Gibt es etwas, was Ihr an Euern Kindern gar nicht mögt *slp*

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Gerade hat es mein Sohn wieder getan: getrunken. Ich hasse es, wenn er das in meiner Gegenwart tut. Ganz ehrlich. Das Geräusch macht mich wahnsinnig #haare
    Warum? Weil er net wie jeder andere Mensch sein trinken ganz normal in kleinen Schlucken zu sich nehmen kann. NEEEEEEIN! Egal in welcher Darreichungsform ich es ihm anbiete, Trinken wird immer "geschlungen".
    Mal kurz was trinken geht net. Da wird der halbe Liter trinken auf Ex abgepumpt und zwar innerhalb von Sekunden.
    Das Geht Gulp Gulg Gulp Luftholen Gulp Gulg Gulp Luftholen Gulp Gulg Gulp Luftholen Gulp Gulg Gulp Luftholen weg. Ein halber Liter einfach so.


    Ich HASSE es, wenn er das tut. Und er schaut mich schon immer vollkommen verständnislos an, wenn ich sag: trink langsamer!
    Es ist ja nicht so, dass er nix bekommen würde und kurz vorm Verdursten wäre. Nöööööööö. Das macht er immer so. Und wennn ich ihm wieder was gebe- und wenn es in fünf Minuten ist- das wird wieder abgepumpt
    #kreischen #kreischen #kreischen #kreischen

  • *lol* ich kenne ja eher eltern, die regen sich darüber auf, dass die kinder zu wenig und immer nur minischlücke trinken. die würden vor freude in die luft springen, wenn deren kind so trinken würde.


    lg quark


    ps: ich könnte jetzt auch über meine kinder lästern #schäm , aber mach das lieber nur offline #pfeif , das reicht

  • Da noch kein eigenes Kind da.. kann ich nur von meinen Eltern berichten.


    Ich hab mich als Kind STAENDIG und UEBERALL im Spiegel angeguckt. Egal ob es Fensterscheiben, Bilder oder richtige Spiegel wahren. Dann habe ich eine Zeitlang beim essen die Zunge so komisch rausgesteckt und mittlerweile wackel/zitter ich immer und überall mit meinem Bein - das treibt meine Eltern immer noch und immer wieder in den Wahnsinn.


    Das Wort "hass" benutzen sie aber nicht. Es neervt, ich weiss es und habe das bei dem Spiegel dann auch aus trotz oft weiter gemacht.



    Ich bekomme selber zu viel bei essgeräuschen anderer Menschen, von dacher versuche ich da auch drauf zu achten. Ich finde es aber extrem schwer das anzusprechen muss ich sagen. Bei Kindern ist das aber irgendwie noch was anderes.



    Kann es sein das dein Sohn nicht atmet wenn er trinkt? Das hab ich mal ausprobiert und dann auch imemr so riesen Schlücke genommen und ganz komische geräusche gemacht. Ich kann mir vorstellen dasss das was ist was man unterbewusst realisieren und lernen muss.

    Liebe Grüße #sonne


    "I travel a lot; I hate having my life disrupted by routine." (C.S)

  • Ich habe heute durch Zufall die Diagnose: Misophonie kennengelernt. Kannst mal googeln... Demnach müsste es nicht zwingend an deinem Sohn liegen, wenn dich das aufregt.

    LG Miriam mit 2 Jungs (2004 und 2006)

  • Ich weiß ja auch net, warum mich das so nervt.
    Aber er macht das halt echt soooo oft. Beim frühstück, es gibt Kaba. Die Tasse wird ohne absetzen auf ex getrunken. egal wie groß. sein normales trinken, egal ob aus flasche oder becher..... und dieses saug gulb saug gulb saug gulb macht mich echt langsam fuchsig. hass ist wahrscheinlich wirklich das falsche wort, aber mich nervt das sooooo sehr..... (und hinterher beschwert er sich dann noch, dass er Bauchweh hat #stirn wundert mich nicht. würde ich auch bekommen #augen )


    Misophonie war mir bisher unbekannt..... ich will jetzt aber mal nicht davon ausgehen, dass ich eine neurologische Störung habe. vielleicht bin ich gerade in einem sehr anfälligen.... hormonstatus und hab einfach eine dünne haut oder so.


    ich hoffe ja, dass es irgendwann besser wird und er nicht Germanys next kampftrinker wird *seufz* würde es einen schnelltrinkwettbewerb geben, er hätte auf alle fälle tolle Chancen auf den ersten platz

  • mich hat es auch tierisch genervt, meiner musste aber oft danach auch brechen weils zu schnell ging.


    Lösung war: Strohhalm! #nägel seit 2 Jahren trink er immer wieder aus einem Strohhalm und inzwischen kann er auch ganz normal trinken.

  • Ich hab mich als Kind STAENDIG und UEBERALL im Spiegel angeguckt. Egal ob es Fensterscheiben, Bilder oder richtige Spiegel wahren. [...] und mittlerweile wackel/zitter ich immer und überall mit meinem Bein


    Haha, das mach ich heut' noch. Schlimm wenn direkt hinter meinem Gesprächspartner eine spiegelnde Fläche ist, ich glaub einige wundern sich da schon sehr warum ich an ihrem Kopf vorbeirede. #schäm
    Das Beinzittern stört scheinbar nur, wenn man direkt neben mir auf ner Bank sitzt oder so, aber das ist sogar noch schwerer abzustellen.
    Mein kleiner Nate ist ja noch ganz winzig und rundherum zauberhaft, da gibt es kaum etwas worüber man sich ärgern könnte ... allerdings graut mir schon immer ein wenig davor, wenn ich schon höre, dass er die Windel wieder mit Hochdruck befüllt, nicht jedes Mal kann die seine stinkenden Geschenke an mich auch halten. ^^

  • Das Kind schnaubt äußerst ungern seine Nase, wenn es verschnupft ist. Stattdessen zieht es hoch, bei Bedarf auch alle 20 Sekunden. Das macht mich wahnsinnig. #kreischen Immerhin hat sie mit sechs oder sieben Jahren überhaupt erstmal gelernt, wie man ausschnaubt. Ansonsten ist sie das tollste Kind der Welt.

    "Stay afraid, but do it anyway. What’s important is the action. You don’t have to wait to be confident. Just do it and eventually the confidence will follow." Carrie Fisher

    LG Matilda mit Tochter (08/2004) und Sohn (09/2015)

  • Koritsi hört nicht richtig zu und hat ein Gedächtnis wie ein Sieb.


    Ich kündige mich schon lange korrekt an. "Komm mal bitte her und sieh mich an, ich hab was Wichtiges." Ich lasse sie es wiederholen. Ueber den Tag verteilt lasse ich es sie mehrmals wiederholen. Am nächsten Morgen nochmal. 10 Minuten später in der Schule hat sie es vergessen. Dass sie überhaupt was sagen sollte oder inhaltlich. Ueber Tage. Es macht mich wahnsinnig.


    Sie vergisst auch ständig Sachen überall. Schulranzen regelmässig, in Schule oder Hort. Kürzlich den Ranzen in der Schule, gleich im Anschluss nach dem Sportkurs den Turnbeutel (mit teuren Markensportkleidern, Geburtstagsgeschenk) und die ganz neue Regenjacke. Beides am nächsten Morgen bereits verschwunden und natürlich nicht wieder aufgetaucht. Sie kam einfach ohne nichts nach Hause und es fiel ihr überhaupt nichts auf.


    Ich versteh das nicht. Sie HAT ein ausserordentlich gutes Gedächtnis. Sieht eine Serie und kann Tage später ganze Passagen auf Hochdeutsch zitieren. Hört an einem Nachmittag 4 x ein Lied und singt es eine Woche später melodisch und textlich praktisch perfekt.


    Bin gespannt, ob die Lehrerin beim Gespräch was dazu sagt. Sie vergisst auch ständig, mir Sachen aus der Schule zu sagen, auch wenn ich sie daran erinnere, dass sie drauf achten soll.

  • Kortisi, ich bin genauso. Ich kann dir immer noch die ersten beiden Abstätze de bello Gallico runterbeten. Auf Latein UND auf deutsch!


    Meine Große steht auf HelloKitty! Reicht das? Also ich meine, sie findet HelloKitty einfach nur wahnsinnig geilomatischkrasskonkretsuperdupergigantomanisch toll. #kreischen
    Und steckt damit ihre Schwester an. #kreischen


    Zurzeit ist Cars mindestens genauso beliebt. #yoga
    Ich bin mittlerweile nicht mehr vom pädagogischen Mehrwert eines Kindergartens überzeugt.

    Ich hänge mich erst auf, wenn alle Stricke reißen!

    Einmal editiert, zuletzt von Njnia ()

  • So, wie der im Ausgangspost beschriebene Junge, trinkt Hasi auch sehr oft. Mausi schafft es dafür sich das Getränk so komprimiert durch die Zähne zu ziehen, daß die Verwirbelungen, die dabei entstehen, vor dem Mund am Glas so ein ganz bestimmtes Geräusch verursachen. Das macht mich irre! Sie hechelt danach dann auch immer noch völlig atemlos ne Runde rum.


    Außerdem habe ich Fransen am Mund von der gefühlt sekündlichen Bitte "bitte GEHEN!" Wir haben nämlich Holzfußboden und die Bollerei beim durch die Bude springen erzeugt einen gewaltigen Lärmpegel...

    Liebe Grüße
    #herz Ebun (F84.5G) mit Mausi (*04), Hasi (*06, F84.5G) und Knödel (*08, F90.0G)



    Kinder wollen nicht wie Fässer gefüllt, sondern wie Lichter entzündet werden.

  • Eigentlich nur eine Sache: Wenn sie nachts nicht mehr einschlafen kann und eineinhalb Stunden im Bett rumwühlt. Und mich streichelt. Was kitzelt. Und mir ihren Fuss in den Rücken rammt. Was mit Sicherheit keine böse Absicht ist. Und überhaupt an mir dran zu kleben, egal wohin ich mich schon rolle.
    Da könnte ich.... Ich habe echt schon angedroht, ins Kinderzimmer auszuziehen und ihr das Doppelbett zu schenken.

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • Genau dasselbe Problem mit dem Trinkgeräusch habe ich auch - bei meinem Mann! Da krieg ich richtig schlechte Laune. Und wenn mein großer Sohn schmatzt - Essgeräusche sind einfach furchtbar! #kreischen Darüber habe ich sogar vor Jahren schon einmal mit einem Therapeuten gesprochen, weil ich mir damit selbst auf den Wecker gehe. Er gab mir den Rat diese Geräusche positiv zu besetzen, also dabei an irgendetwas Leckeres zu denken... Ist mir nicht gelungen.


    Ach, und die ewige Bummelei meiner Tochter kann mich auch regelmäßig zur Weißglut treiben.


    Ich bin mal gespannt, was mein Jüngster mir so zu bieten hat. #yoga

    Katrin (1977), Marie (2002), Jakob (2005) und David (2013)

  • Haha, das mach ich heut' noch. Schlimm wenn direkt hinter meinem Gesprächspartner eine spiegelnde Fläche ist, ich glaub einige wundern sich da schon sehr warum ich an ihrem Kopf vorbeirede. #schäm
    Das Beinzittern stört scheinbar nur, wenn man direkt neben mir auf ner Bank sitzt oder so, aber das ist sogar noch schwerer abzustellen.
    Mein kleiner Nate ist ja noch ganz winzig und rundherum zauberhaft, da gibt es kaum etwas worüber man sich ärgern könnte ... allerdings graut mir schon immer ein wenig davor, wenn ich schon höre, dass er die Windel wieder mit Hochdruck befüllt, nicht jedes Mal kann die seine stinkenden Geschenke an mich auch halten. ^^


    Witzig, ich war und BIN auch so. Als Kind wurde ich "Spiegelaffe" genannt. Noch nie hatte das was mit Eitelkeit zu tun. Ich SUCHE... keine Ahnung nach was ^^. Auf dem Beifahrersitz - ganz schlimm. Immer wieder klapp ich die Sonnenblende runter - und GLOTZE. Da gibts bestimmt auch irgendnen medizinischen Begriff dafür. Narzismus ist es jedenfalls nicht.

    Liebe Grüße!


    Trau Dich!
    Nutze die Talente, die Du hast. Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.
    - Henry van Dyke -

  • Meine Güte Miriam, vielen Dank!!! Es gibt einen Namen für das, was ich habe, danke! Ich kriege echt ne Hasskappe bei den einspeichelnden Kau- und Essgeräuschen meines Mannes oder wenn andere Leute so penetrante wiederkehrende Nervgeräusche (Schlürfen, überdeutliches Räuspern, lautes Glucksen und Schlucken) produzieren. Ich würde zwar auch nicht von mir behaupten wollen, ich hätte eine neurologische Störung, aber es würde bei mir zum Tinnitus passen. Das habe ich nämlich schon, seit ich Kind bin und schon öfter gelesen, dass Tinnitus auch eine Überempfindlichkeit gegen bestimmte Geräusche hervorrufen kann. Und dabei nervt mich mein gemecker selbst, ich kann es nicht erklären, warum mich das so stört... #motz
    Am Kind nervt mich noch nix so derbe, ein bisschen Bummelei, an mir rumhopsen schon, aber nix Wildes ;)

  • Grade die Lautstärke... hier blöken mich in Konkurrenz-Gehabe zwischen ihnen meine beiden Jungs manchmal regelrecht nieder und da kann ich noch 100.o00 mal sagen, dass keiner Schreien muss, damit
    er sich mitteilen kann...Und dann war ich just das erste mal seit laaaaaaanger Zeit ohne die beiden wech und nu finde ich das noch schlimmer #kreischen , wenn sie das beidseitig machen- also pro Ohr #kreischen gefühlter Presslufthammer #haare
    Grade der Kleine schafft es manchmal Null nur nen bissi die Dezibelzahl für ein Weilchen zu reduzieren #weissnicht


    Sonst halt noch das "Geläpper" mit A-Schorle, Cola, wenn es mal gibt und Co- es fliegt irgendwie IMMER egal bei welchem Essen/Tageszeit irgendwas flüssiges um und verteilt sich und ich bin überhaupt gar nicht der total-Sauber-Penibeltyp, aber da haut´s mir echt leider oft den Zapfen durch und ich schimpf so wütend rum- ist auch ganz doof von mir, aber ich hasse dat einfach so echt #schäm ;(


    Na- sie werden auch grösser werden und dann hoffentlich weniger "grobmotorisch dappig bei Getränken" #hammer


    Sonst sind se beide jeder wie er ist einfach toll #herzen #love


    Grüsse Schneefrau

    Mit drei Schneejungs 2007, 2009 & 2014 #love

  • Schönbauch... Ja, also ich bekenne mich da auch gleich zur Misophonie. Das Wort neurologische Störung regt mich da aber auch nicht weiter auf, das ist ein ziemlicher allgemeiner Begriff. Offensichtlich weiß sowieso noch niemand, woran es genau liegt und was man dagegen tun könnte.
    Aber es ist nervig- für alle. Dabei bin ich sonst gar kein intoleranter Mensch, aber manche Geräusche können mich so wütend machen, das kann sich keiner vorstellen und es gibt auch fast nichts im Alltag, was mich in ähnlicher Weise schnell auf die Palme bringen könnte. Manchmal muss ich mir wirklich die Ohren zuhalten oder weggehen, weil es mich innerlich so schmerzt. Interessanterweise ist mein Mann aber genauso oder eigentlich sogar noch schlimmer. Und unsere Kinder:... auch betroffen. Die mögen es nicht, wenn der andere jeweils Cornflakes ißt. Was die Kinder betrifft, könnte das natürlich sekundär anerzogen sein, aber meine Eltern und auch Schwiegereltern haben damit keinerlei Probleme. Na ja, solange man dagegen eh nichts machen kann, ist das eigentlich eine wenig nützliche Diagnose. Aber man weiß: man ist nicht alleine.

    LG Miriam mit 2 Jungs (2004 und 2006)

    Einmal editiert, zuletzt von Miriam ()

  • Ich habe nicht alles dur hgelesen und nur misophonie gehört
    - das habe ich nicht, aber mein Mann.
    Der wird wahnsi nig wenn er irgendjemanden kauen hört. Also im kino einen film schauen, bringt ihn auf die palme. Weil menschen da halt popcorn essen. Vor ihm, hinter ihm...
    Daheim geht es aber. Abends schaue ich halt schon auf rücksicht. Wenn wir zusammen essen muss er das abkönnen, aber ich esse halt selten chips oder irgendwas, wenn wir gemeinsam fernseh schauen. Einfach weil ich weiss, das er es hasst.


    Ich selbst hasse es nur wenn mein kind sich den finger in die pobacke steckt, den rauszieht und dran schnuppert und begeistert ruft: oh rieeech mal.
    Und wirklich richtig hassen, das gefühl habe ich wenn er mir was unter die nase hält mit der bitte zu riechen, ohne das ich weiss warum (eben weil da meist was vorangegangen ist. An den fingern meines kindes rieche ich freiwillig nicht mehr. Auch alles andere ist mit vorsicht zu geniessen. Da schicke ich dann eher zum händewaschen.).
    Ich denke aber das liegt noch in einem normalen verhaltensspektrum bei mir? *schmunzel*

    Nichts ist so gewöhnlich, wie der wunsch außergewöhnlich zu sein (Shakespeare)