Baby wühlt und rampelt nachts

  • Guten Morgen liebe Raben,


    mein kleines Fuffi, 6 Wochen alt, wühlt, rampelt, ächzt und krächzt die ganze Nacht . (Jetzt schläft sie übrigens). Sie befindet sich immer in einer Art Halbschlaf. Da werden die Hande gefaltet und geknetet. Da werden Mamas Hände gefaltet und geknetet. Dann wühlt sie in ihren Haarren dann in meinen. Wenn sie fast richtig tief schläft zucken die bösen Arme eimfach so rum und alles fängt von vorme an Das alles wird begleitet von Geräuschen als ob sie Zementsäcke transportiert. Drehe ich sie auf den Bauch, schläft sie schneller. Aber da muss ich ja auch so lange wachbleiben bis sie tief schlaft um sie wieder rum zu drehen, denn sie neigt dazu mit Absicht ihr Gesicht tief ins kissen zu wühlen. Findet sie schön. :S Das blöde ist, ich kann nie richtig tief schlafen, bevor es meine Kinder nicht auch tun. #kreischen #confused 8I Ich habe pucken probiert. Das wird von lautem Protest begleitet. Die kleinen Arme sanft halten geht nicht. Sie hat erstaunlich viel Kraft welche ich als Gegenpart nicht aufwenden möchte. Sie macht das jetzt seit Donnerstag. Also ziemlich genau seit sie 6 Wochen ist. Hängt das zusammen? ? Wir schlafen im Familienbett. Die anderen störts nicht.......aber ich mochte so gerne schlafen #motz #flehan Fällt euch was ein wieso sie das macht und was ich ihr Gutes tun könnte? Liebe Grüße

  • mein Kleiner wollte auch immmer auf dem Bauch schlafen und hat sein Gesicht auch immer tief eingewühlt. Ich habe ihn ohne Kissen gelassen, ich fands fies ihn immer durch umdrehen zu wecken. Und wenn Du Dir mal das Kleine Näschen anguckst, das ist so gebaut, dass auch noch Luft reinkommt wenn das Baby voll auf dem Gesicht liegt. Aber wiegesagt, ohne Kissen.
    Du könntest noch versuchen eine Begrenzung zu bauen, vielleicht aus dem Stillkissen. Begrenzungen beim Schlafen sucht mein Kleiner immernoch, und er wird bald Drei :-).
    Ich würde vermuten, dass sie die Ereignisse des Tages verarbeitet. Das ist ja für son Kleines Mäuschen noch ganz viel. Und vielleicht fällt das zusammen mit einem Entwicklungssprung? Vielleicht bekommt sie jetzt mehr mit was verarbeitet werden muss.


    Mein Kleiner Mann hat als Baby immer in einem Schlafsack ohne Kissen und Decke geschlafen. So konnte er sich kein Bettzeug übers Gesicht ziehen und er konnte die Position wählen die ihm am liebsten ist. Wie gesagt, sobald er sich drehen konnte war er Bauchschläfer.

  • Meiner hat das auch gemacht.
    Ich hab ihm dann einen Kuschellöwen auf den Kopf gesetzt.
    Der hat sich richtig schön angeschmiegt und es war Ruhe:)
    Pucken wurde hier auch nie toleriert.
    Da hat er sich dann hin und her geschmissen und geweint....

  • Meine Kleine ist und war auch ein Bauchschläfer. Sie konnte auch schon mit ein paar Tagen den Kopf heben und von einer auf die andere Seite drehen. Sie schlief so immer am besten und ich habe sie gelassen. Mit Schlafsack und einer Nackenrolle am Kopfende, wo sie hineinrobben konnte. Sonst nichts.

    LG
    blue


    "Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt." (David Hilbert)

  • Mein Sohn ist 3,5 Jahre alt und war von Anfang an ein wühliger Schläfer.
    Je enger es im Bett ist, desto besser. Am besten im FB in der Mitte, mit dem Kopf direkt am Bettshot. Auf dem Bauch ist es auch etwas besser.

  • Hier half nur pucken....

    * Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt *

  • Hmm, also so unruhig waren/sind meine nicht. Aber es gibt ja inzwischen einige Möglichkeiten. Wenn sie pucken mit einer Puckdecke nicht mag, hast du schon mal den SwaddleMe Pucksack in Erwägung gezogen? Hab bisher nur darüber gelesen und noch keine Erfahrung damit. Ansonsten gibt es noch einen Schlafsack, der nennt sich CosyMe. Kannst ja mal gucken, ob da was für dich dabei ist. Soll auch ganz gut helfen laut Elternaussagen.


    Meine beiden sind auch Bauchschläfer, allerdings benutze ich bei beiden Decken - bzw. Schnuppe liegt eh direkt neben mir, im Beistellbett. Ich hab bei ihr auch nichts, wo sie sich reingraben könnte. Hat Fuffi ein Schnuffeltuch? Vielleicht kann sie ja das zum "reingraben" nehmen? Laut meiner Hebi sind die Mullwindeln dafür ganz ok, da sie, auch wenn man das Gesicht hineingräbt, Luftdurchlässig sind.

    Leonidenregen mit Stern (17.06.2011) und Schnuppe (20.06.2013)

  • So liebe Raben, ein update nach der letzten Nacht:
    ich habe ihr das Kissen geklaut und die Stillschlange oben am Kopf hingelegt. Auf dem Bauch will sie weiterhin schlafen
    ( was soll man da auch sagen wenn die Mutter passionierte Bauchschläferin ist) aber der Trick mit dem am Kopf begrenzen hat mir 10 Stunden Schlaf beschert mit nur einmal stillen zwischendurch. Also lieben Dank an Alle fur Euren Input :D #top

  • #super
    wollte gerade auch schreiben, Bauchlage ohne Kissen (ich mach das selber auch so, is doch toll ;) ) und mit dem Kopf oben wo "anstoßen" lassen. na hoffentlich wiederholt sich das jetzt öfter!