Einschulungsuntersuchung und Schweigepflicht

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • Bei uns ist es ein bisschen anders aufgeteilt, aber ich gebe eigtl. niemanden "einfach so" die Erlaubnis, sich über mein Kind auszutauschen. Einmal ist mir ein Zettel durchgerutscht, wo die Schule sich die Erlaubnis einholt, sich mit dem KiGa bei Bedarf auszutauschen. Im Nachhinein ärgerlich, dass ich nicht genauer hingesehen habe. Aber das finde ich auch nicht sooo schlimm in unserem Fall. Ärztliches finde ich dann schon brisanter.

  • Fülle so viel aus, wie du denkst, dass es nötig bzw. für dich tragbar ist und streiche, was du möchtest.
    Es gibt keine Pflicht dazu, dass du denen deine Unterhosengröße mitteilst oder alles und jeden von der Schweigepflicht entbindest. Das läuft verkehrt herum.


    Zuerst die Untersuchung, mit den notwendigen Daten (z.B. gesundheitlich wichtiges würde ich da angeben). Dann ausführliches Gespräch und wenn DANN noch offene Fragen oder Probleme sind, DANN eine gezielte Schweigepflichtsentbindung für einzelne, wenn es eben wirklich notwendig erscheint.

    Ja. So müsste es eigentlich sein. Ärgerlich, dass es nicht so ist.