welche weiterführende Schule? Gymnasium/Realschule

  • Ich finde das mit dem Ruf eh immer so eine Sache. Es spielen so viele Faktoren mit rein, wie es wird. Wunsche deiner Tochter, dass sie dort eine gute Zeit hat.

    Liebe Grüße,


    Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).

  • Hier hat sich Kind bewußt für die näher gelegene Schule entschieden. Der Ruf war früher mittelmäßig bis mies (Gewalt, Durchmischung der Klassen, Lehrer, alles Mist), aber die ehemalige Schulleiterin hat da imho wirklich gute Arbeit geleistet..

    Das weiter gelegene Gym von allen als ganz toll gepriesen.

    Fazit - Kind ist zufrieden. Die Lehrer waren bis auf wenige Ausnahmen alle gut bis toll (und die eine untragbare Lehrerin war schnell weg, dank zügigem Eingreifen des Elternbeirats), die Klasse hält gut zusammen. Kind ist eher speziell und von der Sorte gibt es da noch ein paar, aber sie haben alle ihre Nischen gefunden und kommen gut klar. Das ist im nachhinein mehr, als ich erwartet hätte, mir hat diese Schulentscheidung ziemlich Bauchweh bereitet, weil Kind halt nicht einfach ist...

    Aus dem Gym mit dem besseren Ruf hab ich jetzt durch die Freundinnen so viel erzählt bekommen, dass ich heilfroh bin, dass Kind nicht dorthin geht. Da sind die Klassen zwar homogener und durch die Ausrichtung der Mädchenanteil höher, aber es wird gemobbt, was das Zeug hält und gezickt ohne Ende. Wer nicht mit dem Strom schwimmt, ist eh raus. Aber Hauptsache, der Ruf ist toll #augen.

    Es muß also echt nichts heißen, ich drück Euch die Daumen.

    LG H. mit J.K. (14,5) und S.E. (9)

  • ich würde auchnnix auf den sogenannten Ruf geben. Einernmeiner Freundinnen ist da ganz ordentlivh auf die Nase gefallen. Da ist es zwar die GS aber es ändert nix.

    Es steht und fällt mit den Lehrern die das Kind bekommt.


    Unsere GS hat auch keinen guten Ruf und nehme ich jetzt mal die Klasse aus, in der Krabbi gerad ist (die Lehrerin ist einfach furchtbar), dann kann ich nur sagen, die Schule ist okay. Ja, es hakt noch an vielen Ecken und Kanten aber in den letzten 4 Jahren haben sie enorm weiter daran gearbeitet udnntun es immer noch.

    Klar, es gibt immer bessere aber die Schule meiner Freundin mag ich nicht geschenkt haben.


    In unserem Umfeld hat man auch versucht unsere Wahl schlecht zu machen. Angeblich gäbe es da ein Drogenproblem usw.

    Als ich dann nur gesagt habe, dass es Drogen wohl immer irgendwie an jeder Oberschule gibt in dem ein oder anderen Zusammenhang, wurde das als völlig abwegig bezeichnet. An "ihrer Schule nicht. Und als dann noch eine Mutter anfing auch gegen diese Schule zu reden obwohl sie noch nie dort war und auch keine Verbindungen hatte, hab ich nur innerlich mit den Augen gerollt und gedacht, lass sie reden.


    Ich halte ja Cybermobbing in den höheren Klassen für viel gefährlicher und schädigender und der Direktor unsere Wunschschule hat genau das auch angesprochen und die tun auch viel dafür bzw. dagegen.

  • Das mit dem Ruf ist so ne Sache, es braucht in beide Richtungen ein paar viele Jahre bis ein Ruf der schlecht war wieder gut wird auch wenn die Arbeit dort mittlerweile besser bis gut läuft und umgekehrt eben genauso. Eine Einrichtung die immer einen super Ruf hatte und dann aber durch z.B. Leitungswechsel schlechter wird, wird trotzdem noch lange den guten Ruf behalten.

  • Irgendwo habe ich mal gelesen (keine Ahnung wie das festgestellt wurde?!?) dass "der Ruf" den Stand der Schule vor 10 Jahren wieder spiegelt. Also nicht den momentanen "Ist-Zustand" sondern wie es vor 10 Jahren war. Ein aktuelles Bild ist wohl sehr schwer zu bekommen.

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • Irgendwo habe ich mal gelesen (keine Ahnung wie das festgestellt wurde?!?) dass "der Ruf" den Stand der Schule vor 10 Jahren wieder spiegelt. Also nicht den momentanen "Ist-Zustand" sondern wie es vor 10 Jahren war. Ein aktuelles Bild ist wohl sehr schwer zu bekommen.

    Wichtiger als "den Ruf" fände ich: was ist Euer Eindruck als Eltern von der Schule? Welchen Eindruck hattet Ihr bei den Infoveranstaltungen und offenen Schulveranstaltungen? Gefällt Euch der Umgang miteinander? Gefällt Euch die Ausrichtung? Ist das was für Deine Tochter?

    Keine Toleranz gegenüber Intoleranz!

  • Irgendwo habe ich mal gelesen (keine Ahnung wie das festgestellt wurde?!?) dass "der Ruf" den Stand der Schule vor 10 Jahren wieder spiegelt. Also nicht den momentanen "Ist-Zustand" sondern wie es vor 10 Jahren war. Ein aktuelles Bild ist wohl sehr schwer zu bekommen.

    Wichtiger als "den Ruf" fände ich: was ist Euer Eindruck als Eltern von der Schule? Welchen Eindruck hattet Ihr bei den Infoveranstaltungen und offenen Schulveranstaltungen? Gefällt Euch der Umgang miteinander? Gefällt Euch die Ausrichtung? Ist das was für Deine Tochter?

    Wir waren gestern zum Kennenlerntag an der Schule und waren trotz der niedrigen Erwartungen nochmal enttäuscht. Unter den Familien war keine einzige, die ich spontan als sympathisch oder passenden Umgang empfunden habe. Die Lehrer wirkten in keiner Weise engagiert oder leidenschaftlich. Ich habe aber auch nichts von der Klassenlehrerin mitbekommen, offensichtlich war kein Kontakt zu Eltern erwünscht. Die Art wie die Rektorin organisatorische Dinge erklärte, lässt sich nur dadurch erklären, dass sie dauernd mit unkooperativen und aggressiven Familien zu tun hat.


    Es ist nicht auszuhalten #heul


    Der Förderverein hat 40! Mitglieder. Bei 18 Klassen ein völliges Armutszeugnis #flop

    Signatur kommt, sobald ich Zeit zum Nachdenken hatte. Voraussichtlich in 2033.

  • @ emma78


    Das tut mir leid. Was du Grad erlebst, erlebe ich mal wieder in der Grundschule und es ist zum verzweifeln. Ich wünsche he euch, dass die KL "anders drauf" ist. Hier war es GsDso, das Krötis Lehrer viel freundlicher und entspannter war als es an der Schule wohl insgesamt vom Kollegium war.



    An Krötis Gymnasium ist das scheinbar anders, zumindest haben wir das bisher so erlebt. Unser Kennenlerntag war besser. Der Rektor offener, da scheint Elternarbeit willkommen und ich bekomme Infos und so frühzeitig, dass ich nur erstaunt geschaut habe.


    Die Grundstimmung insgesamt war sher positiv. Klassenlehrer haben wir auch nicht kennengelernt, weil es nur zu 99% feststeht. Lediglich die KL der bilingualen Schule haben wir kurz gesehen und die stehen wohl fest, weil die noch vor den Herbstferien eine erlebnispädagogische Klassenreise zum Zusammenfinden machen.

    Was bin ich froh, dass der Kelch an uns vorüber gegangen ist. Mal eben 300€ direkt zum Schulhahresanfang ist kein Pappenstiel.