Verhütung nach der Geburt vor der ersten Mens - wie macht Ihr das???

  • Liebe Mütter und werdende Mütter!


    ich bin noch mitten in meiner ersten Sws, überlege aber schon jetzt, wie wir verhüten können nach der Geburt unseres Kindes. Ich muss nicht unbedingt bald wieder schwanger werden, sondern will uns gerne ein bisschen Zeit lassen.
    Ich hab viele Jahre mit natürlicher Empfängnisverhütung (plus Kondomen in der kritischen Zeit) erfolgreich verhütet.
    Aber das geht ja nicht, wenn ich noch nicht wieder meine Tage hatte. oder???
    wie verhütet Ihr in den ersten Monaten danach? Gibt es einen "natürlichen" Weg ohne hormonelle Eingriffe?


    Gibt es eine Alternative zu Kondomen? Ich weiss, dass die uns sehr zu schaffen machen werden, und demnach wir die auch nicht ganz sicher anwenden werden.


    Ich hoffe, ich frage konkret genug...

  • Das ist ja echt witzig. Genau diese Frage geistert mir auch schon seit Tagen im Kopf herum und hättest du's nicht gemacht, almuth, dann hätte ich wohl diesen Thread gestartet. Also, ich häng mich hier mal dran und hoffe auf hilfreiche Antworten :)

  • Sorry, aber ich muss einfach fragen: ^^ Was macht euch denn bei Kondomen "zu schaffen". 8I #angst


    Ich bzw. wir haben nach den Geburten auch erstmal nur mit Kondomen verhütet...dann habe ich, mit Wiederbeginn des Zyklus, nach ca. sechs/sieben Monaten wieder mit NFP angefangen. Ich glaube man kann NFP auch in der Stillzeit bzw. in der Zeit bis zum ersten Eissprung anwenden, aber ich war zu faul mir das anzuschauen...also erstmal nur Kondome, später wieder NFP

  • Es gibt bei NFP Regeln für die Stillzeit.


    Wir haben anfangs nicht verhütet und uns auf die Stillregeln von NFP verlassen, solange ich das Gefühl hatte, das Baby trinkt oft und viel. Irgendwann nach Bauchgefühl haben wir dann Kondome dazugenommen.

    Do one thing everyday that scares you - Eleanor Roosevelt
    When you reach for the stars, you may not quite get one, but you won't come up with a handful of mud either - Leo Burnett

  • sitopanaki, ganz genauso haben wir das auch gemacht! Allerdings wäre hier auch eine rasche Schwangerschaftsfolge kein Beinbruch gewesen....

    Man kann nicht alles können, aber man kann alles versuchen...

  • Ich hab Stillzeit NFP gemacht, wir hätten theoretisch Kondome verwenden müssen, ging aber nicht, weil ich dadurch Schmerzen hatte. Haben dann per Coitus interruptus verhütet, bis wir wieder Kondome nutzen konnten, das war so etwa 9 Monate nach Geburt. Da hatte ich meinen Zyklus allerdings schon wieder, der kam genau ein halbes Jahr nach Geburt.
    Wenn der Bauchzwerg da ist, werde ich mir allerdings erstmal die Kupfer- bzw. Goldspirale legen lassen, nochmal so ein kurzer Abstand muss nicht sein. Um nochmal NFP zu machen, ist unsere Trefferquote zu hoch und unsere Disziplin zu schlecht. Alle hormonellen Verhütungsmittel kommen für mich auch nicht infrage.

    Phönix mit Wuseline (03/12) und Mops (03/14)


    Ich bat Gott um Geduld und er gab mir Kinder...


    Du hast es nur noch nicht probiert - und darum glaubst dus nicht! Gerhard Schöne


    Wenn dich dein Leben nervt, streu Glitzer drauf.


    Näherei und Tragendes - klick

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Phönix ()

  • Vpn NFP habe ich keine Ahnung, wir haben einfach Kondome genommen :) Allerdings stören sie uns nicht, sind ohne Hormone und bei dem "häufigen" Sex auch noch günstig zu haben :D

  • Kondom oder Diaphragma.


    Mit NFP wertest du während der Stillzeit eigentlich nur den Schleim aus. Sobald fruchtbarer Schleim vorhanden ist, ist es sinnvoll zu verhüten. Allerdings kann es wochenlang ordentlich schleimen, bis es tatsächlich zum ersten ES kommt, was etwas nervig ist.

    Mirjam mit Clown (2006) und Spaßvogel (2008) und Quatschkopf (2010)

  • Wir verhüten mit Kondomen, auch wenn's mein Partner nicht so gerne mag. Es gibt ja durchaus auch ein paar befriedigende Möglichkeiten, ohne Penetration. Die werden halt im Moment vermehrt praktiziert.
    Hormone will ich keine einwerfen, hab ich lang genug gemacht und sobald sich der Zyklus wieder einstellt mach ich wieder NFP. Mit dem Gedanken an eine Spirale oder etwas ähnliches konnte ich mich noch nie anfreunden. Ich will keinen Fremdkörper in meiner Gebärmutter haben.

  • ich hab da ehrlich gesagt noch gar nicht drüber nachgedacht #schäm
    mein mann redet jetzt auf einmal von einem zweiten #kreischen - und wenn das wirklich so werden sollte, dann müsste es schon ziemlich knapp hinten dran kommen - ich bin ja nicht mehr die jüngste #pfeif


    wenn nicht, dann werden wir wohl mit kondomen verhüten und dann später eine spirale setzen lassen. glaub ich. aber im moment bin ich nicht so entscheidungsfreudig ...

    lg tami



    I am not weird. I'm special edition :D


  • Ganz schlicht: Kondome.
    Auf Schleimauswertung hatte ich keine Lust und habe erst wieder mit nfp angefangen, als ich wieder meine Mens hatte. Das war bei mir aber trotz Vollstillens jeweils bereits nach 4-5 Monten schon wieder der Fall.

  • Nach dem ersten Kondome, nach dem zweiten gar nicht #pfeif . Wir hatten uns ja so ein wenig drauf verlasen, dass wir bis jetzt immer ein paar Monate ueben mussten um schwanger zu werden und es beim zweiten Mal erst geklappt hat als das Stillen weniger wurde. Nun haben wir dann trotz Stilljunkie nur 18 Monate abstand #banane

  • Danke für all die Antworten.


    Kondome waren mit meinem Ex immer kein Problem, aber mein Partner jetzt mag die überhaupt nicht, und ich weiss, dass ich es nicht hinkriegen werde, mich durchzusetzen.
    Meine jetzige Sws ist entstanden bei dem einzigen Mal, bei dem wir mit (halbherzigem) zurückziehen eigentlich noch einen Monat oder 2 warten wollten #pfeif (war eine schwierige Lebenssituation) - also ist darauf kein Verlass.
    Nachdem, was ich jetzt so von Euch gelesen habe, werd ich mich mal mit NFP in der Stillzeit auseinandersetzen, und dann wahrscheinlich ne Kombi machen aus NFP, Gefühl und nette andere Praktiken... und Vertrauen darauf, dass das Leben so kommt wie es kommen darf und okay ist. Und am Ende wäre es wohl auch nicht so tragisch, wenn bald ein zweites kommen würde, ich nehm es mit Handkuss. Andererseits ist ein bisschen Auszeit zwischendrin schon ganz gut...


    mira76 und andere, die Erfahrungen mit Diaphragma haben: wie ist das? frau braucht ja zusätzlich ein spermizid, oder? Wie geht es Eurer Scheidenflora damit???


    Gruß

  • Ich fand Diaphragma echt ok und habe das Spermizid gut vertragen. Es gibt auch unterschiedliche, die wohl unterschiedlich verträglich sind für unterschiedliche Frauen. Ich scheine aber generell eine gute Scheidenflora zu haben.


    Diaphragma haben wir aber trotzdem wieder aufgehört, weil mein Mann an den Rand gestoßen ist und das doof fand. Beim Nachlesen habe ich dann herausgefunden, dass es manchen Mann-Frau-Kombinationen so geht, aber es scheint nicht die Regel zu sein.
    Die meisten Infos drüber habe ich übrigens im NFP-Forum gefunden, vielleicht lohnt es sich auch für dich, da mal reinzuschauen: http://www.nfp-forum.de/

    Mirjam mit Clown (2006) und Spaßvogel (2008) und Quatschkopf (2010)

  • Wir haben ein Diaphragma genutzt +Contragel grün. Dann haben wir uns wieder an NFP gewagt, aber da mein Zyklus wegen Stillen noch extrem unregelmäßig ist und ich nur schwer auswerten kann unter diesen Bedingungen, bin ich schwanger geworden. Aber wir waren auch etwas unvorsichtig. Dann leider FG, aber das tut ja hier nix zur Sache...


    Kondome gehen hier auch nicht, die tun mir weh.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von safira ()

  • Wir benutzen Kondome und demnächst werde ich mir eine Gynefix legen lassen. Habe vor der Schwangerschaft ewig lange die Pille genommen und einfach keine Lust mehr auf Hormone.

    Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu #blume

  • Lexa : was ist eine gynefix???


    ich werd mir die Diaphragma sache auch mal näher betrachten.

  • ich habe mir zur nachsorge untersuchung die mirena spirale einlegen lassen, das ging schmerzfrei da der muttermund noch weich war.
    ist aber eben eine längerfristige verhütung

  • Lexa : was ist eine gynefix???


    Ich hab gerade mal gegoogelt, das scheint wohl eine Weiterentwicklung der normalen Spirale zu sein. Ist aber auch eher für Langzeitverhütung gedacht: http://www.verhueten-gynefix.de/


    @
    ich werd mir die Diaphragma sache auch mal näher betrachten.


    Jap, das werde ich auch tun. Scheint mir die beste Alternative zu Kondomen zu sein...