden raus, bzw sieht man das ja auch nur wenn man nachguckt bzw. wenn nachgeguckt wird.


    Ich hab mir da sleber ncoh keine Gedanken drüber gemacht, denke auch das mir das in so einem Fall ziemlich egal währe und wenn es denn wichtig ist werden die das früher oder später schon merken. ;)

    Liebe Grüße #sonne


    "I travel a lot; I hate having my life disrupted by routine." (C.S)

  • ich hab mir darüber auch noch nie gedanken gemacht :D


    aber ich denke... irgendwann riecht dann ja sicher auch die tasse unangenehm, so das es denen, die dich im koma waschen, auffallen würde und dann wird wahrscheinlich auch nach so was gekuckt

    liebe grüße Susi mit H(Juli04) N(Juni07) L(April10) K (April14) und T (Juni2016) #herzen

  • Ne, wenn es keinen Anlass gibt, wird nicht vaginal untersucht.
    Und eine Menstasse fände man nicht beim katheterisieren oder Dauerkatheter legen.


    Falls die Menstasse im Röntgen nicht zu sehen ist, fiele das Ganze wohl erst bei Geruchsentwicklung/ irgendwelchen entzündlichen Angelegenheiten auf, fürchte ich.

    Süsskram aus den Jahren 2009 und 2012 <3

  • Hab grad mit meiner Freundin ueber Skype geschrieben und ihr die Frage gestellt. Sie ist Krankenschwester und antwortet so:



    Also es wird sicher nicht bei jedem Unfallopfer die Scheide untersucht, wenn es nicht einen Grund gibt. Sollte man ein Binde oder Hinweis auf eine Blutung (Mens) sehen, wird wohl schon nach Tampons etc. gesucht.

  • Sag ich doch. Ohne Anlass keine Untersuchung ;)
    Vaginale Untersuchungen machen im KH die Gynäkologen und auf der Entbindungsstation/Kreissaal Hebammen, die sind aber nicht an der Aufnahmeroutine in der Rettungsstelle oder auf der Station beteiligt.

    Süsskram aus den Jahren 2009 und 2012 <3

  • Heißt das dann im Umkehrschluss, dass man als Menstassenverwenderin immer eine Backup-Signal-Binde tragen sollte? Am besten mit Warnhinweis...

    I feel like procrastinating... but I think I'll wait.

  • Ich hab mit der Menstasse immer mindestens eine Slipeinlage drin, und ein bisschen Blut wird da über kurz oder lang auch dran sein... Beruhigt mich das jetzt? Gruseliges Kopfkino.

  • Falls die Menstasse im Röntgen nicht zu sehen ist, fiele das Ganze wohl erst bei Geruchsentwicklung/ irgendwelchen entzündlichen Angelegenheiten auf, fürchte ich.

    #kreischen genau DAS will ich ja nicht. #kreischen


    ich werde mir dann wohl nächstes mal ein zettelchen ins portemonnaie legen.

    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
    Mahatma Gandhi

  • da ist aber dann die nächste Frage: wird das Portemonnaie denn dann auch wirklich "untersucht"?
    irgendwie wird mir doch noch mulmig :huh:

  • ich gehe davon aus, dass, wenn man bewusstlos ist, nach der identität geschaut wird, und die allermeisten leute bewahren ihren ausweis im portemonnaie auf. schließlich muss ja auch jmd. entdecken, dass ich kinder habe, um die sich gekümmert werden muss (bin AE), wenn die nicht grad dabei sind... :S

    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
    Mahatma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Frau Möwe ()

  • Ich frage mich vor allem auch, ob es nicht deutlich wahrscheinlicher ist, dass du mal auf offener Straße dein Portomonnaie auskippst und dir dann ein süffisant grinsender Passant dein "Achtung, ich hab eine Menstruationstasse in meiner Vagina! Bei einem Unfall bitte entfernen!"-Zettelchen überreicht. #angst

    Einmal editiert, zuletzt von Hera ()

  • Oh man, an sowas hab ich ja noch nie gedacht - wieder eine Sorge mehr! :)
    Aber kleine Spuren von Blut sieht man in der Regel doch schon.
    Viel mehr Sorgen würde mir machen, ob der- oder diejenige auch in der Lage sind, das Ding kompetent zu entfernen :)

    Ring the bells that still can ring
    Forget your perfect offering
    There is a crack in everything
    That's how the light gets in.
    -Leonard Cohen-