Ultmiatives Mittel gegen Warzen gesucht

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Schon seit einigen Jahren habe ich am rechten Mittelfinger eine mittelgroße Warze die mir total auf den Keks geht: Vereisen, Warzentinktur, Teebaumöl...., alles, was ich bisher versucht habe, ging spurlos an der Warze vorbei. Habt Ihr irgendeinen ultimativen Tipp gegen Warzen? ich würde mich sehr freuen!

    Holly

  • Hast du es schonmal mit Thuja probiert?

    Thuja Oligoplex Tinktur - die wird auf die Warze draufgemacht, außerdem nimmt man die Tropfen in Wasser ein. Die Kinderärztin hat außerdem noch Thuja C30 Globuli gegeben.

    Ich hab damit alle meine Warzen (die ich mehr als 10 Jahre hatte) wegbekommen - die Dellwarze von Söhnchen behandeln wir noch, da kann ich dann berichten.

    Ich hab heute wieder nah am Kühlschrank gebaut…

  • Ich bin meinen lästigen Dornwarzen am Fuss vor ein paar Wochen endlich erfolgreich mit Guttaplast (Salicylsäure) zu Leibe gerückt, nachdem ich jetzt 1,5 Jahre erfolglos mit Vereisen und Homöopathie experimentiert habe.
    Jetzt bin ich die blöden Dinger endlich los und bis jetzt scheinen sie *toi toi toi* auch nicht mehr nachzuwachsen.
    Beim nächsten Mal papp ich gleich so ein Pflaster drauf und fertig. #pfeif

  • Bei uns hat jetzt die Warzentinktur aus der Apotheke geholfen. Ich hatte aber früher mal ein Warze im Teenageralter, die war unverwüstlich. Geholfen hat letztendlich, dass ich ihr jeden Morgen nachdem ich meine Morgenspucke draufgeschmiert hab, erklärt hab, dass ich sie nicht mag und sie weg gehen soll. Hat funktioniert #zaehne

  • Hallo,
    nachdem ich alles vom Arzt verschriebene durch habe schwöre ich jetzt auf Schöllkraut.
    Man soll es immer bei abnehmenden Mond auftragen. Habe es bis jetzt 2x bei abnehmenden Mond gemacht und mach es auch jetzt, bei zunehmenden Mond und ich muss sagen, es wird besser

    Einmal editiert, zuletzt von Meinbaby2011 (31. Juli 2012 um 19:45)

  • meine freundin schwört ja auf besprechen lassen

    Meine Mama auch, das soll man wohl bei Vollmond machen. Ich selbst wollte es auch machen, bin bis jetzt aber noch nicht dazu gekommen ;)

  • ich hab mir ne warze auf der stirn mal weggequatscht. hat ca. 3 wochen gedauert.
    aber nach einigen jahren kam sie wieder.
    da hab ich mir einen höllenstein in der apotheke gekauft und sie damit weggeätzt. klappte prima, tat aber bissel weh und sah einige tage unschön aus mit dem schwarzen fleck auf der stirn.

    seitdem ist ruhe, bis auf das einzelne haar, was an dieser stelle mitten aus meiner stirn wächst! #kreischen zum glück ist das ganz dünn und hell und ich zupf es immer mal ab.

    liebe grüße
    betty

    ja, ich weiß, dass das ganz schlechter stil ist, wenn man alles klein schreibt. na und? heul doch! :D
    das forum frisst mir grad zuviel zeit, deshalb bin ich eher sporadisch da.

    ich hab jetzt ein kleines gemuetliches notebook mit ner englischen tastatur. umlaute und sonderzeichen sind also luxus.

  • bismutum stibium von wala - ist ne creme hilft bei hauterkrankungen und auch gegen warzen..

    finde die beiträge heir sehr interessant. war beim hautarzt wegen einer warze. und er meinte es sei ungewöhnlich für erwachsene, normal wird man im kinderalter immun. ich hatte nie warzen, also bin ich auch nicht immun. seine behandlung half (verumal tinktur ätzt weg) aber warze kam wieder in stressphase. hab dann nix draufgemacht, weil ich schwanger war, dann stillte. und dann war sei von allen weg und bisher erfolgreich seit über einem jahr. vielleicht bin ich nun immun. der HA meinte, dass mit verumal ich nicht immun werde aber es geht sicher und schnell weg. bei selbstheilung bestünde ne chance auf immunität.

  • Wir haben jetzt auch so eine Warzentinktur mit Salicylsäure und Milchsäure aus der Apotheke, Clabin N , nachdem der Warze am Fuß meiner Tochter alles andere völlig egal war. Sie ist noch nicht weg und die Zeitangaben auf der Packung sind ein Witz, aber die Warze ist mittlerweile richtig klein geworden und ich habe die Hoffnung, dass wir sie bald weg haben.
    Die Viehcher können manchmal extrem lästig und hartnäckig sein.

    Verumal ist mir im Moment noch ne Nummer zu heftig, weil es Zytostatika enthält.

  • Hallol
    Hatte als Kind lange Jahre Warzen, an Händen und Füßen... es war schlimm! Ich habs auch mit allem probiert. meine mutter ist mit mir zum hautarzt, zu einer Frau die irgendnen selbst gemachtes zeug drauf getan hat (hat gut geschmeckt :-)) und geholfen hat am Ende eine alte Frau die "Besprochen" hat, da sind wir zwei oder drei mal hin und ein paar Wochen später war der jehrelange graus und die Hänselei in der Schule vorbei. Man darf da nicht Danke sagen, das weiß ich noch, und alle haben gesagt "jetzt musst du da auch dran glauben, sonst gehts nicht" - und ich hab geglaubt wie verrückt (wie man halt als kind so glaubt) und irgendwie war ich trotzdem total überrascht. Bei meinem Partner hat sowas auch mal geholfen, da war er noch Säugling und hatte einen ganz schlimmen, lang anhaltenden Ausschlag. Also ab aufs Land und mal umhorchen ob es noch das ein oder andere Mütterchen gibt mit solchen Fähigkeiten.

    LG
    Siha

    So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn.

  • Thuja Oligoplex Tinktur

    #super #super #super JAWOHL !! Ich hab es innerlich genommen für mich (pur) 2 Fläschchen lang
    äußerlich hab ich Arkopharma Warzenstick benutzt - ist so eine Ölemischung als Roll-on.

    Liebe Grüße,
    Anja

    mit den drei Wilden
    (02/2005; 02/2010; 11/2012)


  • Beim nächsten Mal papp ich gleich so ein Pflaster drauf und fertig. #pfeif


    Bei meinem Sohn hatten wir auch alles durch und ohne irgendwelchen Erfolg.
    Dann haben wir doch noch mal die Tintur probiert, aber der neue Hautarzt empfahl uns, dazu immer Leukoplast drum zu wickeln, weil dieses Abdichten die Warze wirklich aufweicht. Tinktur plus Leuko morgens und abens und alle zwei Tage ein Händebad. Nach 3 Wochen war er alle Warzen dann los, selbst die hartnäckigen.

  • Hallo
    ich habe meine Warzenbeet an den Fußsohlen mit Bädern mit Conchae D10 von Weleda (1 msp einmal täglich) weg bekommen, hat mir meine damalige anthro Hausärztin verschrieben, ich hatte ewig dran rumgedocktert und nach 3 wochen waren sie weg...

    LG

    Lisa

  • Also als Teenie bin ich lästige Warzen mit Löwenzahnsaft beigekommen. Ich hab da jeden Tag (teilweise mehrmals) einen Löwenzahn abgerupft und hab den Saft auf die Warze geschmiert. Wird zwar braun der Saft, aber die Warzen gingen weg und kamen nie wieder...


  • Bei meinem Sohn hatten wir auch alles durch und ohne irgendwelchen Erfolg.
    Dann haben wir doch noch mal die Tintur probiert, aber der neue Hautarzt empfahl uns, dazu immer Leukoplast drum zu wickeln, weil dieses Abdichten die Warze wirklich aufweicht. Tinktur plus Leuko morgens und abens und alle zwei Tage ein Händebad. Nach 3 Wochen war er alle Warzen dann los, selbst die hartnäckigen.


    Was für eine Tinktur meinst Du denn, Kokosnuss? Meine Tochter ist auch sehr geplagt, es werden grad immer mehr Warzen, die Arme.

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Hallo,

    meine Kleine hat aktuell stark mit Mollusken Warzen an den Beinen zu kämpfen. Ich versuche es jetzt mit Bismutum Stibium. Scheint auch prinzipiell zu wirken, d.h. die Warzen werden irgendwie schon kleiner/flacher. Dauert aber sicherlich noch und ich bin nicht sicher ob sie wirklich komplett weggehen. Bedingt durch unsere aktuellen Lebensumstände (wir sind voll im Umzug) kann ich das noch nicht so durchziehen wie geplant.
    Interessanterweise ist ihre Dornwarze am Fuß duch die Silbercreme von Bioturm innerhalb von 3 TAGEN komplett abgeheilt, einfach so, in atemberaubender Geschwindigkeit..
    Leider hatte die Creme bei den Dellwarzen nicht den gleichen Effekt. Ist ja aber auch ein anderer Erreger. (aber gehofft hatte ich schon, dass es da auch wirkt.

    Alles Gute fürs Rumexperimentieren
    lg, karlchen

  • Also als Teenie bin ich lästige Warzen mit Löwenzahnsaft beigekommen. Ich hab da jeden Tag (teilweise mehrmals) einen Löwenzahn abgerupft und hab den Saft auf die Warze geschmiert. Wird zwar braun der Saft, aber die Warzen gingen weg und kamen nie wieder...

    genau. löwenzahnmilch oder auch der schon genannte saft vom schöllkraut (wächst fast überall).

    was außerdem bei einem freund von mir geholfen hat: schnecke (!). er hat sich abends im garten immer mal ne nacktschnecke geschnappt und kurz mit der unterseite auf die warze geditscht. lecker, ne? hat geholfen. :)
    anne